Profile

Cover photo
6,662 followers|11,711,201 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Liebe Community,

wir werden unsere Aktivitäten auf Google Plus nach reiflicher Überlegung bis auf Weiteres einstellen. Der Grund ist die geringe Resonanz, die wir hier auf unsere Beiträge bekommen. Im Vergleich zu anderen sozialen Netzwerken gibt es bei Google Plus nur wenige aktive Nutzer.

Haben Sie herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserem Programm und für die Kommentare der vergangenen Jahre. Sie finden unsere Angebote weiterhin auf www.deutschlandfunk.de, außerdem bei Facebook, Twitter und Instagram sowie bei iTunes und Spotify.

Mit besten Grüßen – die Redaktion

 ·  Translate
26
28
Dr. Hydro's profile photoGilles Bourdin's profile photoAlexander Goeres (Bolle)'s profile photo
181 comments
 
+Gilles Bourdin wirklich tolle bilder. sieht kalt aus ...
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) erhält für seine Pläne zur Pkw-Maut weiter erheblichen Widerstand: Nach der Opposition, dem Koalitionspartner und den Nachbarländern hat nun auch der Rechnungshof Bedenken. Dieser stellt die Höhe der Einnahmen und den Zeitpunkt der Einführung infrage.
 ·  Translate
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) erhält für seine Pläne zur Pkw-Maut weiter erheblichen Widerstand: Nach der Opposition, dem Koalitionspartner und den Nachbarländern hat nun auch der Rechnungshof Bedenken. Dieser stellt die Höhe der Einnahmen und den Zeitpunkt der Einführung infrage.
3
1
Dr. Hydro's profile photo
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Die Terroristen der IS-Miliz vergewaltigen, verkaufen und foltern Frauen und Mädchen in Syrien und dem Irak. Selbst erfahrene Ärztinnen in Schutzzentren finden kaum Worte für das, was sie von den Opfern erfahren. In den Zentren sammeln sich aber auch Frauen, die zurückschlagen - um andere Frauen zu schützen und zu rächen.
 ·  Translate
Die Terroristen der IS-Miliz vergewaltigen, verkaufen und foltern Frauen und Mädchen in Syrien und dem Irak. Selbst erfahrene Ärztinnen in Schutzzentren finden kaum Worte für das, was sie von den Opfern erfahren. In den Zentren sammeln sich aber auch Frauen, die zurückschlagen - um andere Frauen zu schützen und zu rächen.
9
4
Jürgen Gärtner's profile photoSabine's profile photo
2 comments
Sabine
 
+Jürgen Gärtner Das ist Krieg und Terror, nicht Religion.
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Bislang darf DNA, die an einem Tatort gefunden wird und möglicherweise vom Täter stammt, nicht auf Merkmale wie Augen-, Haar- oder Hautfarbe analysiert werden. Dabei spräche viel für eine umfassenderen Auswertung, sagte Forensik-Experte Manfred Kayser im DLF. Die Gesetzeslage müsse an den Stand der Forschung angepasst werden.
 ·  Translate
Bislang darf DNA, die an einem Tatort gefunden wird und möglicherweise vom Täter stammt, nicht auf Merkmale wie Augen-, Haar- oder Hautfarbe analysiert werden. Dabei spräche viel für eine umfassenderen Auswertung, sagte Forensik-Experte Manfred Kayser im DLF. Die Gesetzeslage müsse an den Stand der Forschung angepasst werden.
4
Holger Bloehs's profile photoThomas Sommer's profile photoGregor Mitzka's profile photoAndreas Brecht's profile photo
5 comments
 
