Profile cover photo
Profile photo
AquaFit Hundephysiotherapie mit Wasserlaufband
1 follower -
01575 / 2 999 352 Holzkirchen mail(at)aquafit.info
01575 / 2 999 352 Holzkirchen mail(at)aquafit.info

1 follower
About
Posts

Post has attachment
Mein beruflicher Werdegang


Ich betreue seit über zehn Jahren als Tierphysiotherapeutin sowohl Sporthunde, als auch Rehapatienten und alte Tiere.

Im November 2015 eröffnete ich das Rehazentrum für Kleintiere in Holzkirchen, südlich von München.

Davor setzte ich mich intensiv im Vorstand des Tierphysiotherapeutenverbandes Österreich - TPVÖ für eine Gesetzesänderung zugunsten aller Tierphysiotherapeuten in Österreich ein.

Von Februar 2005 an war ich für die Physiotherapie in der Tierklinik Dr. Schwarz & Team in Hollabrunn zuständig, bis mich Ende 2014 ein Berufsverbot für alle Tierphysiotherapeuten in Österreich zwang nach Deutschland zurück zu ziehen. >> nähere Infos: www.tpvoe.at

Ende August 2010 zog ich mit meinem Rehazentrum nach Wasserburg bei St. Pölten um, um meiner kleinen Tochter die täglichen Fahrten nach Wien zu ersparen.

Von September 2008 - Juli 2010 besuchte ich die International Dog Behaviour and Training School (IDBTS) von Sheila Harper aus England.

Im Juli 2007 eröffnete ich das Wiener Rehazentrum für Kleintiere und zog Anfang 2009 in größere Räumlichkeiten um.

Von Mai 2007 bis August 2008 bildete ich mich in München zur Hundeverhaltenstherapeutin weiter.

In Wien studierte ich von Oktober 2005 bis zur Geburt meiner beiden Kinder Veterinärmedizin an der Veterinärmedizinischen Universität.

Bevor ich im Dezember 2004 nach Wien kam und meine eigene Praxis für Tierphysiotherapie eröffnete, arbeitete ich als mobile Tierphysiotherapeutin in Berlin.

Am FAT Gelsenkirchen in Deutschland absolvierte ich nach meinem Abitur ein 2,5 jähriges, DGT geprüftes Studium für Tierphysiotherapie.

Ich bin Mitglied im TPVD - Tierphysiotherapie Verband Deutschland e.V..


Meine Erfahrung sammelte ich vor allem durch meine Tätigkeit in folgenden Kliniken :

Tierärztliche Klinik Dr. med. vet. H.A. Post & Dr. med. vet. C. Post & Dr. med. vet. H. Kotter
Fachtierärzte für Chirurgie - Schönau / Niederbayern

Tierärztliche Klinik für Pferde Dr. med. vet. Rüdiger Brems
Fachtierarzt für Chirurgie – Wolfesing bei München

Tierärztliche Praxis Privatdozent Dr. Klaus F. Gerlach
Fachklinik für Kleintiere und Chirurgie – Berlin

Tierklinik Hollabrunn Dr. Günter Schwarz & Team
Diplomate ECVS Fachtierarzt für Kleintiere
Niederösterreich

Tierklinik Währing Dr. Hutter & Team
Wien
Photo
Add a comment...

Post has attachment
"Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln!" (Astrid Lindgren)


Massagen sind wohltuend, vermitteln Ruhe und führen zu Schmerzreduzierung und verbesserter Beweglichkeit.

Tiere brauchen aber auch Vertrauen zum Therapeuten und ein entspanntes Umfeld. Deshalb ist es mir sehr wichtig, dass die Termine in meiner Praxis ruhig ablaufen, ohne Hetze und in angenehmer Atmosphäre.

Gerne gebe ich den Besitzern kleine Aufgaben für zu Hause mit, denn wenn alle an einem Strang ziehen, stellt sich der Erfolg meist wesentlich schneller ein. Auf die Lebenszeit eines Hundes gesehen, macht es nämlich einen wesentlichen Unterschied, ob eine Reha ein halbes oder ein ganzes Jahr dauert.

Tempo spielt auch bei der Massage selbst eine große Rolle. Grundsätzlich sind schnelle Bewegungen eher anspannend und anregend, langsame Streichungen dagegen entspannend und beruhigend.

Oft kann die zusätzliche Anwendung eines pulsierenden Magnetfeldes die Therapie bereichern.

Die Tiere schlafen entweder ein, oder bekommen einen gewissen Blick "ins Innere", bevor sie sich zur Seite fallen lassen.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
2/2016 Artikel im Merkur:
Wasserlaufband in Holzkirchen – der Trend Nr.1 für Fellnasen

Hunde profitieren vom Teamwork Besitzer, Tiertherapeut und Tierarzt

Neuste Operationstechniken und tierschutzbewusste Tierhalter verlangen Tierphysiotherapie auf höchstem Niveau. Dazu zählt auch der Einsatz des Wasserlaufbandes.
Seit über zehn Jahren nutzt Katharina Strachwitz die positiven Eigenschaften dieses Therapiegerätes, um die Vierbeiner Ihrer Kunden schnell wieder auf die Beine zu bringen. Wissen über Hundeverhalten, gekoppelt mit Erfahrung führte zu einem speziellen Therapieprogramm der Tierphysiotherapeutin, das auch für ängstliche Hunde geeignet ist.
Das beheizte Becken und der Auftrieb des Wassers ermöglichen besonders gelenkschonenden Muskelaufbau. Dies kommt Hunden mit Arthrose in der kalten Jahreszeit sehr zu Gute.
"Bei kranken Tieren ist eine fundierte tierärztliche Diagnose enorm wichtig, " so Strachwitz, die auf enge Zusammenarbeit zwischen Besitzer, Therapeut und Arzt baut. Nur im Team könne man das Optimum für einen Hund erreichen.
In Ihrer Praxis in der Föchinger Straße trifft man auf Rehapatienten nach Operationen und auf ältere Tiere, denen das Aufstehen schon etwas schwer fällt. Daneben zählen Sport- und Arbeitshunde zu den Besuchern. „Aufbau von Muskulatur dauert etwa viermal länger als der Abbau, deshalb ist frühzeitige Kräftigung wichtig.“ erklärt die Tierphysiotherapeutin. Gepflegte Muskulatur stütze und entlaste die Gelenke und vermindere das Verletzungsrisiko.
Informationen:
www.aquafit.info
01575 – 2 999 352
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Wasserlaufband - Was ist dran am Trend Nr. 1 für tierisch viel Bewegungsfreude?

Beim Wasserlaufbandtraining handelt es sich um eine aktive Bewegungsübung gegen den Wasserwiderstand.

Besonders effizienter Muskelaufbau ist die Folge.

Besondere Vorteile sind:
• kein Hohlkreuz, wie beim Schwimmen, somit auch für Hunde mit Spondylose geeignet
• optimale Stoßabfederung beim Gehen durch den Auftrieb des Wassers, daher besonders gelenkschonend
• Rückfluss von Blut und Lymphe aus den Beinen wird gefördert
• beheiztes Wasser, also auch an kalten Tagen möglich
• durch die Glaswände kann der Therapeut das Gangbild genau überwachen und das Training optimal auf Ihr Tier abstimmen.
• Der Seiteneinstieg ins Gerät ist ideal für ängstliche Tiere

Das Training wird sehr langsam aufgebaut. Meist fängt man mit nur zwei Minuten an. Sobald die zu trainierende Muskelgruppe müde wird, hört man auch schon auf, besser gesagt kurz vorher. Der Muskel erhält die Information sich aufzubauen, ohne schmerzhaften Muskelkater.

Für Sporthunde, Hunde nach OPs und alte Tiere mit degenerativen Gelenkserkrankungen ist diese Form des Muskelaufbaus zu empfehlen und kann oft den Teufelskreis von Schmerz und Verspannung unterbrechen. 

Bitte beachten Sie:
Bei kranken Tieren ist die enge Zusammenarbeit zwischen Tierarzt, Tierphysiotherapeut und Besitzer enorm wichtig!
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Fitnessstudio für Hunde in Holzkirchen!

Was Sie erwartet:
In unserem Sport-Studio finden Sie unterschiedliche Geräte zum gezielten Kraft- oder Ausdauertraining, die sie nutzen können, um ihren Hund fit zu halten.

Genau wie im Humanbereich, wird es Ihnen dadurch ermöglicht Bewegungsschulung mit ihrem Tier zu betreiben und zur Verbesserung seiner Geschicklichkeit beizutragen.

Die Nutzung des Wasserlaufbandes ist besonders beliebt!

Selbstverständlich steht Ihnen eine ausgebildete Tierphysiotherapeutin mit langjähriger Berufserfahrung zur Seite.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Tierphysiotherapie nach Operationen


Der typische Fall:
Das Telefon klingelt und ein Besitzer berichtet von seinem vor Wochen operierten Hund, der immer noch nicht richtig läuft. Er habe sich Gedanken gemacht, ob nicht auch Krankengymnastik für Hunde möglich sei und sei auf meine Praxis gestossen.

