Profile

Cover photo
L.I.S.A. - Das Wissenschaftsportal
615 followers|198,875 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

 
Im jüngst begonnenen #Lutherjahr erwarten uns deutschlandweit mehr als 70 Ausstellungen über die #Reformation und ihren wichtigsten Protagonisten in Deutschland – eine davon hat am 15. Januar in der Augusteerhalle der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel eröffnet. Als erste einer Reihe von insgesamt drei Ausstellungen des gemeinsamen Forschungsverbunds des Deutsches Literaturarchiv Marbach, der Klassik Stiftung Weimar und der Herzog August Bibliothek (MWW) widmet sie sich der Figur Martin #Luther als wichtige Gestalt der deutschen Erinnerungskultur. Verantwortlicher Kurator ist der MWW-Mitarbeiter und Historiker Dr. Hole Rößler. Im Rahmen der Ausstellung geht er der Geschichte wirkmächtiger Lutherbilder nach und zeigt ihre Verflechtungen mit der sozialen und politischen Lage, mit kulturellen Entwicklungen und Krisen der jeweiligen Epochen auf.
 ·  Translate
Im jüngst begonnenen Lutherjahr erwarten uns deutschlandweit mehr als 70 Ausstellungen über die Reformation und ihren wichtigsten Protagonisten in Deutschland – eine davon eröffnet am 15. Januar in der Augusteerhalle der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel. Als erste einer Reihe von insgesamt drei Ausstellungen des gemeinsamen Forschungsverbunds des Deutschen Literaturarchivs Marbach, der Klassik Stiftung Weimar und der Herzog August Bibliot...
1
Add a comment...
 
L.I.S.A.video: Reinigung des Glaubens: #Salafismus und der #Balkan (Episode 2)

Die Nationalbibliothek in #Sofia verwahrt in ihrem Bestand nicht nur das christliche Erbe #Bulgarien, sondern auch das islamische. Zahlreiche Schriften und Dokumente zeugen von der osmanisch-islamischen geprägten Geschichte des Landes und des Balkans insgesamt. Der Islamwissenschaftler Prof. Dr. Simeon Evstatiev sucht darin nach Anhaltspunkten, die ihn zu den Anfängen des Salafismus führen. Dabei stößt er unter anderem auf die Qadizadeli-Bewegung, einer muslimischen Strömung, die sich die Reinigung des Glaubens zum Ziel gesetzt hatte und eine besonders strikte Auslegung des Islam forderte. Von besonderer Bedeutung ist dabei für Simeon Evstatiev ein bestimmtes Buch. #islam
 ·  Translate
Die Nationalbibliothek in Sofia verwahrt in ihrem Bestand nicht nur das christliche Erbe Bulgariens, sondern auch das islamische. Zahlreiche Schriften und Dokumente zeugen von der osmanisch-islamischen geprägten Geschichte des Landes und des Balkans insgesamt. Der Islamwissenschaftler Prof. Dr. Simeon Evstatiev sucht darin nach Anhaltspunkten, die ihn zu den Anfängen des Salafismus führen. Dabei stößt er unter anderem auf die Qadizadeli-Bewegung,...
1
Add a comment...
 
For well over a decade, the study of 'things in motion' has been at the centre of historical study. Nowhere is this more the case than in history of science, where materiality and circulation are in danger of becoming buzzwords in writing about science as a global phenomena. This lecture examines some of the key issues and problems in the current state of the literature. In particular, Jim Secord argues that there are potential pitfalls in the current stress on 'circulation'--particularly when the things that are circulating are objects of scientific knowledge.
For well over a decade, the study of 'things in motion' has been at the centre of historical study. Nowhere is this more the case than in history of science, where materiality and circulation are in danger of becoming buzzwords in writing about science as a global phenomena. This lecture examines some of the key issues and problems in the current state of the literature. In particular, Jim Secord argues that there are potential pitfalls in the cu...
1
Add a comment...
 
Wo kommt in #Leibniz' #Metaphysik die #Kreativität her, durch die Neues erst entstehen kann? Dieser Frage geht in ihrem Vortrag die Philosophin und Statistikerin PD Dr. Christina Schneider von der Ludwig-Maximilians-Universität München nach. Eine entscheidende Größe in Leibniz Denken ist dabei die Kombinatorik zu. Wie kann man Ideen miteinander kombinieren, um daraus neue Ideen zu entwickeln? Dass dabei dem Kalkül eine determinierende Rolle zukommt, führt letztlich auch zu der Frage, wie frei der Mensch in seiner Kreativität tatsächlich ist beziehungsweise sein kann. 
 ·  Translate
Wo kommt in Leibniz Metaphysik die Kreativität her, durch die Neues erst entstehen kann? Dieser Frage geht in ihrem Vortrag die Philosophin und Statistikerin PD Dr. Christina Schneider von der Ludwig-Maximilians-Universität München nach. Eine entscheidende Größe in Leibniz Denken ist dabei die Kombinatorik zu. Wie kann man Ideen miteinander kombinieren, um daraus neue Ideen zu entwickeln? Dass dabei dem Kalkül eine determinierende Rolle zukommt, ...
1
Add a comment...
 
Die DDR-Führung beabsichtigte den Palast der Republik, der nach dem Abriss der Schlossruine an selber Stelle errichtet worden war, als einen öffentlichen Ort zu inszenieren. Dr. Stefan Wolle vom DDR Museum Berlin stellt in seinem Vortrag vor, inwieweit beziehungsweise ob überhaupt dieser Anspruch eingelöst werden konnte.
 ·  Translate
Die DDR-Führung beabsichtigte den Palast der Republik, der nach dem Abriss der Schlossruine an selber Stelle errichtet worden war, als einen öffentlichen Ort zu inszenieren. Dr. Stefan Wolle vom DDR Museum Berlin stellt in seinem Vortrag vor, inwieweit beziehungsweise ob überhaupt dieser Anspruch eingelöst werden konnte.
1
Add a comment...
 
Zum Abschluss des #Historikertag 2016 in Hamburg lässt Prof. Dr. Martin Schulze Wessel die europäische Geschichte der vergangenen fünfzig Jahre Revue passieren. Dabei fokussiert er sich auf zwei Denkfiguren - der #Divergenz und der #Konvergenz. Auf der staatlichen Ebene war nach dem Zweiten Weltkrieg das Verhältnis zwischen West und Ost von einem Gegeneinander geprägt, von Grenzen, von grundsätzlich divergenten Überzeugungen. Mit dem Zusammenbruch des realsozialistischen Modells schien diese Epoche an ihr Ende gekommen zu sein - Grenzen wurden durchlässig, der europäische Kontinent wuchs zusammen, der Traum von einem vereinten #Europa war nur noch eine Frage der Zeit. Die gegenwärtige Lage in Europa hat im Zuge der Fluchtbewegung aus Nordafrika und dem Nahen und Mittleren Osten diese Phase der hoffnungsvollen Konvergenz in ihr Gegenteil umschlagen lassen. Europa driftet nicht nur in der Frage des Umgangs mit den Flüchtlingen auseinander und droht in mehrere regionale Fraktionen zu zerfallen. Martin Schulze Wessel geht in seinem Vortrag dieser Abfolge von Divergenz und Konvergenz in der europäischen Geschichte seit dem Prager Frühling nach.
 ·  Translate
Zum Abschluss des Historikertags 2016 in Hamburg lässt Prof. Dr. Martin Schulze Wessel die europäische Geschichte der vergangenen fünfzig Jahre Revue passieren. Dabei fokussiert er sich auf zwei Denkfiguren - der Divergenz und der Konvergenz. Auf der staatlichen Ebene war nach dem Zweiten Weltkrieg das Verhältnis zwischen West und Ost von einem Gegeneinander geprägt, von Grenzen, von grundsätzlich divergenten Überzeugungen. Mit dem Zusammenbruch ...
1
Add a comment...
 
Der Bildungskanal ARD-alpha hat erneut zwei Stipendiatenvorträge aus dem Historisches Kolleg in der Reihe "alpha-Campus Auditorium" gesendet. Unter dem Titel "Frauen in gotischen Kriegergruppen" wurde Professor Hans-Ulrich Wiemers Referat über die Rolle von Frauen in der gotischen Gesellschaft zur Zeit Theoderichs des Großen ausgestrahlt. Mit "Netzwerken deutscher Händler im 18. Jahrhundert" am Beispiel Venedigs beschäftigte sich der Vortrag von Dr. Magnus Ressel. Beide Fellows hatten ihre Vorträge im vergangenen Kollegjahr 2015/2016 in öffentlichen Abendveranstaltungen am Historischen Kolleg gehalten. Die beiden Vorträge können auf Homepage von ARD-alpha angeschaut werden.
 ·  Translate
Der Bildungskanal ARD-alpha hat erneut zwei Stipendiatenvorträge aus dem Historischen Kolleg in der Reihe "alpha-Campus Auditorium" gesendet. Unter dem Titel " Frauen in gotischen Kriegergruppen " wurde Professor Hans-Ulrich Wiemers Referat über die Rolle von Frauen in der gotischen Gesellschaft zur Zeit Theoderichs des Großen ausgestrahlt. Mit " Netzwerken deutscher Händler im 18. Jahrhundert " am Beispiel Venedigs beschäftigte sich der Vortrag ...
1
Add a comment...
 
Vor vierzig Jahren, am 1. Januar 1977, trat in der Bundesrepublik Deutschland das #Strafvollzugsgesetz in Kraft. Es löste damit eine Strafvollzugsordnung aus dem Jahr 1934 ab, die unter Juristen stark umstritten war. Ziel des neuen Bundesgesetzes war die #Resozialisierung der Gefangenen. Sie sollten befähigt werden, nach ihrer Freiheitsstrafe wieder Anschluss an die Gesellschaft zu finden. Dem neuen Gesetz ging insbesondere Anfang der 1970er Jahre eine leidenschaftlich geführte gesellschaftliche Debatte voraus, in der darum gestritten wurde, wie liberal verfasste Staaten mit ihren Gefangenen umgehen und was sie zur Wiedereingliederung der Inhaftierten leisten können. Die Historikerin Dr. Annelie Ramsbrock vom Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) untersucht einem von der Gerda Henkel Stiftung Forschungsprojekt den #Strafvollzug in westdeutschen Gefängnissen und fragt dabei, wie ernsthaft Resozialisierungsprogramme verfolgt wurde. #gefängnis
 ·  Translate
Vor vierzig Jahren, am 1. Januar 1977, trat in der Bundesrepublik Deutschland das Strafvollzugsgesetz in Kraft. Es löste damit eine Strafvollzugsordnung aus dem Jahr 1934 ab, die unter Juristen stark umstritten war. Ziel des neuen Bundesgesetzes war die Resozialisierung der Gefangenen. Sie sollten befähigt werden, nach ihrer Freiheitsstrafe wieder Anschluss an die Gesellschaft zu finden. Dem neuen Gesetz ging insbesondere Anfang der 1970er Jahre ...
1
Add a comment...
 
Ziel des #Studientags ist es, die aktuellen Planungen des «Humboldt Forum | Berliner Schloss» im Kontext der städtebaulichen und ideengeschichtlichen Dimension der Forumsidee zu diskutieren und nach der Aktualität, aber auch der sozialen und politischen Signifikanz des Forums zu fragen. #humboldtforum
 ·  Translate
Berlin ist die Stadt mit der größten Dichte an staatlich-kulturellen Forumsplanungen seit dem 18. Jahrhundert. Auf das «Forum Fridericianum» folgten die Forumsbezüge Karl Friedrich Schinkels und Friedrich Wilhelms IV. im Bereich des Lustgartens. Als das Stadtschloss gesprengt wurde, setzten die langjährigen Planungen des Marx-Engels-Forum (auch «Forum der Nation» etc.) ein, welche die freigewordene Fläche des Schlosses zum Teil einbezogen - währe...
1
Add a comment...
 
Wir freuen uns, dass in Anlehnung an den Berliner #Doktorandenstammtisch ab Februar 2017 ebenfalls regelmäßige Treffen für die Städte Dresden, Halle und Leipzig organisiert werden! Das nächste Treffen findet am Freitag, den 3. Februar 2017 um 18 Uhr in den Räumen des Institutes für Kunstgeschichte der Universität Leipzig, Wünschmanns Hof, (Zugang: Dittrichring 18-20) 5. Etage, 04109 Leipzig statt. #promotion
 ·  Translate
Liebe Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie Alumni der Gerda Henkel Stiftung, wir freuen uns Euch mitzuteilen, dass wir in Anlehnung an den Berliner Doktorandenstammtisch ab Februar 2017 ebenfalls regelmäßige Treffen für die Städte Dresden, Halle und Leipzig organisieren wollen. Ihr seid ganz herzlich eingeladen mitzumachen. Unser erstes Treffen findet am Freitag, den 3. Februar 2017 um 18 Uhr in den Räumen des Institutes für Kunstgeschichte der...
1
Add a comment...
 
Das Historisches Kolleg ist ein "Institute for Advanced Study" der historisch orientierten Wissenschaften. Es bietet namhaften, hervorragend qualifizierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des In- und Auslandes für die Dauer eines Kollegjahres (vom 1. Oktober bis zum 31. September des Folgejahres) eine exzellente Arbeitsatmosphäre, um in der Kaulbach-Villa zwischen Bayerischer Staatsbibliothek und Englischem Garten eine monografische wissenschaftliche Arbeit abzuschließen.
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
Zum Auftakt der öffentlichen Vortragsreihe „Hans-Blumenberg-Gastprofessur“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ hat der erste Inhaber der Professur, Historiker Prof. Dr. Lucian Hölscher, eine neue Lesart der #Reformation vorgeschlagen.
 ·  Translate
Zum Auftakt der öffentlichen Vortragsreihe „Hans-Blumenberg-Gastprofessur“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ hat der erste Inhaber der Professur, Historiker Prof. Dr. Lucian Hölscher, eine neue Lesart der Reformation vorgeschlagen.
1
Add a comment...
Story
Tagline
Lesen Informieren Schreiben Austauschen - read inform write exchange
Introduction
english version below

L.I.S.A. steht allen offen, die sich für Themen aus dem Bereich der Historischen Geisteswissenschaften interessieren. Sie alle sind eingeladen das Portal mit sachrelevanten Beiträgen aus den historischen Disziplinen zu füllen, ihr Wissen einzubringen sowie Fragen, Ergebnisse und Meinungen schnell und lebhaft auszutauschen.
___________________________________________

L.I.S.A. is open to all who are interested in topics drawn from the field of the historical humanities. All are invited to fill the portal with relevant articles from the historical disciplines, to add their knowledge and to quickly and dynamically exchange questions, results and viewpoints.
Contact Information
Contact info
Phone
+49 (0)211 936524 - 0
Email