Profile cover photo
Profile photo
Maximilian Wolfgang
62 followers
62 followers
About
Maximilian's posts

Post has attachment
Vierzeiler
Lass' sie kommen, lass' sie gehen; ihre Liebe sei dein Lohn; kannst sie anschrei'n, kannst du flehen; sie flüstert Worte morgen schon. Wird dich mitnehmen, lässt dich steh'n; deine Zukunft ist ihr gewiss; nach Freiheit wirst dich sehnen; jeder Kuss von ihr ...

Post has attachment
Der Mann ohne Obdach
"Obdach" bedeutet Unterkunft oder Wohnung. Obdachlosigkeit wird definiert als Zustand, in dem Menschen über keinen festen Wohnsitz verfügen und im öffentlichen Raum, im Freien oder in Notunterkünften übernachten. Martin wacht gleich neben Plastikmülltonne m...

Post has attachment
Die silberne Taschenuhr
"Gefällt dir, nicht
wahr?", sagte die Frau mit einem breiten Grinsen. Sie sah Jakob mit großer
Entzückung zu, der sich in diesem Moment erst dem fehlenden Geld bewusst wurde,
das diese Uhr kosten würde. Er zuckte etwas zurück und sagte mit unbeholfener,
bei...

Post has attachment
Bruder
Bruder, was haben sie dir angetan? Vor langer Zeit, da haben wir uns unter einem Lindenbaum
geschworen immer füreinander da zu sein. Es war im Frühling und die gelben
Lindenblüten fielen uns ins Gesicht. Für
immer, sagtest du als du meine Hand genommen hast...

Post has attachment
Am Flughafen
Durch den Trubel der Menge schritt eine junge Schönheit,
kaum noch Mädchen aber doch nicht Frau, und beides zugleich. Unschuld schmückte
ihr schneeweißes Gesicht, unterstrichen von kindlicher Naivität, die sich in ihren
großen, braunen Augen spiegelte, die ...

Post has attachment
Es regnet
Es regnet. Dicke, schwere Tropfen fallen auf meinen Kopf und
meine Schultern herab, zerplatzen und hinterlassen einen leisen Knall. Erst der
Blitz – ein Donnerschlag folgt. Die engen Straßen sind leer, kein Auto fährt.
Meine Beine treiben mich voran, ich fo...

Post has attachment
Wienerisches Amerikanisch
Neulich in der Wiener Innenstadt: Welkomm, Welkomm! Ei hob ju hed e neis fleit tu
austria. Yes, plees, komm owa hiar. Senks. So, dis ist de Stephansdom. De Stephansdom is won of de oldesd
bildings in wienna. It wos bild in wontausndwonhandretsörtiseven. Bat...

Post has attachment
1001 Worte
Bürger! Wie kannst du klagen? Wie kannst du es wagen, deinen
Mund zum Protest zu öffnen, um deinem Groll Gehör zu verschaffen, der sich in
Undank und Faulheit suhlt? Denke an die Generation unserer Eltern, hat sie
nicht alles getan, um uns eine bessere Welt...

Post has attachment
Die Zeit
Beim
Supermarkt an der Ecke. Ein feiner Geschäftsmann, die Blüte seiner Jugend
gerade eben verlassen, telefoniert an der Wursttheke. Sein Blick ist starr auf
die gebratene Putenbrust aus Fleischstücken gerichtet, von der „ a bisserl was “ bestellt hat. Im T...

Post has attachment
An den Leser
Ich wende mich an den werten Leser, der seine begrenzte Zeit sich nimmt, um in meinen Texten zu suchen. Wonach er sucht sei seine Sache, was er findet jedoch meine. Das ist zumeist das Problem des heutigen Schriftstellertums, nämlich: es begründet sich in s...
Wait while more posts are being loaded