Profile

Cover photo
Heinz Schomaker
159,582 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Heinz Schomaker

Shared publicly  - 
 
Was Säure wirklich ist, das wissen wir erst seit 1923 durch den Dänen Broenstedt, nämlich die Konzentration von Wasserstoff-Ionen, die aus ihrer Verbindung herausgelöst (dissoziiert) sind. H+ heißt der Feind, und der ist so aggressiv, dass unser Blut ihn nur in extremer Verdünnung duldet. Die Konzentration dieser reinen aggressiven Säure beträgt pro Liter Blut gerade einmal 0,000 000 039 Gramm oder 39 Nanogramm. In der Chemie pflegen wir heute mit Mol statt Gramm zu rechnen, da aber das Wasserstoff-Mol ziemlich genau 1 Gramm wiegt, läuft das auf das gleiche hinaus. Zum besseren Verständnis: 1000 Nanogramm sind ein Mikrogramm, 1000 Mikrogramm sind ein Milligramm, 1000 Milligramm sind ein Gramm. Steigt der Säurespiegel nur um wenige Nanogramm, ist das schon tödlich. Den Spöttern der Homöopathie ins Stammbuch:
Da die obigen Mengen auf den Liter bezogen sind, entspricht das einer homöopathischen D12, an die man angeblich glauben muss, damit die wirkt.
 ·  Translate
2
Kidslife Elternmagazin's profile photo
 
Ein männlicher Aal "riecht" das Pheromon eines weiblichen Aales in einer Konzentration, die einem Tropfen im Bodensee entspricht. Hier ergibt sich doch mal ein Bewährungsfeld für Doppelblindstudienfanatiker.
 ·  Translate
Add a comment...

Heinz Schomaker

Shared publicly  - 
 
Yeah!
Hoffentlich ein Durchbruch gegen die Sippen/Störerhaftung.
 ·  Translate
Der zuständige Kabelnetzbetreiber Unitymedia schaltet am 3. August die ersten 33 Zugangspunkte in der Innenstadt frei. Nach 100 MByte pro Tag wird die Datenrate von 10 MBit/s auf 64 KBit/s gedrosselt. Am 1. August startet in der Landeshauptstadt zudem der "PowerSpot"-Dienst für Firmen mit Publikumsverkehr, die ihren Kunden kostenloses WLAN anbieten möchten.
1
Add a comment...

Heinz Schomaker

Shared publicly  - 
 
Ich finde es völlig legitim die Drohnenmorde, welche extrapolitisch legitimiert, mit der Freisler Gerichtsbarkeit zu vergleichen.
Hier und dort macht(e) man nur den Job in einem zutiefst unmenschlichen System.
 ·  Translate
 
Die #Welt  beweist mal wieder ihre journalistische Unfähigkeit. 
In einem Nebensatz schreibt sie, dass bei Drohneneinsätzen "auch mal Unschuldige" getötet werden und verlinkt dann auf einen Artikel, in dem die Tötung von zwei westlichen Geiseln berichtet wird. Man hätte stattdessen auch beispielsweise auf das hier verweisen können: http://www.theguardian.com/us-news/2014/nov/24/-sp-us-drone-strikes-kill-1147. Oder auf irgendeinen anderen der zahllosen Berichte, die darauf verweisen, dass Drohnen eben sehr viel mehr Unschuldige als Schuldige töten (Wie auch immer man "Schuldig" definieren will, denn es wurde ja in keinem einzigen Fall die Schuld durch ein Gerichtsverfahren festgestellt, sondern immer nur durch "Geheimdienstinformationen", von denen wir ja alle wissen, dass sie immer zuverlässig sind).

Ich könnte mir gut vorstellen, dass heutige Drohnenpiloten in einigen Jahrzehnten wegen Mordes vor Gericht gestellt werden, ähnlich wie es Mittätern in Konzentrationslagern ja auch 70 Jahre nach Kriegsende noch passieren kann. Vielleicht schreckt diese Aussicht ja Job-Aspiranten ab?

(Nein, das ist kein "Hitlervergleich", sondern es geht nur um die Frage, wie geht die Nachwelt mit Menschen um, die ihre Regierung beim Begehen unrechter Taten unterstützen und dadurch dieses Unrecht  möglich machen.)
 ·  Translate
1
Add a comment...

Heinz Schomaker

Shared publicly  - 
 
Angehörige von 18 Opfern verklagten derweil einen russischen Separatistenführer auf etwa 826 Millionen Euro. Sie berufen sich dabei auf ein US-Gesetz zum Schutz vor Folter und außergerichtlicher Tötung, das gegen Ausländer angewendet werden kann.

Mehr Verarschung geht wohl nicht!
Nochmal l a n g s a m zum mitschreiben:
ein US-Gesetz zum Schutz vor Folter und außergerichtlicher Tötung
Da kommt ein nettes Sümmchen zusammen bei 4000 Drohnenmord-Toten....
Ach ja, zuzüglich der Folter, begangen von den westliche-Werte-Faschisten.
Ach nee, gilt ja nur für Ausländer...
---
Im übrigen gilt:
Erst die Ergebnisse, dann das Tribunal!
 ·  Translate
1
1
Thor Hammeren's profile photo
Add a comment...

Heinz Schomaker

Shared publicly  - 
 
 
Optimale Verwertungskette für Brotkrümel.
 ·  Translate
5
Add a comment...

Heinz Schomaker

Shared publicly  - 
 
Auf 10 Seiten schreiben die Wissenschaftler des Bundestags, dass die Existenz von intelligentem Leben im Universum unwahrscheinlich ist.

Unwahrscheinlich scheint eher, dass dies die Originalstudie ist.
Falls es doch die Originalstudie ist, beweist es mühelos, dass es überhaupt kein intelligentes Leben im Universum gibt, zumindest nicht im Bundestag....
 ·  Translate
Vier Jahre und drei Instanzen hat es gedauert. Nach einer Klage vor dem Bundesverwaltungsgericht hat der Bundestag jetzt auf Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz das UFO-Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes freigegeben. Oder genauer: Die Ausarbeitung mit dem Titel “Die Suche nach außerirdischem Leben und die Umsetzung der VNResolution A/33/426 zur Beobachtung unidentifizierter ...
1
Add a comment...

Heinz Schomaker

Shared publicly  - 
 
 
Ein Hund namens Marilyn...😉
 ·  Translate
1
1
Thor Hammeren's profile photo
Add a comment...

Heinz Schomaker

Shared publicly  - 
 
Na, dann ist ja alles in Ordnung.
Wozu braucht ein Mensch auch gesundes Essen, ein Dach über dem Kopf oder gar kulturelle Teilhabe?
Von 1,11 € und frischer Luft wird er dank JunkFood nicht verhungern.
Der menschenverachtende Zynismus des Spätkapitalismus toppt die Sklavenhaltergesellschaft!
 ·  Translate
 
Was gibt es  doch für clevere Kerlchen in den Kreisen der führenden Eliten, mit einem Federstrich befreien sie Menschen von dem Makel der Armut. 

Verteilungsforscher Markus Grabka im  im FR-Interview  am 3.7.2015 

Frage: 
Können wir denn festhalten: Selbst die schärfsten Kritiker der Armutsmessung halten Obdachlose für arm?

Antwort Grabka: 
Nicht unbedingt. Die Weltbank definiert als absolute Armut, wenn man weniger als 1,25 Dollar am Tag zur Verfügung hat. Hat ein Obdachloser mehr, ist er nach Weltbank-Definition nicht arm.
 
Na dann.............
1,25 Dollar entsprächen nach aktuellem  Kurs 1,11 EUR.

Sammelte also jeder Obdachlose mindestens folgende Pfandflaschen:
5 Einweg-Flaschen mit DPG-Symbol a 25 Cent,
oder 14 Mehrweg-Bierflaschen ohne Bügelverschluss a 8 Cent,
oder 8 Mehrweg-Bierflaschen mit Bügelverschluss a  15 Cent, 
oder 8 sonstige Mehrweg-Flaschen a 15 Cent,
wäre er plötzlich nicht mehr arm.   ;-)
 ·  Translate
1
V intronix's profile photo
 
ja....weil ein Mensch mit 5$ am Tag, bereits ein Konsument ist. Denn er hat ja ein Handy.
 ·  Translate
Add a comment...

Heinz Schomaker

Shared publicly  - 
 
Aus der beliebten Reihe:
#Überwachungsstaaten in Europa
 ·  Translate
WhatsApp und anderen Messengern droht in Großbritannien das gesetzlich verordnete Aus. Wer nun denkt, dies liege am nachlässigen Umgang der ...
1
Add a comment...
Basic Information
Gender
Male