Profile cover photo
Profile photo
www.DiamantLinks.de
5 followers -
Poker Regeln Bücher Räume Feeds || auf www.DiamantLinks.de
Poker Regeln Bücher Räume Feeds || auf www.DiamantLinks.de

5 followers
About
Communities and Collections
Posts

Post has attachment
No Home Jerome || Die Phil Ivey Story

Jedem Pokerspieler ist Phil Ivey ein Begriff.

Ich berichte in einem neuen Beitrag sehr detailliert über die Anfänge seiner Poker-Karriere mit vielen interessanten Details.

Lies weiter auf:
https://www.diamantlinks.de/diverses/no-home-jerome-die-phil-ivey-story
Add a comment...

Post has attachment
Blinds stehlen - Wie es geht und wann es Sinn macht
( Ein Pokerstrategie-Beitrag von http://www.diamantlinks.de )

Vielleicht hast du schonmal Leute völlig verrückte Moves mit sehr schlechten Händen machen gesehn und dich gefragt, wieso solche Leute trotzdem erfolgreich Poker spielen. Einer der Gründe könnte sein, dass du vom "Blinds stehlen" noch nichts gehört hast. Also schaun wir mal, was es damit auf sich hat.

Was bedeutet es, die Blinds zu "stehlen"?
Wenn du zB. am Button sitzt oder am Cutoff (also dem Platz rechts vom Button), und alle anderen Spieler vor dir schon ihre Hand gefoldet haben, dann ist unabhängig von deiner aktuellen Hand oft ein sehr guter Moment um die Blinds anzugreifen. Wie wir gelernt haben braucht man zum Callen eine stärkere Hand, als um selbst zu erhöhen. Bei Blinds von 50/100 könntest du zB. auf 2,5 bis 3 BigBlinds erhöhen, also auf etwa 250 bis 300. Die verbliebenen 2 oder 3 Gegner brauchen dann schon eine recht starke Hand um einen Call zu rechtfertigen, weshalb sie ihre Hand häufig kampflos aufgeben...

Lies den ganzen Beitrag:
http://www.diamantlinks.de/poker-strategie/blinds-stehlen
Add a comment...

Post has attachment
Pot-Limit Omaha Anleitung
( Ein Pokerstrategie-Beitrag von http://www.diamantlinks.de )

Weil ich selbst sehr gerne Omaha spiele, möchte ich mal ein Bisschen was dazu schreiben. Ohne es besonders zu sortieren, einfach was mir grad einfällt.

Wenn man die Leute fragt isses auch heute noch so, dass viele nur Holdem spielen. Ein Fehler aus verschiedenen Gründen. Man sollte sich eigentlich alle Poker-Varianten anschauen und sie ausprobieren. Die etwas komplexeren Varianten wie Omaha Hi/Lo oder Razz etc. schärfen den Poker-Verstand und das hilft einem dann auch beim Holdem. Wenn man zB. regelmäßig Omaha spielt, weiß man in jeder Sekunde, was grad die Nuts sind und ob es einen Sinn ergibt, dass der Gegner mit den passenden Karten so gespielt hätte. Denn beim Omaha sind die Hände beim Showdown durchschnittlich viel stärker, weshalb es wichtiger ist auf die Nuts zu achten. Wenn man sich beim Holdem mit seiner Hand noch wohl fühlt, kann die gleiche Hand beim Omaha ein klarer Fold sein. Schliesslich hat man mit seinen 4 Hole-Cards viel mehr Möglichkeiten.

Lies den ganzen Beitrag:
http://www.diamantlinks.de/poker-strategie/pot-limit-omaha-anleitung
Add a comment...

Post has attachment
Extreme Spielertypen
( Ein Poker-Strategie-Beitrag von: http://www.diamantlinks.de )

Auch für vergleichbare Spielsituationen gibt es beim Pokern kein Patentrezept, weil Vieles mehr als nur die Karten Einfluß hat. Zum Beispiel die Stackgröße, weil man sich gegen einen sehr großen Stack anders verhält, als gegen einen Small-Stack. Oder die Position am Tisch, zB. weil man sich von später Position mit einer breiteren Range den Flop ansehen wird als von UTG, oder auch weil man dem Gegner jenachdem aus welcher Position er die aktuelle Hand spielt eine andere Range an möglichen Händen zuweist.

Leider sehen wir beim Pokern immer nur unsere eigene Hand und die Boardkarten, selten beim Showdown auch die Hand des Gegners. Trotzdem gibt es immer wieder kleine Hinweise, die uns zeigen wie der Gegner drauf ist. Um diese Hinweise verarbeiten zu können, sollten wir uns als Erstes mal die möglichen Extreme ansehen, damit wir es jeweils benennen und uns daran erinnern können. Dabei achten wir darauf, wie häufig sich der jeweilige Gegner am Spiel beteiligt und darauf wie passiv oder aggressiv er sich verhält, wenn er mit von der Partie ist...

