Profile cover photo
Profile photo
Werner Kleine
32 followers
32 followers
About
Posts

Post has attachment
Die physische Dimension Gottes

Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes. Oft wird mit ihm die Erwartung außergewöhnlicher Erfahrungen verbunden. Solche vorschnell spiritualisierende Perspektiven verstellen allerdings den Blick dafür, dass dem Geist Gottes eine zutiefst physische Dimension zu eigen ist: Er ist Wind und Hauch, Sturm und Atem, der allem Sein Leben und Existenz verleiht. So wird deutlich, dass in allen und allem, was atmet, Gottes Lebensmacht pulsiert.

Mein neuer Beitrag im biblischen Weblog "Dei Verbum": http://www.dei-verbum.de/die-physische-dimension-gottes/
Add a comment...

Post has attachment
Der Jude Jesus
Ein neutestamentlicher Zwischenruf angesichts des immer noch existierenden Antisemitismus

Der Antisemitismus wird wieder gesellschaftsfähig. Dazu dürfen Christen nicht schweigen, wurzelt das Christentum doch zutiefst im Judentum. Von der Sehnsucht nach Anerkennung der jungen Kirche durch das Judentum erzählen viele Schriften des Neuen Testamentes ebenso, wie von den Anfängen einer enttäuschten Liebe, die nur allzu schnell und oft in Hass umgeschlagen ist. Wer aber das Judentum verachtet, verfälscht immer auch das Christentum.

Mein neuer Beitrag im biblischen Weblog "Dei Verbum":
http://www.dei-verbum.de/der-jude-jesus/
Der Jude Jesus
Der Jude Jesus
dei-verbum.de
Add a comment...

Post has attachment

Das Profane ist das Heilige
Neutestamentliche Reflexionen über das Verhältnis von Kontemplation und Aktion

Im Streben nach Heiligkeit wird schnell übersehen, dass man Heiligkeit weder erwerben noch herstellen kann. Heiligkeit ist eine Haltung, die sich gerade im Alltag bewähren muss. Kontemplation und Aktion sind deshalb auch keine Gegensätze. Vielmehr zeigt das Neue Testament, dass der Glaube erst in der Aktion zu sich findet. In einer solchen Liturgie des Alltags ereignet sich Heiligkeit – unspektakulär und doch tiefgreifend, wie das Beispiel der Schwestern von Betanien, Marta und Maria zeigt.

Mein neuer Beitrag im biblischen Weblog "Dei Verbum":
http://www.dei-verbum.de/das-profane-ist-das-heilige/
Add a comment...

Post has attachment

Hammelsprung
Eine biblische Anleitung für eine kirchliche Streitkultur
In der Herde des Herrn wird wieder gestritten. Dabei sind es diesmal die Leithammel in der Herde, die im Konflikt untereinander stehen. Ist dadurch schon die Einheit der Herde gefährdet? Wohl kaum, denn im Streben nach der Wahrheit hat die Kirche immer wieder erfahren, dass der Streit ein probates Mittel der Erkenntnis ist. Allerdings müssen die Mitstreiter bestimmte Regeln beachten, wenn sie nicht bloß zu Streithammeln werden möchten.
veröffentlicht auf Dei Verbum
http://www.dei-verbum.de/hammelsprung/
Hammelsprung
Hammelsprung
dei-verbum.de
Add a comment...

Post has attachment
Voll leer
Ein Essay über das notwendig Paradoxe im Glauben

Der Glaube an die Auferstehung des Gekreuzigten ist nicht nur das Zentrum des christlichen Bekenntnisses. Er bedeutet auch eine doppelte intellektuelle Herausforderung. Bedarf schon die Behauptung der Auferstehung vom Tode einer Rechtfertigung, weil sie allgemeiner Erfahrung widerspricht, birgt die Auferstehung des Gekreuzigten zudem ein Paradox in sich: Der Gottverlassene wird von Gott gerettet. Hier liegt nicht nur der Kernpunkt aller christlicher Theologie, sondern auch der Auftrag zu einem bleibend intensiven Dialog zwischen Glaube und Vernunft, dem sich bereits die neutestamentlichen Autoren stellen.

Mein neuer Beitrag im biblischen Weblog "Dei Verbum"
http://www.dei-verbum.de/voll-leer/
Voll leer
Voll leer
dei-verbum.de
Add a comment...

Post has attachment
Wurzelbehandlung
Wo steht die Kirche? Diese Frage zeigt schon, dass die Dynamik verloren gegangen ist. Geh-hin-Kirchen als Kernorte des Glaubens, zu der Menschen hingehen, sind ebenso ein pastorales Missverständnis wie der Versuch, dogmatisch festgeschriebenen Leitungsstrukturen durch kosmetische Eingriffe ein neues Image verpassen zu können. Wenn eine so der Welt entrückte Kirche neue Relevanz gewinnen will, muss sie sich in die Niederungen und Ränder der Welt begeben – und sich selbst eine Wurzelbehandlung gönnen. Es ist wieder einmal an der Zeit, vom Vergleich mit dem Feigenbaum zu lernen.
Mein neuer Beitrag auf Dei Verbum
http://www.dei-verbum.de/wurzelbehandlung/
Wurzelbehandlung
Wurzelbehandlung
dei-verbum.de
Add a comment...

Post has attachment
EkklesioInvest Untld.
Ein neutestamentlicher Essay über die Effizienz der Verschwendung

Die Kirche ist kein profitorientiertes Unternehmen – und trotzdem muss sie investieren. Ihr Investment ist das Wort Gottes. Damit der Boden für diese Saat bereitet, müssen bisweilen auch profane finanzielle Mittel eingesetzt werden. Wenn die Verheißung Jesu wuchern soll, müssen seine Jüngerinnen und Jünger die Effizienz der Verschwendung lernen.

Mein neuer Beitrag auf Dei Verbum
http://www.dei-verbum.de/ekklesioinvest-untld/
Add a comment...

Post has attachment
Ein verheißungsvoller Anfang
Biblisches Psychogramm einer öffentlichen Tragödie (#SPD )

Aufstieg und Fall des Martin Schulz sind ein Symptom für eine tiefgreifende Identitätskrise einer ehemals stolzen Partei. Das Ringen um die Identität wird Spuren hinterlassen, Spuren, die die Idee eines neuen Profils ermöglichen. Wer aber nur sagt, was er nicht ist, wird sich nicht finden.

Mein neuer Beitrag im biblischen Weblog "Dei Verbum":
http://www.dei-verbum.de/ein-verheissungsvoller-anfang/
Add a comment...

Post has attachment
Zwölfundzweiundsiebzig

Vielfach wird eine Krise der Kirche beschworen. Je nach Blickwinkel ist es mal der Mangel an Priester, mal an Gläubigen, mal am Glauben selbst, der zu radikalen strukturellen Veränderungen führt. Wo aber die Kirche als Unternehmen betrachtet wird, steht sie in der Gefahr, den eigentlichen Auftrag aus dem Blick zu verlieren. Dem eigentlichen Mangel an Mut könnte man anders begegnen.

Mein neuer Beitrag auf Dei Verbum
http://www.dei-verbum.de/zwoelfundzweiundsiebzig/
Add a comment...

Post has attachment
Ein Lob auf den Kirchturm

Wozu braucht die Kirche Raum? Diese Frage steht angesichts wirtschaftlicher und personeller Zwänge zunehmend im Raum. Zusammenlegung von Gemeinden, Profanierung von Kirchenräumen, als ultima ratio sogar der Abriss von Kirchen stehen auf der Tagesordnung. Reicht es aber, die Glaubenden daran zu erinnern, dass sie die lebendigen Steine des Hauses Gottes seien? Wenn Kirche im Wesentlichen immer auch Versammlung der Glaubenden ist, dann muss es für diese Versammlung auch einen Ort geben – in neutestamentlicher Tradition “nah beim Haus”.

Mein neuer Beitrag im biblischen Weblog "Dei Verbum":
http://www.dei-verbum.de/ein-lob-auf-den-kirchturm/
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded