Profile cover photo
Profile photo
PartSense Projekt
14 followers -
Participatory Sensing für Firmen und die öffentliche Verwaltung
Participatory Sensing für Firmen und die öffentliche Verwaltung

14 followers
About
Posts

Post has attachment
"FZI im Dialog: Smart Cities - Informationstechnologie für smarte Bürger"

Das PartSense Projekt lädt recht herzlich zur Veranstaltung FZI im Dialog am 23. Januar 2013 ab 18:30 Uhr im FZI Forschungszentrum ein.
Sowohl die Themen des PartSense-Projekts als auch die umfassenderen Visionen der  „Smarter City“ werden vorgestellt und diskutiert. Im Fokus stehen insbesondere Technologien, die Bürger zur Mitgestaltung der Lebens- und Arbeitsqualität ihrer Stadt motivieren und außerdem die städtischen Verwaltungsprozesse transparent werden lassen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Bis dahin wünschen wir allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein gemeinsames erfolgreiches Jahr 2013!
Add a comment...

Post has attachment
Mit seinem Vortrag "Towards a Technology for Participatory Sensing Applications" präsentierte Dr. Andreas Abecker das PartSense-Projekt bei der 22. eChallenge Konferenz der Europäischen Kommission. Mit dabei war auch Ko-Autorin Dr. Simone Braun. Im Fokus standen die mobile Anwendung und die Verbreitung des Konzepts Participatory Sensing. Insbesondere die Möglichkeiten als Ansatz und Werkzeug für mehr Bürgerbeiligung fanden regen Anklang, u.a. bei den Delegationen der Koreanischen Ministerien und IST-Africa Initiative. Alle Beiträge sollen in Kürze online auf der Webseite verfügbar sein.
Add a comment...

Post has attachment
PartSense-Projekt beim Arbeitskreis Wissensmanagement on tour.

Im September war der AKWM zu Besuch im FZI House of Living Labs. Unter dem Slogan "Auf dem Weg zur Smart City" hat Dr. Simone Braun PartSense und KA-Feedback vorgestellt. Im Anschluss wurden Möglichkeiten zum Austausch von Wissen über den Ansatz des Participatory Sensing diskutiert und die überwiegend Karlsruher Teilnehmer haben weitere Ideen für KA-Feedback eingebracht.
Add a comment...

Post has attachment
PartSense-Projekt bei der 26. Internationalen Konferenz für Umweltinformatik vorgestellt

Auch innerhalb eines gut besuchten Slots zum Thema Mobile Anwendungen bei der Fachtagung EnviroInfo-2012 am Umweltbundesamt in Dessau hat Projektleiter Dr. Andreas Abecker  PartSense einem internationalen Publikum vorgestellt. Der Schwerpunkt von Präsentation und Diskussion lag auf Anwendungsmöglichkeiten im Umwelt- und Naturschutz.
Add a comment...

Post has attachment
PartSense-Projekt beim Arbeitskreis Umweltinformationssysteme der GI vorgestellt

Umwelt- und Naturschutz sind seit Beginn des Participatory Sensing Trends ein wichtiges Anwendungsgebiet. Deshalb haben wir die Projektthemen schon im Mai 2012 kurz nach Start der einschlägigen deutschsprachigen Community vorgestellt, beim Arbeitskreis-Workshop "Umweltinformationssysteme" in Dresden. Auf der Webseite des  Arbeitskreise gibt es alle Vorträge zum Download.
Add a comment...

Post has attachment
Wenn eine Stadt ihren Einwohnern begegnet - auf der angesehenen "International Conference on Weblogs and Social Media" gab es einen spannenden Workshop zu diesem Thema - mit Veröffentlichungen z.B. dazu wie Social Media allgemein in einer Stadt genutzt werden kann oder wie aus Twitter Statistiken über verwendete Transportmittel erstellt werden können.  Alle Publikationen dazu sind unter dem unten stehenden Link zu finden: 
Add a comment...

Neu im Projekt dabei ist Christine Radestock. In Kooperation der Fernuniveristät Hagen wird sie sich in PartSense im Rahmen ihrer Masterarbeit dem Thema Qualitätsbewertung und -steigerung in Participatory Sensing Anwendungen widmen. Hierfür wird sie andere bestehende Anwendungen im Umfeld analysieren sowie KA Feedback Meldungen empirisch untersuchen. Jede Meldung in KA Feedback hilft!
Add a comment...

Post has attachment
Lernen von und in Smart Cities - einen spannenden Workshop gibt es auf der 11th International Conference on Web-based Learning. Hier soll es darum gehen wie sich Lernen an sich durch die intelligenten Infrastrukturen der Städte der Zukunft ändert. Zitat aus dem Call for Papers:

From the Far East, to the Americas and to Europe, cities and their surroundings are evolving towards a new dimension in which the info infrastructure becomes an indispensable asset of our life, contributes to the development of info-ecosystems embracing 'smart mobility and last-mile logistics', 'smart health', 'smart government', 'smart culture and tourism', the sustainability of the natural resources and the green economy. Such integrated effort of info-urbanism is expected to produces social innovation and, inevitably, leads to wonder about what forms can take the smart education underlined by all pieces that compose the mosaic of the info-ecosystems. The virtual infrastructure - web and mobile - will be integrated more closely with the physical landscape - internet of thing and sensible physical places - incorporating the latter into a complex ecosystem which will bring forward opportunities to learn from everyday life.
Add a comment...

Post has attachment
Ka-Feedback ist 50 geworden ;) - am 10.4. hat KA-Feedback einen schönen Meilenstein erreicht: 50 erledigte Meldungen! Loose Gehwegplatten in der Nähe vom Schloss Karlsruhe waren das 50. erledigte Problem.
Add a comment...

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded