Profile cover photo
Profile photo
ESV "Die Prellböcke" Dresden
57 followers -
Hier gibt es die Bilder und Infos zum amtierenden Dresdener Stadtmeister und OsH-DTL-Meister.
Hier gibt es die Bilder und Infos zum amtierenden Dresdener Stadtmeister und OsH-DTL-Meister.

57 followers
About
Posts

Post has attachment

Post has attachment

Heiß wie Frittenfett

12:30 Uhr ist Bully in der Trainingseishalle der EnergieVerbund Arena gegen die Blauen Teufel aus Niederalbertsdorf. Es geht um nichts Geringeres als die Meisterschaft für beide bisher ungeschlagene Teams. Das Gipfeltreffen wird in der Eishalle erstmals mit einem Catering der „Auszeit“ unterstützt. Wir freuen uns wieder auf lautstarke Unterstützung durch die Fans, bis dann!
Add a comment...

Post has attachment
Erst einmal: Entschuldigung, dass es hier lange Zeit ruhig war. Das werden wir wieder ändern!

Deshalb jetzt hier der Spielbericht vom Spiel gegen die Spitzer.
nochmal 13
nochmal 13
prellboecke.esv-dresden.de
Add a comment...

Post has attachment
Die Besten der Stadt

Am Sonntag kam es zum ewig ewigen Duell zwischen den Prellböcken und den Ice Pilots. Dass sich die Piloten nicht so einfach schlagen lassen würden, wie noch letzte Saison, oder sogar im Stadtpokal, konnten viele ahnen – auch, wenn die Pilots diesmal nicht ganz so viel über ihre Homepage verlauten ließen.

Das Spiel begann schnell und stark. Die Pilots zeigten sofort starke körperliche Präsenz, von der sich die Eisenbahner etwas überrascht zeigten und nicht so Recht ins Spiel fanden. Verdient gingen die Pilots dann auch 0:1 in Führung. Doch nur 2 Minuten später konnte Marco dann für die Prellböcke ausgleichen und einen letztlich gerechten Pausenstand herstellen.

Das zweite Drittel verlief für die Pilots etwas unglücklicher, denn hier hätten sie die – mittlerweile fast typische – Schwächephase der Prellböcke nutzen müssen: Zwar erzielte Kevin schnell die 2:1 Führung für die Gastgeber, durch einen „gewagten Rückpass“ im Prellbock-Drittel glichen die Pilots allerdings genau so schnell wieder aus. Statt einer spielerischen Druckphase folgte dann aber eher eine körperliche, die beiden Mannschaften keinen Vorteil bringen konnte und insgesamt zu einem zähen Spielverlauf beiderseits führte. Keine weiteren Tore, aber immerhin 8 Zeitstrafen – 2:2 der Pausenstand.

Nach der zweiten Pause kamen die Eisenbahner besser aus der Kabine und schafften es, sich – nicht zuletzt durch eine Disziplinarstrafe gegen die Gäste – konditionell und letztlich auch spielerisch von den Pilots zu lösen: Immer öfter erspielten sich die Prellböcke nun Chancen. Diese wurden von Maik und René S. auch gut verwertet. Ein letztes Aufbäumen der Piloten, durch den Einsatz eines 6. Feldspielers, beendete Kevin recht schnell durch das 5:2 ins leere Tor.

Ein stark erkämpfter Sieg und wichtige Punkte für das Saisonziel setzen die Prellböcke nun mit 6 Punkten von den anderen Teams der Liga ab. Die Mannschaft bedankt sich wie immer bei den guten Fans für diese tolle Unterstützung, genau so gilt der Dank den Schiris und den Unterstützern an der Anzeigetafel für einen reibungslosen und zuverlässigen Ablauf dieses Derbys.

 

Prellböcke – Ice Pilots 5:2 (1:1, 1:1, 3:0)

Tore: Marco #89, René S. #71, Kevin #27, Maik #15

Strafen: Prellböcke 10 min, Ice Pilots 12+10 min

Zuschauer: ca. 50
Die Besten der Stadt
Die Besten der Stadt
prellboecke.esv-dresden.de
Add a comment...

Danke für's Daumendrücken allerseits! 5:2 Derbysieg!
Add a comment...

Post has attachment
Wir sehen uns in der Arena!
Derby Double
Derby Double
prellboecke.esv-dresden.de
Add a comment...

Post has attachment
Die Saison läuft!

Die Prellböcke eröffneten gestern mit einem deutlichen Sieg gegen die Dresdner Frösche die Meisterschaftssaison 2015/16 der neu benannten „Freiberger DTL“. Richtig gelesen: Die Liga wurde nach dem neuen Hauptsponsor benannt, der ab sofort das Hobby-Eishockey der Region unterstützen wird. Die offizielle Ankündigung gibt es auf der Ligaseite.

Die Prellböcke begannen das Derby erwartet schwungvoll gegen die defensiv agierenden Frösche, die sich zu neunt dem amtierenden Meister stellten. Schnell stand es 4:0 bis zur ersten Pause (Christian #41 mit seinem ersten Prellböcke-Tor!). Danach ging es etwas weniger schwungvoll weiter, aber mit weiteren 4 Toren für die Eisenbahner in die letzte Pause. Spätestens im letzten Drittel wurden die Mängel in der Eingespieltheit der Prellböcke deutlich sichtbar: Fehlpässe und sogar ein nicht besetztes Bully sorgten für verzweifelte Blicke gen Stadiondach. Am Ende stand es 9:0 für die Gastgeber. Der Pfosten als bester Freund des Goalies bewahrte den Shutout und damit die absolut weiße Weste der Prellböcke an der Tabellenspitze.

Das Spiel verlief durchaus fair, und die Schiris wurden vor wenig Probleme gestellt. Danke an Ivo und Thomas, die einsprangen, weil die „Standard-Schiris“ Tom und Patrick leider nicht mehr im Hobbyeishockey pfeifen dürfen. Vielen Dank an Paul und Tom an der Anzeige fürs Protokoll, die gute Musik und der wenig zu bedienenden Strafbank-Tür. Wir danken den Fans für die Unterstützung und zählen wieder auf euch schon nächsten Sonntag beim Derby gegen die Pilots in der Arena!

Prellböcke – Frösche 9:0 (4:0, 4:0, 1:0)

Tore: Maik #15, Hannes #34, Christian #41, René #71, Danilo #75

Strafen: Prellböcke 4 min, Frösche 6 min

Fans: 40
Let’s play hockey!
Let’s play hockey!
prellboecke.esv-dresden.de
Add a comment...

Post has shared content
Nicht verpassen! Heute Abend starten wir in die neue OSHL-DTL Saison!
Anbully ist um 20 Uhr in der Trainingshalle. Kommt vorbei und macht Stimmung! :-)
Add a comment...

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded