Profile

Cover photo
Sonnthal Carl
Lives in Indemini
413 followers|207,447 views
AboutPostsPhotosVideos+1's

Stream

Sonnthal Carl

Shared publicly  - 
 
„Nicht nur verlieren wir alle 15 Minuten einen Elefanten, sondern der Elfenbeinhandel höhlt Recht und Gesetz in den Ländern mit Elefantenpopulationen aus und bereichert kriminelle Syndikate. Das Abschlachten der Elefanten muss aufhören“, fordert Sonntag.
 ·  Translate
1
1
Caroline Meyer's profile photo
Add a comment...

Sonnthal Carl

Shared publicly  - 
 
Das angeklagte österreichische Händler-Paar wurde zu einer Freiheitstrafe von zwei Jahren verurteilt, davon 8 Monate Haft und 16 Monate auf Bewährung.
 ·  Translate
2
Siegfried Schwarz's profile photo
 
Gute Entscheidung. Dank und Lob dem österreichischen Gericht.
 ·  Translate
Add a comment...

Sonnthal Carl

Shared publicly  - 
1
1
Peter Blattner's profile photoSiegfried Schwarz's profile photo
 
Wundert dich das noch! Bei unseren CH Bauern (Biobauern inklusive) beispielsweise, geht und ging es schon immer nur um maximale Profitoptimierung. Und das jetzt Tiere wieder ihresgleichen  fressen müssen, bzw. zum Kannibalismus gezwungen werden, ist im Prinzip nur die normale Schlussfolgerung unserer lächerlichen Tierschutzpolitik und des Bauernlobbyismus in Bern. Das ich bei den Bauern auch die Biobauern ins Kontext nahm, hat ein ganz bestimmter Grund: Ich wohne nun seit bald 9 Jahren in einem klitzekleinen Bündner Dörfchen und als guter Beobachter habe ich hier schon viele "Mauscheleien" und massivste "Vetternwirtschaft" erlebt und gesehen. Da hat es leider u.a. mehrere stinknormale Bauern, die einen auf Biobauer machen. Warum es so ist, sollte an und für sich allen klar sein, gerade die Bergbiobauern kassieren zuallererst mal einiges mehr an staatlichen Subventionen. Das frechste aber kommt noch und zwar wie folgt: Dieses Pseudobiobauernpack weiss nicht nur ganz genau die Zeitpunkte, wann die periodischen Kontrolleure vorbeikommen, oh nein, es ist noch viel schlimmer, den hier läuft es ganz einfach nach dem Prinzip: Du gibst mir was (Schmiergeld) und dafür tust du so wie die drei Äffchen und zwar, "Ich höre nichts, ich sehe nichts und ich sage nichts. Und das ist nur eine der vielen "Ungenauigkeiten" welche in unserer Agrarwirtschaft geschieht, aber ich habe jetzt schon zu viel erzählt, hier oben kann einem nämlich schnell mal etwas ziemlich unangenehmes passieren. (ARM)
 ·  Translate
Add a comment...
Have them in circles
413 people
steven lees's profile photo
Sieben-Katzenleben e.V.'s profile photo

Sonnthal Carl

Shared publicly  - 
 
Am 25. Mai gilt es also. Nichtwähler leisten, das zeigt ein Blick auf die Umfragen, dem Tierschutz in jedem Fall einen Bärendienst. Alle sollten ihren Stimme abgeben, damit die Lebenswesen ohne eigene (Wahl-)Stimme nicht vergessen werden!
 ·  Translate
1
Add a comment...

Sonnthal Carl

Shared publicly  - 
 
Der Fuchs ist ein Beutegreifer und kein Schädling, wie von den Jägern unfachmännisch verbreitet wird. Als Ratten,- Mäuse- und Aasvertilger ist er ein wichtiger Gesundheitspolizist. Laut Studien sind Füchse in befriedeten Gebieten auch weniger krank und regulieren sich am sinnvollsten selber - ohne Jäger.

Angerer Beat macht als Waffenhändler mit Gewalt, Tierquälereien und Jägerlatein seine Geschäfte.

Gerne rühmt sich der Davoser auch, wie er auf harmlose Vögel schiesst. In einem debilen Eifer sogar 4 Kontinente bereist, um die Natur zurecht zu schiessen.

Natürlich wird von der Jägern der Fuchs auch intensiv bejagt, weil er ein Beutekonkurrent ist. Immer wieder hören wir, dass der auf der roten Liste vermerkte Feldhase in die Pfanne der Jäger gehört und nicht dem Fuchs.

Beat Angerer und Co. gehören zu den schlimmsten mutmasslichen Tierquälern in der Schweiz, die nur mit heuchlerischen Halbwahrheiten punkten können. Solche Jäger machen besser einen grossen Bogen um die Schulen!
 ·  Translate
1
2
Peter Blattner's profile photoMichael Bartels's profile photoSiegfried Schwarz's profile photo
 
Ich wohne zufälligerweise in einem 108 Einwohnerdorf im Jägerkanton Graubünden. Was hier alles abgeht unter der Jägerschaft (nebenbei hat es auch immer mehr Weiber darunter) ist echt der pure Horror. Nur ein Beispiel Um Jagdhunde richtig scharf zu machen geben sie ihnen hier lebende Kaninchen zum üben. Hab selber ein ganzer Abfallsack zerfetzter Kaninchen gesehen vor der Haustüre eines diesen Perverslinge. Da ich als Auswärtiger eh schon aufpassen muss in diesen Kaff, machte ich eine anonyme Anzeige. Passiert ist leider nichts. Aber die allerbesten hier, sind die hiesigen Tierschutzvereine, die meisten machen zwar einen auf grosse Antijägerstimmung, die Wahrheit sieht aber leider ziemlich anders aus. Typisch Vereinsleute halt. Genau darum bin ich ja auch in keinem Verein und werde es auch niemals sein. Alleine weiss ich wenigstens was ich tue und mache und zwar ohne viel Bla, bla, bla....
 ·  Translate
Add a comment...

