Profile

Cover photo
6,348 followers|5,810,430 views
AboutPostsPhotosYouTube

Stream

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Mit Wolfgang Schäuble und Yanis Varoufakis trafen in der Euro-Krise zwei Finanzminister aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Anlässlich des Rücktritts von Griechenlands Finanzminister Varoufakis hier ein Rückblick auf die spannungsvolle Beziehung.
 ·  Translate
Mit Wolfgang Schäuble und Yanis Varoufakis sollten in der Eurokrise zwei Finanzminister zusammenarbeiten, die unterschiedlicher kaum sein könnten. In den vergangenen fünf Jahren sind sie keine Freunde geworden. Rückblick auf eine spannungsvolle Beziehung.
2
Edgar Sobisch's profile photo
 
Varoufakis ist weg nur das zählt und jetzt kann endlich vernünftig "für" Griechenland gearbeitet werden, endlich
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Im Mund gibt es Problemzonen, die trotz regelmäßigem Zähneputzen nur schwer sauber zu halten sind. Deshalb wird von vielen Zahnärzten eine regelmäßige, professionelle Zahnreinigung empfohlen. Doch wie gründlich wird diese Leistung vorgenommen? Und ist sie überhaupt sinnvoll?
 ·  Translate
Im Mund gibt es Problemzonen, die trotz regelmäßigem Zähneputzen nur schwer sauber zu halten sind. Deshalb wird von vielen Zahnärzten eine regelmäßige, professionelle Zahnreinigung empfohlen. Doch wie professionell wird diese Leistung durchgeführt?
1
Sven Krämer's profile photo
 
Meiner will, dass ich sie zweimal im Jahr durchführen lassen soll.

Ich denke, einmal im Jahr reicht vollkommend aus. 89 Euro kostet eine Sitzung und öfters möchte ich daher auch nicht zahlen.
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Nicht erst die Unterschriftenliste, die Bundespräsident Joachim Gauck von Vertretern Namibias erhalten hat, lässt keine Zweifel: Im damaligen Deutsch-Südwestafrika hat Anfang des 20. Jahrhunderts ein Völkermord stattgefunden – begangen von der Kolonialmacht, dem deutschen Kaiserreich. Rechtsnachfolger Deutschland erkennt das Unrecht bis heute nicht an.
 ·  Translate
Nicht erst die Unterschriftenliste, die Bundespräsident Joachim Gauck von Vertretern Namibias erhalten hat, lässt keine Zweifel: Im damaligen Deutsch-Südwestafrika hat Anfang des 19. Jahrhunderts ein Völkermord stattgefunden – begangen von der Kolonialmacht, dem deutschen Kaiserreich. Rechtsnachfolger Deutschland erkennt das Unrecht bis heute nicht an.
6
Michael Dittrich's profile photoHoffmann Werner's profile photoMarius Maier's profile photoHelm Ut's profile photo
10 comments
Helm Ut
 
Das die Concentrarion Camps von den Engländern, um Aufständische zu internieren, erfunden wurden,hört sich ja recht nett und harmlos an.
War aber nicht nett .
Es war geplanter Massenmord um der Wahrheit gerecht zu sein.
Verbrannte Erde war angesagt.
Die Farmen der Buren wurden systematisch abgefackelt.
Alte Männer, Frauen , Kinder, der Aufständischen,wurden in diese Lager eingesperrt.
Das man für diese Meschen ausreichend Lebensmitteln,Wasser, Medikamente versorgen sollte hatt man wahrscheinlich vergessen.
Anders ist das grosse sterben,in diesen Lagern,nicht zu erklären.
Die aufständischen Männer kamen nur in den seltensten Fällen ins Lager.
Diese , wenn man sie habhaft,wurden gleich an Ort und Stelle vom Leben befreit.

