Profile

Cover photo
Hartmut Runge
Works at Tanzforum Dessau
Attended Humboldt University of Berlin
468,346 views
AboutPostsPhotosYouTube

Stream

Hartmut Runge

Shared publicly  - 
 
Ich hätte da eine andere Forderung

Wie wäre es, wenn sich unsere politische Klasse einfach mal der Realität stellte? Es ist sehr wohlfeil, sich im Fernsehen hinzustellen und unkontrollierbare Forderungen aufzumachen. Offensichtlich ist Herrn Sittler nicht bekannt, dass unsere politische Klasse nicht einmal die international eingegangenen Verpflichtungen bei der Entwicklungshilfe einhält.

Es wäre an der Zeit, endlich mal mit politischem Wunschdenken aufzuhören und das Flüchtlingsproblem in die Hände derer zu legen, die nachher auch die Lasten zu tragen haben.
Lasst jeden Ortsteil oder Wahlkreis in dem Flüchtlinge angesiedelt werden sollen, per Abstimmung über deren Aufnahme entscheiden. Lasst diesen Ortsteilen oder Wahlkreisen zweckgebundene Förderung durch den Bund zukommen und wir werden sehen, wie viel tatsächliche Hilfsbereitschaft in diesem Lande existiert.

Und dann wäre da noch eine Forderung: und zwar eine politische schonungslose Aufarbeitung der Ursachen für die Flüchtlingsströme. Da könnte sich Herr Sittler dann mit der verfehlten Außenpolitik seiner US-Regierung auseinandersetzen und öffentlich die Verbrechen seiner gewählten Vertreter anprangern.

 ·  Translate
Im ZDF-Donnerstalk ging es neben der Flüchtlingskrise auch um Altersarmut und Sex-Kunde in der Schule. Zur TV-Kritik.
1
Add a comment...

Hartmut Runge

Shared publicly  - 
 
Sind wir schon wieder so weit?

Das System setzt seine Mittel gegen politische Widersacher ein.

Und was heißt hier Landesverrat?

Kann ein aufgestempeltes "streng geheim" überhaupt für jemanden verbindlich sein, der keine Verschwiegenheitsklausel unterschrieben hat?

Die Bewahrung eines Geheimnisses kann nur für Eingeweihte verbindlich sein. Wenn Uneingeweihte das Geheimnis lüften, können nur die zur Verantwortung gezogen werden, die für die Wahrung des Geheimnisses von ihrer Profession her verantwortlich waren - oder?



 ·  Translate
 
Noch immer laufen BND-Schlapphüte und Kanzleramtschefs frei herum, die einen Großteil der innerdeutschen Kommunikation fröhlich in die USA ausleiten. In dem Land, in dem theoretisch die Vorbereitung eines Angriffskrieges unter Strafe steht, dürfen von Ramstein aus Menschen und ihre unbeteiligten Begleiter auf erstaunlich vager Verdachtslage hinterrücks exekutiert werden.

Doch wenn in der Bundesrepublik Neuland eine netzpolitisch interessierte Website zugespielte Geheimdokumente leakt, ja dann werden natürlich die Instrumente des Strafrechts ausgepackt.
http://www.heise.de/tp/artikel/45/45591/1.html
 ·  Translate
9 comments on original post
1
Add a comment...

Hartmut Runge

Shared publicly  - 
 
“Historisches Zeichen“ - wofür?

Braucht das auserwählte Volk auch auserwählte Spiele? Wann wird es dann Spiele für Katholiken, Spiele für Protestanten oder Spiele für Atheisten geben?

Ich verstehe die Besonderheit von behinderten Menschen und dass diese auch gesonderte Spiele brauchen, doch WTF ist an den Maccabäern besonders?
 ·  Translate
Berlin erlebt in diesen Tagen die jüdischen Sportwettkämpfe. Erstmals überhaupt werden die Europäischen Makkabi Spiele in Deutschland ausgetragen – unter strengen Sicherheitsvorkehrungen.
1
Add a comment...

Hartmut Runge

Shared publicly  - 
 
Die Euro-Titanic hat den Eisberg geschrammt - und die Medien übernehmen die Rolle des Orchesters ..

Zwei Ergänzungen, die das Bild abrunden:

https://youtu.be/Rx5SZrOsb6M

https://youtu.be/guVuUZZFPpQ
 ·  Translate
 
Die Griechenlandkrise spaltet Europa in zwei feindliche Lager. Es gibt nur noch die hässlichen Deutschen oder die faulen Griechen. Die einen sehen alle Verantwortung für das Euro-Desaster bei den europäischen Politikern mit Wolfgang Schäuble als Buhmann und Angela Merkel als Buhfrau. Die anderen geben alle Schuld den bösen Griechen mit Yanis Varoufakis und Alexis Tsipras als Buhmännern.

Da sich alle entweder auf die eine oder auf die andere Seite eingeschossen haben, vernebeln sie die Sicht auf die Realität. Sie erkennen nur die Pole "deutsche Vorherrschaft" oder "griechische Opfer", obwohl die wahren Zusammenhänge eindeutig und für jedermann leicht zu erkennen sind.

Es gibt einen deutlichen Unterschied zwischen der "Eurokrise" und anderen Großkrisen der Vergangenheit und der Gegenwart. Die früheren Krisen wie etwa die Kubakrise resultierten aus dem Antagonismus der Weltmächte, aus Grenzkonflikten mit anderen Staaten oder aus inneren Unruhen. Die Politiker bewältigten Probleme, die ihnen fremde oder feindliche Mächte bereitet hatten. Bei der Eurokrise hingegen sind die demokratisch gewählten Politiker selbst der Feind, der in stümperhafter Selbstherrlichkeit eine Missgeburt namens "Euro" zeugte und fortan dessen fatale Geburtsfehler in ideologisch verblendetem Überschwang und gegen jede Vernunft verteidigt.

Seit nunmehr mehr als zehn Jahren hasten die demokratisch gewählten Stümper von einem Gipfeltreffen zum nächsten und sind im Dauerstress damit beschäftigt, die von ihnen selbst verursachten und verantworteten Geburtsfehler mit denselben falschen Instrumenten zu reparieren, die schon bei der Einführung nicht funktionierten. Das ist so als wenn man den Autodieb zum Parkwächter beruft. Ausgerechnet der Bock wird Gärtner…
http://www.heise.de/tp/artikel/45/45498/1.html
 ·  Translate
7 comments on original post
1
Add a comment...

Hartmut Runge

Shared publicly  - 
 
Warum ist Vernunft in der Politik nicht kommunizierbar?

Man stelle sich vor: Alle unterstellen allen den guten Willen und man gesteht sich ehrlich die begangenen Fehler ein. Merkel, Schäuble, Hollande und Junker sprächen ehrlich und offen mit Tsipras und Varoufakis und sagten, Jungs, ihr habt die Kiste nicht verbockt und wir sind nicht frei von Schuld, aber wenn ihr die Suppe auslöffeln wollt, müsst ihr zurück und mit einem neuen Setup den Neustart im abgesicherten Modus wagen.

Aber nein, das Gesindel kann nicht zugeben, gravierende Fehler gemacht zu haben und man lässt lieber ganze Völker in Armut versinken, ehe man zugibt, die Karre in den Dreck gefahren zu haben. 

Und ich weiß nicht, wen ich mehr verachten soll, diejenigen, die auf so jämmerlich verlogene Weise Politik machen, oder die, die dieses Gesindel wählen?
 ·  Translate
3
Hartmut Runge's profile photoThomas Kuhnert's profile photoCarsten Ulinski (OrionVII)'s profile photo
4 comments
 
Sehr schwierige Entscheidung. Auf der einen Seite kann ich jeden verstehen, der Angst um seine Ersparnisse hat, andererseits wissen wir zu wenig was passieren würde, wenn wir die GR ihrem Schicksal überlassen. Ich denke, viele Umfragen ergeben, dass die deutsche Bevölkerung einem Grexit eher zustimmt. Soweit mir bekannt, gibt es eben Gesetze, die den Ausschluss eines EU-Landes nicht zulassen. Dazu kommt, dass die aktuelle Regierung zwar etwas beschließen kann, aber ohne eine Mehrheit im Bundestag ein solcher Beschluss nicht rechtskräftig wird.
 ·  Translate
Add a comment...

Hartmut Runge

Shared publicly  - 
 
Ist das das Europa von dem wir träumten ...?
 ·  Translate
 
Nur wenige Tage nach der bedingungslosen Kapitulation der Syriza-Regierung in Athen haben die Kreditgeber an diesem Wochenende alle Zurückhaltung über Bord geworfen und eine klare und unmissverständliche Botschaft an die Weltöffentlichkeit ausgesandt. Sie kommt einem Total-Ausverkauf Griechenlands und einer Kriegserklärung an das griechische Volk gleich.

Die Forderungen gehen weit über das Kompromissangebot, das Syriza vergangene Woche vorgelegt hat, hinaus und machen vor allem eines klar: Es geht nicht um eine Erholung der griechischen Wirtschaft und auch nicht um die Wiederherstellung der Zahlungsfähigkeit des Landes. Es geht einzig und allein um die Absicherung internationaler Großbanken und um die rücksichtslose Plünderung eines Landes vor seinem endgültigen Zusammenbruch. Leidtragende werden in erster Linie wieder die schwächsten und hilfsbedürftigsten Mitglieder der Gesellschaft sein.
http://www.heise.de/tp/artikel/45/45433/1.html
 ·  Translate
1 comment on original post
1
Add a comment...

Hartmut Runge

Shared publicly  - 
 
Was für ein unglaublicher Schwachsinn!

Hat dieser Schmierfink eine Ahnung, was Migration überhaupt ist? Migration ist Wanderung. Die meisten der in der DDR geborenen sind noch da, wo sie geboren sind. Sie sind noch in Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt oder Mecklenburg-Vorpommern. Migranten sind bestenfalls die, die in die neuen Bundesländer zugezogen oder in andere umgezogen sind.

Herr Pilz: das ist pathetisches Gesudele. Nicht einen Deut besser oder intelligenter als das hirnlose das-Boot-ist-voll-Geschwafel von Pegida & Co.

Angesichts menschlichen Leids muss niemand daran denken, wer er ist und wer er war, er muss einfach nur den Hilfesuchenden die Hand reichen.

Wenn allerdings das politische Personal (und hierzu zãhle ich ausdrücklich die Medien) versagt und Entscheidungen trifft, ohne die Bürger in die Prozesse einzubeziehen, gibt es nur einen Schuldigen: das politische Personal.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Hartmut Runge
owner

Diskussion  - 
 
Video in 3D mit der Inspire

Betrachtung mit Handy oder Tablett - weil Bewegungssensor die Rundumsicht steuert - macht erst richtig Spaß.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Hartmut Runge

Shared publicly  - 
 
Von Scheinriesen und Scheinzwergen
(Kommentar zu Gunter Dueck)

Ich denke, das benannte Problem berührt nur einen Teilaspekt. Ich gebe zu, ich habe diese Manager vom Typ “man-braucht-doch-nur-dies-und-jenes-zu-tun“ auch immer gehasst. Gleichzeitig war mir auch immer bewußt, wie hemmend Bedenkenträger sein können.

Tatsächlich gibt es nur Scheinriesen, die tatsächliche Probleme zu Scheinzwergen herunterspielen und tatsächlich hat es diese immer gegeben. Aber das Umfeld hat sich verändert.

Denn, was es nicht immer gegeben hat, ist die Transparenz und die damit einhergehende Tendenz zur Rundumabsicherung aller Beteiligten.

Möglicherweise ist der Bau eines Flughafens heute um einiges komplexer als vor fünfzig Jahren. Dafür gibt es aber auch mehr Arbeitsteilung. Allerdings konnte so ein Scheinriese vor fünfzig Jahren den einen oder anderen Mangel auch besser verstecken und darauf hoffen, dass schon nichts passieren wird. Das ist heute nicht mehr so leicht.

Tatsächlich hat sich mit der Transparenz sowohl die Kontrollmöglichkeit als auch die Verantwortung der Kontrolleure erhöht und sie wurde auch tatsächlich auf mehr Schultern verteilt. Da allerdings die Teilverantwortlichen im Gegensatz zu den Scheinriesen immer zur Verantwortung gezogen werden, unterschreiben die auch nicht mehr alles.

Hier arbeitet also die neue Kommunikationsstruktur gegen die Scheinriesen, die es immer gab.

Unerklärlich ist allerdings, wieso die Scheinriesen von heute, die objektiv weniger Verantwortung tragen als frühere, so unglaublich viel mehr Salert beanspruchen?
 ·  Translate
 
Man hat sich irgendwie geeinigt. "Griechenland." Es wurde um Geld gefeilscht. Es wurden Ansichten übelgenommen. Triviale Extreme hatten/haben Konjunktur. "Europa muss zusammenbleiben" gegen "Sie sollen so hart wie wir auch arbeiten". Mich regt das auf. Jedes dieser Extreme. Hilfe, die Welt ist nicht so einfach! Das möchte ich Ihnen heute kurz an einem neuen Begriff erklären, dem Scheinzwerg - der quasi das Gegenteil von Herrn Tur Tur ist.

Hier der Link: 

http://www.omnisophie.com/dd244-scheinzwerge-oder-viele-probleme-werden-groesser-wenn-man-sie-anpackt-griechenland-juli-2015/
 ·  Translate
DD244: Scheinzwerge oder Viele Probleme werden größer, wenn man sie anpackt (Griechenland)  (Juli 2015) Michael Ende hat uns eine wundervolle Figur und Vorstellung geschenkt, nämlich die des Scheinriesen mit dem Namen Herr Tur Tur. Das ist ein normaler älterer Mann, der aus weiterer Entfernung gesehen immer größer erscheint, eben wie ein Riese. Wenn man sich aber nicht fürchtet und auf ihn zu ...
8 comments on original post
1
Add a comment...

Hartmut Runge

Shared publicly  - 
 
Man muss kein Hellseher sein ...

Die Züchtigung der unbotmäßigen Regierung in Athen ist nichts als ein deutsches Machtspiel, das Signale nach Portugal, Spanien oder auch Italien und Frankreich aussenden sollte. Der Irrtum des Prätors Schäuble besteht darin, nicht zu begreifen, dass die ganze unwürdige Veranstaltung von den Völkern als das wahrgenommen wird, was sie ist, nämlich der antidemokratische Offenbarungseid des europäischen Projekts.

Längst wurden alle Grundsätze des vereint geglaubten Europa über Bord geworfen und Mattheo Renzi hat in einem Wutanfall eine deutliche Sprache gewählt: Sie verdienen nicht, Europa genannt zu werden.

Die Demütigung Griechenlands wird das Land weiter in die Rezession führen und der Schuldenberg wächst, während die Produktivität weiter sinkt. Der Grexit ist nur vertagt und ein Ausstieg Großbritanniens aus der EU ist wahrscheinlicher geworden.

Das Projekt Europa kann schon jetzt als - nicht grandios - sondern kläglich gescheitert angesehen werden. Gescheitert an deutscher Beamtenmentalität, an deutscher Anmaßung und deutschem Beckmessertum.

Der deutsche Michel hat die Nachtmütze tief ins vergrämte Gesicht gezogen und brabbelt im Rollstuhl sabbernd vor sich hin "Wir sind Weltmeister, wir sind Weltmeister ...."
 ·  Translate
Das Spar- und Reformpaket, auf das sich Griechenland mit seinen Gläubigern geeinigt hat, ist gut. Es gibt nur ein großes Problem – mit schwerwiegenden Folgen.
43
4
Juergen Bilstein's profile photoБенджамин Шейдлер's profile photoRosi Fischer's profile photoranzen deutscher's profile photo
81 comments
 
+Andre Boehm und das wäre nicht der Abgrund in dem sich alles verliert. 
 ·  Translate
Add a comment...

Hartmut Runge

Shared publicly  - 
 
EU unter deutscher Führerschaft

Und ich hoffe - mit Krugman -, dass dies das Ende des europäischen Projekts ist. Ein Europa unter Führung Deutschlands ist das Letzte, was sich ein Freund von Freiheit und Demokratie wünschen sollte.

Wer angesichts der Demütigung Griechenlands bei der EU allen Ernstes von einer Gemeinschaft souveräner Staaten redet, der kann das Wort souverän bestenfalls buchstabieren, was es bedeutet weiß er nicht.

Noch ekelhafter als die Deutsche Machtpolitik sind jedoch diejenigen, die den Deutschen willfährig in den Hintern kriechen. Und offensichtlich haben die Eliten Europas immer noch eine Neigung dazu mit deutscher Macht zu kollaborieren.
 ·  Translate
 
Der Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman weicht deutlich von der Einschätzung ab, die Jean-Claude Junker als "Kompromiss" bezeichnet, bei dem es "weder Gewinner noch Verlierer" geben soll. Dass Griechenland für das demokratische Aufbegehren per Referendum bestraft werden würde, deutete er zwischen den Zeilen auch an. Er habe schon davor gesagt, dass die Lage danach schwieriger sein werde: "Es hat sich herausgestellt, dass dies wahr ist."

Krugman spricht in einem neuen Beitrag davon, dass die Bezeichnung "This is a coup", völlig korrekt sei. Er prangert eine "verrückte Forderungsliste" an. Seine Einschätzung ist klar: "Das geht über pure Rache noch hinaus, es ist die völlig Zerstörung der nationalen Souveränität und das Fehlen der Hoffnung auf Besserung." Er meint, dass es wohl ein Angebot war, das Griechenland ablehnen sollte und nennt es "grotesken Verrat an allem, was das europäische Projekt vorgab zu repräsentieren".

Dass er die Fratze des hässlichen Deutschlands hinter den Vorgängen sieht, daraus macht er keinen Hehl. Berlin gehe es um Erniedrigung, nicht einmal die vollständige Kapitulation habe zur Genugtuung ausgereicht. Deutschland wolle nicht nur "einen Regimewechsel", sondern "die totale Demütigung". Warum sein Beitrag den Titel "Killing the European Projekt" trägt, führt er im Text aus. "Das europäische Projekt - ein Projekt, das ich immer gelobt und unterstützt habe - hat gerade einen furchtbaren, vielleicht sogar tödlichen Schlag erhalten. Und was immer man von Syriza oder Griechenland hält - die Griechen haben es nicht verbockt."
http://www.heise.de/tp/artikel/45/45428/1.html
 ·  Translate
3 comments on original post
1
Add a comment...
Work
Occupation
Dramaturg
Employment
  • Tanzforum Dessau
    Geschäftsführer, 1993 - present
  • Anhaltisches Theater Dessau
    Dramaturg, 1985 - 2004
Basic Information
Gender
Male
Apps with Google+ Sign-in
  • Einstein™ Brain Trainer HD
Story
Tagline
Gott war immer da, wo ich fehlte. Wo ich ihn brauchte, fehlte er immer
Introduction
Jahrgang 1953 * Maschinenbauer * Fotofachverkäufer * Hilfsarbeiter * Hausmeister * Regieassistent * Theaterdramaturg * Buchautor * Kritiker * Geschäftsführer
Bragging rights
Stasi-Akte: OPK VIII 68/89 "Legende" - Zitat aus der Atke: "Mit Geld ist er ganz sicher nicht zu korrumpieren"
Education
  • Humboldt University of Berlin
    Theater u. Kulturwissenschaft