Solange bei der DNA Analyse nicht herauskommt, dass der Täter (ich nehme mal an, bei "Täter" ist die geschlechtsneutrale Form nicht zwingend erforderlich) aus einem, sagen wir mal, südländischen "Kultur"kreis kommt, ist nichts gegen diese Art der Auswertung einzuwenden (wir wollen die "länger hier lebenden" doch nicht unnötig beunruhigen) 
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Die Idee zur Demo entstand spontan: Versammelt haben sich dann etwa 200 Kulturschaffende vor der russischen Botschaft in Berlin. Sie kritisieren die Bombardements in Aleppo - und fordern, Putin als Kriegsverbrecher in Den Haag anzuklagen.
 ·  Translate
Die Idee zur Demo entstand spontan: Versammelt haben sich dann etwa 200 Kulturschaffende vor der russischen Botschaft in Berlin. Sie kritisieren die Bombardements in Aleppo - und fordern, Putin als Kriegsverbrecher in Den Haag anzuklagen.
6
1
Dr. Hydro's profile photoAlex Boss's profile photoSchiwi M's profile photo
7 comments
 
Achso Alex, um etwas aufzubauen muss man es vorher zerstören, richtig

 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Die CDU will die geltende Regelung zur doppelten Staatsbürgerschaft rückgängig machen. Das beschloss der Parteitag gegen den Willen der CDU-Führung.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Der Angriff japanischer Kampfflugzeuge am 7. Dezember 1941 auf den US-Flottenstützpunkt Pearl Harbor löste den Eintritt der Vereinigten Staaten in den Zweiten Weltkrieg aus. Bis heute ist umstritten, was Japan mit dem Überfall auf den weit überlegenen Gegner bezweckte - und wie überrascht die USA von dem Angriff tatsächlich waren.
 ·  Translate
Der Angriff japanischer Kampfflugzeuge am 7. Dezember 1941 auf den US-Flottenstützpunkt Pearl Harbor löste den Eintritt der Vereinigten Staaten in den Zweiten Weltkrieg aus. Bis heute ist umstritten, was Japan mit dem Überfall auf den weit überlegenen Gegner bezweckte - und wie überrascht die USA von dem Angriff tatsächlich waren.
6
1
Michael Dittrich's profile photoLür Pirat's profile photoReinhard Hoffmann's profile photo
11 comments
 
Ich weis, ich war dabei. Die Japaner flogen ohne Sprit fuer den Rueckflug, sie waeren sowieso abgeschmiert. - Sie flogen fuer den Anarchen.
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Durch die Kampfhandlungen in der Ukraine sind nach Angaben der Vereinten Nationen bislang mindestens 9.758 Menschen getötet worden. Unter den Opfern sind auch viele Zivilisten. Hunderte weitere Menschen werden laut UNO von ihren Familien vermisst.
 ·  Translate
Durch die Kampfhandlungen in der Ukraine sind nach Angaben der Vereinten Nationen bislang mindestens 9.758 Menschen getötet worden. Unter den Opfern sind auch viele Zivilisten. Hunderte weitere Menschen werden von ihren Familien vermisst.
1
Dr. Hydro's profile photoTeufel Meister's profile photo
11 comments
 
+Dr. Hydro ist klar das hatte ich erwarte von einen der nur scheiße im Kopf hat du und deine Gaga bescheuerten ihr seid so was von Krank im Kopfe
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Rund 50 Bolzplätze sind in Hannover gesperrt. Nachdem sich ein Mann beim Fußballspielen in einer Mulde auf einem Bolzplatz verletzt und geklagt hatte, will die Stadt Hannover kein Risiko mehr eingehen. Die Sanierung einiger Plätze wird aber noch bis zum Frühjahr dauern - zum Unmut der Hannoveraner.
 ·  Translate
Rund 50 Bolzplätze sind in Hannover gesperrt. Nachdem sich ein Mann beim Fußballspielen in einer Mulde auf einem Bolzplatz verletzt und geklagt hatte, will die Stadt Hannover kein Risiko mehr eingehen. Die Sanierung einiger Plätze wird aber noch bis zum Frühjahr dauern - zum Unmut der Hannoveraner.
2
Helmut Girod's profile photo
 
Ach deswegen ist Hannover abgestiegen...

(hatte mich schon gewundert)
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Die zurückliegende Monate haben die Europäische Union in eine tiefe Krise gestürzt. Der Austrittswunsch der Briten, das Erstarken der Populisten, das fast gescheiterte Freihandelsabkommen CETA warfen existenzielle Fragen auf: Kann sich die EU angesichts immer stärkerer nationaler Interessen überhaupt noch fortentwickeln? Hören Sie die ganze Sendung "Zur Diskussion" in Ruhe noch einmal an.
 ·  Translate
19
4
Dr. Hydro's profile photoMicha Rotte's profile photo
56 comments
 
+Dr. Hydro
Zur Eu hab ich nur noch eine Anmerkung:

"Wäre die EU selbst ein Staat und würde den Antrag auf Aufnahme in die EU beantragen, selbiger müsste zwingend wegen fehlender demokratischer Strukturen abgelehnt werden."

Sry, aber von so einem Gebilde will ich mich eigentl. nicht beschützen lassen, vor allem nicht da ich als Wähler ja überhaupt keinen Einfluss auf die EU habe.
Klar wird gewählt. Aber was hilft eine Wahl wenn das EU Parlament noch nicht mal eine Gesetzgebungskompetenz besitzt.
Die EU bedeutet faktisch sogar  die Abschaffung der indirekten  Demokratie. Mir erscheint es jetzt nicht wirklich sinnvoll unsere Freiheit und unsere Rechte schützen zu wollen in dem wir sie aufgeben...?
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Die CDU wird sich nach Merkel neu erfinden müssen, kommentierte Christine Heuer im Deutschlandfunk. Aber dass sie ihre Kandidatin vor einem schwierigen Wahlkampf zum Spagat zwischen neuem Konservatismus und Willkommenskultur zwinge: Das könne sich noch als schwerer Fehler erweisen.
 ·  Translate
Die CDU wird sich nach Merkel neu erfinden müssen, kommentierte Christine Heuer im Deutschlandfunk. Aber dass sie ihre Kandidatin vor einem schwierigen Wahlkampf zum Spagat zwischen neuem Konservatismus und Willkommenskultur zwinge: Das könne sich noch als schwerer Fehler erweisen.
5
Teufel Meister's profile photoReinhard Hoffmann's profile photo
20 comments
 
Angela oder Taiwan !?
 ·  Translate
Add a comment...

Deutschlandfunk

Shared publicly  - 
 
Der Mieterbund zieht Bilanz zur Wohnungspolitik - und bemängelt vor allem die schlechte Umsetzung der Mietpreisbremse und die Blockade bei der Mietrechtsreform. Mieterbund-Präsident Franz Georg wirft vor allem der CDU eine "Verweigerungspolitik" vor.
 ·  Translate
Der Mieterbund zieht Bilanz zur Wohnungspolitik - und bemängelt vor allem die schlechte Umsetzung der Mietpreisbremse und die Blockade bei der Mietrechtsreform. Mieterbund-Präsident Franz Georg wirft vor allem der CDU eine "Verweigerungspolitik" vor.
12
2
Anti kommunist's profile photoMelli Pirelli's profile photoReinhard Hoffmann's profile photo
5 comments
 
45- 75% des Nettogehalts gehen fuer Mieten drauf, hier wird die "Schere" geoeffnet die unsere Gesellshaft auf Dauer schaden. In allem wo der Staat aufstockt entstehen nur heisse Luft !

 ·  Translate
Add a comment...
Story
Tagline
Alles von Relevanz.
Introduction
Deutschlandradio
Körperschaft des öffentlichen Rechts

Postanschrift:
Raderberggürtel 40, 50968 Köln

Unser Impressum finden Sie hier: http://www.deutschlandradio.de/impressum.223.de.html

Contact Information
Contact info
Email