Ja! Gibt es :-)

Und ich würde mich wirklich sehr für die Tiere freuen, wenn sie möglichst zeitnah nach der OP zu mir kommen würden, denn dann ist physiotherapeutisch viel mehr möglich, als Monate danach.

Den Tieren können Schmerzen durch Muskelfehlfunktionen erspart bleiben und weniger Schmerzmedikamente sind nötig.

Tierärzte und Therapeuten stimmen sich genau untereinander und mit den Tierbesitzern ab, so dass man wirklich das Optimum für die Vierbeiner erreichen kann.

Im Erstgespräch werden dann auch die verschiedenen Möglichkeiten erläutert, denn nicht jeder Hund ist gleich und es ist gut, dass es unterschiedlichste Methoden in der Tierphysiotherapie gibt.

Photo
Add a comment...

Post has attachment
Tierphysiotherapie für alte Tiere


Genau wie beim Menschen auch, werden Tiere mit zunehmendem Alter schwächer. Sie verlieren durch Schonhaltungen Muskulatur, haben Arthroseschmerzen und werden unbeweglicher.

In Folge kommt es zu Unsicherheit, Unwilligkeit oder Verzögerung beim Aufstehen, v.a. nach längerem Liegen. Das Verletzungsrisiko durch Stürze und Ausrutschen steigt.

Wer sein Tier gut beobachtet, wird bei Zeiten beginnende Einschränkungen erkennen und kann gegensteuern.

Thermotherapie, Hydrotherapie, Massagen und Bewegungsübungen sind hervorragende Mittel, um Abhilfe zu schaffen, so dass Ihr treuer Freund gar nicht erst in die Spirale aus Schwäche und Schmerz hineinrutscht.

Viele unterstützende Dinge können Sie auch selbst zu Hause praktizieren - gerne berate ich Sie und zeigen Ihnen die nützlichen Tricks.

Am Ende macht es nämlich einen großen Unterschied, ob man noch steht oder bereits liegt.

Photo
Add a comment...

Post has attachment
Narbenpflege

Es gibt Rüden, die nach der Kastration ihr Bein nicht mehr zum Pinkeln heben können.
Schuld daran sind Verklebungen an der Narbe. Diese führen zu unangenehmem Ziehen, weshalb die Tiere dann doch lieber in der Hocke Erleichterung finden, oder mal eben umdrehen, um das andere Bein zu heben.
Gezielte Narbenpflege durch Massagen und Lasertherapie eignen sich sehr gut, um Verklebungen zu lösen und den Tieren ihre Bewegungsfreiheit und damit ihr natürliches Verhalten zurückzugeben. 
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Tierphysiotherapie für Sporthunde

Wenn beim Agility ein Border durch den Tunnel rauscht oder förmlich über die A-Wand fliegt, dann ist ein irres Tempo im Spiel. Adrenalin pur und höchste Körperspannung!
Ein gutes Training und "warm up" sowie "cool down" machen es möglich, dass die Tiere trotz der Extrembelastung eine größere Chance haben gesund zu bleiben.
Hunde mit Sportverletzungen sind neben denen, die einfach nur top fit werden sollen, alltäglich in meiner Praxis.
Als ich das österreichische Nationalteam auf der WM in Spanien begleiten durfte, waren auch die Nerven der Besitzer angespannt wie Drahtseile. Die Erwartungen vor dem Wettkampf sind immens bei Mensch und Tier. Umso wichtiger waren entspannende Massagen nach den Läufen.
Photo
Add a comment...

Einfache Mittel, die bei Arthrosen helfen:

Nr 3: Verstehen was Arthrose genau ist, woher sie kommt und wie man Ursachen vermeiden kann


Definition:

Es handelt sich zunächst um eine nichtentzündliche Verschleißerkrankung mit Veränderungen an Knochen, Knorpel und der Gelenkinnenhaut.
Im späteren Verlauf sind auch Knochen, Bänder und Gelenkkapsel betroffen.
Das Gelenkt ist schließlich deformiert und büßt teilweise oder ganz seine Funktion ein.
Es gibt nichtentzündliche Ruhephasen, diese sind aber lediglich Pausen in einem insgesamt weiter fortschreitenden Arthroseprozess. Die entzündlichen Phasen nennt man aktivierte Arthrose.


Vorkommen:

Die primäre Arthrose kommt bei älteres Tieren vor und ist selten.
Die sekundäre Arthrose kommt bei Hunden jeden Alters vor, vorzugsweise bei 2 bis 4 Jährigen.


Ursachen:

Vorhergehende Arthritis (Entzündung im Gelenk)
Extrembelastung durch Schwerstarbeit, Übergewicht, Sport und falsches Spiel, die zu einem Druckanstieg im Gelenk führen, der eine Mangelernährung des Gelenkknorpels zur Folge hat (durch Expression der Gelenkflüssigkeit).
Alterserscheinung
Inaktivität, da sich bei zu wenig Bewegung Ablagerungen auf dem Knorpel bilden und die Kapsel schrumpft
Fehlstellung
Traumata wie z.B. nach einem Kreuzbandriß
Entwicklungsstörungen wie z.B. bei OCD oder Kniescheibenluxation
Gelenkfrakturen durch folglich unebene Gelenkflächen
Cortisoninjektion in das Gelenk bei bereits veränderter Gelenkflüssigkeit z.B. wenn ein Kreuzbandriß nicht erkannt wird


Symptome:

Die Zerstörung von Knorpelzellen durch Mikrotraumatisierung führt zu

Freisetzung auflösender Enzyme
Freisetzung von Prostagladin
Folge: Schwund der Knorpelsubstanz

Reizung der Gelenkinnenhaut durch Zelltod und die damit verbundenen Freisetzung von z.B. Histamin
Folge: Vermehrte Produktion von Gelenkflüssigkeit durch die Gelenkinnenhaut

Unterhalten der Entzündung durch fortschreitenden Knorpelabrieb und damit verbundenen Zelltod
Folge: aktivierte Arthrose

Gelenkerguß durch vermehrte Produktion von Gelenkflüssigkeit
Folge: Kapseldehnung
weitere Folge: Schmerzen, Schonhaltung in leichter Beugestellung, die automatisch vom Tier eingenommen wird
weitere Folge: Überbelastung und Schmerzen der Beuger durch Daueranspannung, wodurch einer Beugerkontraktur bei gleichzeitiger Rückbildung der Strecker Vorschub geleistet wird

Knorpelschwund
Folge: Schödigung der unter dem Knorpel liegenden Knochenplatte
weitere Folge: Hypertrophie, d.h. es kommt zu einer Vergrößerung durch Zunahme des Zellvolumens, der Druck wird dann seitlich abgeleitet.
Es bilden sich knorpelige Randwülste, die zunehmend verknöchern.
Es resultiert daraus eine zunehmende Einschränkung der Gelenkbeweglichkeit, da sich auch der Gelenkspalt durch Knorpelabtragung verkleinert.
Es kommt zu einer Fehlstatik des Gelenks und in weiterer Folge zu Sekundärschäden an Nachbargelenken. Typisch: Hüfte und Knie

Der Knorpel hat zwar die Möglichkeit durch minderwertige Faserknorpeleinlagerungen Schäden auszugleichen und so eine Entzündung zum Abklingen zu bringen, allerdings ist dieser "Ersatzknopel" nicht annähernd so gleitfähig, wie echter, wasserhaltiger Knorpel.


Grundsätzlich unterscheidet man 4 Phasen:

Frühphase
Übergangsphase
Spätphase
Endphase

In der Frühphase bilden sich kleinste Risse im Knorpel und es läuft alles schmerzlos ab! Prävention beachten!

In der Übergangsphase kommt es zu tiefen Rissen, Randwulsbildung und Schmerzen beim Auf- und Abwärmen.
Auf diese Anzeichen sollte man unbedingt achten!

In der Spätphase gibt es nur noch Knorpelinseln auf den knöchernen Gelenkflächen. Man spricht von Knochenglatzen. Das Bindegewebe vermehrt sich, Anlaufsteifigkeit tritt auf und Ruheschmerzen machen den Hunden zu schaffen.

In der Endphase werden Knochenglatzen mit Bindegewebe abgedeckt und es kommt zur bindegewebigen oder knöchernen Versteifung des verengten Gelenkspaltes. Eine Bewegung ist nicht mehr möglich.


Klinische Befunde:

Gelenkinstabilität
Gelenkgeräusche
Kontrakturen
Fehlstellung
Einschränkung und Verlust der Gelenkbeweglichkeit
Rückbildung der gelenknahen Muskulatur
Schmerzen in Ruhe oder bei Belastung

Röntgenbilder zeigen:

eine Verkleinerung des Gelenkspaltes
Unebenheit der Gelenkflächen
Zubildungen auch am Rand
ggf. "Gelenkmäuse", d.h. kleine Absplitterungen, die im Gelenk herumschwimmen
ggf. Versteifung des Gelenkes
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded