Profile cover photo
Profile photo
Anja A. Flick
57 followers -
Vorsicht Gesund - Infos aus der Atlaspraxis Flick in Hamburg
Vorsicht Gesund - Infos aus der Atlaspraxis Flick in Hamburg

57 followers
About
Anja A.'s posts

Post has attachment
Mit unglaublichem Wissen über die Natur und einer heute kaum vorstellbaren Beobachtungsgabe haben unsere Ahnen erkannt, dass #Labkraut bestimmte Milcheiweiße gerinnen lässt. Daher begleitet das Labkraut die Wege des Menschen spätestens seit der prähistorischen Zeit, als man begann aus Milch Käse herzustellen. Der älteste Käse konnte auf ein Alter von über 4.000 Jahre datiert werden. Auch im Magen der Gletschermumie Ötzi fand man Nahrungsreste, die auf Käse schließen lassen. Sollte sich dies bestätigen, wäre dieser Käse sogar 5.000 Jahre alt.
Natürlich fand Labkraut auch in der #Heilkunde seinen Einsatz. Es entfaltet seine Heilkraft vor allem im frischen Zustand. Wer gern #Wildkräuter in seinen Alltag einbaut, kommt um Labkraut kaum herum. Es ist eine der wenigen Pflanzen, die entgiftend und kräftigend auf fast alle inneren Organe wirkt. Außerdem wurden mit frischem Labkraut-Saft sehr gute Erfolge bei #Brustkrebs, #Leukämie und #Speiseröhrenkrebs erzielt.
Die wichtigsten Infos rund um Labkraut finden sich in unserem Heilpflanzenlexikon. Dort finden sich auch Rezepte, wie Labkraut zu Tee, Tinktur, Frischsaft und Creme verarbeitet werden kann.

http://www.vorsichtgesund.de/glossary/labkraut-galium-ssp/


Post has attachment
Sucht man in der Pflanzenheilkunde eine Alternative zu #Codein, also zu einem Schmerz- und Hustenstiller, kommt man um #Erdkammersirup aus #Spitzwegerich kaum herum. Richtig angewendet kann Spitzwegerich Codein und Penicillin ersetzen.

Jetzt ist genau die richtige Zeit, um sich seinen eigenen Erdkammersirup herzustellen. Hier das Rezept:



http://www.vorsichtgesund.de/rezept-erdkammersirup-das-pflanzliche-codein-gegen-husten-und-schmerzen/

Bild: © Markus Mainka – Fotolia #Gesundheit


Post has attachment
„Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.“ (Sokrates)

Euch allen einen ruhigen Freitag und ein Wochenende voller Sonne ☀️

http://www.vorsichtgesund.de/kleine-weisheit-2/

Bild: © Kagenmi – Fotolia

Post has attachment
#Schwarzkümmelöl ist genauso wirksam gegen einen #Helicobacter-pylori-Infekt, wie die klassische Triple-Therapie, welche aus der Gabe von Antibiotika und Protonenpumpenhemmern besteht.

Aber der Reihe nach:
Es wurde erst 1983 das Bakterium Helicobacter pylori durch die beiden australischen Forscher Robin Warren und Barry Marshall. Allein in Deutschland sind etwa 33 Millionen Menschen infiziert. Was etwa einem drittel der Bevölkerung entspricht.
Die Übertragung erfolgt von Mensch zu Mensch, meist schon im Kindesalter. Das Bakterium besiedelt den Magen. Um sich vor den Magensäure schützen zu können, hebt es den ph-Wert in seiner unmittelbaren Umgebung an. Dies kann die Ursache für die dauerhafte Entzündung der Magenschleimhaut (#Gastritis) sein und im weiteren zu Geschwüren im Magen und Zwölffingerdarm führen. Warren und Marshall fanden heraus, dass Helicobacter pylori in fast allen Fällen von Magen- und Zwölffingerdarm-Geschwüren ursächlich ist und erhielten für diese Erkenntnis im Jahr 2005 den Medizin-Nobelpreis.

Ähnlich wie Herpes-Viren schlummern die Helicobacter-Bakterien im Körper. Eine vollständige Entfernung des Keimes muss aber nur in Erwägung gezogen werden, wenn es zu chronischen Oberbauchbeschwerden kommt, wie etwa Völlegefühl, #Sodbrennen, #Übelkeit oder Gastritis bis hin zu Geschwüren. Klassisch geschieht dies durch die sogenannte Triple-Therapie, einer Kombinaton aus verschiedenen Antibiotika und Protonenpumpenhemmern. Diese Behandlung ist nicht frei von Nebenwirkungen, galt aber bisher als die einzige Alternative.

Doch es gibt wirksame Hilfe aus dem Schoß von Mutter Natur!
Eine Studie an 88 erwachsenen Patienten mit dyspeptischen Symptomen und positivem H. pylori-Befund zeigte, dass die Gabe von 2 g Schwarzkümmel statistisch genauso wirksam ist, wie die klassische Triple-Therapie (bestehend aus Clarithromycin, Amoxicillin und Omeprazol)! [1]
Der Echte Schwarzkümmel wurden schon vor über 3.000 Jahren in Ägypten und anderen nahöstlichen Kulturen als Gewürz- und Heilpflanze genutzt. Das fette Öl, welches aus den Samenkörnern gewonnen werden kann, besteht zum größten Teil aus Linolsäure, die im Körper zu entzündunshemmenden Linolensäuren synthetisiert wird. Die antibakterielle Wirkung von Schwarzkümmel konnte mehrfach bestätigt werden. [2] [3] [4]

Anja Alijah Flick (Heilpraktikerin)
Atlaspraxis Flick – Blankeneser Landstr. 19 – 22587 Hamburg – Tel. 040 866488780

[1] Salem EM, Yar T, Bamosa AO, Al-Quorain A, Yasawy MI, Alsulaiman RM, Randhawa MA: Comparative study of Nigella Sativa and triple therapy in eradication of Helicobacter Pylori in patients with non-ulcer dyspepsia.; Saudi J Gastroenterol. 2010 Jul-Sep;16(3):207-14. doi: 10.4103/1319-3767.65201.
[2] Bakathir HA, Abbas NA: Detection of the antibacterial effect of Nigella sativa ground seeds with water; Afr J Tradit Complement Altern Med. 2011;8(2):159-64. Epub 2010 Dec 30.
[3] Morsi NM: Antimicrobial effect of crude extracts of Nigella sativa on multiple antibiotics-resistant bacteria.; Acta Microbiol Pol. 2000;49(1):63-74.
[4] Hannan A, Saleem S, Chaudhary S, Barkaat M, Arshad MU: Anti bacterial activity of Nigella sativa against clinical isolates of methicillin resistant Staphylococcus aureus.; J Ayub Med Coll Abbottabad. 2008 Jul-Sep;20(3):72-4.

http://www.vorsichtgesund.de/schon-gewusst-91/

Bild: © Miyuki Satake – Fotolia



Post has attachment
Jeder kennt den wunderbar duften #Gartenflieder. Ursprünglich stammt die Pflanze aus Vorderasien. Erst spät, etwa seit Ende des 16. Jahrhunderts, fand Flieder seinen Weg in mitteleuropäische Parks und Gärten. Den meisten ist er als Zierpflanze bekannt. Nur wenige wissen, dass man ihn auch als #Heilpflanze nutzen kann. Seine Blüten schmecken bitter und haben eine hohe antioxidative und verdauungsanregende Wirkung. Blätter und Rinde lassen sich gegen #Fieber und #Schmerzen einsetzen.
Wer mehr über die Heilkraft von Flieder erfahren möchte, der findet ausfürliche Informationen in unserem Heilpflanzen-Lexikon. http://www.vorsichtgesund.de/glossary/flieder-syringa-vulgaris/

Dort finden sich auch Beispiele, wie Flieder gegen Fieber und Ischias-Schmerzen eingesetzt werden kann.

http://www.vorsichtgesund.de/heilpflanze-der-woche-flieder/ #Gesundheit

Post has attachment
Jetzt, wo die Natur üppig zu blühen anfängt, ist genau die richtige Zeit, um sich eine ganz besondere #Medizin herzustellen: Blaue #Blüten- #Tinktur!
Die Farbe Blau ist sehr energiereich und etwas besonderes. Interessanterweise schien Blau bis vor ein paar hundert Jahren nicht zu existierten. Zumindest im Sprachschatz antiker Völker, denn dort findet sich kein Wort für „Blau“ – weder im Hebräischen, noch im Altgriechischen, noch im Chinesischen oder Japanischen. Die einzige Ausnahme bilden die Ägypter, die schon sehr früh in der Lage waren die energiereiche Farbe wahrzunehmen und aus Lapislazuli zu gewinnen. [1] Für andere Völker war blau nur eine Spielart von Grün. Für manche Völker, wie die afrikanischen Himba, ist das bis heute so geblieben.
Doch blau ist viel energiereicher als grün. Um den blauen Pflanzenfarbstoff produzieren zu können, ist eine hohe Photosynthese-Kraft nötig. Aus diesem Grund kommt die Farbe auch nur bei Landpflanzen vor. Im Wasser reicht die Lichtintensität nicht aus, weshalb es keine blauen Wasserpflanzen gibt.
Besonders schön kommt die Farbe an blühenden Pflanzen zur Geltung. Konserviert man die hohe Schwingung und Energie blauer Blüten, so erhält man eine Tinktur, die #Klarheit und #Konzentration zu fördern vermag.
Generell verwendet man die blauen Blüten von 9 unterschiedlichen Pflanzenarten, wobei jede Pflanze ihre eigene Botschaft einfließen lässt:

http://www.vorsichtgesund.de/geheimnisvolle-blaue-blueten-tinktur/

#Gesundheit #Naturmedizin #Atlaspraxis #Naturheilkunde

Post has attachment
Mit jedem Atemzug atmen wir etwa einen halben Liter Luft ein und das etwa 20.000 Mal am Tag! Die #Lungen sind lebenswichtig und Erkrankungen dieses Organs sind gefährlich. Dennoch gehören Erkrankungen der Atemwege zu den großen Volkskrankheiten in unserer Gesellschaft.
Kein Wunder, denn mit der Atemluft gelangen auch Umweltgifte, Allergene, Staub, Rauch und Mikroorganismen in die Lunge. Doch es gibt natürliche Heilmittel, die bei der Reinigung der Lungen helfen können. Hier ein paar Tipps, wie sich Ablagerungen von #Tabakrauch, #Chemtrail-Giften und Schleim aus den Lungen entfernen lassen...
http://www.vorsichtgesund.de/effektive-wege-um-die-lunge-zu-reinigen/

Bild: Bild: © Negura Dincolo – Fotolia #Gesundheit

Post has attachment
„Zeige dich, wie du bist oder sei, wie du dich zeigst.“
(Dschelal ed-Din Rumi)

Euch allen einen sonnigen Freitag und ein Wochenende voller Frühling ☀️🌿🌸🐝

http://www.vorsichtgesund.de/weise-worte-12/
Bild: © S.Kobold – Fotolia

Post has attachment
#Multiple #Sklerose scheint ihren Ursprung im #Darm haben! Darauf deuten die neusten Forschungsergebnisse hin. [1] Man vermutet ähnliche Zusammenhänge wie bei #Parkinson und der Lewy-Körper-Demenz, wo man so genannte Lewy-Körper findet.
Das sind runde, eosinophile, konzentrische Einschlüsse im Zytoplasma der Nervenzellen, die aus primär aus fibrilliertem α-Synuclein bestehen. Wie sich nun zeigte, steigen krankhaft veränderte α-Synuclein-Proteine, welche im Darmnervensytem gebildet werden, langsam ins Gehirn auf und reicher sich dort an. [2] [3]
Demnach wären, Multiple Sklerose, Parkinson und Lewy-Körper-Demenz vergleichbar mit Krankheiten, wie der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit!
Bestimmte Substanzen, wie z.B. Pestizide, können diesen Prozess fördern. Dass die #Ernährung eine Rolle spielt zeigt sich daran, dass es in asiatischen Ländern, etwa Japan, parallel zur „Verwestlichung“ der Ernährung zu einem starken Anstieg der MS-Erkrankungen kommt.

Doch es gibt Hoffnung: Eine Studie aus dem Jahr 2016 zeigte, dass #Nelkwurz, eine in der europäischen Urheilkunde verankerte Pflanze, die α-Synuclein-Fibrillation hemmen und teilweise vorgeformte α-Synuclein-Fibrillen zersetzen kann! [4]

PS: Vorbeugen ist besser als heilen! Regional, saisonal und aus möglichst unbelasteter Quelle…so sollten Lebensmittel sein, um ihrem Namen gereicht zu werden. Wer an der Qualität der Lebensmittel spart, bezahlt im Nachgang leider oft einen hohen Preis…für Medikamente…

[1] Lu JQ, Fan Y, Mitha AP, Bell R, Metz L, Moore GR, Yong VW: Association of alpha-synuclein immunoreactivity with inflammatory activity in multiple sclerosis lesions.; J Neuropathol Exp Neurol. 2009 Feb;68(2):179-89. doi: 10.1097/NEN.0b013e318196e905.

[2] Ulusoy A, Phillips RJ, Helwig M, Klinkenberg M, Powley TL, Di Monte DA: Brain-to-stomach transfer of α-synuclein via vagal preganglionic projections.; Acta Neuropathol. 2017 Mar;133(3):381-393. doi: 10.1007/s00401-016-1661-y. Epub 2016 Dec 23.

[3] Olanow CW, Brundin P: Parkinson’s disease and alpha synuclein: is Parkinson’s disease a prion-like disorder?; Mov Disord. 2013 Jan;28(1):31-40. doi: 10.1002/mds.25373.

[4] Lobbens ES, Breydo L, Skamris T, Vestergaard B, Jäger AK, Jorgensen L, Uversky V, van de Weert M.: Mechanistic study of the inhibitory activity of Geum urbanum extract against α-Synuclein fibrillation.; Biochim Biophys Acta. 2016 Sep;1864(9):1160-9. doi: 10.1016/j.bbapap.2016.06.009. Epub 2016 Jun 21.

http://www.vorsichtgesund.de/schon-gewusst-61/
Bild: © ALDECAstudio – Fotolia #Gesundheit 

Post has attachment
Nur noch wenigen wird der #Sanikel als #Heilpflanze bekannt sein. Sein Erscheinungsbild ist recht unspektakulär, aber die Pflanze spielte für die europäische Urbevölkerung eine sehr große Rolle. Erkennbar ist dies an seinen Namensgebungen, wie Heil aller Schäden, Bruchkraut, Wundsanikel oder seinem lateinischen Namen „sanicula“, was „die kleine Heilerin“ bedeutet.

Der Geschmack der Pflanze erinnert an bittere Petersilie und lässt keinen Zweifel an der starken Heilkraft aufkommen. Diese soll besonders gut auf verletzte und „marode“ Knochen wirken, sprich bei Brüchen und #Osteoporose.
Neuere Studien haben eine virustatische Wirkung auf das #Parainfluenza-Virus und eine antivirale Wirkung bei #Influenza A nachgewiesen. Daneben konnten entzündungshemmende Wirkungen bestätigt werden.

Ob die Pflanze den Wirkstoff Allantoin enthält, welcher Zellaufbau, bildung und -regeneration anregt, darüber sind die Angaben sehr widersprüchlich. In einigen russischen Quellen wird die Anwesenheit von Allantoin bestätigt. Auch Foster and Duke (1990) gehen davon aus, dass Sanikel Allantoin enthält. Andere Quellen widersprechen dem. Interessant ist der Umstand, dass die Pflanze in der Ur und Volksmedizin ein ähnliches Einsatzspektrum hat, wie z.B. Beinwell, der definitiv Allantoin beeinhaltet. Für den Umgang mit einer allantoinhaltigen Pflanze ist zu beachten, dass dieser Wirkstoff sehr empfindlich gegen Berührung mit Metallen ist. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Ernte und Verarbeitung von Sanikel daher metallfrei erfolgen, z.B. mit Keramikmessern und in emaillierten Töpfen.

Wer mehr über die Heilkraft des Sanikel erfahren möchte, der findet ausfürliche Informationen in unserem Heilpflanzen-Lexikon:
http://www.vorsichtgesund.de/glossary/sanikel-sanicula-europaea/

Dort finden sich auch Beispiele, wie die Pflanze als Tee, Tinktur oder Wundauflage verwendet werden kann.
http://www.vorsichtgesund.de/heilpflanze-der-woche-sanikel/ #Gesundheit
Wait while more posts are being loaded