Profile cover photo
Profile photo
Deutschlandfunk
6,636 followers -
Alles von Relevanz.
Alles von Relevanz.

6,636 followers
About
Deutschlandfunk's posts

Liebe Community,

wir werden unsere Aktivitäten auf Google Plus nach reiflicher Überlegung bis auf Weiteres einstellen. Der Grund ist die geringe Resonanz, die wir hier auf unsere Beiträge bekommen. Im Vergleich zu anderen sozialen Netzwerken gibt es bei Google Plus nur wenige aktive Nutzer.

Haben Sie herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserem Programm und für die Kommentare der vergangenen Jahre. Sie finden unsere Angebote weiterhin auf www.deutschlandfunk.de, außerdem bei Facebook, Twitter und Instagram sowie bei iTunes und Spotify.

Mit besten Grüßen – die Redaktion


Post has attachment
Durch die Kampfhandlungen in der Ukraine sind nach Angaben der Vereinten Nationen bislang mindestens 9.758 Menschen getötet worden. Unter den Opfern sind auch viele Zivilisten. Hunderte weitere Menschen werden laut UNO von ihren Familien vermisst.

Post has attachment
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) erhält für seine Pläne zur Pkw-Maut weiter erheblichen Widerstand: Nach der Opposition, dem Koalitionspartner und den Nachbarländern hat nun auch der Rechnungshof Bedenken. Dieser stellt die Höhe der Einnahmen und den Zeitpunkt der Einführung infrage.

Post has attachment
Rund 50 Bolzplätze sind in Hannover gesperrt. Nachdem sich ein Mann beim Fußballspielen in einer Mulde auf einem Bolzplatz verletzt und geklagt hatte, will die Stadt Hannover kein Risiko mehr eingehen. Die Sanierung einiger Plätze wird aber noch bis zum Frühjahr dauern - zum Unmut der Hannoveraner.

Post has attachment
Die Terroristen der IS-Miliz vergewaltigen, verkaufen und foltern Frauen und Mädchen in Syrien und dem Irak. Selbst erfahrene Ärztinnen in Schutzzentren finden kaum Worte für das, was sie von den Opfern erfahren. In den Zentren sammeln sich aber auch Frauen, die zurückschlagen - um andere Frauen zu schützen und zu rächen.

Post has attachment
Die zurückliegende Monate haben die Europäische Union in eine tiefe Krise gestürzt. Der Austrittswunsch der Briten, das Erstarken der Populisten, das fast gescheiterte Freihandelsabkommen CETA warfen existenzielle Fragen auf: Kann sich die EU angesichts immer stärkerer nationaler Interessen überhaupt noch fortentwickeln? Hören Sie die ganze Sendung "Zur Diskussion" in Ruhe noch einmal an.

Post has attachment
Bislang darf DNA, die an einem Tatort gefunden wird und möglicherweise vom Täter stammt, nicht auf Merkmale wie Augen-, Haar- oder Hautfarbe analysiert werden. Dabei spräche viel für eine umfassenderen Auswertung, sagte Forensik-Experte Manfred Kayser im DLF. Die Gesetzeslage müsse an den Stand der Forschung angepasst werden.

Post has attachment
Die CDU wird sich nach Merkel neu erfinden müssen, kommentierte Christine Heuer im Deutschlandfunk. Aber dass sie ihre Kandidatin vor einem schwierigen Wahlkampf zum Spagat zwischen neuem Konservatismus und Willkommenskultur zwinge: Das könne sich noch als schwerer Fehler erweisen.

Post has attachment
Die Idee zur Demo entstand spontan: Versammelt haben sich dann etwa 200 Kulturschaffende vor der russischen Botschaft in Berlin. Sie kritisieren die Bombardements in Aleppo - und fordern, Putin als Kriegsverbrecher in Den Haag anzuklagen.

Post has attachment
Der Mieterbund zieht Bilanz zur Wohnungspolitik - und bemängelt vor allem die schlechte Umsetzung der Mietpreisbremse und die Blockade bei der Mietrechtsreform. Mieterbund-Präsident Franz Georg wirft vor allem der CDU eine "Verweigerungspolitik" vor.
Wait while more posts are being loaded