Profile cover photo
Profile photo
Kienhorn Unternehmensberatung Fulda
17 followers -
Kreativ, Innovativ, Informativ, Neue Ideen, Wissen, Zukunft, Umsetzung
Kreativ, Innovativ, Informativ, Neue Ideen, Wissen, Zukunft, Umsetzung

17 followers
About
Posts

Post has attachment
Leider ist die Vortragsreihe in den IHKs Fulda, Kassel und Gießen vorbei. Gemeinsam mit der Hessen Trade & Invest GmbH und der Hessen Agentur haben wir das Thema Innovationsförderung vorgestellt. Hier ein paar Impressionen.
Photo
Photo
26.06.18
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Herzlichen Glückwunsch!
Der renommierte Relax Guide hat das Regena auch in diesem Jahr erneut mit 3 von 4 möglichen Lilien in der Kategorie Gesundheit ausgezeichnet. Das Haus hat die Jury nun zum 14. Mal in Folge überzeugt.

Dadurch beweist das Regena, dass es seinen ausgezeichneten Standard stets aufrecht erhält, sich immer wieder mit dem aktuellen Trend weiter entwickelt und so eine gleichbleibende Qualität garantieren kann. Von den insgesamt 1.338 getesteten Häusern gehört das Regena zu den gerade einmal 20 Häusern, die eine so gute Bewertung erhielten.

Der Stern und die Bild berichteten im Oktober bereits über die Relax-Guide-Auszeichnungen: www.stern.de, www.bild.de.  
http://www.stern.de/reise/service/ratgeber-hotels/relax-guide-2016-mit-den-besten-wellness-hotels-6492954.html#mg-1_1445344384450
http://www.bild.de/reise/hotels/wellnesshotel/relax-guide-wellness-hotels-deutschland-42938776.bild.html 

Was das Ganze so interessant für uns macht? Na dass www.regena.de von diesen beiden „berühmten“ Internetseiten verlinkt wurde. Mit „berühmt“ meine ich, dass viele Menschen gezielt nach diesen Seiten suchen und aktuelle Artikel, wie diese, der Grund dafür sind. Nicht nur die Leser finden und besuchen regena.de durch solche Artikel schneller, auch Google erkennt, dass die Seite einen guten Content und eine grammatisch korrekte Sprache hat und generell sehr seriös ist. 

Es verhält sich dann wie eine Kettenreaktion: Über das Regena wird aufgrund seiner tollen Leistungen berichtet, verschiedene Seiten finden diesen Bericht gut und veröffentlichen Ihn, gleichzeitig wird auf die jeweiligen Webseiten verwiesen - via Link natürlich. Dadurch werden Besucher schneller auf regena.de aufmerksam und klicken sich durch die Seite und parallel dazu belohnt Google die Seite mit einem besseren Suchmaschinen-Ranking (SER).

Das Ganze ist kein Hexenwerk: Es rührt daher, dass der Stern und die Bild weitverbreitete Seiten sind und ein hohes Ansehen genießen (Die Bild weniger als der Stern ;)). Wenn dann eine dieser Seiten auf regena.de verlinkt, ist das normalerweise gleichzeitig die Garantie dafür, dass sie eine hohe Qualität aufweist. Alles andere würde Bild und Stern nur schaden; by the way.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Gegenüberstellung Typo3 & Wordpress

Aufgrund von häufigen Nachfragen zum Thema „Neue Website?“ und „Auf welchem Programm soll sie aufgebaut werden?“ haben wir einige Informationen gebündelt und für Sie zusammengefasst. Hier unser kleiner Beitrag zum Thema CMS (Content Management System) zum Inhalt gehören Entwicklung, Unterschiede und Vorzüge und Nachteile von Wordpress und Typo3.
Kurz zur Historie: Die ersten Programme zur Erstellung von Websites waren sehr teuer und nur vom Programmierer bedienbar. DENN sie waren statisch (= fest) programmiert, was bedeutet, dass das Aktualisieren sehr zeitaufwendig und kompliziert war, weil man nicht „schnell einfach mal“ eine Seite hinzufügen konnte, nein man musste das ganze Konzept umschreiben um die gewünschte Änderung hervorzubringen. Die Konsequenz: Diese Prozedur konnte nur von demjenigen durchgeführt werden, der die Seite erstellt hat und war durch den riesigen Zeitaufwand ein teures Vorhaben. 
Aufgrund dieser Problematik entwickelten einige schlaue und innovative Köpfe die CMS: redaktionelle Pflegesysteme. Es gibt mittlerweile eine größere Auswahl welche sich auf Typo3, Wordpress, Drupal und Joomla! beläuft - um nur ein paar Beispiele zu nennen. Die Idee dahinter ist einfach aber clever: Jeder soll seine Website selbstständig pflegen und erneuern können. Die Kernkompetenz war geschaffen, nämlich die Pflege von Inhalten, welche in jedem CMS gegeben ist… sozusagen das grundlegendste Basic.
Bei allen CMS gibt es zwei verschiedene Ebenen. Einmal die Usability (Benutzerfreundlichkeit), die Möglichkeit der Bedienung durch den Benutzer/Redakteur. Ein gutes System wird mit einer unkomplizierten, übersichtlichen Usability punkten und werben, ein schlechtes hingegen wird eine zeitaufwendige und komplizierte Usability vorweisen. Die zweite Ebene ist die Technologie hinter dem System, die für den Entwickler/Programmierer notwendig ist. Hier gilt im Prinzip dasselbe, ist die Technologie kompliziert und unübersichtlich, brauch ein Programmierer länger und kostet dem Käufer somit mehr Geld = worstcase. Ist die Technologie aber einfach gestrickt und übersichtlich, wird eine Website innerhalb weniger Stunden fertiggestellt, kostet den Entwickler weniger Zeit und den Käufer somit weniger Geld!
Diese Begebenheit kann man mit einem Auto vergleichen: 
• Die Usability wird daran festgemacht, wie sensibel die Bremsen und die Lenkung sind, ob man schnell abwürgt oder eine Rückfahrbremse das Anfahren erleichtert. 
• Die Technologie ist in diesem Fall der Motor, welcher vorerst unsichtbar ist, - weil unter der Haube - letztendlich aber für die Kraft (PS), die Schnelligkeit (Km/h) und den Treibstoff (Benzin, Diesel oder umweltfreundlicher Strom).


Für diesen Beitrag haben wir zwei CMS ausgesucht und in den direkten Vergleich gestellt. Auf der einen Seite Wordpress und auf der anderen Seite Typo3:
Typo3:
• Typoscript als eigene Programmiersprache für Erweiterungen und Anpassungen
• Architektur: kompliziert & komplex
• Lange Bearbeitungs- & Entwicklungszeiten
• Erweiterungen, Masken und Templates können eingekauft werden
• Überschaubare Community, die ständig entwickelt
• Im deutschsprachigen Raum sehr verbreitet (altbekannt, vertraut, „Steinzeitprogramm“)
Fazit: Ein verbreitetes System, welches aber durch die eigene Programmiersprache den Kreis der möglichen Programmierer deutlich eingrenzt, denn nicht jeder ist bereit Typoscript zu erlernen; Für lediglich 1 System! Weiterhin ist das System sehr kompliziert aufgebaut und kostet demnach mehr Geld, da die Bearbeitung und Erweiterung der jeweiligen Website sehr lang dauert und aufwendig ist. In den meisten Fällen wird eine Aktualisierung von einem Programmierer vorgenommen und nicht von einem Redakteur. Positiv ist, dass ein riesiges Team hinter dem Programm steht, welches ständig neue Features und Erweiterungen entwickelt, welche man dann einkaufen kann. 
Wordpress:
• PHP als Programmiersprache für Erweiterungen & Anpassungen 
• Architektur: simpel & banal
• Erweiterungen, Masken und Templates können eingekauft werden
• Schnelle & effiziente Bearbeitung möglich
• Sehr große Community, die ständig entwickelt 
• Global weitverbreitet 
• Hoch performant
Fazit: Ein global verbreitetes System, welches für Jedermann sehr einfach zu erlernen und zu bedienen ist. Es hat dieselbe Programmiersprache wie Facebook, (PHP) welche viele Programmierer beherrschen. Die Community, die an Wordpress arbeitet ist riesig und es gibt schier unendlich viele Erweiterungen zu kaufen. Durch die simple Architektur, ist es jedem Redakteur – nach einem kurzen Workshop – möglich die Website schnell und effizient umzubauen, zu erweitern usw. Durch den simplen Aufbau ist eine Seite, die auf Wordpress aufgebaut ist, hoch performant und glänzt in SEO Rankings und der Schnelligkeit. 

Es ist für einen Programmierer wesentlich einfacher für Wordpress zu entwickeln als für Typo3. Und für den Käufer und Betreiber der Website ist Wordpress deutlich kostengünstiger als Typo3, da durch die sehr gute Usability eine enorme Zeiteinsparung gegeben ist. Somit sind die wichtigsten Argumente abgedeckt. Es steh 2:0 für Wordpress, denn die entscheidenden Punkte Zeit und Geld ganz klar aufs WP-Konto wandern!    

Wie Sie sehen ist Wordpress – auch wenn es in seinen Anfängen bloß für kleine Blogs diente – ein klasse Programm. 



Und auf der Grundlage dieses Programms hat sich ein schlauer Kopf eine innovative Technologie einfallen lassen. Das neue Programm hält sehr viele Erleichterungen bereit und ermöglicht uns ein unkompliziertes, schnelles Bearbeiten unserer Websites und der Websites unserer Kunden! Es ist noch flexibler als Wordpress: Sie können sich Ihre gesamte Website per Baukastensystem zusammenklicken und jeder Zeit neue Seiten, Beiträge, Galerien oder Diskussionsfelder einbauen. Ihrer Kreativität sind somit keine Grenzen gesetzt und die Website wird nie alt, da sie Inhalte sofort einpflegen können. Überlegen Sie ob ein solches System Ihre Arbeit nicht erleichtern würde! Wir geben Ihnen einen kurzen aber knackigen Workshop und machen Sie fit für die Benutzung des Programms… Bei unserem Referenz-Kunden Regena hat der Relaunch der Website bereits erste, großartige Ergebnisse gezeigt:
• 25% höhere Besucherrate/Klickrate
• Besseres SEO
• Im Ranking bei Google gestiegen
• Gestiegene Buchungen 
• Fast 20 neue Newsletter-Empfänger

Das möchten Sie auch? Dann denken Sie über diese Lösung nach. Wir haben bereits den Beweis, dass es funktioniert jetzt dürfen Sie sich selbst überzeugen!
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Sie wollen ein Fotoprotokoll erstellen oder bloß schnell ein Foto auf Facebook und ihrem Blog posten? Sie haben weder Lust noch Zeit sich für diesen Zweck mit zeitaufwändigen, komplexen und teuren Bildbearbeitungsprogrammen auseinander zu setzen? - Falls sie diese Fragen bejahen, haben wir eine schnelle, kostenlose und hochwertige Lösung für das besagte Problem! 

Die Lösung nennt sich „Fotor“: ein unkompliziertes Bearbeitungsprogramm für den Ottonormalverbraucher. Damit bearbeiten Sie Ihre Bilder
• im Web unter www.fotor.com 
• auf Ihrem Smartphone mit der App, kostenlos aus dem Playstore von Android oder dem Appstore von Apple erhältlich  
• lokal auf Ihrem Rechner, hierfür muss Fotor bspw. bei www.Chip.de kostenlos heruntergeladen werden

Das Programm hält viele verschiedene Funktionen für Sie bereit: 
• Verbessern, Filter, Schärfen, Aufhellen
• Erstellen von Collagen
• Direktes Hochladen in Social Media 
• HDR Qualität
Durch eine große Übersicht ist Ihnen eine schnelle Bearbeitung garantiert…

Wie oben schon angesprochen, soll es oft schnell gehen. Man will ja schließlich kein Meisterwerk erstellen… es geht doch um die Information, welche visuell einladend gestaltet werden soll. Da das Programm nicht von Features überladen ist, findet man schnell die benötigte Funktion und den gewünschten Filter – auch als Laie oder Anfänger! In unseren Augen eine tolle Alternative zu Photoshop. 

Gerade diese Woche mussten wir Weitblicker ein Fotoprotokoll zu einem unserer Vorträge erstellen und schnell, weil der Auftraggeber die Information zeitnah an die Teilnehmer heraus senden wollte.  Durch Fotor konnten die Bilder in Rekordzeit bearbeitet und zugeschnitten werden. Verwendung findet das Programm auch bei unseren Facebookposts, denn unsere geteilten Bilder sollen schließlich Aufmerksamkeit erwecken und neue Fans auf unser Profil locken…www.facebook (Link) 

Offengesprochen: unscharfe, zu dunkle und generell qualitativ schlechte Bilder vergraulen Fans, Follower oder Leser. Sie werden nicht geklickt, denn nur ein Bild welches innerhalb Millisekunden die Aufmerksamkeit des Betrachters weckt, hat die Chance geklickt oder im besten Fall sogar geliked zu werden. Das beste Beispiel hierfür ist die App „Instagram“, welche diese Woche zum ersten Mal über 400.000 aktive Nutzer verzeichnen konnte. Das ist eine Plattform in welcher ausschließlich über Fotos kommuniziert wird, klar für einen kurzen Text und Hashtags ist unter dem Bild natürlich Platz. Diese Plattform ist der beste Beweis für meine Behauptung: vergleichen Sie ein Profil mit hochwertigen, kreativen Bildern und ein Profil mit überlichteten, zu dunklen und unscharfen Bildern. Welcher User hat mehr Follower? – Genau, bestimmt nicht der, der 10 verschwommene Bilder eines undefinierbaren Motivs hochlädt.

Also unser Tipp für Sie: achten Sie auf die Qualität Ihrer Bilder, egal wo Sie sie veröffentlichen wollen. Nachfolgen noch einmal kurz und knackig die prägnantesten Vorteile von Fotor:
• Große Übersicht
• Kostenlos 
• „Rundgang“ bei Erstbenutzung
• Alle nützlichen Funktionen, welche man erwarten würde
• Große Auswahl an Filtern
• Möglichkeit „Packages“ zusätzlich zu kaufen
• Diverse Nutzungsmöglichkeiten (App, Netz, lokal)
• Direkte Verbindung zu Social Media

Und nun ran an die Arbeit! Probieren Sie das Programm aus und beobachten Sie das positive Feedback auf hochwertige Fotos. 
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Wie gewinne ich neue Geschäftskunden? So jedenfalls nicht!

Neulich bekamen wir einen Anruf von einer freundlichen Mitarbeiterin einer großen, etablierten Autoniederlassung unserer Region, welche sich engagiert nach den Firmenfahrzeugen der Weitblicker erkundigte. Die Mitarbeiterin wurde von uns freundlich darauf hingewiesen, dass kein Bedarf bestehe, die Information aber im nächsten Teamtreffen weitergegeben werde.

Da dieses Thema für uns mangels Bedarf nicht aktuell war, fiel es dann schnell unter den Tisch und war vergessen, bis uns ein Schreiben der besagten Niederlassung erreichte: „Bestätigung Ihrer telefonisch abgegebenen datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung“.

Da wir als Kommunikationsexperten immer gut zuhören waren wir doch sehr irritiert, denn eine Bestätigung, die in irgendeiner Weise auf eine solche Einwilligung unsererseits schließen lässt, haben wir nicht gegeben!

Wir fragen uns: Ist es nötig, bei einer klaren aber freundlichen Ablehnung des Angebots eine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung rauszuschicken? (quasi eine Zustimmung, weiter mit Werbung bombardiert zu werden) –Nein! Eine solche Handhabung kostet nur unnötig Geld, ist keineswegs seriös und verscheucht potentielle Neukunden.

Klar, Kundenakquise ist wichtig und kein Firmenkunde beschwert sich über einen Anruf, in dem man über verschiedene Dinge informiert oder auch befragt wird.

Ein Tipp an alle Unternehmen:

1. Gestalten Sie Ihre Akquise nicht zu aufdringlich
2. Kündigen Sie ein solches Schreiben (oder nächste Schritte) schon im Gespräch an
3. Klären Sie den Gesprächspartner darüber auf, WARUM und WANN Sie WAS zusenden
4. Fragen Sie sich immer: Was könnte der Nutzen für den Gesprächspartner dabei sein?
 

Weniger ist manchmal mehr und bleibt positiver in Erinnerung… Wenn Bedarf besteht, wendet man sich immer gern an den Anbieter, bei welchem man sich als Kunde am besten beraten und informiert und nicht bedrängt fühlt!
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Wir betreuen das Regena Sanatorium in Bad Brückenau – ein Gesundheitsresort und Spa mit vielen Behandlungs- und Wellnessmöglichkeiten in wunderschöner, natürlicher Lage.

Im August konnten wir die Website, dank innovativer Technologie,  auf den neusten Stand der Technik bringen und mit aktuellen Bildern und Texten versehen, um die Internetpräsenz zu stärken.

Im 21. Jahrhundert ist es sehr wichtig, die Website „responsive“ zu gestalten, um eine Kompabilität für Smartphones zu garantieren. Für alle die am Rechner sitzen: hier zum Ausprobieren! https://www.google.de/webmasters/tools/mobile-friendly/

Hier können Sie in die neue Onlinewelt des Regena eintauchen und die neuen Bilder und Features (u. A. Online Buchungsanfrage und Chauffeurservice) begutachten. www.regena.de

Dank des technologischen Know-Hows, der kreativen und gestalterischen Ader unseres Teams konnten wir ein Ergebnis erzielen, welches sich sehen lässt…
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Ein gelungenes Produkt unserer Arbeit: Die Zerreißprobe – eine Mailing Aktion für unseren Kunden Kerzen Schreiber aus Fulda/Edelzell.

Kerzen Schreiber entwickelt individuelle Dochte und fertigt nach genauem Bedarf des Kunden. Der große Vorteil: dank innovativer Technik sind die Dochte reißfest, das heißt, dass ein Docht gut und gerne mal 22 Kg Belastung standhalten kann ohne zu zerreißen.

Das haben wir zum Thema der 1. Mailing Aktion gemacht und Weitblickerin Sarah hat es selbst ausprobiert. Das “Beweisvideo” finden Sie auf unserem Weitblicker-Facebook-profil.

Wir versenden 3 Mailings – zeitversetzt natürlich: Im ersten wird der innovative, reißfeste Docht der Firma vorgestellt und zur „Zerreißprobe“ angeboten. Im „Päckchen“ befinden sich zwei Karabinerhaken, 1,5m Docht und Zugangsdaten zu einer eigens zugeschnittenen Landingpage, die nur das beworbene Produkt zeigt. So wollen wir eine Kontaktaufnahme der Mailingempfänger erreichen. In den noch kommenden zwei Mailings gibt es wieder Überraschendes zum ausprobieren. Wir werden darüber berichten…

Zurück zum 1. Mailing: Und so geht‘s… jeweils die zwei Enden des Dochtes werden an einem Karabinerhaken verknotet und durch die schmale Seite einer (vollen) Wasserkiste gezogen, die Haken müssen dann ineinander gehakt werden und dienen als Griff. Die Kiste vorsichtig anheben, da bei ruckartigen Bewegungen auch ein starker Docht reißen kann.

Siehe da- der Docht hält dem Gewicht der Kiste stand. :-)
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Wissen teilen? Mache ich nicht nur damit meine Konkurrenz schlau? Wissenwertes zum Buch "Prinzip kostenlos" auf den schnellen Blick, im neuen Blogbeitrag unter http://weitblicker.com/buchvorstellung-prinzip-kostenlos-wissen-teilen/
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded