Shared publicly  - 
 
Okay, dann mach ich es halt... Denn es ist absolut erstaunlich, wie schnell dieses Google+ wächst. Viel schneller als Twitter damals. Schon nach ein paar Tagen befinden sich einige deutschsprachige Google+-Nutzer in mehr als 1.000 Circles. Also los,,, hier ist eine erste Alpha-Version deutscher Google+-Charts. Ich habe ein bisschen recherchiert und präsentiere mal die Top 25 meiner Recherchen. Garantiert fehlen noch Leute, Wenn ihr also mithelfen wollte und jemanden aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz entdeckt, der in der Liste fehlt, bitte ich um einen Hinweis in den Kommentaren. Die Zahlen sind jeweils die, die auf den Profilseiten hinter "Have XXX in circles" stehen. Die werden offenbar nur einmal am Tag aktualisiert, zumindest ist die Zahl bei mir deutlich niedriger als die, die mir in meiner Circle-Verwaltung angezeigt wird. Genug der Vorrede, here we go...

01 +Sascha Lobo 2560
02 +Mario Sixtus 1676
03 +Johnny Haeusler 1164
04 +Stefan Keuchel 908
05 +Markus Angermeier 900
06 +Robert Basic 832
07 +Thomas Knuewer 783
08 +Matthias Bauer 778
09 +Kathrin Passig 659
10 +Michael Seemann 630
11 +Marcel Wichmann 606
12 +Stefan Niggemeier 604
13 +Oliver Gassner 602
14 +Luca Hammer 594
15 +Susanne Reindke 586
16 +Holger Klein 572
17 +Martina Pickhardt 568
18 +Nicole Simon 564
19 +Kay Oberbeck 555
20 +Mirko Lange, talkabout 551
Translate
21
22
Bernd Pitz's profile photoMichael Stefan's profile photoChristiane Plank's profile photoPeter Bernthaler's profile photo
23 comments
 
Auch interessant. Offenbar gibt es eine Beschränkung von Nutzern, die man in einem Post verlinkt. Ursprünglich wollte ich hier eine Top 40 veröffentlichen, aber das ging nicht.. Dann eine Top 30 und Top 25, ging alles nicht...
 
Nein, bisher nicht. Aber die sind ja etwas lückenhaft. Dafür fehlt mir Carsten Knobloch mit 834 Circles... Ich kann den Post aber leider nicht mehr korrigieren/editieren, womöglich auch wegen der vielen Links zu Profilen...
 
Immerhin ist in dieser deutschen Liste mehr als ein Googler vertreten, vielen Dank fuer die Liste
 
Dass es schneller wächst als Twitter, ist ja auch klar. Gab's damals ja noch nicht, also Twitter. Wir sind eben vier Jahre weiter. Und Google ist ja schon ein eingeführter "brand". Von daher nicht so verwunderlich eigentlich.
 
Mir ist eher der Inhalt (Content) den die Personen von sich geben wichtiger, als hier so Charts rumzuposten... Ist ja schlimmer als der virtuelle Schw**zvergleich vor einigen Jahren zu Twitters Anfangszeit. Ehrlich.
 
Aha. Also muss Google+ jetzt auch mit Charts, Schwanzvergleichen, Rankings und aehnlichem Muell verseucht werden. Dann koennen die ganzen Social Media Consultants/Experts und aehnliches Zeugs ja nicht weit weg sein und wir sind bald da wo Twitter und Facebook schon lange sind.

Kann ich meine Hoffnungen also schon gleich beim Start aufgeben, bei dem Tempo....
 
Endlich! Erst im achten Kommentar kommt der erste Rumpöbler, der sich über Schwanzvergleiche aufregt. Hat ja verdammt lang gedauert.
 
Echt schlimm, dass ich euch euer tolles soziales Netzwerk mit dieser teuflischen Liste kaputt mache. Ich sollte aus diesem Internet exmatrikuliert werden. Aber sofort!
 
Danke fuer die nette Beschreibung meiner Enttaeuschung. Da fuehle ich mich gleich viel besser. Rumpoebler, das hat was. Danke.
 
Muss auch sagen: Schlimm solche Toplisten. Fürchterlich. Weiß gar nicht, ob ich heute noch schlafen kann, jetzt wo ich weiß, dass es so schreckliche Dinge auf dieser Welt gibt. Muss gleich mal eine Protestgruppe auf Facebook dagegen gründen.
 
Ich find eher interessant dass ich glaube nur 3 Leute aus der Liste nicht jemand zuordnen kann, den ich persönlich kenne. Darüber könnte man nachdenken und Schlüsse ziehen. (Freundliche oder unfreundliche ;) )
 
Die (anfängliche) Anbindung an bekannten Gesichter ist wohl typisch für den Start in neue Netzwerke. Sie ermöglichen es uns, Anknüpfungspunkte für das Bilden des eigenen Streams zu finden. Insoweit ist diese Liste prima. Ich finde den Begriff "Charts" jedoch mißlich, weil er (irgend)ein dahinter liegendes gleichförmiges Leistungsmerkmal (beliebt, allwissend, contentbringer, querdenkend, inspirierend, geiler Kerl ..) nahelegt, das es nicht gibt. Ich kann Armins Schwanzvergleichs-Kritik insoweit nachvollziehen.
 
Mit Zahlen rühmt sich der Mensch gerne. Das war schon vor 25 Jahren so, als unsere Geschichtslehrerin alle wichtigen Jahreszahlen der Menschheit auswendig kannte. Heute ist es einfach: Mehr ist besser. Mehr Gigahertz, mehr Megapixel, mehr ISO, mehr Gigabytes, mehr PS, mehr Felgenzoll, mehr CO2- Ausstoß - ups halt, vielleicht die Zahlengeilheit der Menschen die Ursache für die Nichterreichung der Klimaziele - und natürlich mehr Freunde, mehr Follower und mehr Personen in den Kreisen.
Mensch, störe meine Kreise nicht...
 
@a vichs siehste ich hätte jetzt gesagt: wer online gut vernetzt ist ist auch offline oft auf events, man kann es so und so interpüretieren ;)
 
die liste beinhaltet die üblichen verdächtigen, die aus gründen von privatem aber auch beruflichem interesse sich natürlich mit diesem thema beschäftigen und natürlich auch frühzeitig ihre üblichen kollegen dort finden - zum beispiel aus den anderen netzwerken.

was ich für mich viel interessanter finde - und ich bin sicherlich eine person die genau deswegen auch leute hinzufügt - ist das obwohl meine kontaktkreise zu 80% international sind (vor allem amerika), ich hier eher 80% deutsch habe. Das kann daran liegen, daß die anderen noch nicht reingekommen sind, wird die zeit zeigen.

insofern: immer spannend, auch im vergleich zu sehen, aber relevanz hat das genau null - und das weiß auch jeder, der hier involviert ist. Es sind die anderen Faktoren (wie schnell ist die Adaptionsrate etc) die sich daraus ablesen lassen. Wer sowas nicht mag sollte einfach konsequent die Liste durchgehen, alle rausschmeissen und blockieren und Ruhe ist.
 
heute früh ging die liste noch bis ~2000, jetzt >6000 interessiert also doch ein paar leute.

und freilich ist das individuell humbug, weil gar nicht komplett, und jeder kann die zahlen auch selbst verbergen im profil wie z.b +Kanye West

interessant ist nur der vergleich, entwicklung des wachstums, lokale muster, geschlechterverteilung.

loving stats, because they are wrong.
 
Aber so eine analog gepflegte chartist hat was. Besonders wenn sie aktuell wäre. 
Add a comment...