 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
"Minister No More!" So hat Yanis Varoufakis im Kurznachrichtendienst Twitter seinen Rücktritt bekanntgegeben. Die Entscheidung kommt überraschend, hatte der bisherige griechische Finanzminister dies doch für den Fall einer Niederlage beim Referendum angekündigt.
 ·  Translate
"Minister No More!" So hat Yanis Varoufakis im Kurznachrichtendienst Twitter seinen Rücktritt bekanntgegeben. Die Entscheidung kommt überraschend, hatte der bisherige griechische Finanzminister dies doch für den Fall einer Niederlage beim Referendum angekündigt.
3
Hoffmann Werner's profile photo
 
Aprilscherz
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Die Entscheidung über die künftige Führungsspitze auf dem Parteitag der Alternative für Deutschland war auch eine Richtungsentscheidung. Das zeigte das Scheitern von Bernd Lucke und die Wahl von Frauke Petry zur Sprecherin. Viel wird für die Partei davon abhängen, ob es ihr gelingt, die derzeit zerstrittenen Flügel wieder zusammenzubringen.
9
2
Alexander Goeres (Bolle)'s profile photoDon Krypton's profile photoJörg Ohlmeyer's profile photoeckhart dietrich's profile photo
2 comments
 
Passt zu denen, die im Trüben fischen. Petry heil.
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Die AfD zerlegt sich weiter selbst: Am Tag nach seiner Entmachtung wird Parteigründer Bernd Lucke wieder ausgebuht. Als ihm dann auch noch das Rederecht verweigert wird, spricht er von Austritt. Die neuen Vorsitzenden beschwören indes die Einheit der Partei - und treten nach.
 ·  Translate
Die AfD zerlegt sich weiter selbst: Am Tag nach seiner Entmachtung wird Parteigründer Bernd Lucke wieder ausgebuht. Als ihm dann auch noch das Rederecht verweigert wird, spricht er von Austritt. Die neuen Vorsitzenden beschwören indes die Einheit der Partei - und treten nach.
5
2
Martin Gansel's profile photoAlexander Goeres (Bolle)'s profile photoJoachim Kolano's profile photoWolfgang Bogler's profile photo
7 comments
 
+Martin Gansel ich glaub nicht, dass es für lucke stürmt. ein bißchen wind in seinem haar, aber ansonsten geht er halt zurück an die uni ...
 ·  Translate
Add a comment...
In their circles
5 people
Have them in circles
6,348 people
Shijie Liu's profile photo
Andreas Stockter's profile photo
Peter Weiand's profile photo
CANCOM's profile photo
Beste Fanartikel - Fanshop's profile photo
Jan Portisch's profile photo
re rexx's profile photo
Merhi Hagos's profile photo
Gavin Crowley's profile photo

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Immer samstags läuft vor den Nachrichten auf Ugandas zweitgrößtem Fernsehsender NTV ein Wochenrückblick - der gerappt wird. Das lockt zahlreiche Jugendliche vor den Fernseher. Das Projekt Newz Beat ist so erfolgreich, dass es nun auch in andere afrikanische Länder expandiert.
 ·  Translate
Direkt vor den samstäglichen Nachrichten auf Ugandas zweitgrößtem Fernsehsender NTV läuft ein Wochenrückblick - der gerappt wird. Das lockt jede Menge Jugendliche vor den Fernseher. Das Projekt Newz Beat ist so erfolgreich, dass es in andere afrikanische Länder expandiert.
1
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Er ist die Inkarnation des Gutmenschen: 80 Jahre alt wird heute  der Dalai Lama. Gefeiert hat er seinen Geburtstag bei einem Friedensfest in Kalifornien, fern seiner Heimat: Sein Leben im Exil, Glück, Weltfrieden sind auch Themen eines neuen Buchs über die Begegnung des Glaubensführer mit 800 Schülern. Geistreiche Denkanstöße, meint unsere Rezensentin, manchmal allerdings zu distanzlos.
 ·  Translate
80 Jahre alt wird heute der Dalai Lama. Gefeiert hat er seinen Geburtstag bei einem Friedensfest in Kalifornien, fern seiner Heimat. Sein Leben im Exil, Glück, Weltfrieden sind auch Themen eines neuen Buchs über die Begegnung des Glaubensführer mit 800 Schülern. Geistreiche Denkanstöße, meint unsere Rezensentin, manchmal allerdings zu distanzlos.
2
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Einen Rechtsruck ihrer Partei sieht die neue AfD-Vorsitzende Frauke Petry nicht. Und der wirtschaftsliberale Flügel werde weiterhin in der AfD vertreten sein, sagte Petry im Deutschlandfunk. Schade findet sie es, wenn ihr Vorgänger an der Spitze, AfD-Gründer Bernd Lucke, die Partei nun "mit Getöse" verlassen würde.
 ·  Translate
Der wirtschaftsliberale Flügel werde auch weiterhin in der AfD vertreten sein, sagte die neue Parteivorsitzende Frauke Petry im Deutschlandfunk. Sie fände es schade, wenn ihr Vorgänger an der Spitze, AfD-Gründer Bernd Lucke, die Partei nun "mit Getöse" verlasse.
3
Uwe Werner's profile photoEdgar Sobisch's profile photoStephan Weber's profile photo
3 comments
 
Hoffentlich kann sich diese Frau, an der AfD-Spitze etablieren. Das steigert die Chancen ungemein, das dieser unselige Verein bald wieder in der Versenkung verschwindet.
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Zum 25. Mal jährt sich am 8. Juli der Tag, an dem die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Rom zum dritten Mal Weltmeister wurde - auch dank Guido Buchwald. Der mittlerweile 54-Jährige blickt zurück auf den Triumph von damals.
 ·  Translate
Am 8. Juli jährt sich zum 25. Mal der Tag, an dem die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Rom zum dritten Mal Weltmeister wurde - auch dank Guido Buchwald. Der mittlerweile 54-Jährige blickt zurück auf den Triumph von damals und spricht auch über die aktuelle Situation.
1
1
Stefan Wacker's profile photoKai Lücke's profile photo
 
Im Endspiel wurde er zur Legende! 
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Die Erfahrung von Sinn-Leere, zu einem siebenbändigen Monumentalwerk aufgetürmt, das ist "Das Büro" des 2008 gestorbenen niederländischen Autors J.J.Voskuil. In seiner Heimat war "Het Bureau" ein Kultbuch. Auf Deutsch ist jetzt der dritte Band erschienen, "Plankton". Die Schilderung eines völlig sinnfreien Büroalltags ist faszinierend und manchmal geradezu subversiv.
2
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Vom Aachener Dom bis zur Zeche Zollverein in Essen - bislang sind 39 deutsche Orte auf der Welterbeliste der Unesco vertreten. Nun darf sich auch Hamburg zum ersten Mal über den prestigeträchtigen Titel freuen.
 ·  Translate
Vom Aachener Dom bis zur Zeche Zollverein in Essen - bislang sind 39 deutsche Orte auf der Welterbeliste der Unesco vertreten. Nun darf sich auch Hamburg zum ersten Mal über den prestigeträchtigen Titel freuen.
11
1
Tobias Becker's profile photo
Add a comment...
People
In their circles
5 people
Have them in circles
6,348 people
Shijie Liu's profile photo
Andreas Stockter's profile photo
Peter Weiand's profile photo
CANCOM's profile photo
Beste Fanartikel - Fanshop's profile photo
Jan Portisch's profile photo
re rexx's profile photo
Merhi Hagos's profile photo
Gavin Crowley's profile photo
Contact Information
Contact info
Email
Story
Tagline
Fakten und mehr
Introduction
Deutschlandradio
Körperschaft des öffentlichen Rechts

Postanschrift:
Raderberggürtel 40, 50968 Köln

Unser Impressum finden Sie hier: http://www.deutschlandradio.de/impressum.223.de.html