Sonnthal Carl

Shared publicly  - 
1
1
Siegfried Schwarz's profile photo
 
Interessant. Bin gespannt auf das Ergebnis.
 ·  Translate
Add a comment...
Story
Tagline
Auf tierschutznews.ch wird nicht nur informiert, sondern auch ausgiebig diskutiert.
Basic Information
Other names
Tierschutznews
Sonnthal Carl's +1's are the things they like, agree with, or want to recommend.
Wilderei im Tessin
www.antijagd.ch

Im Tessin ist Wilderei immer ein grosses Thema. 

Unterschriftensammlung!
www.antijagd.ch

Hallo Tierfreunde in der Schweiz! Ich brauche noch Unterstützung bei einer Unterschriftensammlung in der eine Melde- und Warnpflicht für die

Basler Jäger dürfen weiter jagen
www.antijagd.ch

Anti Jagd, Schweiz, Wildtiere, Naturschutz, Wolf,Fuchs, Wildschwein, Hirsch, Natur

Streit um Hirsche im Oberengadin
www.antijagd.ch

Anti Jagd, Schweiz, Wildtiere, Naturschutz, Wolf,Fuchs, Wildschwein, Hirsch, Natur

Zwei Conny-Land Delfine wurden nach Jamaika gebracht
antijagd.ch

Zwei der drei Delfine des Freizeitparks Conny-Land in Lipperswil TG sind umgesiedelt worden.

Vegetarier dokumentiert Jäger der Katzen isst
antijagd.ch

Martin Bühlmann ist Jäger aus Luzern und ein Allesesser.

Verein Wildtierschutz Schweiz zur Hubertusmesse in Davos
antijagd.ch

Herr Pfarrer Kurt B. Susak, Oberestrasse 33 7270 Davos-Platz

Jäger verwechselt Hanfbauer mit Wildsau
antijagd.ch

Nach einer Treibjagd hat ein Jäger im Kanton Freiburg versehentlich auf einen Mann im Maisfeld geschossen.

Verdacht auf neuen Fleischskandal in Deutschland Empfohlen
antijagd.ch

Ein norddeutscher Fleischbetrieb steht im Verdacht, Ware falsch gekennzeichnet und schlechtes Fleisch verarbeitet zu haben. Ein ehemaliger A

Drei polnische Käfigbären wurden erfolgreich in eine neue Bärenfreianlag...
antijagd.ch

Die drei Braunbären Wania (22), Misza (22) und Borys (18) haben es geschafft:

D: Polizei stoppt Vogeljäger am Galenbecker See
antijagd.ch

Bei der Jagd auf arktische Wildgänse rund um das Naturschutzgebiet Galenbecker See (Mecklenburg-Vorpommern) haben Jäger am Wochenende wieder

«Pure Tierquälerei» – Tierschützer wehren sich gegen Trainings-Fuchsbau
www.aargauerzeitung.ch

Das Komitee Antijagd macht mobil gegen einen geplanten Trainings-Fuchsbau beim Mooshof in Wettingen und spricht von Tierquälerei. Keine Prob

Hubertusmessen: PETA prangert kirchlichen Segen für Jäger an
www.antijagd.ch

Töten mit kirchlichem Segen: Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. übt scharfe Kritik an den Verantwortlichen für die Abhaltung e

BUCH-TIPP: Des Menschen bester Freund …
antijagd.ch

Wie man einen Hund besser versteht.

30 Minuten Deutschland - Gerichts- und Sozialreportagen mit Richterin Ju...
rtl-now.rtl.de

Bewohner in einem kleinen Dorf in Schleswig Holstein trauern. Ein elf Monate alter Hund wird vom ortsansässigen Jäger erschossen. Es kommt z

Neue TIR-Kampagne gegen Tierquälerei
www.antijagd.ch

Mit ihrer neuen Sensibilisierungskampagne gegen Tierquälerei will die Stiftung für das Tier im Recht (TIR) darauf aufmerksam machen, dass Ti

Weltvegantag am 1. November 2013
www.antijagd.ch

Am 1. November wird der internationale Weltvegantag gefeiert.

Hund nach 29 Stunden aus Fuchsbau gerettet
www.antijagd.ch

Die Stützpunktfeuerwehr Landquart hat am Montagabend beim Modellflugplatz Landquart einen Hund nach 29 Stunden aus einem Fuchsbau befreit.

Elefantenbulle Yoga reist von Basel nach Schweden
www.antijagd.ch

Am 23. Oktober hat der Elefantenbulle Yoga (16) den Zoo Basel verlassen und ist in den Zoo Boras (Schweden) gereist.