Profile

Cover photo
Christian Sickendieck
3,496 followers|1,125,250 views
AboutPostsPhotos

Stream

Christian Sickendieck

Shared publicly  - 
 
Hihi... :D
 ·  Translate
11
4
Oluf Lorenzen's profile photoFrank Faulstich's profile photo
Add a comment...

Christian Sickendieck

Shared publicly  - 
 
Hach, dieser Prieser ist einfach eine coole Sau... :)
 ·  Translate
23
2
Oli Rall's profile photoAndreas Schreier's profile photoFrank Matthieß's profile photoAndreas Rupp's profile photo
3 comments
 
Bester Priester überhaupt 
 ·  Translate
Add a comment...
 
Wenn der +FC Bayern München in dieser Saison für einen Sieg jeweils nur zwei Punkte bekommen würde, die Konkurrenz weiterhin drei, wären sie nur noch auf Platz 3, einen Punkt hinter Schalke und zwei Punkte hinter Dortmund.
 ·  Translate
1
Thomas Bohn's profile photo
 
Aber jetzt geht es in der Bundesliga eh bergab, und Bayern konzentriert sich völlig auf die CL und vielleicht noch den DFB-Pokal.
 ·  Translate
Add a comment...

Christian Sickendieck

Shared publicly  - 
5
1
Gerhard Torges's profile photo
 
Sehr guter Artikel. 
 ·  Translate
Add a comment...
 
:D
 
SO sieht der chinesische Ministerpräsident Xi Jinping aus? Der Typ neben Merkel? Dann… bin ich vor Zeiten auf der Frankfurter Buchmesse einem Betrüger aufgesessen!
 ·  Translate
1
Add a comment...
Have him in circles
3,496 people
 
Der Preis der Freiheit

Sebastian Fiedler vom Bund Deutscher Kriminalbeamter hat in einem Gespräch mit dem WDR (http://lallus.net/9v3) die sogenannten Gegner der #Vorratsdatenspeicherung dazu aufgerufen, "zu akzeptieren", dass "Mörder und Vergewaltiger frei herumlaufen", weil es an einer gesetzlichen Regelung zur #VDS fehlt.

Ich halte es für sehr schade, dass niemand in der Diskussion darauf eingegangen ist. Mal völlig davon abgesehen, dass mit herkömmlichen Ermittlungsmethoden diese Verbrechen aufgeklärt werden können und ich nicht verstehen kann, warum Gewerkschaftsvertreter der Polizei eine verfassungsfeindliche, gesetzliche Regelung fordern und nicht mehr Personal, eine bessere Ausbildung und höherwertiges Equipment, so muss man ohne Wenn und Aber antworten: Ja, dies ist der Preis der Freiheit. Unserer Freiheit.

Wir können unsere Freiheit nicht schützen, wenn wir sie einschränken, abschaffen. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Selbst ein terroristischer Anschlag wie in Madrid oder London, auf Utøya, ist der Preis, den wir für unser selbstbestimmtes Leben zahlen müssen, sollte dies jemals auf uns in Deutschland zukommen.

Das Problem ist nicht das Nichtzustandekommen einer verfassungsfeindlichen Regelung, sondern das Versagen der Ermittlungsbehörden, wie wir zum Beispiel beim NSU-Skandal sehen. Es ist auch ein politisches Versagen; die Prioritäten werden falsch gesetzt.

Um es klar zu sagen: Sollte es tatsächlich der Fall sein, dass wir Vergewaltigern, Mördern oder gar Terroristen auf der Straße begegnen, weil diese mit herkömmlichen Ermittlungsmethoden nicht gefasst werden können, so ist das zu vernachlässigen, zu akzeptieren, wenn wir damit unsere Freiheit verteidigen.

Es ist der Preis unserer Freiheit - und das ist gut und richtig so. Und sogar notwendig. Unsere Freiheit kann gar nicht teuer genug erkauft werden und wir müssen sie weiter verteidigen. Auch gegenüber Angsthasen und Hardlinern in den eigenen Reihen.
 ·  Translate
18
7
Torsten Zeband's profile photoWolf Weber's profile photoRobert Schreiner's profile photoSilvio Zimmer's profile photo
 
Gut gesprochen! Hut ab.

BTW ... die Aufklärungsquoten liegen bei Mord/Totschlag deutlich über 90% seit 1997 (2012 96%) und bei Vergewaltigungen bei knapp über 80%.
Der Unterschied resultiert im wesentlichen aus dem Anzeigeverhalten bei Sexualstraftaten. Hier werden viele Vorfälle nicht oder zu spät angezeigt.

Nun könnte man argumentieren, das 4 % unaufgeklärte Morde ja immerhin eine beachtliche Anzahl von "unter uns" frei herumlaufenden Mördern bedeutet.
Das geht aber fehl, da zum Ersten die Täter(innen) bei Mord/Totschlag in aller Regel aus dem engen Umfeld kommen und Täter, welche wahllos "herummorden" eher eine Ausnahme darstellen, sowie die Gesamtzahl der Delikte (gemessen an der Bevölkerungszahl) mit etwa 2.300 Fällen pro Jahr eher gering ist.

Oder um es in absoluten Zahlen auszudrücken, die 90 unaufgeklärten Fälle von Mord/Totschlag und damit frei herumlaufenden Tätern, rechtfertigen keine ausufernde VDS, welche die Quote auch sicherlich nicht signifikant erhöhen würde.

(Zahlen: www.bmi.de)
 ·  Translate
Add a comment...

Christian Sickendieck

Shared publicly  - 
 
Hach, Broken Sword 5 bei Steam derzeit 11,49 Euro...
 ·  Translate
1
1
Oliver Herold's profile photo
Add a comment...
 
Gut, das hatte ich auch noch nicht. Werde für Pro 7 Galileo als Katzenverschwörungstheoretiker angefragt... :D
 ·  Translate
3
Thomas Bohn's profile photoChristof Rack-Stefaniak's profile photo
2 comments
 
Habe mich schon lange mit der Herrschaft der Katzen abgefunden!
 ·  Translate
Add a comment...

Christian Sickendieck

Shared publicly  - 
1
2
Denis Schultz's profile photoThomas Bohn's profile photoStefan Heidrich's profile photo
 
Der passt doch zur AfD. Übrigens ist Luckes Sohn auch sehr politisch aktiv, in der SV des Gymnasiums Winsen. Und macht dort auch mal eine Veranstaltung zur Arbeitszeit von LehrerInnen nur mit der CDU.
 ·  Translate
Add a comment...

Christian Sickendieck

Shared publicly  - 
 
Hach...
 

8 bit Star Wars
22
6
Michael Richter's profile photoOliver Herold's profile photo
Add a comment...
People
Have him in circles
3,496 people
Work
Occupation
Ich arbeite um zu leben, nicht umgekehrt.
Skills
Ich bin der GröHaZ der GröNaZ. Hier privat.
Links
Contributor to
Basic Information
Gender
Male
Other names
chris97, csickendieck