Profile

Cover photo
6,579 followers|8,019,457 views
AboutPostsPhotosYouTube

Stream

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
"Das wird man ja wohl noch sagen dürfen" - damit werden viele fremdenfeindliche Äußerungen in sozialen Netzwerken gerechtfertigt. Doch auf Facebook darf man mittlerweile einiges nicht mehr sagen: Das Soziale Netzwerk geht gegen solche Postings vor und sperrt mitunter auch Nutzer. Die haben für ihre Hetze einen neuen Ort gefunden: das russische Netzwerk "VKontaktje".
 ·  Translate
"Das wird man ja wohl noch sagen dürfen" - damit werden viele fremdenfeindliche Äußerungen in sozialen Netzwerken gerechtfertigt. Doch auf Facebook darf man mittlerweile einiges nicht mehr sagen: Das Soziale Netzwerk geht gegen solche Postings vor und sperrt mitunter auch Nutzer. Die haben für ihre Hetze einen neuen Ort gefunden: das russische Netzwerk "VKontaktje".
4
1
Peter Petersen's profile photoThomas Sommer's profile photoUlrich Otterpohl's profile photoSascha Preiß's profile photo
4 comments
 
Das russische Netzwerk kann uns doch Banane sein. Ich möchte gar nicht wissen, welche Netzwerke sonst noch überall auf der Welt existieren. Dann müßten wir die hier auch alle anprangern! Schlimmstenfalls ist das ein Fall für den Staatsanwalt.
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Im Prozess um den Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft im niedersächsischen Salzhemmendorf haben die drei Angeklagten die Tat gestanden. Hauptauslöser sei Alkohol gewesen, sagten sie zum Prozessauftakt. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen versuchten Mord vor.
 ·  Translate
Im Prozess um den Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft im niedersächsischen Salzhemmendorf haben die drei Angeklagten die Tat gestanden. Hauptauslöser sei Alkohol gewesen, sagten sie zum Prozessauftakt. Das Landgericht Hannover wirft ihnen versuchten Mord vor.
1
Petra M. Jansen's profile photo
 
versuchter Mord ist auch angemessen, beschämend!
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Bernie Sanders hat bei den US-Vorwahlen im Bundesstaat New Hampshire eine klaren Sieg eingefahren. Bei den Demokraten liegt er nach bisheriger Auszählung der Stimmen klar vor Hillary Clinton, die ihre Niederlage bereits eingeräumt hat. Bei den Republikanern feierte der rechtspopulistische Geschäftsmann Donald Trump seinen ersten Sieg bei den Vorwahlen.
 ·  Translate
Bernie Sanders hat bei den US-Vorwahlen im Bundesstaat New Hampshire eine klaren Sieg eingefahren. Bei den Demokraten liegt er nach bisheriger Auszählung der Stimmen klar vor Hillary Clinton, die ihre Niederlage bereits eingeräumt hat. Bei den Republikanern feierte der rechtspopulistische Geschäftsmann Donald Trump seinen ersten Sieg bei den Vorwahlen.
2
Domino B's profile photoAndreas Brecht's profile photo
2 comments
 
Eigentlich hatte man ja gedacht, dass selbst die "Demokraten" Obozo den Unterirdischen nicht noch unterbieten können, aber mit dem senilen Hugo Chavez Clone und der Schwindlerin vom Dienst ist ihnen dieses Kunststück sogar zweimal gelungen.
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Die Kollegin Bettina Rühl ist nach Libyen gereist und hat ein aufwendiges Feature produziert. NATO und einige arabische Staaten verhalfen vor vier Jahren bewaffneten Milizen zum Sieg über Diktator Gaddafi. Doch was ein Systemwechsel werden sollte, führte zu permanentem Bürgerkrieg und zum Kollaps von Gesellschaft, Staat und Wirtschaft. Und nun?
 ·  Translate
In Libyen verhalfen die NATO und einige arabische Staaten vor vier Jahren bewaffneten Milizen zu einem Sieg über den langjährigen Diktator Muammar al-Gaddafi. Doch was ein Systemwechsel werden sollte, führte zu permanentem Bürgerkrieg und zum Kollaps von Gesellschaft, Staat und Wirtschaft. Wer ist für dieses Chaos verantwortlich?
4
3
Kurt Gluth's profile photoRonald Mannshardt's profile photoSascha Preiß's profile photoThomas Gleich's profile photo
 
Nun haben die früheren Anstifter und Rädelsführer freien Zugang zu den Ressourcen des Landes, dessen eigene Machthaber keinen Einfluss mehr nehmen können bzw. Nachkömmlinge bequem an der Machtergreifung gehindert werden können (und es fällt nicht mal auf, wenn sich mal ein paar mögliche Anwärter samt ihren Fahrzeugen zusammen mit einer Bombe in alle Windrichtungen verteilen) - das ist  d e r  Traum aller Staaten wie USA, die sich frei bedienen wollen und keine Widersacher dulden wollen - ein Amerika der Weltherrschaft nahe.

Und solche Umtriebe werden von unseren Volksvertrimme... vertretern noch unterstützt - tja, auch DAS ist Deutschland.

Ich kann mich nicht meiner Herkunft schämen - zum Glück. Aber die deutsche Bevölkerung ist der absolut letzte Heuler.
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Die No-Pegida-Bewegung in Dresden erhielt prominente musikalische Unterstützung. Die Band Deichkind kam spontan und kostenlos zum Open Air vorbei, um den Widerstand gegen das islam- und fremdenfeindliche Pegida-Bündnis weiter anzuschieben. "Jetzt wollen wir laut sein, gegen Gewalt, gegen Hass, gegen Rassismus, gegen Sexismus."
 ·  Translate
Die No-Pegida-Bewegung in Dresden erhielt prominente musikalische Unterstützung. Die Band Deichkind kam spontan und kostenlos zum Open Air vorbei, um den Widerstand gegen das islam- und fremdenfeindliche Pegida-Bündnis weiter anzuschieben. "Jetzt wollen wir laut sein, gegen Gewalt, gegen Hass, gegen Rassismus, gegen Sexismus."
11
1
Michael Taggatz's profile photo
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Ein Job-Angebot ablehnen. Fürs Jobcenter nicht erreichbar sein. So etwas kann für "Hartz-IV"-Empfänger böse enden. Die Behörden reagieren schon einmal mit der Kürzung der Geldleistung. Linken-Politikerin Inge Hannemann und der Grundeinkommensaktivist Michael Bohmeyer organisieren nun einen Widerstand. Sie haben sanktionsfrei.de gegründet - eine Plattform, mit deren Hilfe sich Betroffene kostenfrei gegen Sanktionen wehren können.
 ·  Translate
Ein Job-Angebot ablehnen. Fürs Jobcenter nicht erreichbar sein. So etwas kann für "Hartz-IV"-Empfänger böse enden. Etwa mit der Kürzung der Geldleistung. Die Linken-Politikerin Inge Hannemann und der Grundeinkommensaktivist Michael Bohmeyer organisieren Widerstand. Sie haben sanktionsfrei.de gegründet - eine Plattform, mit deren Hilfe sich Betroffene kostenfrei gegen Sanktionen wehren können.
7
1
Montagsdemo Deutschland's profile photo
Add a comment...
Have them in circles
6,579 people
Annie Schoppe's profile photo
Sascha Kersken's profile photo
Stefan Schanz's profile photo
Odjava BiH državljanstva's profile photo
Jennifer Harris's profile photo
Johannes Ritter's profile photo
Gunnar Sohn's profile photo
Pampered Pets of Orlando's profile photo
DEUTSCHLAND (Amtsperson)'s profile photo

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Es gilt als Sensation: Forscher in den USA sagen, dass sie die vor 100 Jahren von Albert Einstein vorhergesagten Gravitationswellen direkt nachgewiesen haben. Auch deutsche Forscher waren an der Arbeit beteiligt.
 ·  Translate
Es gilt als Sensation: Forscher in den USA sagen, dass sie die vor 100 Jahren von Albert Einstein vorhergesagten Gravitationswellen direkt nachgewiesen haben. Auch deutsche Forscher waren an der Arbeit beteiligt.
2
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Berlinale-Chef Dieter Kosslick will den öffentlichen Diskurs über das Flüchtlingsthema auch auf der Berlinale führen. Die Deutschen hätten nach dem Zweiten Weltkrieg die größte Gruppe der Geflüchteten ausgemacht und auf die Hilfe, die sie damals bekommen haben, nicht verzichten können. Alle Menschen hätten ein Recht auf Glück, sagte er im DLF.
 ·  Translate
Berlinale-Chef Dieter Kosslick will den öffentlichen Diskurs über das Flüchtlingsthema auch auf der Berlinale führen. Die Deutschen hätten nach dem Zweiten Weltkrieg die größte Gruppe der Geflüchteten ausgemacht und auf die Hilfe, die sie damals bekommen haben, nicht verzichten können. Alle Menschen hätten ein Recht auf Glück, sagte er im DLF.
3
Ulrich Otterpohl's profile photoMichael Dittrich's profile photoSolerimus Zenovka's profile photoKurt Gluth's profile photo
15 comments
 
Zum Lei(d)ttext:
Das ist das mit Abstand dümmste Gerede, an das ich mich bisher erinnern kann und das von der Realität ebenso weit entfernt ist wie der Redner von den Armuts-„Flüchtlingen” sowie ihren Unterkünften.

Solche Schwätzer reden selbst größte Katastrophen noch schön - wenn sie schön weit weg sind vom Ort des Geschehens.

Wer hört eigentlich auf solche Märchenbarone???
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Tunesier machen fast ein Viertel aller ermittelten tatverdächtigen Zuwanderer in Sachsen aus. Sagt Landes-Innenminister Markus Ulbig (CDU). Ein ganz anderes Bild zeigt sich indes bei Migranten aus Syrien. 
 ·  Translate
Tunesier machen laut Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) fast ein Viertel aller ermittelten tatverdächtigen Zuwanderer in dem Freistaat aus. Dabei kommen nur rund vier Prozent der Zuwanderer in Sachsen aus Tunesien. Ein ganz anderes Bild zeigt sich bei Migranten aus Syrien.
3
2
Luv Lee's profile photoJuergen B's profile photoAber Ja (Reiner)'s profile photoThomas Gleich's profile photo
5 comments
 
+Luv Lee tötet alle Islamisten
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Sollten ehrenamtliche Flüchtlingshelfer Anspruch auf Freistellung vom Job erhalten - so wie beim Katastrophen-Schutz? Einzelne Firmen machen das bereits. Oder zieht sich der Staat so aus der Verantwortung? Wir haben Politiker, Wirtschaftsvertreter und Flüchtlingshelfer gefragt.
 ·  Translate
Viele tausend Menschen helfen ehrenamtlich und freiwillig, damit Flüchtlinge in Deutschland integriert werden. Beruflich freigestellt werden nur wenige. Der rechtliche Anspruch darauf ist begrenzt, meist auf den Katastrophenschutz. Wir haben Politik und Wirtschaft gefragt: Gibt es genug Anreize für Arbeitgeber, Beschäftigte freizustellen? Ein Berliner Unternehmen macht vor, wie es gehen könnte.
3
1
Alfons Lechner's profile photoW. Zimmermann's profile photoAndreas Brecht's profile photoDirk Karl Massat's profile photo
5 comments
 
Ferkel und Konsorten können sich von mir aus freistellen lassen bis es in der Hölle zu schneien anfängt.
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Umweltschutzverbände haben die Verbraucher anlässlich der morgen beginnenden Fastenzeit aufgerufen, nur noch halb so viel Fleisch zu essen wie bisher. Zudem schlugen sie eine neue Abgabe für Landwirte vor, um die Produktion von Billigfleisch zu reduzieren: einen sogenannten "Gülle-Euro". SPD und Grüne unterstützen strengere Vorschriften für die Tierhaltung.
 ·  Translate
Mehrere Umweltschutzverbände haben die Verbraucher anlässlich der morgen beginnenden Fastenzeit aufgerufen, nur noch halb so viel Fleisch zu essen wie bisher. Zudem schlugen sie eine neue Abgabe für Landwirte vor, um die Produktion von Billigfleisch zu reduzieren: einen sogenannten "Gülle-Euro". Auch SPD und Grüne forderten strengere Vorschriften für die Tierhaltung.
10
2
Ryan Phoenix (N0rb)'s profile photoAndreas Brecht's profile photoRosi Fischer's profile photoVolker Witzel's profile photo
30 comments
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
23 Jahre nach Ausstrahlung der ersten Folge kommt jetzt nach einer längeren Pause die zehnte Staffel von "Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI". In Deutschland allerdings anders als bisher gehört. 
 ·  Translate
23 Jahre nach Ausstrahlung der ersten Folge kommt jetzt nach einer längeren Pause die zehnte Staffel von "Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI". In Deutschland allerdings anders als bisher gehört. FBI-Agent Fox Mulder klingt plötzlich anders. Dessen Darsteller David Duchovny wird nicht mehr vom Schauspieler Benjamin Völz synchronisiert.
10
1
Stefan Schlör's profile photoCaptain Sam's profile photoHelmut Girod's profile photoSandra Fischer's profile photo
10 comments
 
+Stefan Schlör der normal intelligente Zuschauer mag sich die Serie anschauen, Ich gönne das jedem, dem die Serie Genuss bereitet. Aber es gibt eben diese 5% Zuschauer, die nicht in der Lage sind, auf Dauer Fiktion und Realität auseinanderzuhalten.

Das ist traurig aber wahr. Deswegen soll sich aber niemand die Serie vermiesen lassen, der Sie gerne schaut.

Nur ich stehe Kopfschüttelnd daneben, das mag man mir zugestehen, oder nicht. Ich kann da nichts mit anfangen.
 ·  Translate
Add a comment...
People
Have them in circles
6,579 people
Annie Schoppe's profile photo
Sascha Kersken's profile photo
Stefan Schanz's profile photo
Odjava BiH državljanstva's profile photo
Jennifer Harris's profile photo
Johannes Ritter's profile photo
Gunnar Sohn's profile photo
Pampered Pets of Orlando's profile photo
DEUTSCHLAND (Amtsperson)'s profile photo
Contact Information
Contact info
Email
Story
Tagline
Fakten und mehr
Introduction
Deutschlandradio
Körperschaft des öffentlichen Rechts

Postanschrift:
Raderberggürtel 40, 50968 Köln

Unser Impressum finden Sie hier: http://www.deutschlandradio.de/impressum.223.de.html