Profile cover photo
Profile photo
Das Frl. Grete Meier
123 followers
123 followers
About
Posts

Post has attachment
"Nichtmal ein Kuss, Lieschen ...",empörte sich das Fräulein Grete Meier. "Noch nichtmal im Ansatz und das wo ich doch extra ..." Den Rest verschluckte die Gete lieber. Nee, nee, das wollte sie dann doch nicht dem Lieschen erzählen. Jetzt zumindest nicht. Vielleicht später mal. 
"Mensch Grete, was haste denn erwartet?" Lieschen schüttelte den Kopf. "Dass der über dich herfällt?"
Add a comment...

Post has attachment
"Also beim dritten Date musste, Grete ... sonst wird das nie was!"  Das Fräulein Grete Meier war sich zwar ganz sicher, dass dem nicht so ist, dennoch ... Susis Worte schwirrten ununterbrochen in ihrem Kopf herum.
Add a comment...

Post has attachment
Ich hoffe ihr bleibt mir treu, auch wenn ich jetzt eine Oma bin. Und das hat nichts mit dem Alter zu tun. Nein, das ist wörtlich gemeint. Denn seit ein par Tagen bin ich es. Stolze Oma einer wunderbaren, so süßen kleinen Enkeltochter.
Add a comment...

Post has attachment
Die ganzen Ostertage war das Fräulein Grete Meier so mit Familienbesuchen (Onkel Günther und Tante Heidi), Eier verstecken (für Luis), Eier suchen (mit Luis), Eier färben, Eier essen und mit Eierlikör trinken (mit Herrn Heinevetter und Frau Korters) beschäftigt gewesen, dass es ihr überhaupt nicht aufgefallen war.
Add a comment...

Post has attachment
Nix los im Kopp ... anders kann ich mir das alles nicht erklären. Und ich rede hier nicht von uns Mutti, den AFD-Wählern oder der momentanen politischen Ausnahmesituation in Deutschland. Darüber habe ich mich schon innerlich genug aufgeregt. Nein, dieses NIX LOS IM KOPP richtet sich an den Nachwuchs. An die jungen Menschen, deren Eltern es ihnen ermöglicht haben eine gute und fundierte Schulbildung zu genießen. An die angehenden AbiturientenInnen. Und ganz besonders an die, die in Köln auf ein Gymnasium gehen.
Add a comment...

Post has attachment
Schlecht war es dem Fräulein Grete Meier. Aber sowas von. Zum wiederholten Male küsste sie die Toilettenschüssel. Und das um 5 Uhr morgens. Seit 2 Uhr hatte sie schon das Vergnügen. Pendelte ständig zwischen Bett und Badezimmer hin und her. Grete betätigte die Spülung, klappte den Deckel herunter und ließ sich schwer atmend darauf fallen.
Add a comment...

Post has attachment
"Sowas, nein sowas ... !" Mit hängenden Armen, innerlich noch immer aufgewühlt, stand das Fräulein Grete Meier auf ihrem Balkon. "Ehrlich Herr Heinevetter, ... niemals nie nicht hätte ich das von dem Kunze gedacht. So ein feiner Herr ... und immer sooo höflich. Nee, nee, ich bin total enttäuscht. Aber sowas von!"
Add a comment...

Post has attachment
"Oh ma Gretee, was aast du aangefaangen? Terrible!" Marie rollte nicht nur das R, sondern auch die Augen. Das Fräulein Grete Meier seufzte und stellte ihre Einkaufstasche ab. Umständlich fummelte sie ihren Haustürschlüssel aus der Handtasche. "Hätte ich mir ja denken können, dass ich nicht ungesehen ins Haus komme", murmelte sie vor sich hin.
Add a comment...

Post has attachment
Es gibt manchmal Phänomene zwischen Himmel und Erde, denen ich trotz intensiven Nachdenkes, Ermittlungen in alle Richtungen, einfach nicht auf die Spur komme. Meist handelt es sich um das ominöse Verhalten einiger (vieler?) Menschen.
Add a comment...

Post has attachment
Das Fräulein Grete Meier rollte mit den Augen. "Nicht schon wieder", knurrte sie vor sich hin. Stand dann aber doch von ihrem Schreibtisch auf. 
Ich mag sie, ich mag sie - tickte es wie ein Uhrwerk in ihrem Kopf, während sie gemessenen Schrittes zum Büro des Chefs ging. Dennoch, so sehr sie sich auch bemühte ruhig zu bleiben, mehr als ein genuscheltes "Was´n los", brachte sie nicht über die Lippen, als sie die Tür öffnete.
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded