Profile cover photo
Profile photo
Lorenzo Ravagli
About
Posts

Post has attachment
Der Konflikt zwischen Marie Steiner und Steffen (4) – Anthroposophie im Berner Großen Rat

Da Friedrich Eymanns Lehrauftrag am Seminar in Hofwil nicht verlängert worden war, unternahmen einige seiner Schüler und Sympathisanten den Versuch, diese Entscheidung zu revidieren, indem sie sich durch ein Flugblatt mit dem Titel Bernische Schule –…

Post has attachment
Der Konflikt zwischen Marie Steiner und Albert Steffen (3) – Streit um den Schweizer Waldorfpionier Friedrich Eymann

Seit 1931 bestand eine von Curt Conrad Englert-Faye und Johannes Waeger gegründete Pädagogische Arbeitsgruppe am Goetheanum, die die Stelle einer nicht vorhandenen Pädagogischen Sektion vertrat. Bis zu seinem Tod hatte Steiner die Verantwortung für das…

Post has attachment
Der Konflikt zwischen Marie Steiner und Albert Steffen (2) – Katalysator Roman Boos

Der Konflikt zwischen den beiden Vorstandsmitgliedern der anthroposophischen Gesellschaft hat eine lange Vorgeschichte, die ohne die unterschiedlichen sozialen Konstellationen, in die Marie Steiner und Steffen jeweils eingebettet waren, nicht zu verstehen…

Post has attachment
Muhyiddin Ibn Arabi: Diademe der Erleuchtung. 169 S. PDF. Euro 14,99 + Mwst.

Post has attachment
1979 | Despotendämmerung im Jahr des Kindes – Zur Geschichte der Anthroposophie im 20. Jahrhundert

Das von der UNESCO ausgerufene »Jahr des Kindes« bot vor allem den Vertretern der Waldorfpädagogik Gelegenheit, die Öffentlichkeit auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen. So fanden in Kopenhagen zu Beginn des Jahres eine Vortragsreihe, die von den 16…

Post has attachment
Der Konflikt zwischen Marie Steiner und Albert Steffen. Ein Lehrstück esoterischer Politik (1) –

Hugo Werth (gest. 1972), Musiker und Schauspieler am Goetheanum, dessen Frau, die Dichterin Emma Krell-Werth (1906-1981) das Goetheanum-Archiv leitete und mit Steffen »eng« befreundet war und Karl Day (1899-1971), seit 1934 Leiter des Sekretariats der…

Post has attachment
Individuen, Völker, Volksgeister, Zeitgeister und die Menschheit. Anmerkungen zu Rudolf Steiners Sprachgebrauch

Fragment eines Kommentars zu Rudolf Steiners Vortragsreihe »Die Mission einzelner Volkseelen im Zusammenhange mit der germanisch-nordischen Mythologie«, Kristiania 1910. Das Verständnis der Ausführungen Steiners über die »Mission« einzelner Völker und…

Post has attachment
1978 | Horizontale Schwellen und vergessene Erkenntnisfragen – Zur Geschichte der anthroposophischen Gesellschaft und Bewegung

Die geradezu explosionsartige Ausbreitung anthroposophischer Initiativen im deutschen Sprachraum Ende der 1970er Jahre war zwar einzigartig, in abgeschwächter Form fanden aber auch in anderen Ländern Wachstumsbewegungen statt. Zum Beispiel in Frankreich.…

Post has attachment
1978 | Kulturpolitik im Zeichen Michaels – auf den Spuren Utnapischtims. Zur Geschichte der anthroposophischen Gesellschaft und Bewegung.

1978 stand ein für die anthroposophische Metahistorie bedeutender Jahrestag bevor: im Herbst 1979 sollte der Anbruch des »neuen Michaelzeitalters« zum hundertsten Mal wiederkehren. Auf den Erzengel Michael hatte Steiner früh hingewiesen. Bereits 1904 trat…

Post has attachment
Im Schatzmeisterbericht Gisela Reuthers bei der Generalversammlung 1978 spiegelte sich der Mitgliederzuwachs und die zunehmende Attraktivität der Anthroposophischen Gesellschaft.[1] Die Bilanz wies zum Ende des Jahres 1977 Aktivposten in Höhe von rund 16…
Wait while more posts are being loaded