Profile

Cover photo
Utopia Watchblog
73 followers|6,875 views
AboutPosts+1's

Stream

Utopia Watchblog

Shared publicly  - 
 
Über eine Milliarde Euro sollen an deutsche Firmen fließen – für ihren Beitrag zum Mega-Staudamm in Brasilien. Die indigene Bevölkerung am Fluss Xingu bleibt dabei auf der Strecke. Das Großprojekt sol...
1
Add a comment...

Utopia Watchblog

Shared publicly  - 
 
Ecko Dok originally shared:
 
why???:D
1
Add a comment...

Utopia Watchblog

Shared publicly  - 
 
Jay Puri originally shared:
 
1
1
Dusan Sostaric's profile photo
Add a comment...

Utopia Watchblog

Shared publicly  - 
 
Effizienz vs. Suffizienz – eine dialektische Abwägung
Dave Gööck (moved) originally shared:
 
http://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2011/august/effizienz-versus-suffizienz-das-gruene-schisma

das ist ein sehr interessanter artikel. die arkumente sind zum großen teil nicht von der hand zu weisen, doch trotz des versuchs weitsichtig zu argumentieren erscheint er mir doch ausgesprochen kurzsichtig.

in meinen augen stellt sich die frage gar nicht, ob wir einen kulturellen wandel brauchen. ich bin fest davon überzeugt, dass wir in den nächsten 20 jahren einen sehr fundamentalen kulturellen wandel erleben werden, der sicher bis mindestens 2050 anhalten wird. dieser wird durch technologische, ökologische, soziale und ökonomische entwicklungen ausgelöst an deren anfang wir jetzt stehen.

aus dem artikel spricht für mich allerdings der klare wunsch den status quo aufrecht zu erhalten, statt gezielt nach möglichkeiten zu suchen, eine zivilisation zu gestalten, die mit der zu erwartenden zukunft auch umgehen kann. wir müssen lernen die zu erwartenden entwicklungen wahrzunehmen, statt an unserem linearen denken in größenordnungen menschlicher generationen feszuhalten. - in 20 - 30 jahren werden computer und ihre software bspw. eine leistungsfähigkeit erreichen, die die menschliche intelligenz gut in den schatten stellen kann. dies allein wird enorme auswirkungen auf die gesellschaft haben. in den nächsten 80 jahren wird der meeresspiegel mit einer gewissen wahrscheinlichkeit um bis zu 2 meter steigen, was ebenfalls enorme auswirkungen auf die gesellschaft haben wird.

wir sollten in einen politischen und gesellschaftlichen prozess einsteigen, der gezielt daran arbeitet, wie wir mit solchen enormen entwicklungen mitwachsen können und dabei unsere aktuellen und v.a. zu erwartenden ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen probleme klar im fokus halten (was den fokus angeht bin ich also im konsens mit dem artikel). dabei geht es nicht um die entscheidung für ein paar klimaziele. dabei geht es um die grundsätzliche organisation unserer gesellschaft, um die grundsätzliche hinterfragung unseres aktuellen wertebildes, um die grundsätzlichen methoden unserer wirtschaft. wir müssen bereit sein alles zu überdenken und möglichkeiten finden, unsere ideen im kleinen auszuprobieren, sonst verlieren wir zunehmend die kontrolle über den werdegang unserer zivilisation. dabei meine ich mit "wir" uns alle, also auch diejenigen, die heute "reich und mächtig" sind, denn das bild mit dem laufrad wird für alle zunehmend treffender. "führer" möchtiger staaten sind ebenso gefangen, wie internationale konzerne oder der kleine bürger von "um die ecke".

daher geht mein aufruf an alle! fangt an, euch mit transhumanistischem gedankengut zu beschäftigen. lasst eure ängste links liegen und versucht einfach mal darüber nachzudenken, wie wir möglichst optimal mit der zu erwartenden zukunft umgehen könnten, wie wir sie vielleicht sogar zum vorteil aller nutzen könnten. hört auf davon auszugehen, dass alles nur schlecht wird, wenn z.b. der klimawandel kommt oder die technologische entwicklung so weiter voranschreitet, denn so werden wir nicht die besten lösungen finden, um damit umzugehen und umgehen zu lernen.

ich gehe auch nicht davon aus, dass alles rosig wird. der grund dafür ist aber unser eigenes denken. der grund ist der ständige pessimismus und das ewige "vermeidenwollen", das "am heute festhalten". das soll nicht heißen, dass wir deshalb auf "augen zu und durch" setzen sollten. es ist schließlich unserer heutigen und vergangenen einstellung zu verdanken, dass wir vor den problemen stehen, die wir heute haben. aber ohne eine positiv konstruktive grundeinstellung werden wir keine probleme lösen, sondern alles nur verschieben.

danke fürs lesen :)
dave
 ·  Translate
1
Add a comment...

Utopia Watchblog

Shared publicly  - 
 
Das Papst kommt – doch im Kommen sind die Gottlosen. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-79652732.html
 ·  Translate
Das deutsche Nachrichten-Magazin. Die wichtigsten Themen, Meldungen und die komplette Ausgabe als E-Paper.
1
Add a comment...

Utopia Watchblog

Shared publicly  - 
 
Endlich einmal ehrliche Parteiwerbung.
1
Add a comment...

Utopia Watchblog

Shared publicly  - 
 
Johannes Brehme originally shared:
 
Die sechs Schubladen des Nachhaltigkeitsmarketing (B2C).
 ·  Translate
Seit Fukushima sind die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit wieder auf der Agenda. Allerdings werden diese Themen sehr unterschiedlich verstanden.
1
1
Albert Hölzle's profile photo
Add a comment...
Have them in circles
73 people
Ricarda Raths von Leuchtenburg's profile photo
M. Dingens's profile photo
Heldenreise's profile photo
Peter Brudna's profile photo
Jenny Henske's profile photo
Johannes Brehme's profile photo
pragmana Jürgen Olbricht's profile photo
Detlef Schreiber's profile photo
dion panggabean's profile photo

Utopia Watchblog

Shared publicly  - 
 
Wider die Volksverdummung!
 ·  Translate
Zum 60. Geburtstag der BILD-Zeitung plant der Springer-Konzern eine gigantische Werbemaßnahme: Jeder Haushalt in Deutschland soll ein Exemplar bekommen - ungefragt. Du willst keine BILD in Deinem Brie...
1
Add a comment...

Utopia Watchblog

Shared publicly  - 
 
Florian Bischof originally shared:
 
Abstrakte Bedrohung durch Terrorkätzchen nimmt zu
 ·  Translate
1
Add a comment...

Utopia Watchblog

Shared publicly  - 
 
Georg Jähnig originally shared:
 
Gesehen am Frankfurter Tor.
 ·  Translate
1
1
Kai Spätlich's profile photo
Add a comment...

Utopia Watchblog

Shared publicly  - 
 
Raul Krauthausen originally shared:
 
"Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf."
 ·  Translate
1
1
Gerald Schmid's profile photo
Add a comment...
People
Have them in circles
73 people
Ricarda Raths von Leuchtenburg's profile photo
M. Dingens's profile photo
Heldenreise's profile photo
Peter Brudna's profile photo
Jenny Henske's profile photo
Johannes Brehme's profile photo
pragmana Jürgen Olbricht's profile photo
Detlef Schreiber's profile photo
dion panggabean's profile photo
Basic Information
Gender
Decline to State
Story
Tagline
Lügen haben kurze Beine.
Introduction
Das Utopia Watchblog beobachtet die Nachhaltigkeitsszene und entlarft Greenwashing.
Unser besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Utopia AG, an der wir exemplarisch Kommunikationsprobleme erläutern.
Links
Utopia Watchblog's +1's are the things they like, agree with, or want to recommend.
Campact | Kein Endlager in Gorleben!
www.campact.de

Erneut rollen 11 Castoren nach Gorleben. Jeder Atom-Transport dorthin zementiert den Standort als Endlager, obwohl der Salzstock völlig unge

Campact.de | Keine BILD in meinen Briefkasten!
www.campact.de

Zum 60. Geburtstag der BILD-Zeitung plant der Springer-Konzern eine gigantische Werbemaßnahme: Jeder Haushalt in Deutschland soll ein Exempl

Betreuungsgeld: Bundestag nicht beschlussfähig
11k2.wordpress.com

Aus unserer beliebten Reihe “democracy is a bitch” heute: Das Betreuungsgeld, also Zuschüsse für Familien, die ihre Vorschul-Kinder von öffe