Profile cover photo
Profile photo
Bayerische Staatsbibliothek
265 followers
265 followers
About
Posts

Post has attachment
Kabinettpräsentation:
Vor 175 Jahren errichtet – vor 75 Jahren zerstört
Das Gebäude der Bayerischen Staatsbibliothek

Das Gebäude der Bayerischen Staatbibliothek in der Ludwigstraße wurde vor 175 Jahren fertiggestellt und somit 1843 – nach elfjähriger Bauzeit - erstmals bezogen. König Ludwig I. hatte schon kurz nach seinem Regierungsantritt den Architekten Friedrich von Gärtner mit diesem Bau beauftragt. Dieser mit 152 Metern Länge, 78 Metern Tiefe und 24 Metern Höhe größte Blankziegelbau Deutschlands galt zu seiner Zeit als der beste deutsche Bibliotheksbau. Bis 1944 war hier auch das Allgemeine Reichsarchiv untergebracht.
100 Jahre nach dem Bezug wurde das Gebäude durch mehrere Luftangriffe während des Zweiten Weltkriegs zu 85% zerstört. Der Wiederaufbau zog sich in mehreren Abschnitten bis 1970 hin.

Das Bildarchiv zeigt vom 1. Oktober bis 16. November im Rahmen einer Kabinettpräsentation vor dem Lesesaal Musik, Karten und Bilder zahlreiche reproduzierte Fotografien aus seinen Sammlungen, die diese bewegende Baugeschichte erläutern.

Montag bis Freitag 9 – 17 Uhr, an Feiertagen geschlossen Eintritt frei
Photo
Photo
01.10.18
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Schnaggla, Rosmugen, Kooda oder Deandl: Verständigungsschwierigkeiten auf der #Wiesn? Der „Sprechende Sprachatlas von Bayern“ hilft Ihnen da bestimmt weiter…
https://sprachatlas.bayerische-landesbibliothek-online.de/ #Oktoberfest
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Mitte der 1980er Jahre eskalierte der Konflikt um die geplante atomare Wiederaufbereitungsanlage im oberpfälzischen Wackersdorf. Seit 20. September ist ein Spielfilm in den Kinos zu sehen, der an diese unruhige Zeit erinnert. Vor 1985 waren die Auseinandersetzungen um die Atomkraft in Bayern dagegen gemäßigter als in anderen Bundesländern abgelaufen.
Die ganze Geschichte der bayerischen „Anti-Atomkraft-Bewegung“ können Sie im Historischen Lexikon Bayerns nachlesen:
https://www.historisches-lexikon-bayerns.de/Lexikon/Anti-Atomkraftbewegung
Add a comment...

Post has attachment
Der Arbeitsplatz mit dem schönsten Blick in der Bayerischen Staatsbibliothek ist im Aventinus-Lesesaal.
Oder kennen Sie einen schöneren?
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Der Fürstensaal war voll, als gestern 32 Auszubildende (Jahrgang 2015-2018) von Dr. Claudia Fabian, Leiterin der Abteilung Handschriften und Alte Drucke der BSB, ihre Zeugnisse erhielten. Sie sind jetzt Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek.

Herzlichen Glückwunsch den neuen Kolleginnen und Kollegen!
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Neue OPAC-Bestellmöglichkeiten für Handschriften und seltene Drucke

Den bedeutenden Bestand an Handschriften, Inkunabeln und Alten Drucken kann man nun direkt über den OPACplus in den Lesesaal Handschriften und Alte Drucke bestellen.
Den Benutzerausweis kann man sich nach Voranmeldung im Handschriftenlesesaal gegen Vorlage eines Personaldokuments ausstellen lassen. Ein Leitfaden erleichtert die effektive Suche und die Kollegen stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

https://www.bsb-muenchen.de/article/neue-opac-bestellmoeglichkeiten-fuer-handschriften-und-seltene-drucke-2474/
Add a comment...

Post has attachment
Sie zählte zu den herausragendsten Pianistinnen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Die Münchner Pianistin, Komponistin und Klavierprofessorin Sofie Menter (1846 – 1918) war auf Konzertreisen in ganz Europa erfolgreich und pflegte eine enge Verbindung zu Musikern wie Franz Liszt oder Peter Tschaikowsky.
Zu ihrem 100. Todestag zeigt die Musikabteilung der Bayerischen Staatsbibliothek eine Kabinettpräsentation, in der das Verhältnis Sofie Menters zu Franz Liszt im Mittelpunkt steht. Zu sehen sind zahlreiche biographische Dokumente, musikalisches Quellenmaterial und einzig an der Bayerischen Staatsbibliothek überlieferte Notendrucke ihrer Kompositionen.
Mo - Fr von 9 bis 17 Uhr, bis 17. September,
1. OG, im Flurbereich des Lesesaals Musik, Karten u. Bilder
Add a comment...

Post has attachment
Aus der Orient-Sammlung der BSB:
Von einem Korandruck, der 1887 in Istanbul nach dem Vorbild einer Handschrift des berühmten osmanischen Kalligrafen Hafiz Osman (1642-1698) erstellt wurde, entstand der Offsetprint eines Miniaturkorans mit den Maßen 4 x 3 x 1,5 cm. Auf 819 Seiten enthält er den gesamten Text des heiligen Buches der Muslime. Im Gegensatz zur Vorlage ist der Text nicht mit bloßem Auge lesbar, was auf den reinen Amulettcharakters des winzigen Buches hinweist. Unter den magischen Schutzmitteln des islamischen Kulturkreises nimmt der Koran eine Sonderstellung ein. Einige Suren und Verse werden für besonders schutzkräftig gehalten. Als wirkmächtigstes Amulett gilt jedoch der vollständige Korantext.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Seit Kurzem können unsere Kolleginnen und Kollegen vom Fenster aus einen Greifvogel bei der Aufzucht seines Jungen beobachten. Nach einem Blick in unsere digitale Sammlung vermuten wir, es ist ein Sperber.

Hier geht es zum Digitalisat der "Naturgeschichte der Vögel Teutschlands" (1805) http://bsb.bayern/sj3zw
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Erste Einblicke in die BSB-Jahresausstellung „Gott, die Welt und Bayern“, eine einzigartige Sammlung deutscher Jugendstileinbände oder ein Porträt der Münchner Pianistin Sofie Menter: diese und weitere spannende Themen behandelt das neue Bibliotheksmagazin 2/18 - jetzt auch online unter http://bsb.bayern/mvykx.
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded