Profile cover photo
Profile photo
Amliebsten Barfuss
47 followers -
Ich gehe am liebsten Barfuss
Ich gehe am liebsten Barfuss

47 followers
About
Posts

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Mein Flugblatt: Barfuss Wandern
Warum nicht mal etwas Neues ausprobieren? Nein es ist kein Trendsport oder eine dieser Fitness Innovationen. Es ist etwas ganz Einfaches, Natürliches, Erlebnisreiches und Wohltuendes: Barfuss Wandern
Back to Nature

So sind wir heute 10.11.2012 mit 3 Frauen und 2 Männern barfuss gewandert!

Das größte Sinnesorgan des Menschen ist die Haut und ein Teil der Fußsohlen. Mit diesen kann man Dinge wie Wärme, Kälte, Unebenheiten, Strukturen, Festigkeit und Körnigkeit spüren, außerdem auch ob man genug Halt hat. Dies sind alles wichtige Informationen, welche dem Körper wichtige Signale geben. Durch das Tragen von Schuhen werden diese jedoch stark geschwächt und es kommt nur wenig an. Doch so, wie ein Parfümeur seine Nase trainiert um die vielen Düfte zu kennen, können wir auch wieder die Füße trainieren.
Hilfreich ist schon mal ein einfaches Ausprobieren auf einem Wanderweg. Schließen Sie die Augen ein Stück, und merken Sie förmlich, wie die Konzentration auf die Füße übergeht. Genießen und spüren Sie einmal, welche Signale dabei auf Sie wirken.
Aller Anfang ist schwer!
Man kennt ja das häufige Gerede: Nur mit der richtigen Technik sowie der besten Ausrüstung funktioniert das und eigentlich weiß es ohnehin jeder am besten. Doch wir sagen es mal mit hochwissenschaftlicher Gründlichkeit: Ziehen Sie einfach die Schuhe aus.
Denn bereits zu Hause bekommen wir einiges an Signalen. Jeder kennt das wohlige Gefühl einer Fußbodeheizung, man spürt, wie sich die unterschiedlichen Strukturen des Teppichs anders anfühlen als Parkett. Und eine ebensolche Vielfalt erwartet Sie im Wald, dem absolut natürlichen Umfeld. Es gibt die verschiedensten Untergründe von Wanderwegen, doch man muss nicht zwangsläufig auf ihnen bleiben. Links und rechts ist es für die Füße noch viel interessanter. Gras, Tannennadeln, Laub, Moos uvm. bieten den Füßen ein Fest für die Sinne.
Dennoch ist es am Anfang etwas Neues für die Füße, die Jahrelang in Schuhen gesteckt haben. Fangen Sie daher mit kleinen Runden an und nehmen Sie auch ein paar Schuhe mit. Besser noch, machen Sie eine schöne Tour und ziehen an schönen Stellen die Schuhe aus. Aber aufgepasst beim wieder Anziehen: kleine Steinchen oder Dreck im Schuh können reiben und man holt sich Blasen. Also die Füße etwas säubern, Strümpfe und dann Schuhe anziehen.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded