Profile cover photo
Profile photo
Rene Basedow
50 followers
50 followers
About
Rene Basedow's posts

Post has shared content
Die freundlichen „Rapefugees“ von nebenan….”
(Kunstwort zusammengesetzt aus Rape-Vergewaltigung und Refugee-Fluechtling) 
„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf diese Weise geplant war.“
(Franklin D. Roosevelt)
Handelt es sich bei der Migration um eine Kriegswaffe?
Wolfgang Effenberger erforscht die Spuren einer Destabilisierung Europas 
Immer gleiche Vorgehensweise für die Regimewechsel im Auftrag der USA
Die immer gleiche Vorgehensweise wurde erstmals 1998 vor und während des Krieges in Jugoslawien erprobt und jedes Mal weiterentwickelt. Die von der US-Administration angestrebten “Regimewechsel” erfolgen in Kooperation von CIA, USAID und weiteren US-Dienststellen mit der Opposition vor Ort. 
Seit 2000 übernehmen vor allem Nichtregierungsorganisationen die Durchführung der “Farbenrevolutionen. Besonders aktiv und führend sind in dieser Hinsicht Freedom House (seit 1941) und National Endowment for Democracy (NED). 
Wo immer es kriselt, kann der Finanzmogul George Soros nicht weit sein. Unter dem Deckmantel des Philanthropen finanziert er über sein Open Society Institute die Aushöhlung der Souveränität der Nationalstaaten. 
Es beginnt bei Jugendlichen ohne eigene Familien 
Englische Reporter haben auf der griechischen Insel Lesbos ein “Migranten-Handbuch” mit dem Titel “Wie komme ich am besten nach Europa” gefunden mit einer Anleitung, wie man dort erfolgreich Rechte einfordern kann. Finanziert und herausgegeben wird die Publikation von der Organisation “W2EU” (For freedom of movement: Independent information for refugees and migrants coming to Europe), eine Nichtregierungsorganisation (NGO), die zum Open-Society-Netzwerk von George Soros gehört. 
Speerspitzen des Umsturzes sind meist kleine Gruppen von Jugendlichen ohne eigene Familie. Sie wurden bisher über Prepaid-Handys zwecks schneller und flexibler Bildung von Demonstrantengruppen (Flash Mob), in den letzten Jahren vermehrt über Internet, besonders mittels Facebook- und Twitter koordiniert. Mit der dauerhaften Besetzung des wichtigsten Platzes (Maidan, Tahir) in der jeweiligen Hauptstadt wurde eine maximale Öffentlichkeit ermöglicht. 
Die Kriege – vom Balkan über Nordafrika bis nach Afghanistan – konnten bisher nur über die logistische Basis und operative Drehscheibe Deutschland geführt werden. In Stuttgart nämlich befinden sich die US-Hauptquartiere der Regionalkommandos von Europa und Afrika. 
Könnten die in Köln und anderswo als “organisierte Kriminalität” erkannten Ereignisse nicht ebenso Vorboten bzw. die Vorbereitung eines kommenden Umsturzes sein? Zumindest sollten die Erfahrungen aus den “farbigen Revolutionen” bei der Untersuchung der Ereignisse einfließen. 
weiterlesen  http://www.globalecho.org/59602/migration-als-kriegswaffe-vorboten-einer-westlichen-gotterdammerung/

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded