Profile cover photo
Profile photo
Dr.Ugurlu Bülent
174 followers -
Facharzt für HNO; plastische Gesichtschirurgie; schlafbezogene Atmungsstörungen; Erfinder der Snorelift Methode; Referent auf internationalen Fachveranstaltungen zu Nasenkorrektur; Schnarchbehandlung; Lidstraffung; Facelift; Ohren anlegen
Facharzt für HNO; plastische Gesichtschirurgie; schlafbezogene Atmungsstörungen; Erfinder der Snorelift Methode; Referent auf internationalen Fachveranstaltungen zu Nasenkorrektur; Schnarchbehandlung; Lidstraffung; Facelift; Ohren anlegen

174 followers
About
Posts

Post has attachment
Artikel aus der InTouch Nr.5, 22.01.2015 :)
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Feierabend :) Falls Ihr bei dem Anblick des Lichtbogens auch an einen Sportartikelhersteller denkt, nein er ist nicht mein Sponsor :)
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Warum ihr täglich Zitronen konsumieren solltet !

1. Zitrone macht gute Laune
Die Energie, die der Mensch erhält kommt von den Lebensmitteln, die er konsumiert. Häufig verkannt dennoch wichtig, ist die Ladung von Lebensmitteln. Die Zitrone gehört zu den wenigen Lebensmittel, die mehr negativ geladene Ionen enthalten und Ihren Körper mit mehr Energie versorgen. Der Duft der Zitrone hat wie aus der Aromatherapie bekannt stimmungsaufhellende und energiespendenden Eigenschaften. Der Duft von Zitronen kann auch dazu beitragen, Angst und Depression abzubauen.

2. Zitronen erfrischen den Atem, und lindern Schmerzen und Entzündungen im Mundraum.
Gerade bei Zahnfleischentzündungen, Aphten im Mund aber auch Zahnschmerzen kann Zitronensaft effektiv helfen.
Spült aber nach dem Trinken oder Gurgeln mit Zitronensäure euren Mund mit klarem Wasser aus. Die Zitronensäure könnte langfristig an euren Zahnschmelz herantreten.

3.Zitronen machen schlank
Zitronen sind reich an Pektin Fasern, die das Hungergefühl drosseln. Sie beschleinigen die Stoffwechsellleistung und damit den individuellen Energieverbrauch, der sich dann zusätzlich über einen vereinfachten Abbau von Fettgewebe bemerkbar macht.
Außerdem alkalisieren sie den Gaumen und reduzieren damit langfristig den Hunger auf Süßes.

Ich möchte Euch zeigen, wie Ihr eure Portion Zitrone langfristig vorbereiten könnt. Kauft frische Zitronen.

Schritt 1) Stellt eine Karaffe mit Zitronensaft her

Schritt 2) Gießt den Saft in einen Eiswürfelbehälter.

Jetzt könnt Ihr jeden Morgen eure vorbereiteten Zitronenwürfeln genießen

Bildquelle: esterkanfi com

www.dr-ugurlu.de
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Schöne Lippen- auch im Winter
Heute verrate ich euch drei besondere Rezepturen für weiche sinnliche und schöne Lippen. Auf Wunsch könnt ihr sogar mehr Volumen erhalten

Bitte Teilen & Liken
Die Lippen gehören zu den wichtigsten ästhetischen Einheiten im Gesicht.

Gerade in den Wintermonaten bedarf es einer erhöhten Pflege der Lippen. Denn die Kälte macht sie spröde, rau und rissig. Der artig veränderte Lippen sind nicht nur unschön, sondern verursachen auch Schmerzen und begünstigen Infektionen im Bereich der Lippen und des Mundes.

An den Lippen ist die Haut besonders dünn und benötigt eine extra Portion an Pflege.

Gern gebe ich euch Rezepte, mit denen Ihr Eure Lippen auf natürliche Weise pflegt.

Was benötigt ihr?

Eine hitzebeständige Schüssel
Heißes Wasser
-Einen Löffel
-Kleine Schraubdosen aus Kunststoff


Lippenpflege mit Honig

Zutaten:
• 10 g Jojobaöl
• 10 g Mandelöl
• 10 g Bienenwachs
• Teelöffel Honig
• 1 Vitaminkapsel
Zubereitung:
• Das Jojobaöl, Mandelöl und den Bienenwachs langsam in einer Schüssel erhitzen, bis alle Zutaten geschmolzen sind und eine klare Masse gegeben ist. Die Masse nicht zu heiß werden lassen, da sonst wertvolle Inhaltsstoffe zerstört werden.

• Die Vitaminkapsel mit einer Nadel einpieksen und in die Masse unterrühren.

• Anschließend fügt man einen Teelöffel Honig hinzu.

