Profile cover photo
Profile photo
Matthias Jeck
457 followers -
Aequitas - Veritas
Aequitas - Veritas

457 followers
About
Matthias's posts

Post has attachment

Dieses neue G+ verfolgt aber einen ziemlich individuellen und vermutlich innovativen Ansatz zum Thema "chronologische Reihenfolge".

Post has attachment
So, if you're an old fuck just like me, you'll find the look somehow familiar. Well, it's not beepworld ... ;-)
They make me wonder what the hell happened to hamsterdance.
(Well, I do not miss hamsterdance, beepworld or geocities in particular, but the "good ol' times" ... you know?!)

http://www.wonder-tonic.com/geocitiesizer/index.php

Post has shared content
Ich bin ERFÜLLT VON LIEBE für den Postillon.
Endlich mal gut recherchierte nachrichten mit nährwert.

Schulz hier, Schulz dort - der wird ja wie der Messias gefeiert. Für die SPD hat er wohl auch irgendwie diese Rolle. Was mir nicht gefällt ist folgendes:
Wir haben Wahlkampf. Ihr erinnert euch, dass ist die Zeit in der möglichst populäre Aussagen getroffen und Angebote unterbreitet werden in der Hoffnung, möglichst viele Wählerstimmen damit einzusammeln. Aussagen und Angebote von denen in der Regel nach der Wahl niemand mehr etwas wissen will.
Ganz kurz: Die SPD hatte mehr als genug Möglichkeiten und Zeit eine soziale Politik zu leben. Hat sie aber nicht. Und das sollten wir im Schulz-Taumel nicht vergessen. Da wurde eine Person, ein Aushängeschild ausgetauscht. Im Bundestag werden 193 Abgeordnete der SPD an Abstimmungen teilnehmen. Die selben, die das schon die ganze Zeit tun. Und wenn es nach mir geht, dann sollte die SPD die Möglichkeit erhalten zu beweisen, dass es ihr mit einem sozialen Umschwung ernst ist. Aus der Opposition heraus.

Post has shared content

Post has attachment
Manchmal ertappe ich mich bei der sypathie für den Gedanken, extrem gegen Rechte Extremisten vorzugehen. Manchmal, manchmal möchte ich weg von der verfluchten Metaebene und dem Mitleid.

Post has attachment

Post has shared content

Post has attachment
Gehälter zahlen können sie auch nicht

http://blog.schockwellenreiter.de/2016/09/2016091402.html

Wie der Berliner Tagesspiegel heute in seiner Online-Ausgabe berichtet (wegen Leistungsschutzrechtprotest nicht verlinkt), warten über 300 Junglehrer in Berlin seit Ende August auf ihre Gehälter. Dieter Haase vom Gesamtpersonlarat der Berliner Schulen ist wütend und das zu recht:

-- gReader Pro
Wait while more posts are being loaded