Profile cover photo
Profile photo
Toni Kalverbenden
3 followers -
Eine liberalkommunistische Pazifistin und Historikerin mit rheinisch-westfälischem Hintergrund
Eine liberalkommunistische Pazifistin und Historikerin mit rheinisch-westfälischem Hintergrund

3 followers
About
Toni's posts

Post has attachment
Deutschland 1914: SPD und Erster Weltkrieg (II)
Der Reichstag des wilhelminischen Kaiserreiches hatte nicht
viele Rechte, aber das Budget­recht hatte er. Wenn die Regierung Geld brauchte,
war sie auf die Zustimmung des Reichstags angewiesen. Die Sozialdemokraten im
Reichstag konnten das nicht verhindern,...

Post has attachment
Deutschland 1919: Die Dolchstoßlegende
Die Dolchstoßlegende oder Dolchstoßlüge bezieht sich auf das Ende des Ersten Weltkriegs 1918. Ihre Anhänger behaupteten ab 1919, der Krieg sei aus deutscher Sicht nicht militärisch verloren worden, sondern nur deshalb, weil kommunistische Revolutionäre im I...

Post has attachment
2004: Die Mörder von Madrid und ihre faschistischen Wurzeln
Vor zehn Jahren veröffentlichte ich diesen Kommentar zu den  Madrider Zuganschlägen vom 11. März 2004 : Die da den Tod lieben:  Auch Pazifisten haben Feinde. Konsequenzen nach dem Massenmord
von Madrid »Ihr
liebt das Leben, und wir lieben den Tod.« Das hat ...

Post has attachment
Ein IS-Terrorist erklärt seine Mordmotive
"Die Welt" veröffentlichte am 10.7.2014 eine Interview-Studie von Vanessa Schlesier über einen IS-Terroristen, der nach eigenen Angaben ca. 200 Menschen umgebracht hat und sich derzeit in Istanbul von seinem blutigen Handwerk ausruht.  Bemerkenswert finde i...

Post has attachment
Deutschland von links: 1914 (III)
Zunächst jedoch nahm das Unheil seinen Lauf, und kein
Proletariat der Welt hat 1914 ernsthaft versucht, es zu stoppen. Am 29. Juli,
einen Tag nach Kriegsausbruch in Österreich und Serbien, beschloss Zar Nikolaj
II.  zunächst eine Teilmobilisierung der russi...

Post has attachment
Deutschland von links: 1914 (II)
In Berlin war es nun die ganze Sorge der deutschen Regierung
und ihres Kanzlers Bethmann Hollweg , die Verantwortung für die
weitere Eskalation des Krieges in den Augen der Öffentlich­keit auf Russland
abzuwälzen. Anders als Wilhelm II. sah Bethmann Hollweg...

Post has attachment
Deutschland von links: 1914 (I)
Es fehlten noch ein paar Schüsse in Sarajevo, um den Großen
Krieg auszulösen. Sie fielen am 28. Juni 1914. Erzherzog Franz Ferdinand von Österreich, der habs­burgische
Thronfolger, besuchte an diesem Sommertag mit seiner Gattin, Gräfin Sophie
Chotek , die H...

Post has attachment
Das Dogma vom tiefen und existenziellen Wagner
2012 und 2013 nahmen viele, vor allem Konservative den 200. Geburtstag des Komponisten Richard Wagner zum Anlass, Wagners Musik in einer Weise abzufeiern, die es aus guten Gründen seit 1945 in Deutschland nicht mehr gegeben hatte. Dabei klang immer mal wied...

Post has attachment

Post has attachment
Arktis, Gletscher, Waldbrände, Überschwemmungen...
Wait while more posts are being loaded