"Grundeinkommen ohne Arbeit? In Freiheit tätig sein!"
Buchpräsentation und Diskussion
Donnerstag, 27.4.2017, 18:30 Uhr
Funkhaus von Radio Helsinki - Schönaugasse 8, 8010 Graz
https://goo.gl/CfBXJM


Mit:
• Margit Appel (Kath. Sozialakademie Österreichs / www.ksoe.at)
• Manfred Füllsack (Institut für Systemwissenschaften, Innovations- und Nachhaltigkeits- forschung, Karl-Franzens-Universität Graz / uni-graz.at)
• Wolfgang Schmidt (AMSEL - Arbeitslose Menschen suchen effektive Lösungen / www.amsel-org.info)

Martin Birkner (Moderation, Netzwerk Grundeinkommen und sozialer Zusammenhalt – B.I.E.N. Austria)


Was soll jedem Menschen zum Leben zustehen? Besonders provokant erscheint der Vor- schlag des Bedingungslosen Grundeinkommens: In Freiheit tätig sein zu können, ohne dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen zu müssen, vielmehr den Beitrag zum guten Leben für alle – für sich selbst und gemeinsam mit anderen – bestimmen zu können. Ist angesichts von Digitalisierung und Prekarisierung jetzt der Zeitpunkt gekommen, Arbeit und soziale Sicherheit in dieser Form neu zu denken? Wie müsste emanzipatorische Politik auf die neuen Herausforderungen reagieren?

Der Grundeinkommens-Klassiker „Grundeinkommen ohne Arbeit“ von Lieselotte Wohlgenannt und Herwig Büchele aus dem Jahr 1985 (herausgegeben von der Kath. Sozialakademie Österreichs) ist - erweitert um aktuelle Beiträge – im ÖGB-Verlag neu erschienen.
Infos zum Buch und bestellen: www.besserewelt.at/buechele-wohlgenannt-grundeinkommen-ohne-arbeit

Eine Veranstaltung von ksoe (Kath. Sozialakademie Österreichs) und Netzwerk Grund- einkommen und sozialer Zusammenhalt – B.I.E.N. Austria.
Kooperationspartner: Radio Helsinki, Freies Radio Graz
Photo
Shared publicly