Profile cover photo
Profile photo
Die Mehrwertmacher GmbH
3 followers
3 followers
About
Posts

Post has attachment
Besonders #Lesewert: Flammender Appell, Push-up-BHs und der neue Journalismus

Der Journalismus verändert sich rasant: Er verliert seine Gatekeeper-Funktion, er muss stimulierende Schlagzeilen liefern, er droht von rasender Oberflächlichkeit überholt zu werden. Wo soll das alles hinführen? Drei prominente Vertreter der Zunft haben sich dazu Gedanken gemacht und teilen ihre Erkenntnisse in überaus unterhaltsamer Weise mit uns:

Comedian John Olivers flammender Appell für den Lokaljournalismus: „FRÜHER ODER SPÄTER MÜSSEN WIR ANFANGEN, FÜR JOURNALISMUS ZU BEZAHLEN – ODER WIR WERDEN ES BEREUEN.“

Medien-Blogger Stefan Niggemeier zur neuen Rolle des Journalismus: "NICHT NUR DIE WELT, AUCH SICH SELBST ERKLÄREN."

Peter Praschl, Feuilletonist bei der WELT, über die Stimulation durch Schlagzeilen: „ÜBERSCHRIFTEN SIND DIE PUSH-UP-BHS IM JOURNALISMUS“

Plus fünf Top-Artikel aus dem Juli und dem August aus Sächsischer Zeitung, Der SPIEGEL und Luxemburger Wort.

Hier geht's zum Blogbeitrag: http://www.lesewert.de/blog/artikel/besonders-lesewert-flammender-appell-push-up-bhs-und-der-neue-journalismus
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Neu im Lesewert-Blog: New York Times, Anja Reschke, Top-Artikel aus dem Juli

In "Besonders #Lesewert" beschäftigen wir uns mit Texten über Journalismus, Leserforschung, und Daten-gestützte Tools, die wir von Lesewert mit voller Überzeugung empfehlen können. Weil wir dank ihnen etwas Neues gelernt haben, weil wir ihre Haltung gut finden oder weil sie tolle Lesewerte eingefahren haben.

Diese Fundstücke machen den Anfang:

Elizabeth Spayd, seit Juli Public Editorin der New York Times, darüber, wie man Leser ernst nimmt: „SIE WOLLEN MEHR LESER ANZIEHEN? VERSUCHEN SIE, IHNEN ZUZUHÖREN!“

Anja Reschke, Journalistin des Jahres vom NDR, spricht über die Zukunft des Journalismus und prägt eine Aussage, die dank Lesewert hoffentlich bald der Vergangenheit angehört:
„EIN FERNSEHJOURNALIST HAT EIN BESSERES GEFÜHL FÜR SEIN PUBLIKUM ALS EIN PRINTJOURNALIST“

Axel Bojanowski, Wissenschaft-Redakteur bei Spiegel Online, zu Überschriften: „SERIÖSE MEDIEN FOLGEN DABEI DREI KRITERIEN: RICHTIGKEIT, RELEVANZ FÜR LAIEN UND INTERESSANTHEIT.“

Plus fünf Top-Artikel aus dem Juli aus Sächsischer Zeitung, Der SPIEGEL und Luxemburger Wort.

Add a comment...
Wait while more posts are being loaded