Profile cover photo
Profile photo
Anna Momber-Heers
77 followers -
“ Make the moment important, vital, and worth living. ” ― Martha Graham
“ Make the moment important, vital, and worth living. ” ― Martha Graham

77 followers
About
Communities and Collections
Posts

Post has attachment
Weil wir das Spiel mit der Dominanz ständig und überall spielen!
In meinen Trainings, Workshops und Coachings geht es für meine Klienten und Teilnehmer oft darum sich gegen non-verbale Übergriffe oder Begrenzungen zu wehren. Heute geht es im letzten Part um Dominanz im Gespräch ...

#acting for business #Selbstmanagement #Veränderung #Ziele

http://www.b2s.pm/Ho4yg6
Photo

Post has attachment

Post has attachment
Dominanz MACHT Spaß! - von der Macht, dir selber und was das Tolle daran ist.

Weil wir das Spiel mit der Dominanz ständig und überall spielen!
In meinen Trainings, Workshops und Coachings geht es für meine Klienten und Teilnehmer oft darum sich gegen non-verbale Übergriffe oder Begrenzungen zu wehren und die eigenen Grenzen zu verteidigen oder Missachtung zu verhindern.

#acting for business #Erfolg #Selbstmanagement

http://www.b2s.pm/P8TJGc
Photo

Post has attachment
Photo

Post has attachment
Das positive Ziel ist eine extrem effektive Technik der Navy Seals, mit der sie dafür sorgen, dass sie einen klaren Kopf behalten und ihr logisches Denkvermögen vital bleibt!

http://www.b2s.pm/G8yBjt
Photo

Kernwirkungs Training - Charismatisch auftreten

Selbstbewusstsein kommt von sich seiner selbst bewusst sein!

UM ZU ERFAHREN WIE DU AUF ANDERE WIRKST REICHT ES NICHT IN DEN SPIEGEL ZU SCHAUEN, DU MUSS ANDERE FRAGEN…

Deine Selbstwahrnehmung und das was andere tatsächlich von Dir wahrnehmen muss nicht identisch sein. Ehrlich gesagt unterscheiden sich Selbst- und Fremdwahrnehmung oft…
Das kannst Du ändern! Und so dafür sorgen, dass Deine Begegnungen und Deine Auftritte genau das erzählen, was Du bewirken möchtest.

INVESTITION: 650,- zuzgl MwSt.

http://www.anmohe.de/termin/kernwirkungs-training-charismatisch-auftreten-2/

Post has attachment
Photo

Post has attachment
Meine Gedanken, mein Königreich

Weil mein Gehirn auch nur eines meiner Organe ist
Ich mag den Gedanken, dass mein Gehirn eigentlich nichts weiter als ein weiteres Organ in meinem Köper ist.
Eines das sich, genau wie zum Beispiel meine Bauchspeicheldrüse, durch mein Verhalten verändern kann. Nun sind es eher unangenehme Gründe, wegen denen mir auffallen würde, dass meine Bauchspeicheldrüse sich verändert hat. Ansonsten bekomme ich dieses kleine Ding nicht weiter mit.

Mein Gehirn dagegen bekomme ich in seiner Funktion und Aufgabe gut mit!
Jeder kleine Gedanke, jede Bewegung, ALLES wird mit meinem Gehirn gesteuert.
Und an diesem Organ wird zur Zeit viel geforscht.
Vor allem seid es bildgebende Verfahren gibt und man beobachten kann, wie es arbeitet.
Mit dieser Technik hat sich unser Wissen über dieses Organ in unserem Kopf enorm erweitert und auch wenn wir damit noch lange nicht fertig sind, einiges wissen wir heute bereits.

Zum Beispiel, dass es unterschiedliche Quellen für die positiven und negativen Gedanken gibt und wo die sind wurde schon ergründet. 

Meine "negativen" Gedanken haben im rechten Frontallappen und meine "positiven" Gedanken  im linken Frontallappen, etwas oberhalb des jeweiligen Auges, ihre Quelle. Den auf der rechten Seite, also den mit den eher "negativen Gedanken, nennt man lustiger Weise auch Jammerlappen.
Ich mag diesen Forscherhumor sehr und nenne deshalb die andere Seite Glückslappen.

Das Coole ist, dass Gehirne den Muskeln ähneln. Was viel benutzt wird, wird stärker.
Daher gibt es also große und kleine Glückslappen.
Leider sind es oft eher die Jammerlappen, die mit ihrer Größe beeindrucken und dummerweise gilt hier Größe vor Schönheit. Denn der größere Lappen hat auch die meiste Redezeit in unserem inneren Dialog und damit in unserer Bewertung der Ereignisse in unserem Leben und unserem Blick auf die Welt.

Wenn ich also in meinem bisherigen Leben vor allem viele sorgenvolle und negative Gedanken hatte, sogar wenn diese absolut berechtigt waren, meldet sich - egal ob berchtigt oder nciht - automatisch immer der Jammerlappen als erster zu Wort.
Der Glückslappen hat dann kaum eine Chance.

Die gute Nachricht daran ist, dass es zwar einen Automatismus gibt, aber dass du genau den auch benutzen kannst, um den Glückslappen in der Rangfolge nach vorne zu bringen.
Dafür will ich zum Vergleich mit den Muskeln zurück kommen.
Für einen Marathon würdest du ja auch vorsichtig anfangen zu trainieren und Stück für Stück deinen Körper umbauen.
Genau so kann man auch den Glückslappen stärken.

Der Jammerlappen wächst "aus Versehen", so wie das kleine Bäuchlein ja auch keine Absicht war. Der Glückslappen braucht deine Ausdauer und etwas Training, so wie es eben auch dein Kondition und deine Muskulatur brauchen.
Optimismus und eine positive Lebenshaltung ist also trainierbar!

http://www.anmohe.de/actingforbusiness/?p=2086
Photo

Kernwirkungstraining in Hamburg

Selbstbewusstsein kommt von sich seiner selbst bewusst sein!

UM ZU ERFAHREN, WIE DU AUF ANDERE WIRKST, REICHT ES NICHT IN DEN SPIEGEL ZU SCHAUEN, DU MUSST ANDERE FRAGEN…

Deine Selbstwahrnehmung und das, was andere tatsächlich von Dir wahrnehmen, muss nicht identisch sein. Ehrlich gesagt unterscheiden sich Selbst- und Fremdwahrnehmung oft…
Das kannst Du ändern! Und so dafür sorgen, dass Deine Begegnungen und Deine Auftritte genau das erzählen, was Du bewirken möchtest.

Investition: 650,- zuzgl MwSt.

Post has attachment
Photo
Wait while more posts are being loaded