Profile

Cover photo
Christoph Brückmeyer
Worked at Freelancer
26 followers|73,402 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Christoph Brückmeyer

Shared publicly  - 
 
Wie eng Gut und Schlecht beieinander liegen können, wird genau jetzt zum Jahresbeginn beim Blick auf den #Ölmarkt deutlich. Hier sinken zwar die Preise für #Öl immer weiter.

Doch das daraus resultierende Minus der Aktien vieler Energiekonzerne bieten für Aktionäre und – glaubt man den #Experten – spätestens langfristig auch für die #Unternehmen selbst Chancen.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/aktien/aktien-im-fokus/oelpreisverfall-schnaeppchenjaeger-haben-die-witterung-aufgenommen/11179658.html
 ·  Translate
Lange war Öl nicht so günstig. Viele Energiekonzerne leiden darunter. Doch Anlegern bieten sich Renditechancen. Denn die Aktien sind nicht nur billig, sie haben Experten zufolge auch blendende Gewinnaussichten.
1
Add a comment...

Christoph Brückmeyer

Shared publicly  - 
 
Es ist wohl vor allem den entspannten Gemütern der deutschen Anleger geschuldet, dass die Meldungen aus dem europäischen #Krisenland #Griechenland beim #DAX nur überschaubaren Eindruck hinterlassen.

Viele griechische #Aktionäre haben sich aus Angst vor einer Rückkehr der #Wirtschafts- und #Euro-Krise von ihren #Aktien getrennt. Die Folge waren massive Kursverluste, nachdem bekannt wurde, dass es dem Kandidaten #Stavros #Dimas abermals nicht gelungen war, eine neue, funktionierende Regierung zu bilden.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/griechenland-athener-boerse-stuerzt-ab-DAX-mit-leichten-verlusten-a-1010604.html
 ·  Translate
1
Add a comment...

Christoph Brückmeyer

Shared publicly  - 
 
So angenehm die momentan günstigen Preise am #Ölmarkt für Verbraucher auch sind, der niedrige #Ölpreis hat bei genauer Betrachtung eben nicht nur Vorteile. Vielmehr haben die sinkenden Preise auch an den #Börsen einen Eindruck hinterlassen. So büßte der #DAX in der vergangenen #Handelswoche knapp fünf Prozent.

Der deutlichste Verlust des Deutschen #Aktienindex seit immerhin drei Jahren. Und auch die Wirtschaftslage insgesamt bietet nicht gerade Grund zur Hoffnung, die #Aktienkurse könnten zum Jahresende nochmals Sprünge hinlegen.

http://boerse.ard.de/aktien/keine-vorweihnachtliche-besinnlichkeit100.html
 ·  Translate
Die Hoffnungen auf eine Weihnachtsrally haben sich bisher nicht erfüllt.De Stimmung dürfte angespannt bleiben.
1
Add a comment...

Christoph Brückmeyer

Shared publicly  - 
 
Ganz einig ist man sich am Markt nicht, ob der #Trend positiv oder negativ zu werten ist: Richtig ist, dass der #Ölpreis auch weiterhin seine #Talfahrt fortsetzt.

Zutreffend ist ebenfalls, dass viele Analysten vor allem die
#Autofahrer darauf hinweisen, dass es höchstwahrscheinlich keinen dauerhaften #Preisverfall geben wird. Am aktuellen #Kurs von weniger als 70 Dollar pro #Barrel der Sorte #Brent ändert dies aber nicht.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/rohstoffe-devisen/rohstoffe/rohstoffe-oelpreis-stuerzt-noch-tiefer/11055988.html
 ·  Translate
Der Ölpreis setzt seine Talfahrt ungebremst fort. Ein Barrel der Sorte Brent kostet weniger als 70 Dollar. Die Analysten der Deutschen Bank rechnen damit, dass die Talfahrt noch länger andauert.
1
Add a comment...

