Lieber +Stefan Keuchel, lieber +Kay Oberbeck, Butter bei die Fische, wie wir Hamburger sagen: Wie hält es Google bei Google+ jetzt und in Zukunft mit fiktiven Namen im Google-Profil? (1) Müssen Menschen, die aus existentiellen Gründen, die vielfältiger Natur sein können, auf Anonymität angewiesen sind, darum bangen, von Google gelöscht zu werden? Und wo wir gerade dabei sind: Ich hatte gerne eine Stellungnahme zu dem Gerücht, dass Google eine Umschlagplatz (DDP) plant, auf dem unsere Daten verkauft und gehandelt werden sollen. (2)

(1) http://nwn.blogs.com/nwn/2011/07/google-profiles-pseudonym-avatar-names-suspension-policy.html
(2) http://www.wuv.de/nachrichten/digital/google_plant_werbedatenbank
Shared publiclyView activity