Shared publicly  - 
 
http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M53da712273e.0.html

*Es ist etwas faul in Hamburg.

Das Hamburger Landgericht hat den sogenannten „20-Cent-Mörder” Onur K. zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Der 19 Jahre alte türkische Jugendliche hatte einen Dachdecker zusammen mit einem Freund totgeschlagen*.

Ein früheres Urteil, das noch eine Haftstrafe vorsah, hatte der Bundesgerichtshof (BGH) aufgehoben, da so keine erzieherische Wirkung erzielt werden könne, berichtet die Hamburger Morgenpost.Die Richter hatten zudem argumentierten, die Tat sei kein Ausdruck „besonderer krimineller Energie“, da das Opfer zufällig an dem Faustschlag verstorben sei. Somit sei ein „eher ungewöhnlicher Kausalzusammenhang“ gegeben, der keine Haftstrafe rechtfertige.
Translate
1
Add a comment...