Christoph Brückmeyer

Shared publicly  - 
 
Solange es keine höchstrichterliche Entscheidung zum steuerlichen Berücksichtigung des #Binärhandels oder anderer Transaktionen mit #Termingeschäften gibt, ist der Handel für manchen Trader nicht unproblematisch. Nicht einmal die Gerichte sind sich einig, wie Verluste aus dem Handel bei der #Steuerklärung genau zu handhaben sind.

Das #Finanzgericht #Düsseldorf etwa kam zu dem Ergebnis, dass Verluste aus dem Handel steuerlich mit in die Berechnungen einfließen müssen. Auf Seiten der #Finanzbehörden sieht man dies mancherorts aber anders.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/recht-steuern/steuern/optionen-zocken-ist-steuerlich-absetzbar/10986568.htm
 ·  Translate
1
Add a comment...

Christoph Brückmeyer

Shared publicly  - 
 
Im folgenden Artikel zeigt sich wieder einmal eindrucksvoll: Auch echte #Experten sind nicht davor sicher, hin und wieder echte #Fehleinschätzungen zu formulieren. Während sich die Analysten bei ihren #Prognosen zum #Aktienmarkt durchaus als zuverlässig erwiesen, sieht die Lage mit Blick auf den #Goldpreis in Euro zum Beispiel doch deutlich anders aus.

http://www.t-online.de/wirtschaft/boerse/aktien/id_71729014/anlagestrategien-wer-gewinner-jagt-verliert.html
 ·  Translate
Nach dem fulminanten Vorjahr war für die meisten Analysten sonnenklar: Auch 2014 wird sich die Anlageklasse der Aktien hervorragend entwickeln. Doch Ende
1
Add a comment...

Christoph Brückmeyer

Shared publicly  - 
 
Wie rentabel eine rechtzeitige #Vorhersage von #Devisenkursen für Händler binärerOptionen sein kann, können am ersten #Handelstag des neuen Jahres all jene #Trader bestätigen, die auf eine Fortsetzung des Kursrückgangs bei der #Gemeinschaftswährung
#Euro gewettet haben.

Auch wenn nicht jeder Anleger auf das aktuelle #Rekordminus gesetzt haben mag: #Investitionen können sich gelohnt haben.

http://www.focus.de/finanzen/boerse/gemeinschaftswaehrung-euro-faellt-auf-tiefsten-stand-seit-viereinhalb-jahren_id_4378323.html
 ·  Translate
1
Add a comment...

Christoph Brückmeyer

Shared publicly  - 
 
Der #Ölkurs geht in den Keller, auch am #Goldmarkt ist seit einiger Zeit nicht mehr alles so, wie sich dies #Anleger wünschen. Dabei tut sich beim Thema #Gold aus deutscher Sicht derzeit einiges. So läuft allmählich die #Rückholaktion der #Bundesbank auf Hochtouren.

Die 2013 begonnene Maßnahme, bei der die Bundesbank ihre #Goldreserven aus den #Tresoren im Ausland in die Heimat holt, läuft bis zum Jahr 2013. 674 #Tonnen #Gold sollen bis zu 2020 nach #Deutschland geholt werden.

http://www.focus.de/finanzen/banken/strenggeheim-wir-sind-im-plan-bundesbank-holt-ihr-gold-nach-deutschland_id_4362498.html
 ·  Translate
1
Add a comment...

Christoph Brückmeyer

Shared publicly  - 
 
Wie und wo lege ich derzeit am besten mein Erspartes an? Die Antworten auf diese Frage fielen in den vergangenen Jahren seit der Krise am #Finanzmarkt immer recht unterschiedlich aus. Gut fahren #Anleger, die flexibel vorgehen und je nach Marktlage agieren.

Der verlinkte Artikel der #ARD zeigt beispielsweise, welche guten Chancen #Aktien momentan bieten können. Die Gefahr einer drohenden „#Hausse“ aber wird trotz aller Euphorie nicht vergessen!

http://boerse.ard.de/aktien/mit-bauchschmerzen-weiter-nach-oben100.html
 ·  Translate
Die Aktien-Hausse dürfte weitergehen, obwohl viele Anlkger langsam Bauchschmerzen bekommen.
1
Add a comment...

