Profile cover photo
Profile photo
Michael Tschechow Studio Berlin - Schauspielschule
The "EARTH" without "ART" is just "EH"
The "EARTH" without "ART" is just "EH"
About
Posts

Post has attachment
Das offene Training im Michael Tschechow Studio bietet Interessierten die Möglichkeit, die Schauspielmethode von Michael Tschechow kennenzulernen oder zu vertiefen.

Die Tschechow-Methode kreist um die zentrale Frage: Wie erlangt der Künstler den Zustand der schöpferischen Inspiration und ein hohes Maß an Durchlässigkeit? Die Methode basiert auf psycho-physischen Übungen, die das innere Spiel der Phantasie zu einem bildhaften Denken steigern und das Wechselspiel zwischen Körper und Psyche verfeinern, so dass feinste innere Bewegungen zum Ausdruck gelangen können.

Im offenen Training beschäftigen wir uns mit einzelnen Tools der Tschechow Methode, wie z.B. Imagination, Zentren, Psychologischen Gesten und Atmosphären.

Online Anmeldung und Infos: https://www.mtsb.de/dat-mtsb/wks_de.php#8.0


https://www.facebook.com/events/2069928313332268/

#schauspiel #schauspielausbildung #workshop #acting

Post has attachment
Die Tschechow Methode und das Michael Tschechow Studio Berlin kennen lernen - 3 Workshops mit Jobst Langhans

https://www.mtsb.de/dat-mtsb/wks_de.php#7.0

#theater #workshop #tschechow #chekhov #acting
Photo

Post has attachment

Post has attachment
Schauspiel am MTSB studieren?
Michael Tschechow Studio Berlin·Donnerstag, 13. Juli 201723 Mal gelesen
Wir haben noch Plätze im Tschechow-Studienjahr und im Berufsbegleitenden Schauspielseminar frei. Bewerbungen sind jederzeit möglich.
Schicken Sie uns die ausgefüllten Bewerbungsunterlagen zu und sie erhalten eine Einladung zur Aufnahmeprüfung von uns.
http://www.mtsb.de/

#schauspielausbildung #schauspielschule #acting #theater
Photo

Post has attachment
Glänzende Aussichten

von Martin Heckmanns

Abschlussprojekt Tschechow-Studienjahr 2016/17

Kurz nach den gesellschaftlichen Umbrüchen von 1989 geboren, befragt der Sohn seine Mutter nach den Umständen seiner Zeugung: Was sie sich damals eigentlich gedacht hatte, als sie Kinder zeugte. Sie gibt offen zu, hätte sie gewusst, wie kompliziert die Zukunft noch werden würde, wäre sie zumindest nicht so unbeschwert gewesen: »Das war die Zeit der Einheit / Als die Mauern fielen überall / Im Ostblock / (…) Aber wenn wir gewusst hätten / Dass die Wirtschaft wild werden würde / Wie sie wild dann wurde / Ohne ein Gegenmodell / Und dass die Welt immer größer werden würde / Und gleichzeitig kleiner und ähnlicher scheinbar / Während die Ungleichheiten wachsen / Dass dann das Internet kommen würde / Und alle über alles informiert potentiell / (…)«
Glänzende Aussichten befragt die Gegenwart und die Zukunft junger Menschen und angehender Künstler und deren Handlungsoptionen. Es umkreist die Frage: "Wie leben und warum".
Der Text regt zum Nachdenken an - über Kunst im Allgemeinen, Lebenskunst im Besonderen, poetisches Denken im »leeren Raum«, der sich schnell füllt mit eigenwilligen Personen, komischen Konflikten und allegorischen Figuren: Die Zeit, die nicht still steht und den Dichter nervös macht. Das Telefon, das unter dem Verdacht steht, für ein Marktforschungsinstitut zu arbeiten oder für die NSA. Der Fremde, der am Ende im Raum steht und dem ein Empfang bereitet werden soll.
Glänzende Aussichten ist ein Stück über mutige Anfänger einer skeptischen Generation, die angesichts einer vernetzten Wirklichkeit aus Abhängigkeiten und Fluchtbewegungen nach Spielräumen suchen und nach ihrer Rolle im Leben.

