Profile cover photo
Profile photo
DJJV - Deutscher Ju-Jutsu Verband e.V.
60 followers -
Ju-Jutsu - Jiu-Jitsu - BJJ Selbstverteidigung
Ju-Jutsu - Jiu-Jitsu - BJJ Selbstverteidigung

60 followers
About
Posts

Post is pinned.
Ab sofort sind die vorläufigen BuSem Pläne online:
http://ju-jutsu.de/…/2014-08-09_…/150324_BuSem_Plan_2015.pdf
http://ju-jutsu.de/…/201…/150403_BuSem_Plan_Theorie_2015.pdf
Add a comment...

Post has attachment
Der 1 Tag der JWM startete mit dem Bereich BJJ-Newza und ist laut Aussage der Bundestrainer sehr gut gelaufen.

Cheyenne Siegemund (-62kg) sicherte sich die Bronzemedaille und konnte sich im kleinen Finale gegen Italien durchsetzen.

Ebenfalls Bronze ging an Louis Theodoritis (-85kg). Louis traf im kleinen Finale auf Russland und konnte sich souverän durchsetzen.

Des Weiteren starteten:

Sandro Soos (-62kg) konnte trotz tollen Kämpfen den Einzig ins kleine Finale leider nicht schaffen.

Fabiolusa Furesi (-62kg) konnte leider nicht zeigen was er alles kann und verlor 2 Kämpfe.

Tom Schmidt (-69kg) konnte einen Kampf gewinne, verlor die nächsten 2 dann aber leider.

Ayeob Amri-Aziz (-56kg) hat leider 2 Kämpfe verloren.

Nick Gerhold (-77kg) hat einen Kampf gewinnen und hat dann leider beim Einzug ins Bronzefinale unglücklich verloren.

Sehr schön ist, dass sich Konditionstraining der Bundestrainer bezahlt gemacht hat. Die Athleten waren Ihren Konkurrenten körperlich meist immer einen kleinen Schritt voraus.

Ein herzliches Dankeschön geht an Thomas Meyer und Ralf Pfeifer (Kampfrichter), Stefan Rühl (Arzt) und Hans-Uwe Hepper (Physiotherapeut). Des Weiteren ein ganz großer Dank an die mitgereisten Bundestrainer Mike Hartmann, Markus Grimminger, Roland Köhler, Jörn Meiners und Andreas Kuhl, die sich heut als ein super Team präsentiert haben und alle die BJJ-Starter unterstützt und gecoacht haben.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
02.03.18
6 Photos - View album
Add a comment...

Anbei der Link zum WM-Livestream:
https://m.youtube.com/c/JuJitsuInternationalFederation
Die Kämpfe finden vom 24.-26.11.17 statt.
Add a comment...

Post has attachment
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
07.11.17
7 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Auf der Homepage gibt es einen Bericht über die Bundestrainer Konferenz 2017 zu lesen:
http://ju-jutsu.de/index.php?id=27&tx_ttnews%5Btt_news%5D=554&cHash=23f7111c4e04181a846237fd41d92f8c
Photo
Add a comment...

Zwei für den DJJV wichtige Persönlichkeiten sind Anfang September verstorben - Zum Tode von Vlado Schmidt und Wolfram Ochs
Hier gibt es den Nachruf zu lesen:
http://ju-jutsu.de/index.php
Add a comment...

Post has attachment
JEM-Vorbereitungslehrgang und 3. Bundeskaderlehrgang
Vom 07. 10.09.17 fand in Oberdürrbach der JEM-Vorbereitungslehrgang für Bukarest in wenigen Wochen statt.
Beim Lehrgang wurde sehr hart trainiert, allerdings ging es kurz vor dem Wettkampf nicht darum neue Techniken und ähnliches zu erlernen, sondern bereits gelerntes zu verbessern, optimieren und zu festigen. Auch Randoris gab es unendlich viele.
Am Freitagabend gab es eine Ausbrenneinheit unter voller Belastung. Hier ging es nicht speziell um Ju-Jutsu, sondern generell um die maximale Auslastung. Als Ausgleich fand am Abend zuvor eine Bowlingabend statt, der mit großer Begeisterung angenommen wurde.
Von Sa-So. fand dann zeitgleich der 3. Bundeskaderlehrgang des A und B Kaders statt.
Hier lag der Schwerpunkt auf der Vorbereitung der German Open und der anstehenden Weltmeisterschaft. Daher wurde zwar auch etwas Neues gezeigt, hauptsächlich aber ging es um Verbesserung und Routine der bekannten Techniken. Unmengen an Randoris durften aber natürich trotzdem nicht fehlen.
Ein großes Dankeschön an Uwe Hepper, der den Athleten die ganze Zeit als Physiotherapeut zur Verfügung stand.
Ebenso ein herzliches Danke an Annalena Bauer und Franziska Freudenberger, die sich um die komplette Organisation sowie um das leibliche Wohl der Teilnehmer gekümmert haben.
Nicht zu vergessen natürlich, die teilnehmenden Bundestrainer, Jörn Meier, Andreas Kuhl, Mike Hartmann, Juri Hatzenbühler (Juri fährt mit zur JEM und unterstützt dort die Duo Athleten), Roland Köhler und Steffen Heckele. Vielen Dank!
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
14.09.17
6 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Die goldene Ehrennadel des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes wurde am vergangenen Wochenende den Siegern der World Games 2017 verliehen.
Auf den Bild von links nach rechts zu sehen:
Roman Apolonov (1. Platz Team und 3. Platz Einzel)
Tim Weidenbecher (1. Platz Team)
Annalena Bauer (wurde noch für Ihren 1. Platz im letzten Jahr geehrt)
Carina Neupert (1. Platz Team und 3. Platz Einzel)
Theresa Attenberger (1. Platz Team und 1. Platz Einzel)
Julia Paszkiewicz (1. Platz Team und 2. Platz Duo)
Johannes Tourbeslis (1. Platz Team und 2. Platz Duo)
Malte Meinken (1. Platz Team)
Blanka Birn (1. Platz Team und 3. Platz Duo)
Annalena Sturm (1. Platz Team und 3. Platz Duo)
Ebenfalls wurde Andreas Knebl (1. Platz Team und 3, Platz Einzel) geehrt.
Photo
Photo
14.09.17
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
World Games 2017

Am vergangenen Wochenende fand in Würzburg unser letzter offizieller Stützpunkt vor den World Games statt. Unsere Athleten dürften bestens vorbereitet sein. Bei Trainingsumfängen von deutlich über 20 Std in den letzten Monaten sind alle Sportler und auch die Trainer froh, dass es endlich soweit ist. Die Spiele in Breslau/Polen beginnen am 20.07. und enden am 30.07.2017 mit der großen Abschlussfeier. Ihr alle könnt Zuhause am Livestream die Kämpfe der deutschen Athleten verfolgen.
Insgesamt starten rund 3500 Sportler und Sportlerinnen aus über 90 Nationen in knapp 40 Disziplinen. Die Wettkampftage unseres Teams sind der 28. und 29.07.2017. Wir drücken allen deutschen Startern die Daumen, dass sie ihr großes Ziel erreichen.

Hier der Link zum Livestream:
http://www.sport1.de/world-games/2017/07/world-games-2017-in-breslau-live-im-tv-und-im-stream-auf-sport1


Photo
Add a comment...

Post has attachment
Periodisierung in den Zweikampfsportarten.
Fortbildung für unsere Bundestrainer beim IAT in Leipzig. Beim „Trainergespräch“ am IAT waren alle Bundestrainer der verschiedenen Zweikampfsportarten vertreten. Neben anderen Referenten stellte unser Teamchef Roland Köhler den Rahmentrainingsplan des A/B Kaders vor. Die vorgestellten RTP wurden dann ausführlich diskutiert. Parallel zu den Vorstellungen wurden von den dortigen Referent Dr. Ronny Lüdemann Stellv. Fachbereichsleiter für Zweikampfsportarten am IAT (siehe Bild) ein neuer Planungsansatz für die taktische Periodisierung vorgestellt. Dieser wurde am Abend und auch am nächsten Tag sehr kontrovers diskutiert. Speziell der Themenpunkt taktische oder besser technische Periodisierung im Jugendbereich. In einem Punkt waren sich aber alle einig, dass die taktische Planung verstärkt in der Jahresplanung berücksichtigt werden muss. Viele neue Ideen wurden aufgenommen und werden auch in unserer Planung für 2018 Berücksichtigung finden. Alles in allem eine sehr gute Fortbildung im Bundestrainerbereich.
#iatleipzig #Rahmentrainingsplanung #Jujutsuwettkampf
Photo
Photo
09.06.17
2 Photos - View album
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded