Profile

Cover photo
Knecht Ruprecht
Attended Markgrafen gymnasium
12,474 views
AboutPostsPhotosVideosReviews

Stream

 
Gesamtschule, Lernstoff, G8, Ganztagsschule - 

Die Sicht eines Schülers auf unser Schulsystem


"Es ist selten genug, dass sich Schüler und Lehrer einig sind. Geht es allerdings um das dreigliedrige Schulsystem dann sind wir uns einig: es soll beibehalten werden! Schon jetzt beschweren sich meine Lehrer nahezu ausnahmslos darüber, dass das Niveau der fünften und sechsten Klassen durch die Abschaffung der verbindlichen Grundschulempfehlung gesunken sei, dass neuerdings elementare Grundlagen wiederholt werden müssten.

Die Politik muss einsehen, dass es bereits im jungen Alter von 10 oder 11 Jahren massive Leistungsunterschiede gibt. Die Realität passt nun mal oftmals nicht in politische Theorien wie dem Ideal von absoluter Gleichheit.

Um eine Klassengruppe optimal zu fördern, ist es von Vorteil, wenn in ihr ein möglichst kleines Leistungsgefälle besteht. Ansonsten müssen entweder Schüler zurückgelassen werden oder andere werden immer unter ihren Möglichkeiten bleiben. Es sei denn die Klassen werden kleiner. Auf diese Weise sollen Lehrer mehr Zeit haben sich tatsächlich mit den Problemen, Schwächen und Fähigkeiten ihrer Schüler zu beschäftigen. Dadurch können sie ihre Schüler dann gezielter und besser fördern. Hier liegt auch ein zentrales Problem der Skandinavien-Vergleiche: In Skandinavien gibt es nämlich nicht nur die Gesamtschule, sondern wegen der geringen Einwohnerdichte auch wesentlich kleinere Klassen. Und diese sind wohl der entscheidendere Faktor: zwar “bestätigen” zahlreiche Studien, dass kleinere Klassen die Lernleistung nicht wesentlich verbessern, doch werden diese vor allem politisiert:

1.) Meist ist die Rede davon, dass kleinere Klassen die Lernleistung nicht zwangsläufig verbessern,da oftmals die Unterrichtsmethoden nicht gut angepasst werden.

2.) Meist heißt es auch, dass nur wesentliche Veränderungen in der Klassengröße den Lernerfolg erhöhen würden. Doch heißt dies nur, dass geringe Änderungen wie die von 30 auf 25 keinen entscheidenden Einfluss hätten, sondern nur solche in den Bereich von 15-20 Personen.

Dies bestätigt aber, dass kleinere Klassen von Vorteil sind. Erneut aber nur dann, wenn sie richtig eingesetzt werden.  Dies zeigt sich auch in der Tatsache, dass in solchen Studien oft sogenanntes Coteaching vorgeschlagen wird. Dabei ist stets ein zweiter Lehrer im Klassenzimmer, der mal mit den stärksten, mal mit den schwächsten arbeitet. Es geht aber auch hier nur darum, möglichst homogene Lerngruppen zu schaffen. Es soll lediglich billiger und praktikabler vonstatten gehen. Damit widerspricht dieser Ansatz aber wiederum genau dem Modell der Gesamtschule, der Heterogenisierung von Klassen.

Schüler präferieren eine gewisse Abgrenzung in dieser Hinsicht. Wer das nicht glaubt, der braucht nur auf große Gruppen, die aud Jugendlichen aller Schulformen bestehen, zu schauen: dort werden sich fast immer nach Bildung und Intelligenz gestaffelte Untergruppen ausbilden. Eine absolute Gleichheit aller ist zwar politisch wünschenswert, doch keineswegs natürlich."

Hier weiterlesen - Ist der Lernstoff des Gymnasiums sinnvoll?
http://claudiorottner.eu/vom-schulsystem/
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
Wird es ein EU-Referendum geben?
Endet das Zweiparteiensystem in Großbritannien und wieso?
Wer überzeigte in der Leaders Debate am meisten?

Mich interessiert eure Meinung! Meine könnt ihr gerne auf meinem Blog nachlesen.
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
Was sind die Gründe für den Absturz der FDP? Was denkt ihr?

Für mich sind die Gründe folgende:
1) Probleme mit der Korrektiv-Funktion der FDP / Änderungen in der Parteienlandschaft
2) Es gibt nur noch liberale Parteien
3) falsches Personal
4) nicht gehaltene Wahlversprechen
5) Image als Partei der Reichen
Um meine Argumente ausformuliert und genauer erklärt zu finden, besucht meinen Blog http://claudiorottner.eu/vom-absturz-der-fdp/
 ·  Translate
4
Alexander Sell's profile photoChristoph Schaddach's profile photoLees Friends's profile photoMiguel Schoengarth's profile photo
7 comments
 
Punkt 2?
Es gibt nur noch liberale Parteien? 😱
Das sind doch alles autoritäre Parteien, manche mehr manche weniger. Es herrscht zur Zeit eine Regulierumgswut, die seinesgleichen sucht: Vorratsdatenspeicherung, Chips auf Personalausweis (gegen Terrorismus, aber Terroristen nimmt man dann diesen Weg), etc etc

Die FDP hat die Freiheit überwiegend nur noch für ihren zahlenden Klientel gekämpft. Sie schimmerte nur noch als freiheitliche Partei.
(Ich möchte nur an die Enthaltung unseres damaligen Außenministers aus der FDP erinnern)

Eine Partei, die ihre Freiheit gegen Geld aufgeben hat

Es fehlt definitiv eine freiheitliche Partei, allerdings nicht diese FDP, die wir in den letzten 10-15 Jahren erlebt haben.
 ·  Translate
Add a comment...

Knecht Ruprecht

Shared publicly  - 
 
Seit der Europawahl 2014 greift die Angst vor europafeindlichen Parteien um sich. Der Wahlsieg der Syriza hat das noch verstärkt.
Wie gefährlich sind sie? wie stark sind sie?
 ·  Translate
1
Thomas Rottner's profile photo
 
Nur den Front National bewertest du mit extrem. Den gibt es aber schon seit ich denken kann mit Papa Jean-Marie Le Pen. Und schon immer wurde davor gewarnt. Und schon immer war der Front erfolgreicher als die bürgerliche Mitte es gewünscht hat. Und noch immer gibt es das demokratische Frankreich. Keine Ahnung ob sich das jetzt wirklich verschlimmert hat.... 
 ·  Translate
Add a comment...

Knecht Ruprecht

Shared publicly  - 
 
"Die Emanzipation schadet der Geburtenrate!"
Wieso das falsch ist,
wieso die staatliche Familienpolitik versagt
und was gegen die Rente mit 63 spricht. 
 ·  Translate
ich tu nicht so, ich weiß es wirklich besser!
1
Thomas Rottner's profile photoKnecht Ruprecht's profile photo
2 comments
 
Auf jeden Fall! Allerdings kann so ein Wandel nur schnell eintreten, wenn er von der Politik forciert wird... 
 ·  Translate
Add a comment...

Knecht Ruprecht

Shared publicly  - 
 
Was ist die wirkliche Gefahr von #pegida  oder der #Afd ?
Und was taugt de Mazière´s Vorschlag von Asylzentren in Afrika?
 ·  Translate
1
Thomas Rottner's profile photoKnecht Ruprecht's profile photo
2 comments
 
Das ist eben die Frage... Wie gesagt Zweifel müssen bleiben
 ·  Translate
Add a comment...
 
Am Samstag berichtete die “Welt” von einem Buch eines amerikanischen Historikers über die nachsowjetische Entwicklung Russlands. Die Quintessenz, die deutlich wurde war, dass Russland unter Putin nie die Chance bzw. Ambition besaß sich politisch in Richtung Westen und Europa zu bewegen. Nun spricht sie Ukraine-Krise durchaus für diese These –  doch ist dies zu entschuldigen einfach gedacht. Putins Politik zu analysieren, ist stets ein schwieriges Unterfangen –  Sehr diffus, scheinbar inkonsequent und von einem starken Machtdenken geprägt. Reduziert man Putins Außenpolitik allerdings auf gröbste Züge, so erhält man trotzdem ein ziemlich eindeutiges Bild – ein pro-europäisches. Hierzu möchte ich auf Putins Antrittsrede vor dem Bundestag verweisen. Eine zentrale Aussage dieser: Wir müssen lernen uns zu vertrauen („Wir sprechen von einer Partnerschaft. In Wirklichkeit haben wir aber immer noch nicht gelernt, einander zu vertrauen.“) – sich in seinen Unterschieden akzeptieren und doch die Gemeinsamkeiten zu sehen. In diesem Kontext möchte ich in nun in die Gegenwart springen –  zur Gründung der Eurasischen Union. Ein russisches Gegenmodell zur EU? Im Gegenteil! Nicht umsonst ist ein Großteil der Gründungsdokumente eine Abwandlung dieser der EU. Die Idee war tatsächlich eine Erweiterung der EU, einen gemeinsamen Wirtschaftsraum zu schaffen. Um zu verstehen, wieso Putin für eine solche tiefgehende Kooperation mit der EU eine eigene Organisation ins Leben gerufen hat, muss man wieder durch die Augen des Machtpolitikers, der das Ende der Sowjetunion als “größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts” bezeichnet. Er wollte sich nicht unterordnen, auf absoluter Augenhöhe verhandeln, stets die Möglichkeit haben als Weltmacht seinen eigenen Weg gehen zu können. Dazu brauchte er Verbündete: Kirgisistan, Weißrussland und vor allem die Ukraine. Die Eurasische Union würde somit eine erhebliche Erhöhung der  Bedeutung seiner Verhandlungsposition bedeuten und trotzdem könnte er sie im Alleingang bestimmen....

