Profile cover photo
Profile photo
EINFACH WANDERN
148 followers -
EINFACH-WANDERN.eu! Geprüfte Qualität und Sicherheit...
EINFACH-WANDERN.eu! Geprüfte Qualität und Sicherheit...

148 followers
About
Posts

Post is pinned.Post has attachment
Der BLACK DAY am 25. April 2015 war gestern, doch seit dem 05. Februar 2016 hat Nepal - Homeland from our heart - nach monatelanger Blockade der indisch-nepalesischen Grenze auch diese humanitäre Krise überwunden...
Ein Land mit dem höchsten Berg der Erde, ein Land, das vor wenigen Monaten von einem verheerenden Erdbeben getroffen wurde, ein Land, das sich von diesem Rückschlag noch lange nicht erholt hat! Aber auch ein Land mit seinem ganz eigenem Charme, seiner Menschen und seiner eindrucksvollen Landschaft.
Ein Land mit dem höchsten Berg der Erde, ein Land, das vor wenigen Monaten von einem verheerenden Erdbeben getroffen wurde, ein Land, das sich von diesem Rückschlag noch lange nicht erholt hat! Aber auch ein Land mit seinem ganz eigenem Charme, seiner Menschen und seiner eindrucksvollen Landschaft.
Jetzt gilt es noch zu hoffen, dass die von der internationalen Gemeinde zugesagte finanzielle Unterstützung in Höhe von rund 4 Milliarden US-Dollar, endlich von Nepals Regierung eingefordert und sinnvoll verteilt wird!
Nepals Einwohner werden sich weiterhin selbst helfen (müssen), doch das wird Jahre dauern! Deshalb sind die hier schicksalsgebeutelten Menschen besonders auf private und Einzel Spendenaktionen angewiesen, doch auch hier ist die Spendenbereitschaft bislang auf nahezu „Null“ gesunken...
Aus diesem Grund freuen wir uns immer noch, oder auch gerade wieder, über jede weitere Spende und sei sie noch so klein...
„Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt“ Konfuzius
Bitte helfen auch Sie uns weiter...
Spendenkonto für „unsere“ nepalesischen Kollegen und ihre Familie, ihren Verwandten, Freunde und alle weiteren Bewohner des vom Erdbeben und der neuen Krise besonders stark betroffenen Langtang im Rasuwa Districts, direkt an der tibetischen Grenze
Kontoname: Michael Krämer
Kennwort: Syabru Bensi 2015 
IBAN: DE96500105175541177884
BIC: INGDDEFFXXX
Herzlichen Dank für Ihr Mitgefühl!
_______________________________________________________
Der Nepalexperte der Rheinland-Lorraine - Nepal e.V. in Koblenz „Hilfe für Kinder in den Bergen Nepals“, Herr Dr. Karl-Heinz Krämer, hat sehr detaillierte Fakten zur Lage in Nepal zusammengestellt...
https://www.yumpu.com/…/vi…/54849769/nepals-humanitare-krise
_______________________________________________________
Humanitäre Katastrophe in Nepal droht - Embargo durch Indien sofort beenden!
Die Unterzeichner der Petition fordern die Bundesregierung, insbesondere den Außenminister Steinmeier auf, auf die indische Regierung einzuwirken und die wirtschaftliche Blockade Nepals sofort zu beenden...
https://www.openpetition.de/…/humanitaere-katastrophe-in-ne…
________________________________________________________
News
12.12.2015
Nepals aktuelle wirtschaftliche und politische Katastrophe spitzt sich immer mehr zu einer weiteren humanitären Tragödie zu! Und das vor allem mit einer viel größeren, länger andauernder Auswirkung als die beiden grossen Erdbeben im April und Mai 2015 (neben den über 400 kleineren Beben!)...
Unterstützung und Anteilnahme außerhalb von Nepal? Weit gefehlt! Sicherlich haben andere Staaten auch ihre ähnlich gelagerten "Probleme", Hunger, Armut, Bürgerkriege... Doch auch hier fehlt es an Unterstützung und Anteilnahme!
Wir, das EINFACH WANDERN Team, können gar nicht anders, als unsere Leser aufzufordern, zu bitten, den geteilten Artikel aus dem Heimatland unseres Herzens aufmerksam zu lesen und weiter zu verteilen! Schon heute ein herzliches "Dherai, Dherai Dhanyabad"
http://thehimalayantimes.com/…/nepals-fuel-crisis-will-pus…/
PhotoPhotoPhotoPhoto
Time after earthquake in "our" Langtang Area! Please help... http://bit.ly/1IfeKi5
4 Photos - View album
Add a comment...

DASHAIN

Gestern am 08. Oktober 2016 (nepalesischer Monat Ashwina – September/Oktober) hat das größte und wichtigste Nationalfest in Nepal, das Dashain Festival begonnen.

Während dieser Feierlichkeiten wird der Sieg der Götter über das Böse gefeiert.
Die Göttin Durga, Göttin der Stärke, Macht und des Friedens, die mit Hilfe eines Löwen den Teufel besiegte, wird in dieser Zeit verehrt und angebetet.

In der Vorbereitungszeit auf Dashain werden mit Hilfe von Freunden und Verwandten die Häuser, Wohnungen und Wege geputzt und dekoriert. Insbesondere in den Dörfern werden die Fenster und Türen mit neuer Farbe angestrichen. Alles soll schön, sauber und vor allem einladend wirken, so dass die Muttergöttin Durga gerne zu Besuch kommt und die Häuser sowie seine Bewohner mit Glück und Stärke segnet.

Traditionell ist vor allem das Dashain – Shopping. Zwei bis drei Tage vor Beginn des Festivals sind die Straßen überfüllt mit Menschen, Händlern und Fahrzeugen. Alle wollen sich für das anstehende Fest neue, bunte und wunderschöne Kleidung kaufen.

Die zehntägige Festivalzeit beginnt mit Ghatasthapana. An diesem Tag werden in einem traditionellen Ritual Gerstensamen (in Nepali: JAMARA) ausgesät.
Die Hauptfestlichkeiten finden vom siebten bis zehnten Tag statt.
Am siebten Tag (Phulpati Puja) findet das Blumenfest statt. In den Familien werden köstlichen Gerichte (Variationen an Fleisch- und Gemüsegerichten, Reisflocken, eine Vielzahl an verschiedenen Früchten und Süßigkeiten) vorbereitet und gekocht und dann zusammen mit Freunden und Verwandten gegessen.

Am achten Tag (Maha Asthami) werden zur Verehrung der Göttin Durga Tausende von Tieren (Schafe, Ziegen, Enten, Hühner, Wasserbüffel) als Opfergaben in riesigen Zeremonien auf den Tempelplätzen geschlachtet.

Am neunten Tag (Maha Nawami) werden Maschinen, Fahrzeuge und andere Gegenstände des täglichen Arbeitslebens verehrt. Die Menschen in Nepal veranstalten Verehrungszeremonien zugunsten Lord Bishwahama – dem Gott der Arbeit. Traditionell finden an diesem Tag auch weitere Massen-Tieropferungen statt um die Göttin der Macht zu besänftigen. Eine weit aus weniger brutale und blutige Alternative ist das Aufbrechen und Öffnen von Kokosnüssen.
 
Am zehnten Tag (Vijaya Dashami) erhält die jüngere Generation von den Großeltern, Eltern und älteren Geschwistern Segnungen für ein glückliches und langes Leben. Die Segnung erfolgt durch das Geben von Tikkas. Tikka ist in hinduistischen Familien ein runder roter Punkt (auch “drittes Auge“ genannt), der gemäß hinduistischer Tradition und Religion zwischen den Augen am oberen Nasenansatz befestigt wird. Am Dashain Festival besteht die Tikka aus einem Mix von Gerstenkörnern, Joghurt und roter Farbe. Sie wird traditionell von den älteren Familienmitgliedern gegeben und kann auf der gesamten Stirnpartie der jüngeren Familienmitglieder angebracht werden. Bei den tibetisch stämmigen Volksgruppen, wie unseren Tamangs, besteht die Tikka aus Reis mit Butter und wird auf die Haare am Hinterkopf angebracht...

https://youtu.be/KHRIb76OOeE  
Add a comment...

Post has attachment
Gönnen Sie sich doch einmal ein „bisschen“ Muse... Vielleicht sogar schon an diesem Herbstwochenende? Planen, organisieren und sorgen sich mal nicht! Achten Sie wieder auf Ihre Achtsamkeit... In diesem Sinne wünscht Ihnen das EINFACH WANDERN Team ein bewusstes Wochenende...

„Was wir in der Arbeitszeit tun, macht uns zu dem, was wir haben. Was wir in den Mußestunden tun, macht uns zu dem, was wir sind“ Unbekannt

https://www.youtube.com/watch?v=nDPVV4VdAFc
Add a comment...

Post has attachment
In der ersten Oktoberwoche ist es im deutschen Alpenraum zu zwei schweren Unfällen gekommen...

Add a comment...

Post has attachment
Herbst in den Bayerischen Voralpen...
PhotoPhotoPhotoPhoto
06.10.16
4 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
PhotoPhotoPhoto
Outdoor(-Team)Training & Events... Mit EINFACH WANDER!
90 Photos - View album
Add a comment...

... das Heimatland unseres Herzens...

https://vimeo.com/180182803
Add a comment...

Post has attachment
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
Balance für Körper & Seele...
9 Photos - View album
Add a comment...

Worte der Achtsamkeit für den Start in eine neue Woche…

„Denke immer daran, dass es nur eine wichtige Zeit gibt. Heute. Hier. Jetzt“ Leo Tolstoi
Add a comment...

Worte der Achtsamkeit für den Start in eine neue Woche…

„Denke immer daran, dass es nur eine wichtige Zeit gibt. Heute. Hier. Jetzt“ Leo Tolstoi
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded