Shared publicly  - 
 
In Ergänzung zur Forderung von +Sascha Lobo auf der #rp12 nach neuen Narrativen, wünsche ich mir eher eine neue Haltung im Netz. Also mehr Flausch, weniger Troll und am Ende eben auch mehr Bildung und Zivilisation. Klingt spießig? Ist es aber ganz und gar nicht. Spießig ist es auch weiterhin den eigenen Unmut an Menschen auszulassen, die unsere Gesellschaft weiterbringen, Menschen wie +Stephan Urbach zum Beispiel. Doch lest selbst ...
Translate
3
Patrick Breitenbach's profile photoMarco Ladermann's profile photoAntje Radcke's profile photoMaurice Morell's profile photo
7 comments
Translate
 
+Volker Hiege nur eine Beschreibung von vielen für eine gemeinsame Kernaussage. Und es geht in der Tat um wesentlich mehr als um Werbung von Weichspülern ;-)
Translate
 
Vielleicht muss man ja nicht unbedingt "nett" sein. Das würde mir vermutlich auf Dauer schwer fallen. Jedenfalls unter Feuer. Was mir schon eher gelingt ist Höflichkeit. Das Erasmus v.R.'sche Sittenbuch könnte ja 'mal für die Internet-Treppenhäuser angepasst werden.
Translate
 
Höflichkeit, Taktgefühl, Respekt - alles sind in diesem Zusammenhang sinnstiftende Vokabeln, ja.
Translate
 
+Patrick Breitenbach Die 8 Punkte am Schluss sind eine gute Grundlage für die Diskussion von Umgangsregeln in (internen) sozialen Netzwerken. Danke dafür ;-)
Translate
Translate
Add a comment...