Profile cover photo
Profile photo
renee menendez
104 followers -
O glücklich, wer noch hoffen kann Aus diesem Meer des Irrtums aufzutauchen! Was man nicht weiß, das eben brauchte man, Und was man weiß, kann man nicht brauchen.
O glücklich, wer noch hoffen kann Aus diesem Meer des Irrtums aufzutauchen! Was man nicht weiß, das eben brauchte man, Und was man weiß, kann man nicht brauchen.

104 followers
About
renee's posts

Post has attachment
Banking vs. Currency - two sides of a coin!
Old Lodge Skins The 'loan is money' or is not has a direct connection to a long historical controversy: the banking currency dispute. It is possible to see the 'positive money' movement as a new agenda for an old position. But it seems, that this old contro...

Post has attachment
Why deposits never are money
The basic root of all these misunderstandings is not to distinguish between the two levels of a monetary system. Level 1: the central bank (CB) owns the unlimited right to issue bank notes to settle any debt. This means, that a note is an item, which is han...

Post has attachment
Es gab mal eine schöngeistige Vorstellung, daß Wirtschaft das Mittel zum Zweck der Befriedigung menschlicher Bedürfnisse ist. Inzwischen ist das Mittel Wirtschaft genauer: das Wirtschaft vermittelnde Geldsystem zum Hauptzweck von Wirtschaften geworden. Das heißt aber auch, daß die Markttheorie einer monetären Ökonomie nicht mehr die Nutzenerwägungen von Individuen zum zentralen Topos der Analyse erhebt, sondern die dekomplexierende Wirkung des Geldes als Ausgangspunkt für eine Markttheorie macht.

Daß dabei herauskommt, daß der Finanzmarkt die dominierende Entität des Wirtschaftsprozesses ist mag niemanden so richtig überraschen. Dennoch bleibt es eine virulente Aufgabe der Ökonomie als Wissenschaft eine stichhaltige Begründung dafür zu finden, daß dieses diffuse Bauchgefühl auch tatsächlich richtig ist - und eben nicht nur eine fehleranfällige Emotion.

Post has attachment
Die Vorstellung, daß man mit Angebot und Nachfrage in der Ökonomie etwas erklären könnte ist der vermutlich am weitesten verbreitete Glaube nach der Theorie, daß sich die Sonne um die Erde dreht. Man muß schon genau hinsehen, um zu erkennen, daß diese liebgewonnene Vorstellung nicht das hält, was man von ihr erwartet: eine korrekte Funktionsvorstellung davon abzugeben, wie die Marktwirtschaft eigentlich funktioniert. Man lernt: wir haben nur eine bestehende Vorstellung von der Marktwirtschaft - das muß aber nicht bedeuten, daß diese richtig ist...

http://soffisticated.wordpress.com/2014/07/20/wozu-ist-ein-markt/

Post has attachment
Schon erstaunlich, wie schnell die Hatz losgeht. Reinhardt/ Rogoff haben ihre Schlampereien wenigstens eine Weile mit Geheimhaltung ihrer Daten vertuscht.
http://qz.com/213081

Post has attachment
+Michael Gunczy hat auf Twitter eine schöne Charakterisierung  dieses Diskussionsbeitrages vorgenommen. Er schreibt: "Es fehlt der #Ökonomie nicht an #Pluralität sondern es fehlt ihr ein neues Paradigma." 

Das soll natürlich nicht heißen, daß man sich die Lektüre des gesamten Textes sparen soll! :-)

https://twitter.com/MichaelGunczy/status/469349728090882049

Auch wenn er damit durchaus recht hat...

Post has shared content
+Dirk Elsner 
Vielen Dank für den Cross-Post im Blicklog!
Gastbeitrag von Renee Menendez* Das Forschungsfeld Makroökonomie wird üblicherweise dadurch beschrieben, dass dort Untersuchungen über gesamtwirtschaftliche Größen wie Konjunktur, Inflation, Außenwirtschaft und nicht zuletzt auch Geldpolitik stattfinden.…

Post has attachment
Vielleicht mal was Sinnvolles zu der Frage, ob die Idealisierung von "kleinen" Gemeinschaften das hält, was sich manche Protagonisten davon versprechen.

Post has attachment
**
Vielleicht mal was Sinnvolles zu der Frage, ob die Idealisierung von "kleinen" Gemeinschaften das hält, was sich manche Protagonisten davon versprechen:  http://www.perspektive-mittelstand.de/Der-Markt-ist-die-wichtigste-Kulturleistung-Ablehnung-des-ergebni...

Post has attachment
Es ist immer wieder spannend darüber nachzudenken, was man alles so sagt und glaubt. Denn wer würde nicht von sich behaupten zu wissen, was ein Einkommen ist?
Wait while more posts are being loaded