Weiter lesen:
http://www.diamantlinks.de/poker-strategie/extreme-spielertypen
Add a comment...

Post has attachment
Das Konzept der Balanced Bluffing-Range
( Ein Poker-Strategie-Beitrag von: http://www.diamantlinks.de )

Pech gehört zum Pokern wie die Sonne zum Sommer. Wir Pokerspieler haben sogar eine Art eigenes Vokabular entwickelt, für die unterschiedlichen Arten, wie uns das Pech begegnet. Da gibt es den Suck-Out und das Setup, den Cooler oder den Bad-Beat, der Gegner ist eine Luckbox, der Pokeranbieter mag uns nicht und alle Russen sind viel zu loose. Nicht ganz so geläufig ist der sogenannte Bluff-Cooler, der uns in folgendem Beitrag beschäftigen wird...

Weiter lesen:
http://www.diamantlinks.de/poker-strategie/balanced-bluffing-range
Add a comment...

Gecapte Hand-Ranges
( Ein Poker-Strategie-Beitrag von: http://www.diamantlinks.de )

Mit Informationen wie den Setzmustern des Gegners, den Board-Karten etc. versucht man dem Gegner für die aktuelle Situation eine Range an Händen zuzuweisen. Man setzt den Gegner bewußt nicht auf eine bestimmte Hand sondern auf eine oder 2 Kategorien von Händen... zB. Monster mit denen er einen großen Pot spielen möchte oder mittelstarke Hände, mit denen er günstig zum Showdown kommen möchte und Draws oder andere schwache Hände mit denen er selten ohne einen Bluff gewinnt...

Weiter lesen:
http://www.diamantlinks.de/index.php/menu-eintrag-links-poker-strategie/gecapte-hand-ranges
Add a comment...

Post has attachment
Über Online Poker

Früher wurde das traditionelle Poker in Casinos gespielt. Für diese lohnte es sich jedoch kaum, Poker anzubieten, deshalb wurden häufiger die ertragreicheren Slot-Maschinen aufgestellt. Für ein Onlinecasino ist Poker jedoch profitabler, da keine hohen Fixkosten für Personal und Räume anfallen und eine größere Zahl von Spieltischen angeboten werden kann. Dadurch werden die wesentlich niedrigeren Mindesteinsätze kompensiert...

Weiter lesen auf:
http://www.diamantlinks.de/index.php/diverses/ueber-online-poker
Add a comment...

Post has attachment
Poker-Glossar auf http://www.diamantlinks.de

Beim Pokern werden viele Fach-Ausdrücke benutzt, etliche davon stammen aus dem Englischen und über Kurz oder Lang kommt man beim Pokern um die Meisten dieser Begriffe nicht herum. Die wichtigsten Ausdrücke erklären wir euch im Poker-Glossar.

Weiter lesen auf:
http://www.diamantlinks.de/index.php/menu-eintrag-links-poker-glossar
Add a comment...

Post has attachment
Hand Reading / Den Gegner lesen
( Ein Poker-Strategie-Beitrag von: http://www.diamantlinks.de )

Versuche, die Hand deines Gegners zu lesen. Dafür ist es nie zu früh. Die Preflop-Action gibt dir wichtige Hinweise für das Spiel auf späteren Strassen. Jede Aktion, die ein Spieler während einer Pokerhand macht gibt dir zusätzliche Informationen, mittels derer du die Range seiner Hole-Cards weiter eingrenzen kannst. Viele Anfänger zahlen zu oft, bis sie die Hand des Gegners am River dann sehen, obwohl Ihnen sehr oft bereits vorher hätte klar sein können, dass sie hinten liegen. Das sind jedesmal aufs Neue kostspielige Fehler, die es zu vermeiden gilt.

Weiterlesen auf:
http://www.diamantlinks.de/index.php/menu-eintrag-links-poker-strategie/hand-reading-den-gegner-lesen
Add a comment...

Post has attachment
Slowplay / Fallen stellen / Wann macht das Sinn?
( Ein Poker-Strategie-Beitrag von: http://www.diamantlinks.de )

Die größte Gefahr beim Slowplay ist es NICHT, die Hand zu verlieren, sondern die Gelegenheit zu verpassen, einen Pot zu bilden. Lerne, wann es Sinn macht deine starke Hand zu checken und wann du mit ihr erhöhen solltest.

Zuerst einmal braucht gutes Slowplay die richtigen Voraussetzungen...

Weiterlesen auf:
http://www.diamantlinks.de/index.php/menu-eintrag-links-poker-strategie/slowplay-fallen-stellen-wann-macht-das-sinn
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded