Profile cover photo
Profile photo
BürgerEnergie Jena eG
23 followers -
Wir bauen ein neues Modell der direkten und verantwortungsbewussten Teilhabe bei der Energieversorgung auf.
Wir bauen ein neues Modell der direkten und verantwortungsbewussten Teilhabe bei der Energieversorgung auf.

23 followers
About
Posts

Post has attachment
Einladung zum 7. BürgerEnergieTreff

Zeit: Donnerstag, 10.01.2013, 19:30 Uhr
Ort: Ricarda-Huch-Haus, Löbdergraben 7

Thema: Unternehmensstrategie der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH

Unsere Genossenschaft ist angetreten, um den Einfluss der Bürgerinnen und Bürger auf das Unternehmenshandeln der Stadtwerke zu erhöhen.
Daher freuen wir uns, dass wir das Thema der zukünftigen Unternehmensentwicklung mit den beiden Geschäftsführern, Thomas Zaremba und Thomas Dirkes, am Donnerstag öffentlich diskutieren können. Sie werden in einem einführenden Vortrag die kürzlich erarbeitete Unternehmensstrategie vorstellen, Fragen dazu beantworten und sich der Diskussion stellen.

Weiterhin gibt es wie bei jedem der vierteljährlich stattfindenden BürgerEnergieTreffs Informationen für Neueinsteiger bei der Genossenschaft und für interessierte Bürger. Wir berichten über die Aktivitäten und Ergebnisse unserer Arbeit, beispielsweise über die Vernetzung der thüringer Energiegenossenschaften und über unsere Aktivitäten im Bereich Erneuerbare Energien.

Wir laden alle interessierten Bürger und natürlich Genossenschaftsmitglieder herzlich ein. Viele weitere Informationen über unsere Arbeit finden sich auf www.buergerenergie-jena.de. Aktuell hat die Genossenschaft 513 Mitglieder und Einlagen fast 4 Millionen Euro (3,988 Mio., um exakt zu sein...)

Vielen Dank im Voraus für die Veröffentlichung der Einladung!
Es grüßen Sie herzlich
Reinhard Guthke, Aufsichtsratsvorsitzender
Martin Berger, Vorstandsmitglied
Add a comment...

Liebe Mitglieder und Interessenten der BürgerEnergie Jena eG,

ich möchte Sie herzlich zu unserer nächsten öffentlichen Veranstaltung einladen: dem 7. BürgerEnergieTreff
am Donnerstag, 10.01.2013, 19:30 Uhr

im Ricarda-Huch-Haus, Löbdergraben 7

Unser Hauptthema ist "Die Unternehmensstrategie der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH". Die Geschäftsführer der Stadtwerke, Thomas Zaremba und Thomas Dirkes, werden in einem einführenden Vortrag die Unternehmensstrategie vorstellen, Fragen dazu beantworten und sich der Diskussion stellen.
Für uns, die wir angetreten sind, um den Einfluss der Bürgerinnen und Bürger auf das Unternehmenshandeln der Stadtwerke zu erhöhen, ist dies eine sehr wichtige Veranstaltung. Nur durch breite Information und Diskussion ergibt sich diese Möglichkeit. 
Wie jedesmal wird es darüber hinaus Informationen über die Aktivitäten unserer Genossenschaft geben. Wir werden über die BürgerEnergie Thüringen, einem Verbund von Thüringer BürgerEnergie-Genossenschaften, informieren, und von unserem Gespräch mit dem Thüringer Wirtschaftsminister Machnik berichten. Ein weiteres wichtiges Thema werden die Projekte im Bereich erneuerbare Energieerzeugung sein.

Wir würden sehr uns freuen, Sie begrüßen zu können!

Mit freundlichen Grüßen
Martin Berger
Add a comment...

Post has attachment
BürgerEnergie Jena hat 400. Mitglied aufgenommen

"Gestern ist unserer Genossenschaft das 400. Mitglied beigetreten", freut sich Vorstandsmitglied Martin Berger. Es ist Ralf Menz aus Döllschütz im Saale-Holzland-Kreis, der dort Inhaber einer Firma in der Solarbranche ist.

"Wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern aus Jena und der Region die Möglichkeit bieten, Geld bei den Stadtwerken zu investieren und Einfluss auf das unternehmerische Handeln der Stadtwerke zu nehmen", umreißt Berger die Ziele der BürgerEnergie. Damit will die Genossenschaft die Energiewende voranbringen, und gleichzeitig die Möglichkeit einer sinnvollen Geldanlage in der Region schaffen. Die Genossenschaft nimmt Mitglieder aus Jena sowie aus den Kreisen Saale-Holzland, Saale-Orla und Weimarer Land auf. 

