Profile

Cover photo
Matthias Jeck
452 followers|130,990 views
AboutPostsReviews

Stream

Matthias Jeck

Shared publicly  - 
 
 
Via Claus von Wagner @ fb 

"Die Reaktionen auf unsere Sendung über Flüchtlinge waren überwältigend. Viele Menschen teilten uns mit sich in Zukunft mehr an Flüchtlingsarbeit beteiligen zu wollen. Danke dafür! Umso trauriger macht uns folgende Nachricht:

Einer der Sänger des syrischen Chors in der ANSTALT war Muhammad Nasir. Er und sein Bruder sollen jetzt von Germering nach Sachsen-Anhalt "verteilt" werden, obwohl sie sich dort mehr als nur eingelebt hatten:

"Die beiden Syrer helfen selbst. Muhammad, der in Syrien als Mathematiklehrer gearbeitet hat, spricht anders als viele andere Flüchtlinge fließend Englisch. Gemeinsam mit seinem Bruder hilft er bei den Deutschstunden als Bindeglied und übersetzt ins Arabische. Die Brüder lernen selbst intensiv Deutsch. Außerdem begleiten die beiden andere Asylbewerber, zum Beispiel zu Arztbesuchen." So die SZ.

Doch die Bürokratie will es anders. Obwohl ihr Deutschlehrer sogar angeboten hat sie auch privat aufzunehmen, soll am Montag die automatisierte Verteilung ihren Gang nehmen.

Bitte teilt diese Geschichte, auf das sie diejenigen erreicht, die etwas daran ändern können..."

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/germering-bleiben-verboten-1.2231946
 ·  Translate
Zwei syrische Flüchtlinge helfen als Ehrenamtliche anderen Flüchtlingen, jetzt sollen sie verlegt werden. Die Germeringer Helfer wollen das verhindern
1 comment on original post
1
Add a comment...

Matthias Jeck

Shared publicly  - 
 
Ich liege ja fast auf dem boden vor lachen - ging ja schneller als erwartet.
"Kommt lasst uns die doch aufrüsten, what could possibly go wrong" (my ass).

Das die nicht mehr aufeinander schiessen finde ich natürlich gut. Echt jetzt.
http://thehill.com/policy/international/217645-syrian-rebels-isis-agree-to-non-aggression-pact
 ·  Translate
The deal could influence Congress to vote “no” on authorization to equip rebel groups.
1
Add a comment...

Matthias Jeck

Shared publicly  - 
 
 
Am 29.4.2014 zeigten Max Uthoff und Claus von Wagner in der politische Kabarett-Sendung "Die Anstalt" (ZDF) einen furiosen Überblick dessen, was Uwe Krüger an Hintergründen über das Netzwerk transa...
1 comment on original post
4
1
Jörg Fischer's profile photo
Add a comment...
In his circles
258 people
Have him in circles
452 people
Kay Dognut's profile photo
Jeremy Barnett's profile photo
Eugen Müller's profile photo
Atelier Morgentau's profile photo
Jacky Zheng's profile photo
Videoleben's profile photo
Dirk Schoeters's profile photo
Richard Georg Albrecht Graf von Albrechtshaus's profile photo
Jared Lewis's profile photo

Matthias Jeck

Shared publicly  - 
 
Mal was kurzes zum GDL-Streik:

a) die GDL scheint mir so ziemlich die einzige gewerkschaft zu sein, welche wengistens dem anschein nach die interessen ihrer mitglieder vertritt.

b) Wir brauchen einen schutz von arbeitnehmern vor streikauswirkungen im arbeitsverhältnis. Wenn unser freund der fröhlich pendelnde zeitarbeiter wegen eines streiks im ÖPNV nicht zur arbeit kommen kann, dann darf das keine negativen folgen haben.

c) Hey, ihr politikerpappnasen: Klappe halten. Von uns hat keiner die bahn privatisiert, dass wart ihr. Und wenn euch da was nicht passt: Kauft den laden zurück, verbeamtet die lokführer wieder - thema gegessen.
 ·  Translate
7
1
Fiati Taeger's profile photoCyrill Kunze's profile photo
2 comments
 
'Luja! Genau!
Add a comment...

Matthias Jeck

Shared publicly  - 
 
Danke +Rita Vuia !
Laudatio von Gabriele Krone-Schmalz zur Vergabe des Aachener Friedenspreis 2014.
Lesenswert.
http://www.aachener-friedenspreis.de/uploads/media/LaudatioKrone-Schmalz.pdf
 ·  Translate
1
Add a comment...

