Profile

Cover photo
Hartmut Runge
Works at Tanzforum Dessau
Attended Humboldt University of Berlin
708,282 views
AboutPostsCollectionsPhotosYouTube

Stream

Hartmut Runge

Allgemeine Diskussion  - 
 
Russland missachtet Warnungen der USA und die USA, erwägt Unterstützung von Rebellen und will der Türkei und Saudi-Arabien “erlauben“, Rebellen zu unterstützen

Man beachte die Wortwahl: da wagt es jemand, Warnungen des Führers der Welt zu missachten und der Führer der Welt erlaubt der Türkei und Saudi-Arabien die Unterstützung von Rebellen. Nicht, dass jemand auf die Idee käme er könne auf dieser Welt souverän und ohne die Erlaubnis der USA agieren.

Die Logik dieser US-Aktivitäten, die USA sind - trotz aller gegeteiligen Behauptungen - gar nicht an einer kurzfristigen Beendigung dieses Krieges interessiert. Immer wenn sich eine Überlegenheit der regulären syrischen Truppen abzeichnet, drängen die USA verstärkt auf Unterbrechung der Kampfhandlungen.

Die Waffenruhe soll der Reorganisation der Rebellen dienen. Verweigern Syrer und Russen diese Regenerationspausen dann droht der Hegemon mit weiterer Stärkung der Rebellen und damit auch mit einer weiteren Verlängerung des Krieges. Egal wie viel Zivilisten dabei draufgehen.

Wer will, dass dieser Krieg ein baldiges Ende findet, akzeptiert die Überlegenheit der Regierungstruppen und die Tatsache, dass ein Regimechange nicht mit Waffen, sondern nur mit Wahlen erzwungen werden kann.
Wer dagegen die Rebellen mit Waffenlieferungen stärkt, dem sind die Opfer egal.
 ·  Translate
 
Die russische Regierung will trotz Drohungen die Bombenangriffe fortsetzen. Eine Warnung des US-Außenministers hat ein Kreml-Sprecher als "emotionalen Ausbruch" abgetan.
 ·  Translate
14 comments on original post
6
Harry van Zeezicht's profile photoHeinrich Elsigan's profile photomartin nell's profile photoHarald Birke's profile photo
42 comments
 
Aber Hallo,Wenn schon soviel Waffen produziert werden müssen die auch mal Live getestet werden.human Playground
 ·  Translate
Add a comment...

Hartmut Runge

Allgemeine Diskussion  - 
 
Die Politik und ihr dummes Volk

Der Zuwachs und die Wählermobilisierung, sowie die Abkehr von den etablierten Parteien (Wählerwanderung) hat nichts mit Fremdenfeindlichkeit zu tun und auch nichts mit Gerechtigkeitsfragen. Das sind lediglich die primitiven Erklärungsmuster von Leuten, die die Zusammenhänge nicht begreifen oder ignorieren und die sich nicht vorstellen können oder wollen, dass ihre politische Unfähigkeit Ursache des Problems ist.

Das unbewältigte Flüchtlingsproblem - und es ist nach wie vor unbewältigt - ist nicht das alleinige Problem. Insbesondere auch die politische Krise mit Russland und die Dominanz der Politik durch den hegemonialen Anspruch der USA haben eine tiefe Vertrauenskrise gegenüber der Politik der etablierten Parteien - insbesondere aber der Regierungsparteien herbeigeführt.

Es ist die Demokratie, die in ihrer praktischen Ausformung mit zentralistischer Allgewalt durch die EU - deren Entscheidungen als Diktat empfunden werden, und der gegenüber sich die Bürger der EU zu Recht als ohnmächtig empfinden - die diese Vertrauenskrise hervorgerufen hat.

Die Politik - nicht bereit, die eigenen Fehler gründlich zu analysieren und noch viel weniger bereit, die falsch eingeschlagenen Wege zu korrigieren - versteht in ihrer Selbstgefälligkeit nicht, dass es insbesondere auch ihre Reaktionen auf den Brexit waren, die die Krise vertieft haben.

Sekundiert von den Mainstreammedien wurde auf breiter Front der Wähler denunziert und die Brexit-Entscheidung als die der dümmsten Schichten Großbritanniens hingestellt. Gleichzeitig orchestrierte man im Verein, dass am Besten ab sofort jedes basisdemokratische Aufbegehren unterbunden werden muss.

Das Flüchtlingsproblem ist, - da es natürlich ob seiner Dimension am sinnfälligsten ist, natürlich präsent - aber es ist nur ein Symptom der Gesamtproblematik.

Die Demokratie steckt in einer tiefen Krise. Und die Verantwortlichen stecken den Kopf in den Sand oder denunzieren lieber den Wähler als dumm und fremdenfeindlich, anstatt sich mit grundsätzlichen Fehlern iher Politik auseinander zu setzen.
___

Der eine oder andere mag einwenden, man könne ja Links oder Grün wählen. Aber Links und Grün pflegen genau die gleiche Wählerverachtung - wie man eindeutig bei den Einschätzungen Brexit sehen konnte - und z.B. die Bürger von Gemeinden und Städten vielleicht erst mal zu fragen, wann und wo man ihnen Flüchtlinge vor die Nase setzt, kommt diesen klassischen Bevormundungsparteien nicht in den Sinn. Die begründen einem frech ins Gesicht, dass sie den Wähler für diesbezügliche Entscheidungen für zu dumm und zu unzuverlässig halten.

Ich rede hier übrigens nicht einer direkten Demokratie in Permanenz das Wort. Aber da, wo es um direkte Gestaltungsräume des Lebensumfeldes der Bürger geht - seien es Flüchtlinge, seien es allumfassende Handelsabkommen oder sei es die Beteiligung an Kriegseinsätzen - möchte der Bürger gefragt und nicht bevormundet werden.

Ansonsten kann man sich das demokratische Feigenblatt - genannt Wahl - wirklich sparen oder wird gewärtigen müssen, dass Populisten das demokratische Vakuum füllen.
 ·  Translate
Viele AfD-Anhänger und andere Protestwähler sind mit ihrer wirtschaftlichen Lage zufrieden. Sie sind aus anderen Gründen wütend.
8
Guido Güßloff's profile photoKlaus Beil Naturbaustoffe's profile photoCarlo Hellfritzsch's profile photoYanco Potenza Tunez Bassdardo's profile photo
15 comments
 
+Carlo Hellfritzsch und Politiker werden dafür noch bezahlt. Unsere italienischen Politiker erhalten doppelt soviel Lohn wie deutsche, und wenn sie etwas machen, dann nur Piraterie statt regieren. Und die gleichen Piraten erzählen uns von den Somaliapiraten
 ·  Translate
Add a comment...

Hartmut Runge

Allgemeine Diskussion  - 
 
Ist das die deutsche Stadt mit den meisten Morden je Einwohner?
 ·  Translate
2
Hartmut Runge's profile photoJochen Becker's profile photoManfred Schneidereit's profile photosote's profile photo
12 comments
sote
+
2
3
2
 
Hm, vielleicht die Urlaubsempfehlung für Mrs. Marple? 
 ·  Translate
Add a comment...

Hartmut Runge

Gesellschaft  - 
 
Fressen, Saufen und Schunkeln - typisch deutsch eben

Mit einer Unterhaltung, gegen die RTL 2 Hochkultur ist, demonstriert Deutschland, was deutsch an den Deutschen ist.
 ·  Translate
Gute Stimmung trotz Dauerregen: Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter hat mit den traditionellen Worten "O'zapft is" die Wiesn eröffnet. Hunderte Besucher sind schon in den Festzelten - ohne Rucksäcke.
4
Sylvia Kreher's profile photoChristoph Schaddach's profile photoJan Lolling's profile photo
39 comments
 
+Christoph Schaddach wie gesagt ich glaube nicht dass die Burka hierzulande erzwungenermassen getragen wird. Ich vermute ein Identität dahinter. Gefällt mir nicht ist und hat nix mit dem Willen nach Integration zu tun.
 ·  Translate
Add a comment...

Hartmut Runge

Allgemeine Diskussion  - 
 
Warum erst jetzt?

+SPIEGEL ONLINE​​ - Warum stellt eigentlich keiner die Frage, weshalb die endlich verständlichen Erklärungen denen, die sie betreffen, nicht vor Beginn der Verhandlungen bereit gestellt wurden?

Ist der Souverän nicht souverän genug, ausführlich über Verträge und intendierte Absichten informiert zu werden, die nach Aussagen der Politiker die wichtigste des Jahrhunderts sind, bevor alle Messen gesungen sind?
 ·  Translate
 
Freihandel mit den USA: Alles über das TTIP-Abkommen - endlich verständlich
 ·  Translate
9 comments on original post
4
1
Werner Kolov's profile photoStefan Oberdoerfer's profile photoGisela Rieger's profile photoBEA Blume's profile photo
7 comments
 
+Gisela Rieger
Gisela treffender könnte ich nicht ausdrücken.

👍👍👍
 ·  Translate
Add a comment...

Hartmut Runge

Allgemeine Diskussion  - 
 
Der Geist von Bratislava ist die Geistlosigkeit seiner Eliten

Sie machen weiter wie bisher. Die Eliten Europas haben noch nicht verstanden, was Ursache des Brexits war, was Ursache des sich über ganz Europa ausbreitenden Rechtspopulismus ist. Nach wie vor werden nicht die geringsten Anstalten gemacht, die demokratischen Prozesse in Hinsicht auf Transparenz und Partizipation zu qualifizieren. Alles mögliche steht auf der Agenda, nur nicht, die Frage, wie man Politik mit den Menschen macht.

Nach dem BREXIT nichts verstanden
 ·  Translate
 
Der Gipfel war aus Sicht der Kanzlerin ein Schritt in Richtung Zusammenhalt und Kooperation der EU. Ganz so harmonisch verlief das Treffen jedoch nicht.
 ·  Translate
16 comments on original post
10
1
Hartmut Runge's profile photosote's profile photoWittmann der II.'s profile photo
19 comments
 
+Hartmut Runge Wie wahr wie wahr, ein Ränkespiel das seid Jahrhunderten gehegt und gepflegt wird. In Deinem anderen Beitrag : Ist Geschichte eine Wissenschaft?, wird dies auch zum Teil aufgezeigt.
 ·  Translate
Add a comment...

Hartmut Runge

Allgemeine Diskussion  - 
 
Das Ende der Demokratie?

Leicht zu beantwortende Fragen bei einem Rückblick auf die letzten fünf Jahre:

Nimmt der Terror in Europa zu? - Ja!
Nimmt der Terror in Deutschland zu? - Ja!
Warnt die Regierung vor erhöhtem Terrorrisiko? - Ja!
Verstärkt die Regierung Notfallpläne im Falle von Terror und Krieg? - Ja!
Steigt das Armutsrisiko in Deutschland? - Ja!
Klafft die Schere zwischen Arm und Reich auseinander? - Ja!
Wachsen die Konflikte innerhalb der EU? - Ja!
Wachsen die Konflikte mit Russland? - Ja!
Werden die Militärausgaben mit der Begründung wachsender Kriegsgefahr erhöht? - Ja!
Geht die Zinspolitik der Zentralbanken der USA und der EU zu Lasten der Kleinsparer? - Ja!
Wächst der Widerstand der Eliten Europas gegen demokratische Beteiligung? - Ja?
Behauptet die USA einen politischen und militärischen Führungsanspruch in der Welt? - Ja!

Hat die Regierung Konzepte zur Beilegung der Konflikte im arabischen Raum? - Nein!
Hat die Regierung tragfähige Pläne zur Sicherung der Grenzen Europas gegen illegale Einwanderung? - Nein!
Kann die Regierung einen umfassenden Schutz vor Terrorismus bieten? - Nein!
Kann die Regierung eine einheitliche Flüchtlingspolitik in der EU durchsetzen? - Nein!
Hat die Regierung ein tragfähiges Konzept zur Beilegung des Konflikts mit Russland? - Nein!
Hat die Regierung tragfähige Konzepte zur Minderung des Armutsrisikos? - Nein!
Hat die Regierung Konzepte zur gerechten Verteilung des erwirtschafteten Reichtums? - Nein!
Hat die Zinspolitik der Zentralbanken der USA und der EU zu einer nennenswerten Investitionsneigung geführt? - Nein!
Haben die Eliten Europas Konzepte für mehr demokratische Beteiligung? - Nein!
Ist einer der Präsidentschaftskandidaten der USA vertrauenswürdig? - Nein!
Braucht die Welt einen Führer? - Nein!

Was nützt es angesichts dieser Sachlage, zu wissen, dass das Risiko durch Terror zu sterben, kleiner ist, als das, von einem Blitz erschlagen zu werden?
Oder hat die Regierung etwa die Warnung vor Blitzschlägen erhöht?

Was nützt es, zu wissen, dass die Zahl der Migranten noch vergleichsweise klein ist, wenn die EU nicht einmal Lösungen für 20 Millionen jugendlicher Arbeitsloser innerhalb der EU anbieten kann?
_______

Nun kann man sich zwar auf den Standpunkt zurückziehen, die Beantwortung der obigen Fragen mit Ja oder Nein wäre populistisch, aber diese Fragen sind das reale Ergebnis medialer Berichterstattung und die Anworten ergeben sich gleichermaßen aus derselben.

Wer also dem Bürger vorwirft, er lasse sich vom Populismus beeinflussen, muss ihm auch vorwerfen, sich von den Medien beeinflussen zu lassen. Oder erwartet tatsächlich jemand von den Bürgern mehr Differenzierungsvermögen als dieses auf Seiten der Medien vorhanden ist?

Auch das, was die Regierungsparteien machen ist nichts als Populismus.

Wer von der Scheindemokratie des Populismus weg will, braucht Transparenz und Konzepte zu mehr Bürgerbeteiligung auf Bundes- und EU-Ebene. Die gegenwärtig installierten Strukturen haben sich nicht bewährt, denn sie haben zu steigendem Misstrauen der Bürger und zu einem Zulauf zum Populismus geführt. Wer mehr Vertrauen der Bürger will, muss den Bürgern auch mehr zutrauen. Und es ist dabei völlig egal, ob der Bürger dabei falsche Entscheidungen treffen kann. Schon aus dem Grund, dass auch die Regierungen jede Menge falsche Entscheidungen treffen. Das sind Lernprozesse.

Wenn die Intellektuellen Europas sich weiter von den Fleischtöpfen korrumpieren lassen und ihr Mißtrauen gegen den Demos ausweiten, landen wir unweigerlich in einer Diktatur und die Demokratie wird beerdigt, bevor sie noch den Kindergarten verlassen hat.
 ·  Translate
15
Hartmut Runge's profile photoSimone laumann's profile photoWatergypsy “Dirk” Weimer's profile photoGisela Rieger's profile photo
30 comments
 
+Watergypsy Weimer wo du recht hast, hast du recht!
 ·  Translate
Add a comment...

Hartmut Runge

Allgemeine Diskussion  - 
 
Woher kommt der Rechtsextremismus im Osten?

Es gibt bei Wikipedia eine Auflistung rechtsextremer Parteien und Vereinigungen. Man achte auf die Gründungsorte und die Herkunft ihrer Führer:

NPD
Vorsitzender: Frank Franz (Herkunft: Völklingen/Saarland)
Gündung 1964 in Hannover / Niedersachsen
Mitglieder: 5066

Die Rechte
Vorsitzender: Christian Worch (Herkunft: Hamburg)
Gründung 2012 in Hamburg
Mitglieder: 650

Bund für Gesamtdeutschland
Vorsitzender: Horst Zaborowski (Herkunft: Duisburg / NRW)
Gründung 1990 in Düsseldorf / NRW
Mitgliederzahl: 80

Der III Weg
Vorsitzender: Klaus Armstroff (Herkunft: Jena / Thüringen)
Gründung 2013 in Heidelberg / Baden Württemberg
Mitglieder: 200

Deutsche Partei
Gerd-Uwe Dahlmann (Herkunft: Braunschweig / Niedersachsen)
Gründung 1993 in Kassel / Hessen
Mitglieder: 250

Sächsische Volkspartei
Vorsitzender: Mirko Schmidt (Herkunft: Meißen / Sachsen)
Gegründet 2006 in Meißen / Sachsen
Mitglieder: 128

Unabhängige Arbeiterpartei
Vorsitzender: Ullrich Villmow (Herkunft: Hattingen / NRW)
Gegründet 1962 in Essen / NRW
Mitglieder: k.A.

Arminius Bund
Vorsitzender: Johann Thießen (Herkunft: Hürtgenwald / NRW)
Gegründet 2013 in Whiel (1. Parteitag) / NRW
Mitglieder: k.A.

PRO-Bewegung
Mehrere Vereinigungen Pro Köln / Pro NRW / Pro Deutschland
Gegründet 1996 in Köln / NRW
Mitglieder: k.A.

Kieler Liste für Ausländerbegrenzung
Gegründet 1981 in Kiel / Schleswig-Holstein
Mitglieder: 30

Deutsche Liga für Volk und Heimat
Vositzender: Jürgen Schützinger (Herkunft: Villingen-Schwenningen / Baden-Württemberg)
Gegründet 1991 in München / Bayern
Mitglieder: k.A.

Widerstand Süd
Bayrische und baden-württembergische Kameradschaften
Mitglieder: k.A.

Widerstand West
Nordrhein-westfälische und rheinland-pfälzische Kameradschaften
Mitglieder: k.A.

Nationale und Soziale Aktionsbündnis Mitteldeutschland
Kameradschaften in den neuen Bundesländern
Mitglieder: k.A.

Birgit Rommelspacher (eine deutsche Psyhologin) fasste den Unterschied zum Westen so zusammen:„In Bezug auf unterschiedliche inhaltliche Schwerpunktsetzungen scheint es so zu sein, dass im Osten im Vergleich zum Westen eine ökonomisch motivierte Fremdenfeindlichkeit überwiegt während der Antisemitismus im Westen ausgeprägter ist - allerdings gleichen sich auch diese Daten in letzter Zeit immer mehr an, d. h. der Osten holt in Bezug auf Antisemitismus auf. Auch nationalistische Einstellungen werden im Westen stärker vertreten. Im Osten herrschten Aktion, Parolen und Gewalt vor, während im Westen die Ideologien und politische Strategien ausgedacht würden.“

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_rechtsextremer_Parteien_und_Organisationen


 ·  Translate
20
2
Ingo Neubauer's profile photoHartmut Runge's profile photoJan Lolling's profile photo
84 comments
 
+Hartmut Runge Dein Kater hat vermutlich nicht vor dich permanent zu provozieren... hoffe ich ;-)
Ich bin nicht so stark und lasse mich dann doch hinreissen und gehe auf solche Dummheiten dann auch noch ein, deshalb muss ich mal ein wenig die Bremse treten. Es gibt noch genug mit denen ich keinen Nenner finde und das gut aushalte, aber dann bleibt es zumeist zivilisiert.
 ·  Translate
Add a comment...

Hartmut Runge

Netzwelt/Digitales  - 
 
Macht das Sinn?

Also, wenn die mitgelieferten Farbkartuschen alle sind, ist es billiger einen neuen Drucker zu kaufen, als neue Farbkartuschen zu erwerben. 
 ·  Translate
8
Guido Güßloff's profile photoAndi Wolf's profile photoManfred Schneidereit's profile photoJan Wagner's profile photo
32 comments
 
+Manfred Schneidereit Der Laser macht Sinn, wenn man selten druckt und Drucker und Computer nicht Stand-by lässt. Da drocknet Tinte nun einmal ein. Den Toner auffüllen lassen hat nur 6 € gekostet, ein recycelter kostet 12.
 ·  Translate
Add a comment...

Hartmut Runge

Gesellschaft  - 
 
Ist Geschichte eine Wissenschaft?

Ja und Nein. Ja, solange sie Zeitereignisse behandelt, die in keiner Beziehung mehr zur aktuellen Politik stehen. Über politische Ereignisse und Bewegungen der Antike oder des Mittelalters kann man einigermaßen unabhängig urteilen.

Je näher wir jedoch der politischen Gegenwart kommen, desto mehr werden Aussagen über Zeitereignisse politisch instrumentalisiert. Die so genannte historische Forschung weiß schon immer vor aller Untersuchung, was als Ergebnis herauskommen muss.

Wenn wir also tatsächlich aus der Geschichte etwas lernen können, dann das, dass wir aus der Geschichtsschreibung zu Ereignissen aus unserer unmittelbaren Vergangenheit nichts lernen können.
 ·  Translate
5
Michael Frings's profile photosote's profile photoMartin Döhring's profile photoGisela Rieger's profile photo
4 comments
 
Die Amerikaner brauchten Hitler und hofierten dieses Monster, heute brauchen wir angeblich die Türken und wir lassen Menschenrechte dafür auf der Straße liegen, damit dieser kleine Türke darüber stiefelnund seinen Größenwahn ausleben kann. Ich schäme mich für solche Regierungen - damals wie heute -, die dem Profit und der Gier sowie der eigenen Macht alles unterordnen und selbst unberechenbar und unmenschlich werden, indem sie solche Regime stützen. Und so was wird von uns auch noch über JZ gewählt und fürstlich honoriert! Aus den Gräueln der Nazizeit hat diese Welt und ihre Regime (auch der ach sooooo gute Deutsche) absolut nichts gelernt.
 ·  Translate
Add a comment...

Hartmut Runge

Allgemeine Diskussion  - 
 
Interessante Gedanken eines ehemaligen stellvertretenden Finanzministers der USA

Auf den Punkt gebracht:
Wer Hillary wählt, wählt den Krieg
The US presidential election this November will tell whether a majority of the US population is irredeemably stupid. If voters elect Hillary, we will know that Americans are stupid beyond redempti...
1
Fox Mulder's profile photoBEA Blume's profile photoHartmut Runge's profile photoEmirkaan Baş's profile photo
7 comments
 
Ich will keine Hillary Clinton als Präsidentin der Vereinigten Staaten!
Ich will aber auch kein Trump als Präsident der Vereinigten Staaten...
Trump soll gewählt werden,direkt aber gestürzt werden...
 ·  Translate
Add a comment...

Hartmut Runge

Allgemeine Diskussion  - 
 
Beckenbauer - ein deutscher Held

Beckenbauer hat 2006 die tausenden unentgeltlich arbeitenden Helfer bei der WM gelobt.

So sind unsre Leistungsträger: die Leistungen anderer werden unentgeltlich entgegen genommen, während man sich selbst ein Vielfaches der eigenen Leistung bezahlen lässt. 

Hätte Beckenbauer sich mit einer Million (auch zu viel) zufrieden gegeben, hätte jedem der 15.000 unentgeltlichen Helfer je 300 Euro gezahlt werden können.

Es ist so: die größten Vorbilder der Deutschen sind einfach Arschlöcher.
__

Wenn das erst bei einer Betriebsprüfung 2010 aufgefallen ist, hat also das Finanzamt gedealt. Bei 5,5 Millionen hätte vermutlich eine Anklage wegen Steuerhinterziehung erfolgen müssen und bei 1,16 Millionen Hinterziehung wäre Beckenbauer eingefahren.
 ·  Translate
 
WM 2006: Beckenbauer hat 5,5 Millionen Euro Honorar für WM erhalten
 ·  Translate
29 comments on original post
8
Carlo Hellfritzsch's profile photoRichard Peters's profile photoPascal. D.'s profile photoRichard Male's profile photo
12 comments
 
Und er hatte meine Freundin in spe geschwängert.
 ·  Translate
Add a comment...
Hartmut's Collections
Work
Occupation
Dramaturg
Skills
Theater, Schauspiel, Ballett, PC-Hardware, Access-Programmierung, HTML, ASP, ASP.NET, PERL, CGI, Silverlight, WordPress, Luftbild Foto/Video
Employment
  • Tanzforum Dessau
    Geschäftsführer, 1993 - present
  • Anhaltisches Theater Dessau
    Dramaturg, 1985 - 2004
Basic Information
Gender
Male
Story
Tagline
Gott war immer da, wo ich fehlte. Wo ich ihn brauchte, fehlte er immer
Introduction
Jahrgang 1953 * Maschinenbauer * Fotofachverkäufer * Hilfsarbeiter * Hausmeister * Regieassistent * Theaterdramaturg * Buchautor * Kritiker * Geschäftsführer
Bragging rights
Stasi-Akte: OPK VIII 68/89 "Legende" - Zitat aus der Atke: "Mit Geld ist er ganz sicher nicht zu korrumpieren"
Education
  • Humboldt University of Berlin
    Theater u. Kulturwissenschaft