Profile cover photo
Profile photo
Christian Rösemeier (rösemeier.)
10 followers
10 followers
About
Communities and Collections
Posts

Post has attachment
Wir brauchen Unterstützung und suchen ab sofort:

- BlowerDoor Messtechniker und
- Energieberater

Wenn Sie diese Herausfordrung suchen, senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.
Bitte schicken Sie diese an info@roesemeier.com

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Liebe Kunden und Partner von rösemeier.,

wir zeigen Ihnen unser neues Gesicht: jung, frisch, modern. Unverändert bleibt unser Anspruch, Ihnen ein immer zuverlässiger und leistungsbereiter Partner zu sein. Ab November 2016 sehen Sie uns in einem neuen Erscheinungsbild.
Dieser Schritt ist Teil unserer Entwicklung, in der wir an Erfahrung und Größe gewachsen sind. Gemeinsam mit Ihnen freuen wir uns auch weiterhin auf eine gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Alle Informationen rund um rösemeier. finden sie auf unserer neuen Website www.roesemeier.com oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Sie erreichen uns unter info@roesemeier.com oder 05152 6901240.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Herzliche Grüße
aus Hessisch Oldendorf
Add a comment...

Post has attachment
Welcome Home!
Nach 40 Stunden Rückreise bin ich wieder gut in Deutschland angekommen: Dieses Mal ging es von Wellington über Sydney, Dubai und London zurück nach Hannover. Ein bisschen kurios: Durch die verschiedenen Zeitzonen hatte ich in Dubai einen Aufenthalt von 22 Stunden. :)
Für mich geht es jetzt erst einmal nach Hause zu meiner Familie und anschließend ins Bett. In Neuseeland ist es schließlich gleich schon nach Mitternacht… :)
PhotoPhotoPhoto
Blower Door Test Neuseeland
3 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Neuseeland-Tagebuch Tag 2: 

Mein letzter Arbeitstag begann mit einem sehr leckeren Frühstück, bevor es heute Morgen mit einer der Auftraggeberinnen, Nicole Taylor, von New Plymouth nach Opunak ging. Das liegt ca. 2,5 Stunden südlich von New Plymouth in der  Nähe vom Mount Taranaki, der durch Filme wie „Herr der Ringe“ oder „The Last Samurai“ bekannt wurde. Nachdem beim Frühstück noch einige Wolken die Sonne verdeckten, zeigte sie sich bei unserer Ankunft umso mehr :-)

Alles zu meinem zweiten und letzten Arbeitstag in Neuseeland gibt’s hier:
http://www.blower-door-blog.de
… und auf der Website:
http://www.blower-door-international.de
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
Blower Door Test Neuseeland
8 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
Blower Door Test Neuseeland
10 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Neuseeland-Tagebuch Tag 1: Auckland – Whangarai – New Plymouth

Wie gut, dass ich keine Flugangst habe :-) Nachdem ich am Samstag gut in Auckland bei warmen 30 °C angekommen bin, ging es gestern direkt weiter nach Whangarai, eine Stadt ca. 2 Stunden von Auckland entfernt. Den Check-In zum Flug erledigt man hier ganz einfach selbst am Automaten – hierfür gibt es nämlich kein Personal... Vor Ort (heute „kühle“ 21 °C) befand sich dann heute mein erstes der drei Neuseeland-Objekten, dass ich auch wieder begutachten und im Anschluss Problemstellen lokalisieren sollte.

Hier geht’s zu meinem ersten Arbeitstag in Neuseeland: http://www.blower-door-blog.de
… oder direkt zur Website:
http://www.blower-door-international.de
Add a comment...

Post has attachment
New Zealand, here I come!

Heute Morgen ging es für mich früh weiter nach Neuseeland. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Melbourne bin ich nun nach knapp 7 Stunden in Auckland angekommen. Nach Deutschland sind es mittlerweile 12 Stunden Zeitverschiebung, ihr dürft also gleich ins wohlverdiente Wochenende starten, während ich meinen Samstagabend genießen werde

Morgen werde ich die Möglichkeit nutzen, Auckland und seine Umgebung ein wenig kennenzulernen und berichte euch ab Montag wieder über die Projekttage.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Australien – Tagebuch Tag 4: Mein vorletzter Tag in „Tassie“

Nach einer sehr erfolgreichen Woche hier in Hobart hatte ich heute leider schon meinen letzten Arbeitstag. Nachdem ich gestern die letzten wichtigen Daten ermitteln und zusammentragen konnte, wurden wir – David Kruijver (Projektleiter für die hypoxischen Systeme, links), Geoff Flack (Area Manager, rechts) und ich (zweite von links) – von Micheal Healy (Mechanical Graduate Engineer, zweite von rechts) zu einem Abschlussmeeting in das Hauptquartier von TasNetwork in die Maria Street in Lenah Valley eingeladen. Vor Ort sind wir alle aufgenommenen Daten und Problemstellen der einzelnen Gebäude noch einmal durchgegangen und ich konnte meine ersten Lösungsansätze in einem Vorbericht vorstellen. Alle Verantwortlichen waren sehr zufrieden und ich bin es auch – vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit!
Nach einer so tollen Erfahrung habe ich nun noch ein bisschen Zeit, mir die Umgebung ein bisschen genauer anzusehen und in den Shopping Malls von Hobart nach ein paar Andenken zu stöbern. Und dann heißt es morgen: Koffer packen und ab nach Neuseeland
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
Blower Door Test in Australien
1 Photo - View album
Add a comment...

Post has attachment
Australien-Tagebuch Tag 3: 8.30 Uhr in Hobart: 28 °C und Sonnenschein

Auch heute Morgen zeigte sich Hobart von seiner schönsten Seite: Sonne pur und 28 °C – und das bereits um 8.30 Uhr. Perfektes Wetter, um den ersten Kaffee draußen zu genießen.
Nach dem ersten kleinen Sonnenbad war ich heute nur ein paar Autominuten vom Hotel, in der Creek Road, unterwegs und habe erneut ein Gebäude auf mögliche Leckagen geprüft. Dort gab es von meiner Seite aus kaum Beanstandungen, sodass ich die Gelegenheit hatte, meine Umgebung ein bisschen näher zu erkunden.
Während meiner Zeit in Australien wohne ich im Old Woolstore Apartment Hotel, direkt am Hafen von Hobart. Die Lage direkt am Wasser und der wundervolle Ausblick aus meinem Zimmer sind einfach fantastisch. Das Hotelgebäude wurde früher als Lager für die Landwirtschaft und die für Tasmanien bekannte Wolle benutzt. Bei Umbaumaßnahmen wurde das alte Gemäuer der Lagerhalle weitestgehend erhalten und nur im Innenbereich durch sichtbare Stahlträger verstärkt.
Hobart liegt im südlichen Teil Tasmaniens, am Fuß des Mount Wellington und ist mit seinen ca. 218.000 Einwohnern eine der größten und nach Sydney die zweitälteste Stadt Australiens. Auch wenn man es vielleicht nicht auf den ersten Blick vermutet, gibt es hier alles, was das Herz begehrt: Einkaufsstraßen mit großen Einkaufscentern, kleine Boutiquen, Museen, Kinos bis hin zu Pubs. Und alles ist in ca. 10 min Fußweg zu erreichen. Also ihr seht: Hier lässt es sich wirklich gut aushalten, wenn da nicht der Jetlag für schlaflose Nächte sorgen würde… ;)
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
Blower Door Test in Australien
8 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Australien-Tagebuch Tag 2: What a beautiful morning!

Wow – schaut euch diesen wunderschönen Sonnenaufgang an! Mittlerweile ist das Wetter wieder ein bisschen besser geworden und auch die Sonne lässt sich sehen :-) . Mit diesem fantastischen Blick aus meinem Hotelzimmer kann man doch nur gut in den Tag starten, oder?
Nach dem Frühstück ging es heute Morgen bei wohligen 23 °C mit Michael Healey und Geoff Flack von TasNetworks auf die andere Seite der Derwent Rivers, nach Lindisfarne. Vor Ort hatte ich die Aufgabe, in einem Serverraum vorhandene Leckagen zu orten und anschließend Lösungen zu finden, wie dieser Raum luftdicht verschlossen werden kann. So kann z. B. im Falle eines Brandes das ausströmende Löschgas nicht entweichen und die Flammen ersticken.

Mein kompletten zweiten Tag könnt ihr hier nachlesen:
http://blower-door-international.de
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
Blower Door Test in Australien
2 Photos - View album
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded