Profile cover photo
Profile photo
btu beraterpartner Gruppe
9 followers -
Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung
Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung

9 followers
About
Posts

Post has attachment
Vorsicht Steuerfalle

Zu den steuerpflichtigen Einkünften aus nicht selbstständiger Arbeit gehören auch Einnahmen, die nicht in Geld bestehen (Sachbezüge), soweit sie durch ein individuelles Dienstverhältnis veranlasst sind. Sachbezüge bis zu einem Wert von € 44,00 pro Kalendermonat bleiben steuerfrei.

Interessant? Dann besuchen Sie uns auf: https://www.btu-beraterpartner.de/news_mandanten/oktober_2018/lieferungen_des_arbeitgebers/#news_page
Add a comment...

Post has attachment
Schenkungsteuerfreie Zuwendung

Steuerpflichtig ist jede freigebige Zuwendung unter Lebenden, „soweit der Bedachte durch sie auf Kosten des Zuwendenden bereichert wird“ (§ 7 Abs. 1 Nr. 1 Erbschaftsteuergesetz/ErbStG). Für die Annahme einer freigebigen Zuwendung nach dieser Vorschrift muss Folgendes gegeben sein: Es muss ein wertmäßiger Gegenstand unentgeltlich zugewendet werden.

Die ausführlichen Informationen zu diesem Themen: https://www.btu-beraterpartner.de/news_mandanten/oktober_2018/schenkungsteuerfreie_zuwendung/#news_page

Ihr btu beraterpartner Team
Add a comment...

Steuernewsletter Oktober 2018

In der neuen Ausgabe unseres Newsletters finden Sie die nachfolgenden Themen:

- Nutzungsentnahme beim Betriebs-Kfz
- Lieferung des Arbeitgebers - Vorsicht Steuerfalle
- Steuerpflicht sonstiger Entgelte und Vorteile
- Grenzgänger und Wegzug
- Kürzung der Photovoltaik-Fördersätze
- Vorsteuerabzug - Pflichtangaben für Unternehme

Interessant? Diese und weitere steuerlichen Themen finden Sie auf unserer Website unter: https://www.btu-beraterpartner.de/news_mandanten/

Ihr btu beraterpartner Team
Add a comment...

Post has attachment
Sondernorm für Kapitaleinkünfte

In Deutschland unbeschränkt steuerpflichtige Kapitalanleger unterliegen mit ihrem Welteinkommen der deutschen Steuerpflicht. Zur Vermeidung einer doppelten Besteuerung gibt es die Möglichkeit der Anrechnung von im Ausland gezahlter Quellensteuer auf Zinsen oder Dividenden.

Die ausführlichen Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:

https://www.btu-beraterpartner.de/news_mandanten/september_2018/steueranrechnung_ausl%C3%A4ndischer_quellensteuern/#news_page
Add a comment...

Post has attachment
Selbstmarketing: Diese Fehler sollten Sie vermeiden!

Ist Marketing in eigener Sache nur etwas für Selbstdarsteller und Angeber? Nein! Ganz im Gegenteil. Wissenswertes rund um das Thema Selbstmarketing finden Sie im nachfolgenden Artikel: https://www.capital.de/karriere/5-fehler-beim-selbstmarketing


Viel Spaß beim Lesen!

Ihr btu beraterparter Team
Capital
Capital
capital.de
Add a comment...

Post has attachment
Leistungen eines Gesundheitszentrums - Umsatzsteuerpflichtig?

Als „Gesundheitszentrum“ wird im Regelfall eine Einrichtung bezeichnet, in der Personen ohne ernsthafte Erkrankungen einen zeitlich beliebigen Aufenthalt auf eigene Kosten buchen können. Der Umfang der Gesundheitsleistungen kann ebenfalls individuell bestimmt werden.

Solche Gesundheitszentren haben meist keinen Versorgungsvertrag mit einer Krankenkasse und gelten auch nicht als Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtung. Damit sind die Leistungen umsatzsteuerpflichtig, wie das Hessische Finanzgericht (FG) entschieden hat (Urteil vom 28.6.2017, 1 K 19/16).

Interessant? Die umfangreichen Informationen zu diesem Thema finden Sie unter: https://www.btu-beraterpartner.de/news_aerzte/herbst_2018/leistungen_eines_gesundheitszentrums/#news_page
Add a comment...

Post has attachment
Gesetzentwurf „Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet“

Das Bundeskabinett hat am 1.8.2018 den vom Bundesfinanzministerium vorgelegten Gesetzentwurf für ein Jahressteuergesetz (JStG) 2018 beschlossen. Das JStG 2018 trägt die Bezeichnung „Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet“. Geplant sind u. a. notwendige Anpassungen an EU-Recht und Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs, des Bundesverfassungsgerichts sowie des Bundesfinanzhofs. Die wesentlichen Neuerungen im Einzelnen finden Sie auf unserer Website unter: https://www.btu-beraterpartner.de/news_mandanten/september_2018/jahressteuergesetz_2018/#news_page

Ihr btu beraterpartner Team
Add a comment...

Post has attachment
In Geschäftsberichten börsennotierter Aktiengesellschaften finden sich u. a. im Regelfall Bilanzkennzahlen mit den Bezeichnungen EBIT, EBITDA oder EBITDASO.

Wofür diese Bilanzkennzahlen stehen finden Sie auf unserer Website unter:
https://www.btu-beraterpartner.de/news_mandanten/september_2018/was_bedeutet_ebit_ebitda_oder_ebitdaso_/#news_page

Ihr btu beraterpartner Team
Add a comment...

Post has attachment
Zinssatz für Steuernachzahlungen

Der Bundesfinanzhof hat in einem Beschluss (vom 25.4.2018, IX B 21/18) Zweifel an der Höhe des gesetzlichen Zinssatzes geäußert. Aktuell werden nachzuzahlende Steuern mit einem Zinssatz von 0,5 % pro Monat bzw. 6 % pro Jahr verzinst (§ 238 Abs. 1 Satz 1 Abgabenordnung-AO).

Interessant? Die ausführlichen Informationen zu diesem Thema finden Sie auf unserer Website unter: https://www.btu-beraterpartner.de/news_mandanten/september_2018/zinssatz_f%C3%BCr_steuernachzahlungen/#news_page


Ihr btu beraterpartner Team
Add a comment...

Post has attachment
Steuernewsletter September 2018


In der neuen Ausgabe unseres Newsletters finden Sie die nachfolgenden Themen:

- Jahressteuergesetz 2018
- Ehrenamtliche und Familien steuerlich entlasten
- Was bedeutet EBIT, EBITDA oder EBITDASO?
- Selbstanzeige-Programm der USA endet
- Zinssatz für Steuernachzahlungen
- Rundfunkgebühr Zweitwohnung

Die ausführlichen Inhalte der Steuernews finden Sie unter:
https://www.btu-beraterpartner.de/news_mandanten/

Ihr btu beraterpartner Team
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded