Profile

Cover photo
6,611 followers|8,998,228 views
AboutPostsPhotosYouTube

Stream

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Die ukrainische Kampfpilotin Nadja Sawtschenko ist aus russischer Haft entlassen worden. Nach Angaben des ukrainischen Präsidenten ist sie im Rahmen eines Gefangenenaustauschs freigekommen und inzwischen in Kiew gelandet. Die Ukraine begnadigte im Gegenzug zwei mutmaßliche russische Soldaten und ließ sie in ihre Heimat ausreisen.
 ·  Translate
Die ukrainische Kampfpilotin Nadja Sawtschenko ist aus russischer Haft entlassen worden. Aus ukrainischen Regierungskreisen hieß es, sie sei im Rahmen eines Gefangenenaustauschs freigelassen worden und inzwischen in Kiew gelandet. Die Ukraine begnadigte im Gegenzug zwei mutmaßliche russische Soldaten und ließ sie in ihre Heimat ausreisen.
1
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Reiner Haseloff sieht im geplanten Integrationsgesetz "die richtigen Schwerpunkte gesetzt". Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt fordert aber eine stärkere Beteiligung des Bundes an den Kosten der Integration. "Wenn wir kommunale Aufgaben nicht mehr erfüllen können, verlieren wir die Akzeptanz der Menschen", sagte er im Deutschlandfunk.
 ·  Translate
Reiner Haseloff sieht im geplanten Integrationsgesetz "die richtigen Schwerpunkte gesetzt". Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt fordert aber eine stärkere Beteiligung des Bundes an den Kosten der Integration. "Wenn wir kommunale Aufgaben nicht mehr erfüllen können, verlieren wir die Unterstützung der Menschen", sagte er im Deutschlandfunk.
1
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Jeder in Deutschland lebende Mensch kann künftig bei einer Bank ein Konto eröffnen. Das entsprechende Gesetz tritt im Juni in Kraft. Damit sind nahezu alle Banken in der Pflicht, solche Basiskonten auch für Erwerbs- oder Wohnungslose anzubieten. Und solange das Konto im Plus bleibt, kann der Inhaber frei darüber verfügen.
 ·  Translate
Jeder in Deutschland lebende Mensch kann künftig bei einer Bank ein Konto eröffnen. Das entsprechende Gesetz tritt im Juni in Kraft. Damit sind nahezu alle Banken in der Pflicht, solche Basiskonten auch für Erwerbs- oder Wohnungslose anzubieten. Und solange das Konto im Plus bleibt, kann der Inhaber frei darüber verfügen.
4
1
- -IER. aumann's profile photo
 
Ich kenne mehrere Fälle wo die DKB Bank sich auch nicht an den Schlichterspruch gehalten hat!
Erst werden die drecks Bayern mit Steuergeld gerettet und dann haben sie eine grosse Fresse 
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
AfD-Politiker wurden zum 100. Katholikentag in Leipzig ausdrücklich nicht eingeladen. Der Münchner Soziologe Armin Nassehi sieht das kritisch. Auch "Leute, die solche Positionen vertreten, sollte man hören", sagte Nassehi im DLF. Man brauche die Stärke des Argumentierens.
 ·  Translate
AfD-Politiker sind beim 100. Katholikentag in Leipzig unerwünscht. Sie wurden ausdrücklich nicht eingeladen. Der Münchner Soziologe Armin Nassehi sieht das kritisch. Auch "Leute, die auch solche Positionen vertreten, sollte man hören und vielleicht argumentativ so weit bringen, dass sie von ihren Sätzen abrücken können", sagte Nassehi im DLF.
1
Matthias Riessler's profile photoRalf Heer's profile photoREX TURQUIE's profile photoDon Krypton's profile photo
4 comments
 
Ich sehe da keinen Beweis. Da ist einfach nur kein Kommentar. Das kann tatsächlich drei Ursachen haben: Entweder Deutschlandfunk hat den Kommentar gelöscht (was sie dürften, weil es deren Stream ist) oder der Kommentar wurde an Google gemeldet (dann haben die den gelöscht) oder du hast ihn selber gelöscht, um dann eine Verschwörungstheorie draus zu basteln.

Schön wäre es, wenn der +Deutschlandfunk, statt nur immer die Beiträge zu verteilen, auch mal auf die Kommentare reagieren würde. So ist das in sozialen Netzwerken eigentlich üblich. Also? Wurde der Beitrag gelöscht? Ihr seid die einzigen, die darauf eine konkrete Antwort geben können.
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Nach dem gescheiterten Treffen mit der AfD hat der Chef des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, weiter Gesprächsbereitschaft signalisiert. In der AfD gibt es unterdessen indirekt Kritik an der Co-Vorsitzenden Frauke Petry. Und auch die Unerwünschtheit der AfD beim Katholikentag in Leipzig sorgt weiter für Schlagzeilen.
 ·  Translate
Nach dem gescheiterten Treffen mit der AfD hat der Chef des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, weiter Gesprächsbereitschaft signalisiert. In der AfD gibt es unterdessen indirekt Kritik an der Co-Vorsitzenden Frauke Petry. Und auch die Unerwünschtheit der AfD beim Katholikentag in Leipzig sorgt weiter für Schlagzeilen.
6
1
Helmut Girod's profile photoMatthias Riessler's profile photoJure Brigic's profile photoAndreas Brecht's profile photo
5 comments
 
Der Islamofaschist (OK das ist ein Pleonasmus) Mayzek bezeichnet die AfD als Nazis, weil sie den Islamofaschismus von Mayzek und Konsorten bekämpft. Sorry, aber der Bube kann sich imo seine "Gesprächsbereitschaft" dahin stecken wo die Sonne nicht hinkommt.
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
"Die meisten Menschen glauben, sie bräuchten Antibiotika für jede Krankheit, von Kopf- bis Zahnschmerzen."
 ·  Translate
Weltweit nehmen Antibiotika-Resistenzen dramatisch zu. Sie gelten als globale Herausforderungen. Die Folgen der Antibiotika-Resistenzen sind chronische Erkrankungen, die nicht mehr behandelt werden können, weil keine wirksamen Antibiotika mehr zur Verfügung stehen. Betroffen sind insbesondere afrikanische Länder.
3
4
Add a comment...
Have them in circles
6,611 people
Nic Frank's profile photo
Der Spanier Gonz.'s profile photo
A. und S. Seifert's profile photo
nizar zaghdoudi's profile photo
Thomas Meyer's profile photo
Stefan Schanz's profile photo
Christian Guhr (lpsoldi3r)'s profile photo
Johannes Ritter's profile photo
Irene M's profile photo

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Die Initiative "Stopp Abtreibung" sammelt in Polen Unterschriften für ein Gesetz, das Abtreibung vollständig verbieten soll. Unterstützung erhält sie dabei von den Kirchen und der rechtskonservativen Regierungspartei PiS. In einigen Teilen des Landes weigern sich Ärzte bereits, Schwangerschaftsabbrüche vorzunehmen.
 ·  Translate
Die Initiative "Stopp Abtreibung" sammelt in Polen Unterschriften für ein Gesetz, das Abtreibung vollständig verbieten soll. Unterstützung erhält sie dabei von den Kirchen und der rechtskonservativen Regierungspartei PiS. In einigen Teilen des Landes haben die Abtreibungsgegner schon gewonnen: Ärzte weigern sich dort, Schwangerschaftsabbrüche vorzunehmen.
1
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
In Leipzig wird ab heute der 100. Katholikentag gefeiert. "Seht, da ist der Mensch" heißt das Leitwort, unter dem die rund 1.000 Angebote stehen. Diesmal nehmen die Katholiken den Islam besonders in den Blick. Politiker der AfD wurden von den Diskussionen ausgeladen.
 ·  Translate
In Leipzig wird ab heute der 100. Katholikentag gefeiert. "Seht, da ist der Mensch" heißt das Leitwort, das rund 1.000 Angebote zusammenbindet. Diesmal nehmen die Katholiken den Islam besonders in den Blick - verzichten aber auf Diskussionsbeiträge der AfD. Deren Politiker wurden von den Podien ausgeschlossen.
1
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Das Flüchtlingslager Idomeni in Griechenland verschwindet. Nun tragen die Flüchtlinge ihre Hoffnungslosigkeit in die offiziellen Lager, meint Panajotis Gavrilis. Ein Rückschritt, denn in Idomeni konnten sie sich frei bewegen, sich eigenständig organisieren, den Alltag einigermaßen erträglich gestalten.
 ·  Translate
Das Flüchtlingslager Idomeni in Griechenland verschwindet. Nun würden die Flüchtlinge ihre Hoffnungslosigkeit in die offiziellen Lager tragen, meint Panajotis Gavrilis. Journalisten durften bei der Räumung nicht dabei sein. Die griechische Regierung betrachte die Pressefreiheit als ein flexibles Gut - ein weiterer Skandal.
3
Juergen Bilstein's profile photoHartmut Noack's profile photoLees Friends's profile photoDon Krypton's profile photo
6 comments
 
Weder Brecht noch Lees lefern irgendwelche Belege. Die kotzen immer nur ihre Meinung in die Kommentare.
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Mit intelligenten Helfern wollen IT-Unternehmen den Alltag der Menschen im Internet erleichtern. Das Zauberwort heißt Chatbot. In den Sozialen Netzwerken sind auch Bots unterwegs, allerdings verbreiten die oft Hass und Propaganda.
 ·  Translate
Mit intelligenten Helfern wollen IT-Unternehmen den Alltag der Menschen im Internet erleichtern. Das Zauberwort heißt Chatbot. Die Platzhirsche Google und Apple lassen ihre Kunden Sätze sagen wie "Okay Google" oder "Hi, Siri" und schon antwortet eine Maschine, oft zufriedenstellend. In den Sozialen Netzwerken sind auch Bots unterwegs, allerdings verbreiten die oft Hass und Propaganda.
1
Itachi U.'s profile photoChris P.'s profile photoKurt Gluth's profile photo
3 comments
 
Ein Chatbot soll eine Hilfe sein? Vielleicht für das Unternehmen, das den Chat betreibt... vielleicht auch als Jux für User, die mal herausfinden wollen, wie der Bot (re)agiert. Aber für den Durchschnittsuser ist solch ein Programm weder eine Hilfe noch sonderlich nützlich.
Chats sind an die Stelle der direkten Kommunikation getreten, aber dennoch ist das Hauptinteresse die Kommunikation unter Menschen. Was da eine (nicht sonderlich intelligente und - steuerbare!!! - Maschine verloren hat ist mir vollständig unklar.

Außerdem sollte dann in allen Fällen auch klargemacht werden, welche User Bots sind... geschieht das denn immer? Eher nicht.
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Der Kölner Taschen Verlag hat zu Bob Dylans 75. Geburtstag den Bildband "A year and a day" herausgebracht. Er zeigt den jungen Singer-Songwriter zu Beginn seiner Karriere.
 ·  Translate
Heute wird Bob Dylan 75 Jahre alt. Er hat gerade ein neues Album veröffentlicht und tourt weiterhin durch die Welt. Der Kölner Taschen Verlag hat zum Geburtstag des Musikers den Bildband "A year and a day" herausgebracht, der den jungen Singer-Songwriter zu Beginn seiner Karriere zeigt.
2
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Der Papst als Sau und Ordensmänner als Gesindel: Karikaturisten waren nie zimperlich, wenn es um den Klerus ging. Thomas Plaßmann erklärt wieso.
 ·  Translate
Der Papst als Sau, Ordensmänner als Gesindel: Karikaturisten waren nie zimperlich, wenn es um den Klerus ging. In der Vergangenheit ging es keineswegs respektvoller zu als heute.
1
1
Lars Schotte's profile photo
 
Wenn man 1000 Jahre im Stück Leute verarscht, beraubt und sogar letztens Kinder vergewaltigt, kann man sich nicht wundern, wenn die Gesellschaft irgendwann mit Katholiken endgültig abschließt.
 ·  Translate
Add a comment...
People
Have them in circles
6,611 people
Nic Frank's profile photo
Der Spanier Gonz.'s profile photo
A. und S. Seifert's profile photo
nizar zaghdoudi's profile photo
Thomas Meyer's profile photo
Stefan Schanz's profile photo
Christian Guhr (lpsoldi3r)'s profile photo
Johannes Ritter's profile photo
Irene M's profile photo
Contact Information
Contact info
Email
Story
Tagline
Fakten und mehr
Introduction
Deutschlandradio
Körperschaft des öffentlichen Rechts

Postanschrift:
Raderberggürtel 40, 50968 Köln

Unser Impressum finden Sie hier: http://www.deutschlandradio.de/impressum.223.de.html