Matthias Jeck

Shared publicly  - 
 
"The biggest problem, as Forbes's Kashmir Hill and The Wall Street Journal's Danny Yadron have noted, is that Hold Security is already capitalizing on the panic, charging a $120-per-year subscription to anyone who wants to check if their name and password are on the list."

No. More. Questions.
 
Fragt sich, wer hier krimineller ist – Die Russen, die angeblich 1,2 Milliarden Datensätze abgefischt haben sollen. Oder die US-Firma, die die Angst nutzt, um Nutzer per Abo um schlappe 120 Dollar pro Jahr zu erleichtern, damit diese erfahren können, ob sie überhaupt betroffen sind.
Irgendwie stinkt's hier gewaltig …
 ·  Translate
Yesterday, The New York Times dropped an exclusive account of what reporter Nicole Perlroth called "the biggest hack ever." By the numbers it certainly held up: 1.2 billion accounts, covering 500...
3 comments on original post
1
Add a comment...

Matthias Jeck

Shared publicly  - 
 
ich muss mal was los werden:
liebe linke elite: Die eine hälfte von euch ist für palästina, die andere ist für israel. Die feministen unter euch finden im grossen und ganzen, dass es an der zeit sei die männer zu unterdrücken. Und die meisten von euch finden, alle die anderer auffassung sind als sie selbst seien mehr oder minder nazis.

Ich will euch mal was erzählen:
Vor 27 Jahren war ich noch recht klein. Damals war ich auf einem zeltlager. Eines tages kam dann ein typ auf einem motorrad an, und wir haben uns ein wenig unterhalten. Der hat mir das dann ein wenig erklärt, wie das läuft mit dem kapitalismus, und was so die vision von marx war. So, dass ich es verstanden habe, wenig wertend und aus heutiger sicht korrekt. Und dann meinte er, dass er und einige seiner freunde mit den herrschenden verhältnissen unzufrieden wären. Das man es mit reden in der historie so allgemein recht oft versucht hätte, und das er der auffassung sei man müsse das anders lösen. Eine revolution, der sich jeder anschliessen könne. Aber, meinte er, wenn ein paar militaristen, kapitalisten, politiker eben nicht mitziehen wollten dann müsse man eben auch so weit gehe sie zum wohle der allgemeinheit gewaltsam aus dem sein zu reissen.
Letzteres fand ich damals eine wirklich schlechte idee. Denn ich war der auffassung, wenn alle nett zueinander wären, dann wäre das eine tolle sache. Und wenn ein paar bei dem abenteuer nicht mitmachen wollen, dann könnte man sie ja wo hinbringen, wo sie ihre ruhe haben. Aber damals wusste ich ja auch noch nicht, wie die welt funktioniert.

Jetzt sind 27 jahre vergangen. Es wurde weiter geredet. Leute sind auf die strasse gegangen, wie vorher auch schon, petitionen wurden unterzeichnet, wie vorher auch schon. Und es hat sich nichts zum besseren gewendet - wie vorher auch schon.

Ich will keine gewalt propagieren. Aber ich gebe euch mal ein beispiel: Da sind ein paar leute, die geld haben. Banken, versicherungen, fonds. Und die investieren dieses geld, spekulieren damit, tun damit viel von dem, was viele von euch scheisse finden. Und dann rennt ihr an einem tag zu blockupy und lasst euch runtermachen, und eine woche später schichtet ihr die ersparnisse einer dekade um, weil ihr irgendwo anders mehr zinsen bekommt. Wisst ihr, was effizienter gewesen wäre? - wenn ihr alle einfach zu eurer bank gelaufen wärt um eure kohle abzuholen, die bausparverträge und rentenversicherungen gekündigt hättet. Denn immer noch das meiste geld mit dem da unsinn getrieben wird ist das eure. Aber so weit hat entweder die konsequenz oder die sicht nicht gereicht.

Und jetzt ist da krieg im gaza-streifen und in russland, und jeder braucht unbedingt eine meinung und einen standpunkt. Ich sag euch mal, wie das läuft: Die israelis sind nicht die bösen. Die palästinenser auch nicht. Auch nicht die russen, ukrainer oder sonst wer. Die bösen sind eine verschwindende minderheit, die meint sie müsse auf kosten der mehrheit krawall machen. Ein paar skrupellose entscheider, ein paar soldaten die nicht fahnenflucht begehen, ein paar schwache die sich gedankenlos von der dynamik des moments mitreissen lassen. Zu denen gehört übrigens auch ihr, mit eurem schwarz-weiss-nationen oder gruppierungen denken. Und statt vor den waffenschmieden der nation aufzulaufen - gemeinsam aufzulaufen - die ausnahmslos jede seite in jedem konflikt früher oder später mit material versorgen - habt ihr nichts besseres zu tun als euch gegenseitig zu zerfleischen. Das ist sehr, sehr armselig.

Ich bin müde. Gerade die gruppe die sich gerne als speerspitze der liken intellektualität sieht ist in ihrem denken und handeln den rechten so nahe - es ist zum heulen. Links, dass heisst freiheit. "Ich bin nicht deiner meinung, aber ich würde mein leben dafür geben, dass du sie äussern darfst" - das ist links. Ein "wir" vor dem "ich", dass ist links. Freiheitliches denken und handeln, dass ist links. Und die feinde von all dem bekämpfen, dass ist links. 

Ich habe keine ahnung, was mit euch schief gelaufen ist, aber was ihr da betreibt ist das aushöhlen von begriffen und themen und das zersetzen eurer eigenen ideologie.

Mein fazit: Unterschreibt weiter petitionen, geht auf demos und nickt bedächtig wenn ein konzernchef euch sagt, dass ihr auf grund von gewinnzuwachseinbussen gefeuert werdet. Aber erwartet nicht, dass ihr damit etwas verändert. Niemand wird ein buch über euch schreiben, und ihr werdet keinen zweiten deutschen herbst gebären. Ihr seid eigentlich nicht einmal diesen beitrag wert, und ich schreibe ihn nur um aus der ferne mit euch abzuschliessen. Ich schreibe ihn für mich.

(Ich halte fest: Dieser beitrag ist nicht meinen kreislingen gewidmet. Ich leiste mir den luxus mich hier mit leuten zu umgeben, in deren umgebung ich mich wohl fühle. Dies ist keine kritik an euch.)
 ·  Translate
7
1
Frank “euroweld” Hartmann's profile photoRichard Suchenwirth-Bauersachs's profile photo
 
Nehm ich mal zur Kenntnis 
 ·  Translate
Add a comment...

Matthias Jeck

Shared publicly  - 
 
Angst in SOS-Kinderdörfern im Gazastreifen und in Israel / Psychologische Hilfe / Schutzzonen ...
http://ots.de/2a8339
via @na_presseportal
 ·  Translate
1
Add a comment...

Matthias Jeck

Shared publicly  - 
 
When the truth walks away
Everybody stays
Cause the truth about the world is that crime does pay
1
Add a comment...

Matthias Jeck

Shared publicly  - 
 
Das ganze klingt recht faszinierend. Allerdings hat man forschungsverträge mit zwei staatlichen einrichtungen, eine davon die DARPA - was auch schon wieder darauf hinweist, in welchem bereich die ergebnisse wohl als erstes zum einsatz kommen werden.
 ·  Translate
Das US-Unternehmen Cycorp entwickelt seit 1984 eine künstliche Intelligenz, die das bisherige Verständnis von Computern weit übertreffen soll.
2
Michael Slomma's profile photoKlara Kopf's profile photo
2 comments
 
Das klang alles ein wenig zu wenig. Und die Forschung der letzten 30 Jahre in den Papierkorb zu werfen und mit lernenden Systemen einen neuen Lösungsansatz zu konzipieren ist jetzt auch schon ca. zwei Jahre alt.
Lückenfüller, das!

Aber wirklich traumschön fand ich:
Wenn Computer menschlich wären, würden sie sich als autistisch, schizophren oder sonstwie spröde präsentieren
 ·  Translate
Add a comment...
People
In his circles
258 people
Have him in circles
452 people
Kay Dognut's profile photo
Jeremy Barnett's profile photo
Eugen Müller's profile photo
Atelier Morgentau's profile photo
Jacky Zheng's profile photo
Videoleben's profile photo
Dirk Schoeters's profile photo
Richard Georg Albrecht Graf von Albrechtshaus's profile photo
Jared Lewis's profile photo
Basic Information
Gender
Male
Story
Tagline
Aequitas - Veritas
Introduction
Virtuelles Hausrecht!
ACHTUNG

Hier gilt das virtuelle Hausrecht!
(vgl. OLG Köln 25.08.2000 - Az. 19
U 2/00)

In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden,
insbesondere Ämtern,
juristischen Personen öffentlichenRechts,
in dieser Weise beliehenen Personen
und Anstalten öffentlichen Rechts,
der Zutritt zu meinen Netzseiten
ausdrücklich UNTERSAGT! ! !
ohne Rücksicht auf den Grund des Besuchs.


Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der
Vereinten Nationen / Artikel 19:

„Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.“
Public - 5 months ago
reviewed 5 months ago
3 reviews
Map
Map
Map
Public - 5 months ago
reviewed 5 months ago