• Nun kann der Lippenbalm in ein kleines Döscheneingefüllt werden, um abzukühlen. Fertig!





Panthenolbalm für besonders beanspruchte Lippen

Zutaten

• 10 g mildes Mandelöl
• 10 g Jojobaöl
• 10 g Bienenwachs
• 10 g Kakaobutter
• Teelöffel Honig
• 5-10 Tropfen Panthenol

Zubereitung

• mildes Mandel und Jojobaöl sowie Bienenwachs im Wasserbad erhitzen
• Anschließend Kakaobutter hinzufügen
• Die Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse verrühren
• Einen Teelöffel Honig und 5-10 Tropfen Panthenoldarunter mischen
• Die flüssige Masse in Döschen einfüllen und das Ganze abkühlen lassen.



Lippenbalsam mit Olivenöl

Zutaten

• 10 g Olivenöl
• 10 g Jojobaöl
• 10 g Sheabutter
• Teelöffel Honig oder
• 2 Tropfen ätherisches Lavendel, Zitronen- oder Mandarinenöl

Zubereitung

• Das Olivenöl, Jojobaöl und Sheabutter in eine Schüssel aus Metall, Keramik oder Porzellan geben.
• Die Zutaten im Wasserbad erhitzen
• Einen Teelöffel Honig oder 2 Tropfen ätherisches Lavendel-, Zitronen- oder Mandarinenöl dazu, falls Sie der etwas herben Geschmack des Olivenöls nicht gemocht wird
• Das Ganze sorgfältig verrühren und die Masse in kleine Döschen füllen.

Wollt ihr auf die Anwendungen mehr Volumen in den Lippen?
Mischt vorsichtig eine kleine Messerspitze Pfeffer oder roten Pfeffer in euer Balm.

Bildquelle:
freundin. de
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Wertvolle Tips zum effektiven Abnehmen

Bitte Liken, mit Freunden Teilen und gerne kommentieren

Liebe Freunde,
der Countdown läuft: Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu.

Wer kennt es nicht, man mochte im neuen Jahr vieles verändern.
Ein neues Jahr lässt oft den Wunsch wachsen, sich von schlechten Gewohnheiten zu lösen, sich innerlich oder äußerlich zu verändern.
Oft wird ein neues Jahr mit neuen Vorsätzen verbunden.

Zumeist hört man folgenden Satz: „Im neuen Jahr, werde ich endlich abnehmen“.

Gern möchte ich Eure Vorsätze unterstützten und gebe zu beiden Themen Tipps.

„Im neuen Jahr, werde ich endlich abnehmen“.

Wer gesund, dauerhaft und ohne Jo-Jo-Effekt abnehmen möchte, sollte erstmal Abstand nehmen von einseitigen 500-Kalorien-Diäten, die den Magen knurren lassen oder Diätpillen, welche nur das Portemonnaie schlank machen.

Es gibt unzählige Diäten, nicht jede Diät passt zu jedem. Man sollte für sich herausfinden, mit welcher Diät man am besten zurechtkommt. Vorsicht, nicht jede Diät ist auch gesund!!


Meiner Meinung nach, sind folgende Tipps für ein gesundes und dauerhaftes Abnehmen ausreichend:

-Bewegung, Bewegung, Bewegung

Natürlich ist das Fitnessstudio mit einem individuell erstellten Trainingsplan die erste Wahl. Wer aber sportfaul ist, kann sich auch anderweitig helfen.
Jeder kennt das Sprichwort: „Jeder Gang macht Schlank“. Da steckt viel Wahrheit dran. Wer nicht ins Fitnessstudio gehen mag, kann Treppensteigen, Spaziergänge an der frischen Luft machen. Die Hauptsache ist, sich bewegen und den Kreislauf ankurbeln.

-Disziplin

Wer abnehmen möchte, muss es wirklich wollen.
Denn die kleinen Ausnahmen, die man sich dann doch mal gönnt, unterbrechen das Abnehmen. Danach kommt das schlechte Gewissen und das ärgern über sich selbst, was die Motivation zum Durchhalten vermindert. Deshalb: Stark gegen den inneren Schweinehund sein!

-Richtige Fette in der Küche verwenden

Es ist richtig, dass Fett Kalorien hat, aber wenn das richtige Fett in Kombination mit der richtigen Ernährung gegessen wird, wird man davon keineswegs dick, sondern kann damit sogar abnehmen.
Der Körper wird über wertvolle Fette mit hochwertigem Zellbaumaterial versorgt, so dass es ihm leichter fällt, alte Zellen abzubauen und neue – junge und frische – Zellen aufzubauen.
Für die kalte Küche sollte natives Olivenöl, Hanföl, Leinöl oder Bio-Rapsöl genommen werden.
Für die heiße Küche empfiehlt es sich, natives Kokosöl zu verwenden.

Das Kokosöl wird vom Körper bevorzugt zur Energiegewinnung und nicht als Fettspeicher eingesetzt. Wollte der Körper das Kokosöl in die Fettdepots schaffen, müsste er es erst langwierig in Speicherfett umbauen. Daher wird Kokosöl vom Körper eher wie Kohlenhydrate behandelt – jedoch ohne deren Nachteile. Kokosöl verursacht beispielsweise keine Blutzuckerspiegelschwankungen und damit auch keine Heißhungerattacken, wie das Kohlenhydrate oft tun.

-Verzicht auf Zucker, Weißmehl und Kohlenhydrate

Leider führt beim Abnehmen kein Weg vorbei, denn in Zucker und in Weißmehl stecken isolierte Kohlenhydrate, welche zur Blutzuckerschwankungen, Heißhungerattacken und übermäßigen Appetit führen.
Außerdem halten die isolierte Kohlenhydrate den Insulinspiegel oben und verhindern auf diese Weise, dass Fett abgebaut werden kann. Isolierte Kohlenhydrate liefern Ihnen nichts als Kalorien – keine Vitalstoffe, keine Mineralstoffe, keine Spurenelemente und keine nützlichen sekundären Pflanzenstoffe. Es gibt also keinen Grund, sie zu essen. Daher unbedingt alle Speisen und Nahrungsmittel meiden, welche Zucker und Weißmehl enthalten.
Viel besser ist es, auf Vollkornprodukte umzustellen. Am besten sind Dinkelprodukte oder glutenfreie Produkte aus Reis, Hirse, Buchweizen, Quinoa, Amaranth, Kastanien, Einkorn, Mais, Hanf etc.

-Langsames Essen und kleine Mahlzeiten
Während der Essensaufnahme braucht der Körper nämlich etwa zehn Minuten, ehe er ein Sättigungssignal sendet. Bei übergewichtigen dauert es sogar noch etwas länger. Am besten zunächst langsam und bewusst die Hälfte der Portion konsumieren und eine kleine Pause einlegen. Meist ist das Hungergefühl dann bereits weg.

-Viel und richtig Trinken
Vor einer Mahlzeit ein Glas lauwarmes Wasser zu trinken ist ein altbekannter Trick, um weniger zu essen. Das Wasser füllt den Magen und das Sättigungsgefühl tritt eher ein. Auch als kleine Hungerbremse zwischendurch hilft ein Glas Wasser und es bringt den Stoffwechsel auf Trab.

Wichtig ist es, auf gezuckerte Getränke und auch auf Säfte zu verzichten. Am besten trinkt man stilles Wasser oder ungesüßte Teesorten.

-Ausreichend schlafen

Eine Diät ohne ausreichenden Schlaf wird keine guten Erfolge haben. Der Stoffwechsel muss in der Nacht in Ruhe arbeiten, damit die Fettverbrennung gefördert wird.
Man sollte mindestens 7 Stunden schlafen. Denn Schlafmangel macht dick.

-Keine Süßigkeiten, keine Zwischensnacks

Ganz wichtig ist der absolute Verzicht auf Süßigkeiten oder auf kleine Zwischensnacks.
Wer zwischendurch kurz vorm „Schummeln“, sollte lieber einen Apfel oder eine Karotte naschen.


Trotz Disziplin kein Erfolg???

Wer bereits unzählige Diäten ausprobiert hat und trotz Disziplin kein Erfolg hatte, sollte sich Gedanken machen, an welchen Fakten es liegen könnte oder bei seinem Arzt vorstellen, um Krankheiten auszuschließen.

Gründe, die das Abnehmen verhindern oder erschweren:

-Schilddrüsenunterfunktion
-Hormonstörungen
-Lebensmittelallergien und Lebensmittelunverträglichkeiten,
-falsche Darmflora
-Mangel an Ballaststoffen
-Medikamente, die Gewichtszunahme fördern
-Künstliche Süßstoffe (erzeugen Heißhungerattacken)
-Verzehr von Glutamat (Geschmacksverstärker in nahezu allen Fertigprodukten, hemmt Sättigungsgefühl))

bildquelle
abnehmtipps24 org
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Guess which movie ?
Welcher Film wird dargestellt ?
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Hilft Kaffee gegen Cellulite?


Ja in der Tat, allerdings nicht unbedingt als Getränk. Äußerlich aufgetragenes Koffein belebt, entschlackt, und entwässert. Außerdem enthält es ein Enzym das dabei hilft Fette aufzuspalten und abzutransportieren. Recycelt euren Kaffeesatz, tragt es auf die Haut auf, zum Beispiel auf die Oberschenkel umwickelt es mit Frischhaltefolie und lasst es 20-30 Minuten einwirken. Langfristig wird sich euer Hautbild glätten.

www.dr-ugurlu.de
Bildquelle:
keinecellulitemehr com
Photo
Add a comment...

