Profile cover photo
Profile photo
Bernd Gohlke
559 followers -
Neugier, gute Gespräche, interessante Gedanken
Neugier, gute Gespräche, interessante Gedanken

559 followers
About
Posts

Post has shared content

Ich bin entsetzt, die deutsche Rüstungsmaschine läuft auf Hochtouren, die holen die Landshut aus dem Urwald.

Ich bin schon nicht mehr ganz Jugendlich Aber wenn man mir eine Satirezeitschrift Namens " Charly Hebdo" als erste Deutsche Ausgabe verkaufen will, reißt mir doch der Kragenknopf. Weil diese Ausgabe wohl als Wahlkampfblatt gegen die AFD herhalten soll? Diese Ausgabe ist nicht die ERSTE DEUTSCHE Ausgabe. Hat sogar mein Zeitungsfritze bestätigt. Wenn Lügen helfen sollen, reicht nicht weit, Lügen gebären Lügen. IMMER!

Post has attachment
Die Tonqualität? Nicht maulen. Hingehen aber vorher genau nachdenken. Es ist unser Land. Dafür fiel die Mauer.

Post has shared content
Mal gesunder Menschenverstand. Unsere Pfaffen bekacken sich doch ihre Soutanen und brechen sich beim Kotau vor dem Islam noch das Heilige Kreuz.
TEILEN TEILEN bevor der Beitrag gelöscht wird!!!!!!!

Das größte trojanische Pferd, nannte er die Einwanderpolitik.
Der Papst nannte es arabische Invasion. INVASOREN!!

Nun pfeifft es sogar die Kirche von den Dächern und unsere Altparteien machen da munter mit. Psychisch krank?? Altparteien und Gutmenschen?
Auch der Papst sprach von einer arabischen Invasion!! Merkel-Regime finanziert Moscheen in Marokko mit 5 Millionen Euro Steuergeld!!!!

Erzbischof Marfi, einer der wichtigsten kirchlichen Würdenträger, erklärte auf einer Konferenz, dass der konservative Islam längst die eindeutige und unverhohlene Absicht hat, seine Zielvorstellungen, die totale Kontrolle über Europa, zu exportieren und dass die heutigen Migrationsströme als Vehikel (der spanische Bischof von Sevilla nannte es das größte trojanische Pferd) zu diesem Ziel der endgültigen Machtübernahme dienen.
Eine Leugnung dieses Vorhabens ist selbst in Kreisen der hohen Geistlichkeit im Islam inzwischen kein Thema mehr, was für das Selbstbewusstsein und den Fanatismus der Vertreter dieser politischen Ideologie spricht, ihre Vorstellungen in einem dekadenten Europa auf Sicht auch sicher und ohne große Widerstände umsetzen zu können.
https://philosophia-perennis.com/2017/04/01/gyula-marfi-migration/

Post has shared content
Mal gesunder Menschenverstand. Unsere Pfaffen bekacken sich doch ihre Soutanen und brechen sich beim Kotau vor dem Islam noch das Heilige Kreuz.
TEILEN TEILEN bevor der Beitrag gelöscht wird!!!!!!!

Das größte trojanische Pferd, nannte er die Einwanderpolitik.
Der Papst nannte es arabische Invasion. INVASOREN!!

Nun pfeifft es sogar die Kirche von den Dächern und unsere Altparteien machen da munter mit. Psychisch krank?? Altparteien und Gutmenschen?
Auch der Papst sprach von einer arabischen Invasion!! Merkel-Regime finanziert Moscheen in Marokko mit 5 Millionen Euro Steuergeld!!!!

Erzbischof Marfi, einer der wichtigsten kirchlichen Würdenträger, erklärte auf einer Konferenz, dass der konservative Islam längst die eindeutige und unverhohlene Absicht hat, seine Zielvorstellungen, die totale Kontrolle über Europa, zu exportieren und dass die heutigen Migrationsströme als Vehikel (der spanische Bischof von Sevilla nannte es das größte trojanische Pferd) zu diesem Ziel der endgültigen Machtübernahme dienen.
Eine Leugnung dieses Vorhabens ist selbst in Kreisen der hohen Geistlichkeit im Islam inzwischen kein Thema mehr, was für das Selbstbewusstsein und den Fanatismus der Vertreter dieser politischen Ideologie spricht, ihre Vorstellungen in einem dekadenten Europa auf Sicht auch sicher und ohne große Widerstände umsetzen zu können.
https://philosophia-perennis.com/2017/04/01/gyula-marfi-migration/

Post has shared content
Ja auch ein Gedicht.
Das Gedicht ist sensationell !!!

DAS FLÜCHTLINGSGEDICHT

Ein Flüchtling flieht in die Türkei,
kriegt einen Apfel und ein Ei.
Da er das viel zu wenig fand,
floh er drauf nach Griechenland.

Dort gab’s am Tag zwei Euro zehn,
Auch davon lebt man nicht bequem.
Drum flieht er mit den ganzen Horden
weiter schnell in Richtung Norden.

Aber auch die Mazedonen
wollen ihn nicht recht entlohnen.
Ob denn da wohl die Bulgaren
etwas großzügiger waren?

Leider nicht; und die Rumänen
woll’n ihn auch nicht gern verwöhnen.
Drum flieht er nach Ungarn weiter;
doch auch die sind geizig, leider!

Nichts wie weg nach Österreich!
Dort gibt’s hundert Euro gleich.
Man kann als Flüchtling dort gut leben –
sollt‘ er da noch weiter streben?

Doch erhält er guten Rat:
mehr noch gibt’s im deutschen Staat!
Und in Deutschland wird sein Hoffen
Noch bei weitem übertroffen:

Essen, Trinken, Taschengeld,
um alles ist es gut bestellt.
Die Monatskarte für den Bus
ist gratis, wie der Netzanschluss.

Neue Zähne gibt’s für lau
auch noch für die Ehefrau.
Deutschkurs, Traumatherapie,
und „Willkommen“! rufen sie.

Die jungen Frau’n sind ganz beglückt
und hoffen, dass er gut bestückt.
Im Gratis-Flirtkurs lernt er dann:
wie macht man die am besten an?

Kinder, Vettern und Cousinen,
Onkel, Tanten, Konkubinen,
Mutti Merkel lädt sie ein,
sollen auch willkommen sein.

„Familiennachzug“ wird’s genannt,
ist bald im Orient bekannt.
In strömen fließt das Kindergeld,
Das Nächste kommt bald auf die Welt.

In Schule und im Kindergarten
kann man die Neuen kaum erwarten.
Deutsche gibt’s dort nur noch wenig,
da fühlt man sich gleich wie'n König!

Und so sagt sich der Migrant:
hier ist das gelobte Land!
Deutsches Geld und deutsche Frauen,
unverhüllt, schön anzuschauen,
was kann ich noch mehr begehren?
will hier leben, mich vermehren!

Nein, wir werden euch nicht köpfen,
Könnten euch ja sonst nicht schröpfen!
Selbst die dummen Christenpfaffen
sammeln Geld für uns, die Affen!

Ohne Arbeit gutes Leben,
wo könnt‘ es das sonst noch geben?
Vom Amt kommt Miete und Hartz IV –
Angela, ich danke dir!Der Erlkönig 2017 Wer kommt übers Meer durch Nacht und Wind?Es sind Refutschis die keine sind. Sie halten es sicher und wohl in dem Arm,Es ist ihnen heilig, das Büchlein Koran.Sag Bürger, was birgst du so bang dein Gesicht?Siehst Angie, du die Gefahr denn nicht!Den Isis-Kämpfer mit Dolch und voll Hass?Oh Bürger, Bereicherung nenne ich das.Kartoffel, Kartoffel, komm zeige ihn mir!Den Weg zum Sozialamt, zu Asyl und Hartz Vier.Auch deutsche Frauen, die knöpf ich mir vor.Denn unsre sind immer bedeckt vom Schador.Oh Angie, oh Angie, sag hörst du denn nicht?Was Ali und und Hassan sich von Deutschland verspricht?Sei ruhig, dummer Bürger, es ist nicht wie`s scheint.Oder bist du ein ostdeutscher Fremdenfeind?Isch fick`deine Mudda du Hurensohn.Jetzt bau mir Moschee – los Kuffar mach schon.Ich mach dich Messer und ich mach dich kalt.Du ungläubiger Hund, das heißt jetzt Vielfalt.Oh Angie, oh Angie, und siehst du nicht dortTumult und Terror am düsteren Ort?Oh Bürger, oh Bürger, ich seh'es genau:Es sind nur die Nazis aus Heidenau.Ich lieb deutsche Schlampen, mich reizt die Gestalt,Und sind sie nicht willig, so brauch ich Gewalt!Oh Angie, oh Angie, jetzt greift er sie an,Der Hassan, hat ihnen viel Leid angetan.Die Angie lächelt, mit finsterem Spaß.Und holt aus der Tasche den deutschen Pass.Refutschis willkommen und mit freundlichem Ton.Überreicht sie die Pässe der neuen Nation.


Photo

Post has shared content
Das Gedicht ist sensationell !!!

DAS FLÜCHTLINGSGEDICHT

Ein Flüchtling flieht in die Türkei,
kriegt einen Apfel und ein Ei.
Da er das viel zu wenig fand,
floh er drauf nach Griechenland.

Dort gab’s am Tag zwei Euro zehn,
Auch davon lebt man nicht bequem.
Drum flieht er mit den ganzen Horden
weiter schnell in Richtung Norden.

Aber auch die Mazedonen
wollen ihn nicht recht entlohnen.
Ob denn da wohl die Bulgaren
etwas großzügiger waren?

Leider nicht; und die Rumänen
woll’n ihn auch nicht gern verwöhnen.
Drum flieht er nach Ungarn weiter;
doch auch die sind geizig, leider!

Nichts wie weg nach Österreich!
Dort gibt’s hundert Euro gleich.
Man kann als Flüchtling dort gut leben –
sollt‘ er da noch weiter streben?

Doch erhält er guten Rat:
mehr noch gibt’s im deutschen Staat!
Und in Deutschland wird sein Hoffen
Noch bei weitem übertroffen:

Essen, Trinken, Taschengeld,
um alles ist es gut bestellt.
Die Monatskarte für den Bus
ist gratis, wie der Netzanschluss.

Neue Zähne gibt’s für lau
auch noch für die Ehefrau.
Deutschkurs, Traumatherapie,
und „Willkommen“! rufen sie.

Die jungen Frau’n sind ganz beglückt
und hoffen, dass er gut bestückt.
Im Gratis-Flirtkurs lernt er dann:
wie macht man die am besten an?

Kinder, Vettern und Cousinen,
Onkel, Tanten, Konkubinen,
Mutti Merkel lädt sie ein,
sollen auch willkommen sein.

„Familiennachzug“ wird’s genannt,
ist bald im Orient bekannt.
In strömen fließt das Kindergeld,
Das Nächste kommt bald auf die Welt.

In Schule und im Kindergarten
kann man die Neuen kaum erwarten.
Deutsche gibt’s dort nur noch wenig,
da fühlt man sich gleich wie'n König!

Und so sagt sich der Migrant:
hier ist das gelobte Land!
Deutsches Geld und deutsche Frauen,
unverhüllt, schön anzuschauen,
was kann ich noch mehr begehren?
will hier leben, mich vermehren!

Nein, wir werden euch nicht köpfen,
Könnten euch ja sonst nicht schröpfen!
Selbst die dummen Christenpfaffen
sammeln Geld für uns, die Affen!

Ohne Arbeit gutes Leben,
wo könnt‘ es das sonst noch geben?
Vom Amt kommt Miete und Hartz IV –
Angela, ich danke dir!Der Erlkönig 2017 Wer kommt übers Meer durch Nacht und Wind?Es sind Refutschis die keine sind. Sie halten es sicher und wohl in dem Arm,Es ist ihnen heilig, das Büchlein Koran.Sag Bürger, was birgst du so bang dein Gesicht?Siehst Angie, du die Gefahr denn nicht!Den Isis-Kämpfer mit Dolch und voll Hass?Oh Bürger, Bereicherung nenne ich das.Kartoffel, Kartoffel, komm zeige ihn mir!Den Weg zum Sozialamt, zu Asyl und Hartz Vier.Auch deutsche Frauen, die knöpf ich mir vor.Denn unsre sind immer bedeckt vom Schador.Oh Angie, oh Angie, sag hörst du denn nicht?Was Ali und und Hassan sich von Deutschland verspricht?Sei ruhig, dummer Bürger, es ist nicht wie`s scheint.Oder bist du ein ostdeutscher Fremdenfeind?Isch fick`deine Mudda du Hurensohn.Jetzt bau mir Moschee – los Kuffar mach schon.Ich mach dich Messer und ich mach dich kalt.Du ungläubiger Hund, das heißt jetzt Vielfalt.Oh Angie, oh Angie, und siehst du nicht dortTumult und Terror am düsteren Ort?Oh Bürger, oh Bürger, ich seh'es genau:Es sind nur die Nazis aus Heidenau.Ich lieb deutsche Schlampen, mich reizt die Gestalt,Und sind sie nicht willig, so brauch ich Gewalt!Oh Angie, oh Angie, jetzt greift er sie an,Der Hassan, hat ihnen viel Leid angetan.Die Angie lächelt, mit finsterem Spaß.Und holt aus der Tasche den deutschen Pass.Refutschis willkommen und mit freundlichem Ton.Überreicht sie die Pässe der neuen Nation.


Photo

Ich liebe es "Kommentare deaktiviert"! Wie geil ist das denn?

Irgendwo in Mitteldeutschland, eigentlich südliches Randgermanien, vemeldete en randgermanischer Radiosender, Brüssel beschäftigt sich ernsthaft mit der Vergiftung durch Acrylaminat, oder wie das heißt. Egal wie es genannt wird, Laminat kommt bei mir als Bodenbelag unter die Füße. Also, nach deren Klugheit, gemessen an ein Brüssel, ist das Zeug in Pommes und Gegrilltem Gift und macht Krebs. Gut, hab ich verstanden. Nun sollen die Belgier, (die Briten mit Fisch&Chips sind ja bald raus) ihre Pommes aus halbgaren Kartoffeln machen! Wie viele Tonnen Pommes muss man im Leben fressen um an Krebs zu sterben? Und wie viele Mikrogramm Glyphosat braucht es um ein Bienenvolk zu töten? Die Zerstörer der Menschheit sitzen in den Regierungen und in Ressourcen verschlingenden Konstruktionen wie der EU!
Wait while more posts are being loaded