Profile cover photo
Profile photo
Christoph Diederich (Chrisi)
1,141 followers -
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut; denn das allein unterscheidet ihn von allen Wesen, die wir kennen!
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut; denn das allein unterscheidet ihn von allen Wesen, die wir kennen!

1,141 followers
About
Posts

Post has attachment

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Christoph Diederich
Christoph Diederich
christoph-diederich.blogspot.be
Add a comment...

Post has attachment
Christoph Diederich (Chrisi) commented on a post on Blogger.
Und da bin ich wieder zu einer Veranstaltung gewesen. Wieder einmal in Lüdenscheid, wo die Fraktion von DIE LINKE im Märkischen Kreis eingeladen hatte. Die Hemeraner sind gleich zu viert dagewesen und wir wurden von den Gastgebern in Lüdenscheid herzlich begrüßt.
Geladen zum Thema Migration kam der Referent Michael Wirth, der sehr gerne das uns gewohnte Du annahm. Es entstand eine lockere Atmosphäre, in der alle Zwischenfragen gekonnt von dem Referenten beantwortet wurden. Vielfach stellte sich das Verständnis durch ein Aha ein. Denn, viele Fakten wurden uns deutlich gemacht und das Ausmaß einer Politik in unserem Land, welche wir uns nicht vorstellen wollen/können.
Die Probleme bei der Arbeit mit Flüchtlingen sind mannigfach. So wird nach humanistischen Maßstäben erst einmal herausgefunden, warum es zu der Flucht kam. Oftmals sind Flüchtlinge um ihr Leben gerannt und kamen nach Deutschland, einfach nur um Frieden zu finden. Was Flüchtlinge aber hier in Deutschland vorfinden ist eine Menschen verachtende Bürokratie, welche größtenteils darauf aus ist möglichst viele Flüchtlinge möglichst schnell wieder los zu werden. Auch, wenn die Gründe für die Flucht belegbar und rechtlich geltend sind!!! Es wird abgeschoben ... zurück in den Krieg, die Verfolgung, die Folterung, in den Tod.
Was bereits unter der SPD Regierung, unter der Kanzlerschaft von Gerhard Schröder, anfing, nämlich die Willkür der Bürokratie gegenüber den Bürgern des eigenen Landes durch ein perfides Sozialgesetz, findet in der Abschiebung von Flüchtlingen ihre Perversion. Man mag es sich nicht vorstellen wollen. Doch wir leben schon lange nicht mehr in einem Rechtsstaat. Das verdeutlichte uns unser Referent und belegte dieses auch. Unterlagen verschwinden bei den Behörden, Gutachten werden nicht anerkannt. Der Mensch, für den die Politik da sein sollte, zählt nichts.
Rund 40% der Flüchtlinge aus Kriesengebieten aus aller Welt benötigen nicht nur ein Bleiberecht, einen Aufenthalt, eine Bleibe und Integration. Sie brauchen besonders eine psychologische Betreuung, um erst einmal offen über ihre Probleme reden zu können. Flüchtlinge kommen in unser Land, welches für sie fremd ist. Sie verließen nicht freiwillig ihre Heimat. Sie flohen, um ihr Leben zu retten. Weil ihnen die Waffe an den Kopf gehalten wurde. Weil sie ihre Familie durch Gewalt verloren haben. Weil sie dem Aufruf nicht gefolgt sind, jemanden zu töten. Es ist Krieg im Ausland. Wir Deutsche können und wollen uns dieses nicht vorstellen und ignorieren dieses lieber. Wer will sich auch das Töten vorstellen? Sind wir doch in Frieden aufgewachsen.
Kommt ein Soldat aus einem Kriegsgebiet, so haben wir Verständnis für seine psychische Erkrankung durch unmenschliche Gewalt. Kommt ein Flüchtling mit einem posttraumatischen Erlebnis aus einem Kriegsgebiet, nehmen wir sein Leiden nicht wahr. Obwohl grade der Zivilist unter der Gewalt des Krieges am meisten leidet.
Erschreckend ist die Kälte unserer Behörden. Sie geht nicht nur auf diese menschlichen Bedürfnisse ein. Nein! Die Behörde bricht das Gesetz.
Mit dem Sozialgesetz baute die SPD den Sozialstaat ab. Im Umgang mit den Flüchtlingen treibt der Amtsschimmel ein noch böseres Spiel.
Dabei bräuchten wir doch nur aufzuhören mit dem Waffenhandel, aufzuhören mit der Deutschen Korruption, aufzuhören die Kriesengebiete auszubeuten. Eigentlich bräuchte die Bürokratie einfach nur sich an die Gesetze und Richtlinien zu halten. Doch, genau so, wie es mit den Sozialgesetzen in Deutschland passiert, dass die Bürokratie sich nicht an das Gesetz hält. Genau so verhält es sich auch mit den Flüchtenden. Der Rechtsstaat wird von den Behörden gebrochen ...
Add a comment...

Post has attachment

Post has shared content
Höllische Kunst: Verkehrte Welt - von Monster und Dämonen

Sa, 04. Juni bis So, 11. September 2016, Bucerius Kunst Forum

Die Hölle kommt in die reale Welt. Den starken Aberglauben um das 16. Jahrhundert erfasste Hieronymus Bosch in seinen Bildern. Zu seinem 500. Todesjahr kommen Dämonen und Sünden in das Kunst Forum.

Weiter Infos: t.hh.de/6228884

#ausstellungen   #kunst   #kunstausstellungen   #malerei   #kunstforum   #rathausmarkt   #hamburg  
Photo
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
Bildgruß
Bildgruß
hademare-kunst-kultur.blogspot.com
Add a comment...

Post has attachment
Letzer Tag im Mai 2015
Letzer Tag im Mai 2015
hademare.blogspot.com
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded