Profile cover photo
Profile photo
Iwan Sounds and DIY (qubodup)
274 followers -
Game creation events Berlin, open source game dev online.
Game creation events Berlin, open source game dev online.

274 followers
About
Iwan's posts

Note: I'm not the kind of player who likes chicken run etc. I prefer slow puzzle games so my feedback is probably worthless. Anyways, here's my first impression reactions:
1. why is nothing going on? I guess I press this third button? Ah, it's speedup. Hm hardly noticeable and there's nothing coming, I guess I'll press it 3 more times. .. .. .. oh crap!
2. What is this black blob? Why do I have to wait for it to pass?
3. this is hard ARGH video ad out of nowhere! turns off wifi
4. argh my fat fingers are in the way, I can't see, the diagonal layout blah blah
5. Wait the settings showed controls, I guess I can position them on the screen? Oh I guess not.
6. Well, that's not for me then.

Tested on Alcatel OneTouch Pop 2 (4.5)

Post has attachment
Ich habe an einem CoderDojo als Coach teilgenommen.

Ein CoderDojo ist ein Programmier-Projektnachmittag, bei dem fünf bis 17 Jahre alte Kinder an eigenen Projekten arbeiten. Eltern und/oder Coaches unterstützen diese dabei. MIT Scratch wird für Anfänger empfohlen.

Schätzungen (vorsicht, geschätzt!):
- Zehn Teilnehmer (3 Mädchen, 7 Jungen)
- Alle unter 12 Jahre alt und von Erwachsenen begleitet.
- Die Hälfte der begleitenden Erwachsenen haben auch gecoached.
- In drei fällen war ein Erwachsener für zwei Kinder zuständig (vermutlich Geschwister oder befreundete Familien).
- Es gab drei Organisierende und drei nichtbegleitende Coaches.
- Es gab fünf Tische mit je vier Plätzen und einen Tisch mit acht Plätzen. Zusätzliche Bierbänke und -tische standen bereit.

Alle Projekte wurden in Scratch gemacht. Einige wenige Projekte hatten Sounds. Einige waren als Spiel geplant aber während der Präsentation noch nicht fertig. Wenige benutzen Maus, manche Tastatur, und manche Projekte liefen als Animation nach Druck von "Start" automatisch.

Das Kind, mit dem ich die meiste Zeit verbracht habe, kannte Scratch, hatte es aber noch nicht benutzt. Ich stellte oft die Frage "was möchtest Du jetzt machen?" und auf die benötigten Codeblöcke mit kurzen Erklärungen was die so machen und was man ändern könnte.

Außerdem griff ich dem Kind mit Multiplikation (Wie viele 10er Schritte?) unter die Arme und Malte den Bewegungspfad der Figur auf einem Papier, nachdem ich mir den Plan habe erklären lassen. Am Ende gab es eine Animation davon, wie ein Geist (die Inspiration waren Star Wars Jawas) von selbst umherschwebt und "UTINI!" sagt.

Zum Ende hin habe ich auch einem anderen Kind Tipps zur relativen Bewegung und vereinigung mehrerer Bilder geben können. Mir war aufgefallen, dass es Spannung zwischen diesem Kind und dem begleitendem Elternteil gab und ich fühlte mich als willkommenen Alternativlehrer.

Im gespräch mit einem Elternteil meinte dieses, dass es versucht beim CoderDojo nicht das eigenes Kind zu coachen. Das Gespräch wurde unterbrochen aber es schien mir irgendwie selbstverständlich. Jetzt fällt mir auf, dass ich den Grund nicht gut in Worte umsetzen kann. Mir fällt lediglich Geschichtskunde aus meiner Schulzeit ein und Erzählungen davon, wie Ritterssöhne zu anderen Ritter zur Lehre gegeben wurden, um diese nicht zu verhätscheln.

Laut einem Mitglied des Organisationsteams war dieser CoderDojo sehr entspannt. Sonst gibt es wohl viel mehr anfragen seitens der Kinder. Es üblicherweise auch einen Anteil Jugendlicher über 12.

Am Ende haben die Kinder flott ihre Projekte am Projektor vorgestellt. Es kamen Themen wie "Harry Potter", "Weihnachtsbäume", "Raumschif schießt auf Asteroiden", "Star Wars Character", "Super Mario", "Katze und Möwen am Strand" und "Labyrinth" vor.

Ich werde beim nächsten CoderDojo sehr gerne wieder mitcoachen.

Fotos: https://www.flickr.com/photos/qubodup/sets/72157649191204421/

Organizer tweets & coach retweets: https://twitter.com/CoderDojoBerlin

Webseite: https://zen.coderdojo.com/dojo/522

Es war der November 2014 Event in Berlin. Das Event hat drei Stunden gedauert.

I have no idea how to use tags: #gamedev #education #bildung #schüler #schueler #kinder #children #berlin #spieleprogrammierung #beibringen #coden #programmieren-beibringen #scratch #kind #game-development #game-programming #beginner-programming #kids-learning-to-code

Post has attachment
The time has come! For a short-notice, double-fun, triple-awesome game jam for making game things! Saturday as usual.

Berlin Mini Game Jam is a relaxed 8 hour prototyping workshop: After we have chosen a theme together, we form teams or go solo to make game graphics, concepts and prototypes on computers, phones, cardboard or physical space. At the end, we present the results to each other.

Do whatever you want, just bring any materials you need.

Everyone is welcome! Really! Artists, game designers, coders, hobbyists or professionals, any gender, any background! And we regularly have new people, so don't worry if you don't know anybody: You're quite welcome too.

There is no fee thanks to co.up coworking You can return their kindness by buying some of their 1.50€ drinks!

We have a Facebook group too, by the way: Berlin Game Developers Meet-Up. If you join there, you'll get automatic invites!

Remember to post a theme suggestion for the jam in the comments. See you there!

Post has attachment
you know the drill. buy this now so you can have fun when you get your next android device that can actually play this :)

Post has attachment
I'm a speaker at #lsm13! Talk title: "Make Games Using Free as in Freedom Art & Audio"

http://2013.rmll.info/en/

Post has attachment
My latest attempt at making +LÖVE : "Ensign Adventure" http://g.qubodup.net/ensign-adventure/ (educational, teaches you how to spell "ensign")

Post has attachment

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded