Profile cover photo
Profile photo
L.I.S.A. - Das Wissenschaftsportal
612 followers -
Lesen Informieren Schreiben Austauschen - read inform write exchange
Lesen Informieren Schreiben Austauschen - read inform write exchange

612 followers
About
L.I.S.A. - Das Wissenschaftsportal's posts

Post has attachment
Reinigung des Glaubens: #Salafismus und der #Balkan
Siebte und abschließende Episode

Im Generalinterview mit Prof. Dr. Simeon Evstatiev beschreibt dieser sein Projekt „Reinigung des Glaubens: Salafismus und der Balkan“. Er spricht unter anderem über Herausforderungen des Projektes und die Neuerungen, die seine Forschung der Konzeptualisierung des Begriffs „Salafismus“ bringen kann. Außerdem erklärt er die Besonderheit der Untersuchungen des Salafismus durch den Fokus auf den Balkan, und die komplexe Beziehung zwischen salafistischer Religion und der Politik bzw. der Gesellschaft dort. #islam #bulgarien

Post has attachment
Mit Karl-Joachim Hölkeskamp erhält ein ehemaliger Forschungsstipendiat des Historisches Kolleg​ den Karl-Christ-Preis für Alte Geschichte 2017. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis, der dem Andenken an den Marburger Althistoriker Karl Christ gewidmet ist, wird 2017 zum dritten Mal verliehen. Er zeichnet im alle zwei Jahre herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Alten Geschichte und ihrer Nachbardisziplinen sowie der Wissenschafts- und Rezeptionsgeschichte des Altertums aus und wird im Wechsel an den Universitäten Frankfurt am Main und Bern vergeben.

Post has attachment
Es sind nicht mehr die großen Maschinen und Fließbänder, die heute den Takt der Arbeit allein vorgeben. Computer und Bildschirme gestalten und prägen mehr denn je die Produktion, bestimmen aber auch Distribution und Konsumtion. An diesem Wandel vom industriellen zum sogenannten digitalen #Kapitalismus sind große Erwartungen geknüpft, die vor allem Folgendes versprechen: neues wirtschaftliches Wachstum durch Innovation und Effizienz mit zukunftsweisenden Perspektiven für Arbeit und Wertschöpfung. Die großen Unternehmen der digitalen Sphäre, wie beispielsweise #Google, #Facebook oder #Amazon, scheinen für dieses Versprechen Pate zu stehen. Der Soziologe Dr. Philipp Staab vom Institut für die Geschichte und Zukunft der Arbeit (IGZA) hat sich dieses Versprechen genauer angeschaut und dabei insbesondere die Folgen des digitalen Kapitalismus auf den Faktor Arbeit untersucht. Wir haben ihm zu seinen Ergebnissen unsere Fragen gestellt.

Post has attachment
Die Frage nach dem, was #deutsch ist, was deutsche #Identität ausmacht, scheint wieder wichtig zu sein. Ein Indiz für ein neues Bedürfnis nach Festschreibung der eigenen bzw. der deutschen Identität ist möglicherweise die Betonung des Nationalkollektivs in zahlreichen Wir- und Unsere-Narrativen: "Du bist Deutschland", "Wir sind Papst", "Unsere Besten" oder auch die Debatte um eine deutsche Leitkultur. Der Philosoph Prof. Dr. Peter Trawny von der Bergischen Universität Wuppertal hat sich der Frage "Was ist deutsch?" in einem gleichnamigen Essayband angenommen. Wir haben ihn im Rahmen unserer Videoreihe Zu Gast bei L.I.S.A. ins Haus der Gerda Henkel Stiftung eingeladen und mit ihm nach möglichen Antworten gesucht.

Post has attachment

Post has attachment
[sic!] Summer Institute Cologne 2016 "In Situ"
Rückblick von a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne​-Doktorand Sung Un Gang

Ende August belebte das [sic!] Summer Institute Cologne der Theaterwissenschaftlichen Sammlung der Universität zu Köln wieder das romantische Schloss Wahn. 45 Studierende und Promovierende aus den USA, Deutschland, Indien, Island, Südkorea, China, Peru, Großbritannien und Kanada nahmen teil.

Post has attachment
African masks, oriental bronzes, and ships from the South Sea are slated to be the major attractions in the planned Humboldt Forum museum. However, questions remain as to how these objects, which have been amassed in the various local collections over centuries, found their way to Berlin. In preparation for these new exhibitions, the final panel discussion of the symposium “All the Beauty of the World. The Western Market for non-European Artefacts (18th-20th century)”seeks an open and intensive debate over the politics of restitution in the cases of illegal or unethical acquisition and discusses questions of the often violent and imbalanced power relations, the colonial gaze, and the legalities of a developing art market.

Post has attachment
Als universale Sprache der islamischen Kultur brachte #Arabisch eine #Literatur hervor, die seit 1400 Jahren überliefert ist. Die Räume ihrer Rezeption und Neugestaltung reichen heute weit über Asien und Afrika hinaus nach Süd- und Nordamerika und Europa. Im Spannungsfeld von Tradition und Innovation stellt die arabische Literatur eine reiche Quelle kulturellen Wissens dar. Vielfalt, Kreativität und kritisches Potential arabischer Literatur beschäftigen die an der Universität Leipzig wirkende Arabistin Verena Klemm seit langen. Sie arbeitet mit Handschriften und modernen Romanen, sorgt für virtuelle Bibliotheken und digitale Editionen. Wir fragten nach Ihren Interessen und Plänen.

Post has attachment
Am 1. März ist Einsendeschluss beim Deutschen Studienpreis
Körber-Stiftung sucht wichtigste Dissertationen aus 2016

Noch bis zum 1. März können sich Verfasserinnen und Verfasser exzellenter Doktorarbeiten für den Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung bewerben. 

Post has attachment
L.I.S.A.video: #Salafismus und der #Balkan (Folge 6):

In den Nordrhodopen besucht der Islamwissenschaftler Prof. Dr. Simeon Evstatiev eine seiner ehemaligen Studentinnen. Sie gehört zur muslimischen Minderheit der #Pomaken in# Bulgarien und hat in Sofia auf Lehramt studiert. Wie viele andere findet sie weder eine staatliche Anstellung noch eine Beschäftigung als Lehrerin innerhalb ihrer Glaubensgemeinschaft. Auch der neue Einfluss des Salafismus in ihrer Region lässt die strenggläubige Muslima, die sich nicht als Salafisten versteht, zwischen allen Stühlen sitzen. Für Simeon Evstatiev ist sie gerade aufgrund ihrer ambivalenten gesellschaftlichen Position zwischen Säkularität und Religiosität eine verlässliche Quelle für sein Forschungsprojekt. #islam
Wait while more posts are being loaded