es spielen:
Ernesto Amico, Leony Bäckmann, Jonathan Bamberg, Jona Hansen, Julia Maletz, Jacob Meinecke, Lisa Paulick, Lennart Preining, Katharina Rosenberger, Laura Sänger, Mira Sharma und Iduna Wichert

Regie: Jobst Langhans

Do. 06. Jul 17 20:00 h öffentliche Generalprobe

Fr. 07. , Sa. 08. , So. 09. und Mo. 10. Jul 17 20.00 h

theaterforum kreuzberg, Eisenbahnstr. 21, 10997 Berlin

http://www.tfk-berlin.de/

#schauspielausbildung #schauspielstudium #acting #workshop
Photo

Post has attachment
Tag der offenen Tür

Freitag, 7. Juli 2017

17.00 h
Tschechow-Training für Interessierte, Sarah Kane, GB

18.15 h
Offener Unterricht, Szenen aus „Peer Gynt“ von Ibsen, Aufbaustudium 2, Andrea Pinkowski (Szene)

20.00 h
Premiere: „Glänzende Aussichten“ von Martin Heckmanns
Regie: Jobst Langhans - Abschlussstück des Tschechow- Studienjahrs
theaterforum kreuzberg, Eisenbahnstr.21
Karten bitte vorbestellen unter http://www.tfk-berlin.de oder 030- 700 71 710

Samstag, 8. Juli 2017

11.00 h
Improvisation für Interessierte, Dido-Marie Laux

12.15 h
Werkschau - Sprachunterricht
Aufbaustudium 2, Dido-Marie Laux und Falko Glomm

13.30 h
Offener Unterricht Eigenes Projekt "Frieda Kahlo" Aitana Netzband (A2), Beatrice Scharmann (Szene)

14.45 h
Bühnenkampf, Kurs zum Kennenlernen, Stefan Lenz

15.45 h
QuerBeet, Präsentation verschiedener Dialoge und Monologe aus dem Szene-Unterricht von A1 und A2

17.30 h
Tschechow Training, „Kreatives Spiel mit dem Anfang im Ende“, Jörg Andrees, Leitung Berufsbegleitendes Seminar

18.45 h
Fragen und Antworten

20.00 h
„Glänzende Aussichten“ von Martin Heckmann
Regie: Jobst Langhans - Abschlussstück des Tschechow- Studienjahrs
theaterforum kreuzberg, Eisenbahnstr.21
Karten bitte vorbestellen unter http://www.tfk-berlin.de oder 030- 700 71 710

#schauspielausbildung #schauspielschule #acting #theater
Photo

Post has attachment
Szenen und Monologe Aufbaustudium 2
Michael Tschechow Studio Berlin

Leitung:
Andrea Pinkowski, Beatrice Scharmann, Markus Schoenen und Paul Weismann
Foto: © Jenny Fitz 2015


#theater #schauspiel #schauspielausbildung #schauspielschule #acting #MichaelChekhov   #MichaelChekhov  
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
Szenen und Monologe Aufbaustudium 2 2015
19 Photos - View album

Post has attachment

Post has attachment
Here a first video of the deeply impressing concert of Mozart's "Requiem" with "Chorus Lunaris" and the students of the Michael Tschechow Studio Berlin. Conductor: Iru Mun

Post has attachment
Heut wird aus dem Stegreif gespielt - Tschechow Studienjahr 2015
Luigi Pirandello
Regie: Jobst Langhans
Foto: © Jenny Fitz 2015


#schauspiel #schauspielschule #schauspielausbildung #workshops #theater #acting #actor #tschechow #chekhov #berlin #schule
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
Heut wird aus dem Stegreif gespielt
36 Photos - View album
Wait while more posts are being loaded