Christoph Brückmeyer

Shared publicly  - 
 
Einmal mehr sind es nicht zuletzt auch die Banken wie der #DAX-Konzern #DeutscheBank (+ 3,5 % zum Wochenbeginn), denen die Daten aus dem #ifo #Geschäftsklimaindex auf die Sprünge helfen. Die Publikation des ifo Instituts brachte im Grunde allen wichtigen deutschen Indizes einen Zuwachs ein.

Der #DAX beispielsweise stiegt auf deutlich über 9.800. Der Stand des #Geschäftsklimas verbesserte sich im November nach einem sechs Monate anhaltenden Rückgang nun auf 104,7 Punkte, was einem Plus von 1,5 Punkten entspricht. Dabei lasen sich die Prognosen einiger Volkswirte genau gegenteilig.

http://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/a-1004601.html
 ·  Translate
Der Dax profitiert vom Ifo-Index: Überraschend gute Stimmungsdaten der deutschen Wirtschaft heben den Leitindex über die Marke von 9800 Punkten. Spitzenwert sind Deutsche Börse.
1
Add a comment...

Christoph Brückmeyer

Shared publicly  - 
 
Aus Sicht der Anleger wäre es wohl schon längst an der Zeit gewesen, dass die #Banken im #Devisenhandel stärker kontrollieren, was ihre Devisen-Trader den lieben langen Tag eigentlich tun. Die UBS geht nun mit gutem Vorbild voran. Der Grund: Die Banken insgesamt suchen einen Weg, um wieder zum früheren Vertrauen auf Anleger-Seite zurückzufinden.

Nach den #Manipulations-Vorwürfen rund um den internationalen #Devisenhandel nahmen die Aufsichtsbehörden ihre Ermittlungsarbeit auf. Untersagt soll #Devisen-Tradern der #UBS unter anderem die Ausführung von #Transaktionen im eigenen Interesse.

http://www.finews.ch/news/banken/16649-ubs-forex-skandal-devisen-trader-private-deals
 ·  Translate
Keine Handys, keine Chats – und nun auch keine unbeaufsichtigten privaten Deals mehr. Wegen des Devisen-Skandals schaut die Schweizer Grossbank UBS ihren Forex-Tradern nun ganz genau auf die Finger.
1
Add a comment...

Christoph Brückmeyer

Shared publicly  - 
 
Dass der so genannte #Stresstest innerhalb Europas gezeigt hat, dass die getesteten #Banken fast 900 Milliarden Euro #fauleKredite in ihren Portfolios haben, ist natürlich negativ zu bewerten. Zugleich aber hat das Ergebnis des #Bankentests auch positive Entwicklungen nach sich gezogen.

Freuen konnten sich #Euro-Optimisten zum Beginn der neuen Handelswoche, denn die #Gemeinschaftswährung präsentiert sich stabiler als zuletzt nach Veröffentlichung des Tests.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/rohstoffe-devisen/devisen/erleichterte-anleger-euro-gewinnt-nach-banken-stresstest/10893870.html
 ·  Translate
Der Kapitalbedarf der europäischen Banken ist geringer als erwartet, die Anleger freut es: Der Euro kann nach den Ergebnissen des Stresstests zulegen. Der Ifo-Geschäftsklimaindex könnte die gute Stimmung aber dämpfen.
1
Add a comment...
Story
Tagline
"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft." Andre Kostolany
Introduction
Schon mit jungen Jahren habe ich es geliebt sowohl mit Zahlen als auch mit Buchstaben zu jonglieren - heute kann ich diese Leidenschaft gepaart als Finanzjournalist ausleben. Meine Schwerpunkte sind spekulative Finanzprodukte sowie das Erforschen von künftigen Wirtschaftstrends.
Basic Information
Gender
Male
Work
Occupation
Finanzjournalist
Employment
  • Freelancer