Zwischenstand Urheberrecht

Ich habe jetzt für das zu schreibende Internetbuch ungefähr zwei Wochen lang Meinungen zum Urheberrecht durchgelesen und Argumente sortiert. Ergebnisse bisher:

1. Es gibt auf den grob zusammengefassten Seiten "Urheberrecht ist reformbedürftig" / "vorhandenes Urheberrecht ist okay, muss nur besser durchgesetzt werden" jeweils zwanzig bis dreißig unterschiedliche Argumente. Texten, die behaupten, es sei mit einer einstelligen Anzahl oder mit nur einem davon getan, ist zu misstrauen.
2. Dass es nur diese zwei Seiten gibt, ist schon eine Vereinfachung.
3. Nach zwei Wochen fühle ich mich gerade mal am untersten Rand der nötigen Herummeinekompetenz angekommen. Wer eine Meinung zu dem Thema hat und sich weniger als zwei Wochen damit befasst hat (und ich meine a) Vollzeit und b) nicht nur indirekt durch "ich bin schließlich Urheber / Verwerter / Nutzer!"), dem ist ebenfalls zu misstrauen. Beziehungsweise kann man, wenn man Lebenszeit sparen will, alle "also wenn ihr mich fragt"-Beiträge zur Debatte ignorieren, sie machen nicht klüger.
Shared publiclyView activity