Shared publicly  - 
 
Unglaublich, aber die #FDP ist immer noch in der Lage Fehler zu machen, wo fast keine mehr möglich sind. Beispiel Kollege #Döring zum Thema #Piraten
Translate
33
17
Alexander B.'s profile photoThink Really's profile photoStefan Becker's profile photoHarald Beck's profile photo
69 comments
 
Also, wer sich einen Aussenminister leisten kann, der Homosexualität in gleichgeschlechlicher Ehe mit amtlichem Ehrensold verbindet, braucht sich nicht wundern, das die Massen diese Tyrannei satt haben.
Translate
 
Die FDP ist nicht einfach nur ein Verlierer, nein, sie ist sogar ein schlechter Verlierer!
Translate
 
..stellt sich die Frage,
wohin die Rest-Gelben
jetzt alle ihre Pfründe- Gier
richten sollen.
Können ja nicht alle in den NRW-
Wahl-Krampf geschickt werden zum
Machterhalt in Berlin.
Translate
 
Ich betreibe kein FDP-Bashing. Ich frage mich nur, warum die FDP immer noch nicht verstanden hat, dass die Piraten ihnen Wähler mit ganz liberalen Themen nehmen. Und sie nun meinen, sie müssten dies durch Schmährufe beantworten. Die FDP hat das Thema Internet verpasst. Und sie wären die Partei gewesen, die in Ansätzen Positionen hatte, um da Gas zu geben und junge Wähler zu binden. Und das wäre auch wichtig gewesen für eine Partei in Regierungsfunktion. Mich als FDP-Wähler von der ersten Wahl an ärgert das. Nur muss man schon auch sehen, dass die anderen Parteien das Thema nicht besser verstanden haben. Sie wissen nur, dass man jetzt nicht noch draufhaut auf die Partei, die am ehesten junge Wähler bindet...
Translate
 
Ganz einfach, weil die FDP sich nicht anders zu helfen weiß. Sie zeigen derzeit das Verhalten von Verzweifelten.
Translate
 
Irgendwo hat die FDP den Anschluß verloren. Schlechter Verlierer, und den demographischen Wandel komplett am ignorieren... weg damit. Die haben den Draht nicht mehr und Wille den wiederzubekommen auch nicht.Und ich den Willen nicht, bei denen mitzumachen.
Translate
 
Ein wenig schmollte er auch darüber, dass die FDP doch schon lange ihre Wahlprogramme im Internet diskutiere, ohne dass darüber jemand berichte. Bei der Piratenpartei aber "halten das alle für 'ne Revolution".

Man schaue sich hier einmal an wie sehr die FDP sich mit den Kommentaren der Besucher auseinandersetzt https://plus.google.com/u/0/109933578115656313816/posts

Und dann wundern sie sich wenn daran keiner ein Interesse hat. ... ihre Wahlprogramme im Internet diskutiere...ja mit wem den bitteschön???
Translate
Translate
 
Also ich hab schonmal mehr Comments auf meine Posts als die +FDP bekommen. Und meine Posts sind (noch) nicht politisch. Hmpf. Gibt mir doch zu denken.
Translate
 
+Christian Henne Wirtschafts- und Sozialpolitisch sehe ich allerdings kein Thema, was die Piraten zu einer liberalen Partei macht. Da können sie sich selbst zu einer liberalen Partei erklären, soviel sie wollen...
Translate
Translate
 
+Philipp Ahlner Das stimmt. Mir geht es darum, dass die Piraten mit Themen wie digitale Bürgerrechte, Beteiligung und Transparenz punkten. Und das sollten sehr wohl liberal-freiheitliche Themen sein. Die FDP hat sich leider auf eine Wirtschaftspartei verengt. Das ist traurig. Wie hoffähig gesellschaftliche Themen sind, zeigt unser Bundespräsident. Aber der allein wird der FDP bei der Profilierung nicht helfen...
Translate
 
+Patrick Tippner Das halte ich für Quatsch. Die Partei sitzt in der Regierung. Und wird im Moment radikal abgestraft. Und sie ist ein schönes Opfer für alle Politikverdrossenen. Ich glaube nach wie vor ganz fest, das es die FDP braucht - nur eben als echte liberale Partei. Das ist sie schon länger nicht mehr. Leider.
Translate
 
Muss man jetzt über jede unwichtige Partei, die nur so um die 1% bei diversen Wahlen erhält debattieren? :D
Translate
Translate
 
...und gehören damit zu einem ganz exklusiven Kreis ;-)
Translate
 
Döring hat gestern im Fernsehen nur einmal mehr gezeigt, dass die FDP ganz schlechtes Personal an der Spitze hat. Ohne Regierungsbeteiligung würde man sie nichtmal mehr zu Gesprächsrunden einladen vermute ich.
Translate
 
FDP steht für Freiheit der Konzerne und Reichen, nicht für die Freiheit der Bürger und geringverdiener. Bullshit^^
Translate
 
Über diesen Mann muß man wirklich nicht Schreiben,Reden oder berichten, sage nur Fahrerflucht
Translate
 
+Xartion Noitrax Das sehe ich auch so, allerdings darf es auch gern eine Partei geben, die die von Dir genannten Eigenschaften hat. Niemand muss sie dafür wählen. Fakt ist aber auch, dass wir eine liberale (am liebsten libertäre) Partei geben sollte, die es auch mit Regierungsbeteiligung bleibt. Die FDP hat ihre Werte verraten, die Piraten sind leider nur scheinliberal.
Translate
 
Schade. Bis eben war es eine ganz unterhaltsame und niveauvolle Debatte...
Translate
 
Ist schon interessant, dass all die Schlauberger hier und sonstwo die FDP zwar für höchst verachtenswert und völlig überflüssig halten, aber trotzdem allerorten genug Zeit finden, um schön auf sie einzuprügeln.

In einer Hinsicht hat Christian Henne schon recht: die FDP hätte sich dem Thema Internet, moderne Freiheitsrechte, Datenschutz und allem drum und dran deutlicher, energischer und offensiver annehmen können. Insbesondere von einer liberalen Justizministerin hätte ich da noch mehr erwartet. Nichtsdestotrotz wird gerade von der gesamten piratenparteiaffinen "Avantgarde" und allen sonstigen Nörgelgruppen problemlos und in vollständiger Ignoranz übersehen, dass es eben jener Justizministerin zu verdanken ist, dass die CDU-Kohorten um den themenmäßig eher nicht-so-bewanderten Innenminister Friedrich nicht bereits das gesamte (deutsche) Internet zur vorratsdatengespeicherten, zugangserschwerten, papierausgedruckten, staatsüberwachten Zone erklärt haben. Ich halte es für eine intellektuell recht mäßige Leistung, das bei aller berechtigten Kritik an den ersten zwei Jahren der liberalen Regierungsbeteiligung, beständig zu ignorieren.

Und irgendwann wird auch FDP-bashing einfach nur langweilig.
Translate
Translate
 
Ich finde man könnte den Artikel fast so nehmen wie er ist und nur das Kürzel "FDP" gegen "SPD", "CDU", etc. austauschen und er würde weiter seine Gültigkeit behalten...traurig.

"weil Ihr bei der Jagd nach Stimmen einfach das zum alleinigen Programm gemacht habt, was scheinbar Stimmen bringt. Ihr habt Euch mit Euch selbst beschäftigt. Mit dem Absägen und Hochschieben einzelner Personen. Das ist modernes Managergehabe."
Translate
 
Die FDP kennt keine Demokratie.Sie Belügt den Menschen in Deutschland und sich selbst............... Meine Heeren 1, 2 % im Saarland ist eine gute Leistung, weiter so und die FDP sehen wir die nächsten 20 Jahre nicht mehr in der Bundes Politik. Weiter so.
Translate
 
Sehen wir es mal so, die FDP will nochmal von 0 anfangen^^ * bashing off *
Translate
 
Habe ich gar nicht mitbekommen. Wir von der SPD lecken unsere Saarlandwunden auf weitaus höherem Niveau.
Translate
 
Wie ich schon schrieb: Die FDP ist gearde der Prügelknabe aller Politikverdrossenen. ist halt das einfachste.
Translate
 
Manchmal ist es eben besser erst nachzudenken und dann zu sprechen..:-)
Translate
 
Nicht nur Herrn Döring auch der FDP fehlt es offensichtlich an Profil und Programm. Wir werden noch den Tag erleben, wo die FDP bei Wahlen bei "Die Anderen" auftaucht. Dies ist die gerechte Strafe für ein Ein-Punkt-Programm "Steuersenkeungen".
Translate
 
Wer bitte ist denn FDP? hmm, da gabs mal ne Partei .. ob DIE gemeint ist?
Translate
 
Die FDP war für mich noch nie eine wählbare Partei. Sie hat immer schon ihr Fähnchen nach dem Wind gehängt.

Seit Westerwelle jedoch ist sie nur noch zur Comic-Vorlage gut.
Translate
 
Von 0 anfangen ja ja ja !!!! und dann erst ein mal die - 18 % Hürde nehmen.
Translate
 
hoffentlich wird die türkei in europa aufgenommen! auf das der islam in europa erstarken möge.

den deutschen #gutmenschen und #medien ,wünsche ich vom herzen nur das schlechteste

ich habe ja schon lange europa den rücken gekehrt. insofern könnt ihr wegen mir alle in arsch gehen. bzw. "nach mir die sintflut", wie man es früher so sagte.
Translate
 
Keine Partei ist nur gut oder nur schlecht. Jede hat Stärken und Schwächen. Wobei diese auch von der Wahrnehmung und individuellen Bewertung des einzelnen Wählers abhängen. Offensichtlich haben die meisten Saarländer für sich persönlich festgestellt, das aus ihrer Sicht die FDP mehr Schwächen hat als Vorzüge. +Christian Henne Ohne Ihnen auf die Füße treten zu wollen. "der Prügelknabe aller Politikverdrossenen" - ist eine subjektive Einschätzung und dazu noch eine Verallgemeinerung. Davon auszgehen das alle ablehnenden Bemerkungen, wenn auch grenzwertig formuliert, durch eine bestehende Politikverdrossenheit aufkommen und nicht durch die etwaigen Fehler und Schwächen der FDP aus der Sicht des Einzelnen, ist genau so einfach, wie die Partei ohne Hintergrundwissen zu diffamieren.
Translate
 
+Michael Boehmer Danke gleichfalls. Bleib mal schön weg, wir brauchen dich nicht !!!!
Translate
 
Ach Herr +Martin Hellmuth Ich habe mich sehr differenziert mit der FDP auseinandergesetzt. Und sie selbst kritisiert. Hier, und auch an anderen Stellen. Dennoch - und das klang hier an der ein oder anderen Stelle an - sind einige Vorwürfe an die FDP auch den anderen etablierten Parteien zu machen. Und die Häme im Nachheinein ist meines Erachtens schon auch zum Teil die Abrechnung mit etablierter Politik. Die FDP taugt nur gerade am besten. Das beziehe ich aber nichts auf das Saarland. Da kenne ich mich zu wenig aus. Aber ein Sturz auf 1,3 % ist ohne bundespolitischen Einfluss nicht möglich, würde ich behaupten. Dass dazu Verfehlungen der Partei kommen ist klar, wie bei jeder Wahlniederlage.
Translate
 
+Michael Boehmer Definiere mal gutmenschen. Weil Menschen mit Moral und Ethik leben, sind es "gutmenschen" ? Und so eine Aussage zeugt vom verletztem Stolz, ehre oder was weiss ich. Ich Empfehle eine Psychologen. Und im Moment denkt sowieso jeder " nach mir die sintflut " . Hälst du dich für was besseres ? Mal so nebenbei? Außerdem egal wo du hingehst, werden Gesellschaftliche Probleme immer bleiben. Oder wolltest du einfach nur mal Provozieren ?
Translate
 
Wer hatte eigentlich erzählt, dass es auf Google+ keinen Dialog gibt?
Translate
 
es ist leider menschlich in anderen gärten nach unkraut zu suchen und die eigenen verkommen zu lassen.so in der politik auch.ich glaube wenn jeder im eigenen garten suchen würde wäre es auch viel friedlicher und konstruktiver.
und ja glaub da hätte diese partei auch noch ein paar stimmen mehr.........villeicht........ich prsönlich finde die piraten ganz gut
Translate
 
Er sagt, nur dort wo Minderheiten Rechte haben, lebt die Demokratie. Und wie passt das mit seinem Angriff auf die Piraten zusammen?
Translate
 
Ich habe gehört de Rösler wird Chef von StudiVZ !?
Translate
 
F = Fort - D = Die - P = Partei
Translate
 
Hätte Herr Döring versucht den Menschen zu erklären, dass ein Wahlprogramm einer Konkurrenzpartei, dass in wirtschafts- und sozialpolitischen Fragen eher auf Sozialisierung privater Kosten ausgerichtet ist, nicht zu mehr Freiheit führt, sondern eine solche Politik dazu tendiert, dass die Allgemeinheit sich immer mehr in das Privateste einmischen wird, hätte man ihn eher verstanden.
Translate
Translate
Translate
 
seht ihr +Christian Henne +Xartion Noitrax und der rest....sobald man seine meinung sagt, wird gelöscht, defamiert usw.

es ist genau wie ich sagte. ihr lebt in einer diktatur und seid teil davon. ich bleibe bei dem was ich vorher sagte....ihr habt verdient unter zu gehen, denn ihr seid die diktatur, ihr ermöglicht sie!

vollster verachtung :-)
Translate
 
+ Christian Mandt, es wird einem nicht schlecht davon . . .
Translate
 
+Christian Henne "ein Sturz auf 1,3 % ist ohne bundespolitischen Einfluss nicht möglich, würde ich behaupten." - Wäre theoretisch möglich, ist aber genau so wie Sie sagen, eine Behauptung. Mit Häme reagieren häufig insbesondere Menschen die von Etwas wütend oder enttäuscht sind. Die Äußerungen von einigen FDP Mitgliedern z.B. über die Piratenpartei (Tyrannei der Massen, Piraten sind Verbrecher), haben z.T. vorallem innerhalb der Internetcommunity die sachliche Diskussion, durch die eigene Unsachlichkeit auf eine emotionale Schiene verschoben. Daher ist der Umgangston in manchen Kommentaren eine bloße Reaktion auf die bedenklichen Aussagen der betroffenen FDP-Mitgliedern. Trotz allem hat jeder Mensch seine persönliche Einstellung, warum er die Partei nun ablehnt oder befürwortet.
Translate
 
Herr Hellmuth: Bitte beachten Sie, wer diesen Post hier geschrieben hat und wie ich mich in der Diskussion äußere. Mehr muss ich dazu nicht sagen.
Translate
Translate
 
+Martin Hellmuth genau so siehts aus. hat man aber eine andere meinung als der mainstream, wird man diffamiert, gelöscht, oder im besten fall zurecht gewiesen "man müsse dazu nicht mehr sagen".

#demokratie in #deutschland ??? im leben nicht !
Translate
 
Von Diffamierung sprechen und Grünen-Politiker Faschisten nennen. Ohne Sie hat die Demokratie in diesem Land mehr Chancen, Herr +Michael Boehmer.
Translate
 
"Ich habe bei jeder Wahl, bei der ich berechtigt war, FDP im Bund gewählt. Meine Kritik hat mehr mit Identifizierung und Enttäuschung als mit Prügel zu tun." - Soweit habe ich Sie schon verstanden. Nach wie vor versuche ich Ihnen zu erklären warum man die teilweise grenzwertigen Kommentare anderer Leute in diesem Thema, nicht einfach so quittieren kann und warum diese Leute so reagieren. "Die FDP ist gearde der Prügelknabe aller Politikverdrossenen. ist halt das einfachste."
Translate
 
Ich habe Sie verstanden. Und ich habe den Teil, der in Verantwortung der FDP liegt nicht ausgeblendet. Sie tun dies aber mit der aktuellen politischen Stimmung. Es gehört beides dazu. Und erklärt auch den Zuwachs bei den Piraten.
Translate
 
+Martin Hellmuth , erklären sie das mal leuten wie +Christian Henne ! ob es sinn macht, wage ich zu bezweifeln.

grüne sind faschisten, dabei bleibe ich! +Christian Henne , ich empfehle ihnen dringend sich mit der geschichte der grünen auseinander zu setzen! der begriff "grüne faschisten" kommt nicht von ungefähr. http://goo.gl/Ob07t

das sie hier löschen und leugnen würde nur sinn ergeben, wenn sie verfechter der grünen sind. ist dem so???
Translate
 
Man wäre besser in die Opposition gegangen, statt mit der CDU zu koalieren. Dann würde die FDP heute nicht so dastehen. Aber der Machthunger mancher Leute lässt einfach das Gehirn aussetzen. Das Resultat ist jetzt da. Aber die Schuld wird immer bei den Anderen gesucht.
Translate
 
+Michael Boehmer .... grüne sind faschisten ja klar und sie sind blockiert ... das braucht keiner was sie da von sich geben .. und tschüss
Translate
 
Vermutlich meint er mit "Tyrannei der Masse" auch seine eigene Körpermasse!? Von der Statur geht er ja schon über vollschlank hinaus, und damit scheint er nicht glücklich zu sein. Ich denke, mit einem profunden Psychologen und Ernährungstherapeuten kann auch ihm geholfen werden.
Translate
 
+Christian Henne Nun haben wir einen gemeinsamen Nenner gefunden! Ich wollte auch nur auf die Vielfältigkeit der Gründe eingehen, die zum schlechten Wahlergebnis und der nachträglichen Häme führten. Alle Faktoren aufzuzählen, würde eine Befragung der gesamten Bevölkerung vorraussetzen. :-)
Translate
 
ich habe immer noch nicht den Mövenpick Deal vergessen....alleine wegen dieser frechheit wünsche ich denen die 'sonstigen'
Translate
 
Wir werden einfach nur beschissen:
a) Google Mail verschiebt vieles ohne Begründung, in den Spam
b) Ciao (Microsoft-Tochter) führt kein korrektes Impressum
c) irgendwelche "nicht echten Personen", können alles negative über einen schreiben/bewerten - und verbleiben in der Regel von Strafen frei!
Translate
Translate
 
sie ist zumindest beschiss. ihr habt ja nicht mal eine verfassung! 99% raffen das nur nicht.

aber hauptsache es wird gelöscht. wäre ja noch schöner wenn man hier die warheit schreiben dürfte.

ihr seid deutschland, meinen glückwunsch!
Translate
 
ja echt.......habt ihr was dagegen wenn ich trotzdem mein leben weiterlebe?
;-)
Translate
Translate
 
Nun, die Zeiten der Bonner Republik mit Grafen-Stolz und Sektempfang in der FDP Zentrale beim Erstürmen der Bannmeile des Bundestages zur Beendigung der selbstherrlichen Kohl-Ära sind natürlich jetzt auch vorbei.
Bei mir kommt da mitnichten Hähme auf. Mir tut das aber auch nicht besonders Leid, muss ich sagen.-
Der Grund, warum der Neo-Liberalismus scheitern musste liegt jedoch klar auf der Hand:
Ich darf nur an entsprechende Encyclicen des Papstes Benedict XVI. erinnern.
Aus für gewöhnlich sehr gut unterrichteten Kreisen im Vatican verlautbarte ja auch, dass das FreimaurerLogen mit der liberalen Justizministerin Leuthäuser-Schnarrenberger, die Homosexualität propagieren, nicht akzeptabel sind.
Der BON(n) Homage der GralsRitter- Romantik kann eben die neue Generation nichts mehr abgewinnen. Das ist zwar hart, aber fair!- Sich zur neuen sozialliberalen Kraft umzurestaurieren,um verlorenes Terrain zurückzugewinnen, setzte voraus, durch destruktives Misstrauensvotum die Ruinen der jetzigen Koalition mit ihrem 1/3 Wählervotum (wie im Saarland) nicht auch noch unter das Weltkulturerbe zu stellen, sondern zu reüssieren und mit gereinigtem Selbstverständnis die Nach-Merkel-Ära anzugehen. Dann blieben uns immerhin Produkt- und Polit-Piraterien erspart. Die Feste am Rhein jedoch wieder zu Kasematten gegen Deutsche "Dissidenten" aus den klerikalen und Bürgerlichen Ständen zu rüsten und zu wehren wäre das Falsche Signal!- A Votre Sanitaire!
Translate
 
Ein Politiker sagt irgendwas, dann zetert eine Internet-Crowd los, und damit gilt seine Aussage in den Medien als widerlegt. So funktioniert das heute. Twitter-Statements werden gar schon in Zeitungsartikel zitiert, als seien sie irgendwie repräsentativ.
Translate
 
...Das ist ja auch kein Wunder.
Da die meist gleichgeschalteten
öffentlich-rechtlichen Fernsehsender
und die Presse kaum noch demokratische
Kommuniktaionsformen pflegt und auch
wenige dafür gut bezahlte Reporter,
die auch gemäß den Standarts ihrer
Standesvertretung DJU/DJV
sich die Mühe machen, ein wirklich repräsentatives
Stimmungsbild wiederzugeben,
ist das, was Sie "Flash-MOB" nennen,
oder "Internet-Crowd", bzw eben
" Tyrannei der Massen"- einfach nur
das Resultat krankhafter Formen
der ehedem etablierten Medienwelt.
Der schwarze Peter "cnet" kann dann ja wirklich
keine echte Alternative sein,
oder gibt es neben "Gelbem Strom"
auch "Y(ellow)Net", dass sich
nicht unter das Etikett "CYBER-GANG"
einordnen läßt??!!-
Nur geklonte Dissertationen
über das Abhören der Telecommunication
schreiben zu lassen reicht da eben nicht.
Dennoch: nicht den Mut sinken lassen!
Translate
Add a comment...