Auf meinem Blog weiterlesen: http://claudiorottner.eu/von-der-eurasischen-union/
 ·  Translate
1
1
Graf  von “Graf von Ruehle” Esob's profile photo
Add a comment...

Knecht Ruprecht

Allgemeine Diskussion  - 
 
Was haltet ihr von deutschen Rüstungsexporten?

Ich habe mich auf eine lange und aufwändige Recherche begeben. Wer also noch Hintergrundinfos sucht, kann gerne auf meinem Blog vorbeischauen.
http://claudiorottner.eu/von-deutschen-ruestungsexporten/
 ·  Translate
6
1
Manfred Theune (Manni)'s profile photoAndi Wolf's profile photoPhilipp Rottner's profile photoMarc F.'s profile photo
8 comments
 
Interessant finde ich folgenden Fall:
http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2015-03/tankflugzeug-a330-ruestungsexport-airbus
Darf man bremsend eingreifen, wenn Zivilmaschinen exportiert werden, wenn man weiß, dass sie später zu militärischen umgebaut werden? Und, wenn ja, wie verhindert man, dass die Flugzeugbauer eine Sperre umgehen würden, indem sie "ohne zu wissen, was danach mit den Maschinen geschieht" diese an rechtlich eigenständige Umbauunternehmen verkaufen würden?
 ·  Translate
Add a comment...

Knecht Ruprecht

Allgemeine Diskussion  - 
 
Was denkt ihr von Syriza?
Syrizta beispielsweise finde ich kaum bedrohlich. Ganz anders dagegen den Front National in Frankreich.
 Und wie gefährlich sind andere Parteien in ganz Europa?
Mehr dazu auf meinem Blog.
Ich freue mich auf eine spannende Diskussion.
 ·  Translate
5
1
Peter Merdian's profile photoAndreas Kostyrka's profile photoKnecht Ruprecht's profile photosteirni iuasa's profile photo
26 comments
Add a comment...

Knecht Ruprecht

Allgemeine Diskussion  - 
 
"Die Emanzipation schadet der Geburtenrate!"
Wieso das falsch ist,
wieso die staatliche Familienpolitik versagt
und was gegen die Rente mit 63 spricht. 
 ·  Translate
ich tu nicht so, ich weiß es wirklich besser!
1
Add a comment...

Knecht Ruprecht

Allgemeine Diskussion  - 
 
Was ist die wirkliche Gefahr von #Pegida   oder der #Afd   ?
Und was taugt de Mazière´s Vorschlag von Asylzentren in Afrika?
 ·  Translate
1
Add a comment...

Knecht Ruprecht

Allgemeine Diskussion  - 
 
Hat sich Russland in der Krim-Krise völkerrechstwidrig verhalten?

Und was zeigt uns das ARD-Interview uns über Putin verraten? Ist eine diplomatische Lösung der Ukraine-Krise möglich?

Und wie bewertet ihr die Führung des Interviews?

Das ARD Interview mit Putin hat mehr Fragen als Antworten gebracht - vor allem dank mangelnder Nachbesprechung! Einige Antworten findet ihr hier: http://claudiorottner.eu

Ich freue mich auf eine andere Diskussion! 
 ·  Translate
1
Add a comment...
Basic Information
Gender
Male
Education
  • Markgrafen gymnasium
Links
Public - in the last week
reviewed in the last week
1 review
Map
Map
Map