Bürgerinnen und Bürger haben bei der Genossenschaft Einlagen von derzeit fast 3 Millionen Euro gezeichnet, berichtet er weiter. "Damit ist das Ziel, bis Ende 2014 einen Betrag von 8,3 Millionen Euro aufzubringen, näher gerückt. Dazu muss es einfach nur im bisherigen Tempo weiter gehen", sagt Berger. Die Genossenschaft kann im Jahr 2013 bereits eine Ausschüttung von 4% leisten. Bisher war dies erst für 2014 und die Folgejahre vorgesehen. Dazu trägt besonders der gute Zustrom an neuen Mitgliedern und Einlagen bei, der die ursprünlichen Planungen übertrifft.

Die Genossenschaft wirbt weiter um Mitglieder, die zwischen 500 und 50.000 Euro anlegen können. Auf der Internetseite www.buergerenergie-jena.de findet man alle nötigen Dokumente zum Beitritt und die Möglichkeit, sich an der inhaltlichen Arbeit zu beteiligen.
Add a comment...

Post has attachment
Generalversammlung der BürgerEnergie Jena eG am 17. Oktober:
Genossenschaft erwartet gutes Ergebnis in 2012 und diskutiert Mitgliederwerbung sowie Einstieg in Erneuerbare Energien

"Die BürgerEnergie Jena ist weiterhin auf Erfolgskurs und hat jetzt 358 Mitglieder mit über 2,5 Millionen Euro Einlagen", berichtet Vorstandsmitglied Martin Berger. Diese Summe wurde vollständig für den Kauf von Anteilen an den Stadtwerken Energie Jena-Pößneck eingesetzt. „Damit beteiligen sich die Bürger an den Jenaer Stadtwerken, und dies im doppelten Sinne“, sagt Berger. „Zum einen erhöhen wir den Bürger-Einfluss auf den Jenaer Energieversorger, und gleichzeitig geht es um eine Beteiligung der Bürger an den Gewinnen der Stadtwerke. Wir glauben, dass in Zukunft diejenigen Energieunternehmen wirtschaftlich erfolgreich sein werden, die dezentral und ökologisch handeln. In diesem Sinne nutzen wir unsere Gesellschafterrolle bei den Stadtwerken zu Stromvertrieb, Energieerzeugung und zur Zukunft der Wärmeversorgung.“

Nach einem nahezu ausgeglichenen Ergebnis im Gründungsjahr 2011 erwartet die Genossenschaft in 2012 einen Gewinn von deutlich über 100.000 Euro. Das ermöglicht eine Ausschüttung für die Genossenschaftsmitglieder von mehr als 4% bereits für das erste Jahr der Stadtwerkebeteiligung. "Wir sind sehr glücklich über die gute Entwicklung", freut sich Berger. Man wolle den Mitgliedern auch freiwillige Möglichkeiten bieten, ihre im Frühjahr 2013 anstehenden Ausschüttungen für gemeinnützige Zwecke vor allem im Umweltbereich einzusetzen, anstatt sie sich auszahlen zu lassen.

Am kommenden Mittwoch, 17.10., findet 19.30 Uhr die Generalversammlung der Genossenschaft in der "Panoramagaststätte Schlegelsberg" statt, wo die erfreuliche Entwicklung vorgestellt wird. "Alle Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen, und wer bis dahin noch eintritt oder seine Beitrittserklärung einfach mitbringt, natürlich ebenso", sagt Berger.

Weitere Themen der Veranstaltung sind die Gewinnung weiterer Mitglieder, um die Zahl von 1.000 zu erreichen, sowie der Einstieg in Erneuerbare-Energie-Projekte. Dazu hat eine Arbeitsgruppe der Genossenschaft in den letzten Monaten die Vorarbeiten geleistet, und in einer öffentlichen Veranstaltung am 25.9. wurde das Projekt einer Photovoltaik-Anlage auf einem Dach in Lobeda-West und ein Finanzierungsmodell dafür vorgestellt. "Nun wird die Diskussion der Mitglieder auf der Generalversammlung klären, ob wir diesen Weg gehen", kündigt Berger an.

Alle Unterlagen zur Generalversammlung, viele weitere Informationen und die Unterlagen zum Beitritt findet man unter www.buergerenergie-jena.de.



Vielen Dank im Voraus, und viele Grüße
Martin Berger (0162-2663401)
Add a comment...

Post has attachment
Einladung zum 6. BürgerEnergieTreff

Zeit: Dienstag, 25. September 2012, 19.30 Uhr
Ort: Gasthaus Zur Noll, Unterlauengasse 19 in Jena (im Wintergarten)

Thema: Photovoltaik-Projekte unserer Genossenschaft

Nachdem die BürgerEnergie Jena mit der Bürgerbeteiligung an den Stadtwerken den ersten große Schritt geschafft hat, wollen wir nun Projekte auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien angehen.

Eine Arbeitsgruppe der Genossenschaft hat in den letzten Monaten die Vorarbeiten geleistet, und wir haben unter unseren Mitgliedern eine Online-Umfrage durchgeführt. Wir werden beim 6. BürgerEnergieTreff das Projekt einer Photovoltaik-Anlage auf einem Dach in Lobeda-West und ein Finanzierungsmodell dafür vorstellen. Die endgültige Entscheidung soll auf der Generalversammlung unserer Genossenschaft im Oktober getroffen werden.

Weiterhin gibt es wie bei jedem der vierteljährlich stattfindenden BürgerEnergieTreffs Informationen für Neueinsteiger bei der Genossenschaft und für interessierte Bürger, und wir berichten über die zurückliegenden Aktivitäten und Ergebnisse unserer Arbeit. 

Wir laden alle interessierten Bürger und natürlich Genossenschaftsmitglieder herzlich ein. Viele weitere Informationen über unsere Arbeit finden sich auf www.buergerenergie-jena.de. Aktuell hat die Genossenschaft 341 Mitglieder und Einlagen von 2,4 Millionen Euro.
Add a comment...

Post has attachment
BürgerEnergie Jena hat 2 Millionen Euro Einlagen erreicht

"Am vergangenen Wochenende hat unsere Genossenschaft die 2-Millionen-Marke bei den Einlagen erreicht", freut sich Vorstandsmitglied Martin Berger. Dies verdanke die BürgerEnergie einer Familie mit 2 Kindern aus Stadtroda, die einen höheren fünfstelligen Betrag gezeichnet hat.

"Wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern aus Jena und der Region die Möglichkeit bieten, Geld bei den Stadtwerken zu investieren und Einfluss auf das unternehmerische Handeln der Stadtwerke zu nehmen", umreißt Berger die Ziele der BürgerEnergie. Damit will die Genossenschaft die Energiewende voranbringen, und gleichzeitig die Möglichkeit einer sinnvollen Geldanlage in der Region schaffen.

Anfang 2012 hat die BürgerEnergie Jena einen Anteil von 2 Prozent an den Stadtwerken Energie Jena-Pößneck gekauft. Der Kaufpreis betrug 8,34 Mio. Euro, wovon ein Fünftel sofort bezahlt und der Restbetrag verzinslich gestundet wurde. Als erste Schritt zur Ablösung des Stundungsbetrages werden Ende Juni nunmehr reichlich 300.000 Euro gezahlt.

Die Genossenschaft wirbt daher weiter um Mitglieder, die zwischen 500 und 50.000 Euro anlegen können. Die jährliche Ausschüttung an die Mitglieder soll ca. 4 Prozent betragen. Auf der Internetseite www.buergerenergie-jena.de findet man alle nötigen Dokumente zum Beitritt und die Möglichkeit, sich an der inhaltlichen Arbeit zu beteiligen.
Add a comment...

Liebe Mitglieder und Interessenten der BürgerEnergie Jena,

herzlich möchte ich Sie einladen zum 5. BürgerEnergieTreff am

Dienstag, dem 26. Juni 2012, 19.30 Uhr.

Der Versammlungsort ist diesmal der große Beratungsraum im Firmensitz der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH, Rudolstädter Straße 39, Jena.

Wir werden beim 5. BürgerEnergieTreff mit Herrn Bert Rupprecht, dem Projektleiter für Energieberatung bei den Stadtwerken, nach seinem einleitenden Vortrag zum Thema

"Die günstigste Kilowattstunde ist die, die nicht verbraucht wird –
   Das Energieberatungsangebot der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck"

ins Gespräch kommen, wie die Stadtwerke noch mehr zum Energiesparen anregen können. Denn: ohne Energiesparen wird die Energiewende nicht zu schaffen sein. Hier ist das dickste Brett zu bohren, wie auch der jüngste Monitoring-Bericht der Stadt Jena zur Umsetzung des 2007 vom Stadtrat beschlossenen Leitbildes für Energie und Klimaschutz zeigt.

Tagesordnung:
1.    Allgemeine Informationen für Neueinsteiger
2.    Bericht über Aktivitäten und Ergebnisse seit Februar 2012
3.    Spezial: Das Energieberatungsangebot der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck
4.    Ehrenamtliches Engagement und online-Diskussionsforum

Sehr geehrte, liebe Interessenten und Mitglieder der BürgerEnergie Jena eG: Wir würden uns freuen, auch Sie zum 5. BürgerEnergieTreff begrüßen zu können.
Add a comment...

Heimstätten-Genossenschaft wird Mitglied der BürgerEnergie Jena

Am 1. Juni ist die Heimstätten-Genossenschaft Jena als Mitglied in die BürgerEnergie Jena aufgenommen worden und hat die maximal mögliche Einlage gezeichnet. Dies teilten die Vorstandsvorsitzende der Heimstätten, Sabine Hemberger, und BürgerEnergie-Vorstand Martin Berger in Jena mit.

"Uns verbindet vieles, und deshalb freuen wir uns sehr, dass die Gremien beider Genossenschaften diesen Beschluss gefasst haben", sagen Hemberger und Berger. Genossenschaften stehen für Eigenverantwortung und Solidarität, für Selbstverwaltung und Teilhabe aller Mitglieder. "Um diese gemeinsamen Werte zu stärken, hat die UNO das Jahr 2012 sogar zum Internationalen Jahr der Genossenschaften erklärt, und wir verstehen unser Engagement bei der BürgerEnergie auch als einen Jenaer Beitrag dazu", betont Sabine Hemberger.

Seitens der BürgerEnergie fühlt man sich sehr geehrt durch das Vertrauen der Heimstätten-Genossenschaft mit ihrer ehrwürdigen hundertjährigen Tradition, berichtet Martin Berger. "Schließlich sind wir gerade mal ein Jahr alt, und können mit Sicherheit einiges von den Heimstätten lernen. Auch wir denken langfristig, und wollen uns über Jahrzehnte für unsere Stadt engagieren."

Die Heimstätten-Genossenschaft vertritt 1.600 Mitglieder, und die BürgerEnergie knapp 300 Mitglieder. "Vielleicht entschließen sich auch einige Heimstätten-Mitglieder, als Privatperson der BürgerEnergie Jena beizutreten. Das wäre ein Nebeneffekt, den wir sehr begrüßen würden", so Hemberger und Berger. Nachdem die BürgerEnergie etwa 0,4% Geschäftsanteile an den Stadtwerken Energie erworben und mit den bisherigen Einlagen von 1,7 Mio. € bezahlt hat, will sie weiter aufstocken. Für die BürgerEnergie-Mitglieder wird mit einer Ausschüttung von ca. 4% auf die eingezahlten Anteile gerechnet.

Andere Überlegungen sollen sich auf gemeinsame Projekte im Bereich regenerativer Energieerzeugung richten, berichten die beiden Genossenschaftsvorstände. Hier hoffe man auch auf die Unterstützung der Stadtwerke.
Add a comment...

Bürgerbeteiligung an den Stadtwerken startet durch!

Am 3.5.2012 haben die Stadtwerke Jena und die Genossenschaft BürgerEnergie Jena eG den Kaufvertrag über 2 Prozent der Anteile am kommunalen Energieversorger, den Stadtwerken Energie Jena-Pößneck GmbH, notariell unterzeichnet.

Damit wird die Genossenschaft der fünfte Gesellschafter der Stadtwerke Energie neben den mittelbaren Beteiligungen der Städte Jena und Pößneck, der Thüga AG und der Erdgasversorgung Thüringen-Sachsen GmbH.

"Wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern aus Jena und den umliegenden Kreisen die Möglichkeit bieten, Geld bei den Stadtwerken zu investieren und Einfluss auf das unternehmerische Handeln der Stadtwerke zu nehmen", umreißt Genossenschaftsvorstand Martin Berger die Ziele der BürgerEnergie. Die Stadtwerke Energie sehen die Bürgerbeteiligung als Möglichkeit, neue Ideen einzubeziehen und ihre Verankerung in der Bürgerschaft weiter zu stärken.

Der Kaufpreis für den 2-Prozent-Anteil beträgt 8,34 Mio. Euro. Davon zahlt die Genossenschaft als erste Rate ein Fünftel (1,68 Mio. Euro). Dies entspricht den gegenwärtigen Einlagen der 275 Genossenschaftsmitglieder. Der Restbetrag wird verzinslich gestundet und entsprechend des Zuwachses an Mitgliedern und Einlagen der BürgerEnergie abgezahlt.
Add a comment...

Es ist soweit! Am Donnerstag, den 3. Mai 2012, unterzeichneten die Vorstände der BürgerEnergie Jena, Martin Berger und Gunther Lorenz, den Kaufvertrag über die Stadtwerke-Anteile. Damit sind wir offiziell Miteigentümer der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck.
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded