Profile

Cover photo
Verified local business
Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)
Association or Organization
402 followers|179,670 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

 
++ Unser Themenfeld der Woche: ‪#‎Innovation‬! ++
Innovation ist nichts Abstraktes, Innovation ist das greifbare Ergebnis aus Fortschrittserkenntnis und Verbesserungspraxis. Und vor allem: Innovation ist von Menschenhand geschaffen.
Innovation bedeutet wörtlich übersetzt soviel wie „Erneuerung“. Warum aber wollen wir und wie gelingt uns diese Erneuerung? Vielleicht weil wir danach streben, die Welt um uns herum zu optimieren. Vielleicht aber auch, weil wir sie komfortabler gestalten wollen und damit unserer evolutionär verankerten Bequemlichkeit entgegenkommen möchten. Unsere Welt, oder präziser unser Land, befasst sich dazu mit ganz praktischen Fragestellungen und Notwendigkeiten.
Denn: Wir wollen Innovation, um unseren Wohlstand zu steigern. Für diese Innovation und nicht zuletzt für die Bindung der kreativen Köpfe hinter genau dieser Innovationskraft an unser Land bedarf es eines gesellschafts- und vor allem wirtschaftspolitischen Rahmens. Er schafft Anreize, die gewollte und erforderliche Erneuerung an genau diesem Standort erbringen zu wollen. In anderen Worten: Innovation in Deutschland muss sich lohnen.
Den Rahmen dafür gestaltet der BDI seit nunmehr sechs Jahrzehnten voller Engagement und Weitblick mit; er ist ein unverzichtbar wichtiger Impulsgeber für den Werterhalt des Innovationsstandorts Deutschland.
In unserem zugehörigen Themenfeld erfahrt ihr mehr über Innovationspolitik und unsere Positionen dazu:
http://bdi.eu/themenfelder/innovation/
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
Die digitale Transformation bietet der deutschen Industrie viele Möglichkeiten und Wachstumschancen. Mit steigender Vernetzung steigt die Verwundbarkeit von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft für Angriffe aus dem Cyberraum. Cybersicherheit wird vor diesem Hintergrund für Politik, Industrie und Gesellschaft ein immer bedeutenderer Faktor. In der neuen Ausgabe der griephan Edition „Cyber: Treiber des Wandels“ werden die Herausforderungen im Cyberbereich aus verschiedenen Perspektiven, u. a. von Dr. Katrin Suder, Staatssekretärin im BMVg, beleuchtet:
http://ow.ly/sxKI3038vQl
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
BDI-Chef #Grillo hat sich heute im Handelsblatt erneut energisch für ein vollumfängliches Freihandelsabkommen #TTIP ausgesprochen.
 ·  Translate
1
Andreas Ñañez Kadluba's profile photo
 
Banana Joe (Bud Spencer/ein Unternehmer mit Cohones in den Hosen) vertraut nur auf seine eigene Meinung/Bewertungen und Fähigkeiten.(die EU BürgerINNEN)

Der braucht kein hinter verschlossenen Türen verhandelte(hier vergeigte, für Otto Normalverbraucher Lobbyisten Sing SANG Geheult)

Verschränkte Arme /zynisch seitlich mit Lippen verpissen AUFGESETZTES & VERZERTES(verschrobenes)Lächeln 😇 /leichtes Augenkneifen/& zittern mit Stirnrunzelnd auf Mr Burns reagieren und nicht agieren lol 😁

Also das sagt alles, ohne Worte.
Ihr habt Angst (die Ho19en voll) das diesmal die EU BürgerINNEN ihre Stimme durchsetzen werden.
Und das wird ein Kinderspiel und Spaß.

Wir machen uns die Welt wie sie uns gefällt.(Pippi Langstrumpf/die EU BürgerINNEN) hihi

Sincerly und Karamba,
Eure Mami Mörtel und Mr Burns, OTTO der Busfahrer

PS NET traurig sein, weint euch aus wenn ihr wollt, ist ein menschlicher und lobbyistischer Grund 
 ·  Translate
Add a comment...
 
BDI-Hauptgeschäftsführer Markus #Kerber über #Europa:
„Wir haben es in einer knapp dreitausendjährigen Geschichte geschafft, die vielen Nationen, Ethnien, Weltanschauungen und Religionen zu befrieden und zu einem Kontinent der offenen Grenzen zu machen. Das würden andere Regionen der Welt auch gerne von sich behaupten können. In diesem Sinne leben wir aus meiner Sicht auf dem Kontinent der Problemlöser.“
http://ow.ly/RAJ13036iBI
 ·  Translate
1
Andreas Ñañez Kadluba's profile photoJohannes Neef's profile photo
2 comments
 
Wer die Menschen im Lande nicht mehr schätzt, wegen den Gewinnmaximierungen sich ins Ausland verdrückt braucht sich nicht zu wundern, das die Menschen sich lossagen und ihrer Wertschätzung anderweitig ausleben.
 ·  Translate
Add a comment...
 
++ Themenfeld der Woche #Europa ++
Heute: "Erfolgsgeschichte Europa" - ein Artikel von BDI-Präsident :
http://bdi.eu/artikel/news/erfolgsgeschichte-europa/

"Für die Vertiefung der EU sprechen nicht nur wirtschaftliche, sondern auch politische Gründe. Der Gedanke eines einigen Europas war niemals nur ein materielles Projekt. Es ist vor allem ein ideelles, ein Völker verbindendes Projekt."
 ·  Translate
„Für die Vertiefung der EU sprechen nicht nur wirtschaftliche, sondern auch politische Gründe. Der Gedanke eines einigen Europas war niemals nur ein materielles Projekt. Es ist vor allem ein ideelles, ein Völker verbindendes Projekt.
1
Add a comment...
 
Heute in der SÜDWEST PRESSE Online: "Es wäre schon viel gewonnen, wenn #Protektionismus und #Nationalismus nicht weiteren Auftrieb bekämen. Das ist die wirkliche Bedrohung – nicht #Freihandel und #TTIP."
http://ow.ly/kTw1302WQ8C #Brexit #Populismus
 ·  Translate
1
Add a comment...
Have them in circles
402 people
Rosta GmbH's profile photo
Abmeldung bosnischer staatsbürgerschaft's profile photo
Ulrich Lünstroth's profile photo
Messemöbel's profile photo
BLAUER.SHOP's profile photo
MOOCia's profile photo
Sascha Lehmann's profile photo
Florian Wohlfeil - Unabhängiger Gebäude-Energieberater's profile photo
AllPoliticsinAmerica.com's profile photo
 
++ Unser Themenfeld der Woche: #Steuerpolitik! ++
Insbesondere mit der Reform der #Erbschaftsteuer, aber auch durch andere aktuelle Maßnahmen der Bundesregierung, steht das Steuerrecht wieder voll im Fokus der Berichterstattung.
Die öffentlichen Haushalte entwickeln sich ungeachtet der politischen Herausforderungen infolge der Flüchtlingsströme äußerst positiv. Bund, Länder und Gemeinden erzielen aktuell und voraussichtlich auch in den kommenden Jahren wiederholt Überschüsse. Dies führt dazu, dass zum einen die mittelfristigen Haushaltsziele eingehalten werden können. Zum anderen führt die positive Entwicklung zu einem kontinuierlichen Rückgang der staatlichen Verschuldungsquote von derzeit 71,5 auf 61 Prozent des Bruttoinlandsprodukts bis zum Jahr 2019.
Die gute Haushaltslage verdankt der Fiskus unter anderem den Rekordsteuereinnahmen der letzten Jahre. Diese sind unter anderem das Ergebnis des wirtschaftlichen Erfolgs der Unternehmen und Deutschland. Damit das so bleibt, sind die Unternehmen auf eine verlässliche und wettbewerbsfähige Gesetzgebung angewiesen, die Investitionen und Innovationen voranbringt.
Das Steuerrecht muss umso mehr das wirtschaftspolitische Ziel einer höheren Wettbewerbsfähigkeit flankieren. Dies erfordert einen steuerrechtlichen Rahmen für zeitgemäße Unternehmensstrukturen. Hierzu muss das Unternehmenssteuerrecht durchgreifend modernisiert werden.
In unserem zugehörigen Themenfeld erfahrt ihr mehr über Steuerpolitik und unsere Positionen dazu:
http://bdi.eu/themenfelder/steuerpolitik/
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
Auch auf finanzen.net wird über die Forderung von BDI-Chef #Grillo berichtet, #TTIP zügig und vollumfänglich zu einem Abschluss zu bringen:
http://ow.ly/gLdP30387fR
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
„Sowohl die #EU-Institutionen als auch die meisten nationalen Regierungen betreiben eine rein funktionalistische Politik – ohne ein übergeordnetes Narrativ, ohne eine Vision, wohin die Entwicklung gehen soll und wer wir als Europäer in einem geeinten #Europa sein wollen.

Wir haben längst sehr stabile und sehr gut funktionierende Institutionen in Europa. Das Problem ist auch nicht die europäische Öffentlichkeit. Was uns fehlt, sind die europäischen Führungspersönlichkeiten!“

- BDI-Hauptgeschäftsführer Markus #Kerber
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
Passend zu unserer Themenwoche, hat BDI-Hauptgeschäftsführer Markus #Kerber mit agora42 über #Europa gesprochen:
http://ow.ly/RAJ13036iBI
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
++ Themenfeld der Woche ‪#‎Europa‬ ++
Heute im Fokus: Das System der Europäischen Union.
http://bdi.eu/themenfelder/europa/europaeische-integration/
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
++ Unser Themenfeld der Woche: #Europa! ++
Wenig hat in den letzten Wochen und Monaten erneut so viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen wie dieses Thema. Insbesondere mit dem #Brexit schien die Europäische Integration plötzlich ganz real in Gefahr. Dabei ist diese eine absolute Erfolgsgeschichte!

Der europäische Einigungsprozess beruhte von Beginn an auf der Überzeugung, dass eine stärkere wirtschaftliche Verknüpfung und Freihandel die Grundlage eines friedlichen Miteinanders darstellen. Damit schaffte es, nach Jahrhunderten des Krieges endlich wieder Frieden, Freiheit und Wohlstand auf dem Kontinent zu schaffen.

Angesichts dieser großen Erfolge gerät in Vergessenheit, dass die Union in ihrer Geschichte auch große Herausforderungen zu bewältigen hatte. Von der Energiekrise in den Siebzigerjahren, über den Fall der Berliner Mauer bis hin zur Osterweiterung. Sie alle wurden gemeinschaftlich gemeistert. Stets war die Antwort ein „Mehr“ anstelle eines „Weniger“. Vermeintliche Krisen und Schwächen konnten so in Stärken umgemünzt werden, stets wuchsen die Europäische Union, ihr Gewicht auf den Weltmärkten sowie ihr Wohlstand.

Jetzt steht die Union wieder vor großen Herausforderungen. Was in dieser Situation jedoch schwerer wiegt als die eigentlichen Herausforderungen, ist die Abkehr vom gemeinschaftlichen politischen Weg; der Rückfall in nationale Egoismen. Gerade jetzt müssen die Europäer die Institutionen der EU stärken. Für die drängenden globalen Aufgaben benötigt die EU weitreichende Kompetenzen; zum Nutzen aller Mitgliedsstaaten - und Menschen in Europa! Es mag schwierig anmuten, das „Wir“ in Zeiten der Krise zu suchen. Aber nur die Gemeinschaft wird die großen Herausforderungen meistern.

In unserem zugehörigen Themenfeld erfahrt ihr mehr über Europa und unsere Positionen dazu:
http://bdi.eu/themenfelder/europa/
 ·  Translate
Die Europäische Union ist in keinem guten Zustand. Die gemeinsame Währung steht unter großem Druck, wirtschaftliche Ungleichgewichte in den Mitgliedsländern sorgen für Unzufriedenheit und jüngst belasten die Flüchtlingsbewegungen die Beziehungen der Mitgliedsländer untereinander.
1
Add a comment...
Contact Information
Map of the business location
Breite Str. 29 10178 Berlin Germany
Breite Straße 29DEBerlin10178
+49 30 20280bdi.eu
Association or Organization
Google+ URL

Street View

Panorama
Your Activity
Write a review
Review Summary
1 review
Photos
Scrapbook photo 2
Scrapbook photo 3
Scrapbook photo 4
Scrapbook photo 5
Scrapbook photo 6
Upload public photo
People
Have them in circles
402 people
Rosta GmbH's profile photo
Abmeldung bosnischer staatsbürgerschaft's profile photo
Ulrich Lünstroth's profile photo
Messemöbel's profile photo
BLAUER.SHOP's profile photo
MOOCia's profile photo
Sascha Lehmann's profile photo
Florian Wohlfeil - Unabhängiger Gebäude-Energieberater's profile photo
AllPoliticsinAmerica.com's profile photo
All reviews
Alberto Equihua's profile photo
Alberto Equihua
4 weeks ago