Post has attachment
MUSKAT ZIMT HONIG MASKE #DR.UG URLU

Heute möchte ich Euch eine wundersame, wohlriechende Maske für Eure wertvolle Haut vorstellen.

Muskat, Honig und Zimt sind die Hauptbestandteile der hautbesänftigenden und hauterneuernden Maske.

Muskatnuss und Honig sind natürliche Entzündungshemmer. Sie reduzieren Schwellungen, Reizzustände und Rötungen der Haut. Sie haben auch eine antiseptische Wirkung und können das Ausmaß von Narben reduzieren. Die Bestandteile Muskatnuss und Zimt sind exfoliativ und eignen sich hervorragend als regenerierendes Peeling.

Bevor Ihr die Maske auf Euer Gesicht auftragt solltet Ihr zunächst einen Verträglichkeitstest machen. Bringt etwas von der Mischung auf der Innenseite des Handgelenkes an. Verreibt es und wartet 15 Minuten ab. Kommt es zu einer übermässigen Rötung, Schwellung oder andersartigen allergischen Reaktion des Körpers solltet Ihr die Maske nicht anwenden.

Um die Maske zu erstellen, mischt 2 Esslöffel Honig mit einem Teelöffel Zimt und einem Teelöffel Muskat. Die Konsistenz sollte wie eine dicke Paste sein. Ist die Maske bereit, bringt Sie auf Euer Gesicht auf und lasst sie für 30 Minuten einwirken. Wascht es mit warmem Wasser ab, während Ihr sanft in kreisenden Bewegungen das Peeling durchführt.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Es ist Erkältungszeit und man sollte sich Gedanken machen wie man Erkältungen vorbeugen kann. Als Arzt bin ich häufig mit Erkältungskrankheiten konfrontiert, dennoch gelingt es mir wenn auch nicht immer Erkältungen vorzubeugen. Ich möchte euch meine Strategie hierzu vorstellen.

1.Ich trinke heißen schwarzen oder grünen Tee mit Zitrone und Honig. Trinkt den Tee und die atmet den Dampf ein. Es regt die Zilien, die Haarfollikel in der Nase an und hilft effizienter Keime zu bekämpfen. Die Zitrone ist schleimlösend, der Honig antibakteriell.

2.Ich konsumiere eiweißreiche Lebensmittel wie Fisch, Joghurt und Eier. Zahlreiche Forschungen beweisen das eiweißarme Ernährung das Immunsystem schwächen kann.

3.Richtiges ausatmen bei Erregeralarm. In der Öffentlichkeit atme ich bewusst aus wenn in meiner unmittelbaren Umgebung gehustet oder geniest wird, und atme ein wenn ich an der Person vorbeigezogen bin. Damit senke ich die Erregerkonzentration die ich ansonsten unmittelbar in die Lunge inhalieren würde.

4.Zink kräftigt das Immunsystem. Insbesondere wenn ich fühle das eine Erkältung im Anflug ist nehme ich Zink Tabletten ein. Häufig gelingt es mir die Erkältung abzuwenden. Eben so erhöhe ich den Konsum von Zitrusfrüchten um meinen Körper mit dem Immunboost Vitamin C aufzuladen.

5.Benutzt euren eigenen Kugelschreiber. Ich führe immer einen eigenen Kugelschreiber mit, denn ich möchte vermeiden dass ich über den Kugelschreiber Erreger auffange. Die Kugel Schreiber in meiner Praxis werden nach jedem Patientenkontakt desinfiziert.

6.Benutzt eine Nasendusche. Eine mit physiologischer Salzlösung aufbereitete Nasendusche wäscht Erreger aus der Nase und löst den bei Erkältungen auftretenden zähen Schleim auf. Des weiteren eröffnet es die nasalen Atemwege.

7.Konsumiert frisch gepresster Säfte. Gerade in der Erkältungszeit bereite ich mir mit dem Entsafter täglich Säfte vor. Meine Lieblingsmischung ist Zitrone, Ingwer, Karotte. Ihr könnt euch jedoch auch Apfel Brokkoli oder anderes Gemüse zumischen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

8.Lasst die Hände in Treppenhäusern bei euch. Das Geländer steht auch ohne dass Ihr eure Hände darauf abstützt. Außerdem erspart ihr euch die Aufnahme sämtlicher dort verankerter Erreger.

9.Führt Desinfektionstücher mit euch. Im Alltag wird es ausreichend Gelegenheiten geben sie zu benutzen. Außerdem führe ich gerne Lavendelöl mit mir um meine Hände zu befeuchten sie weicher zu machen und den antibakteriellen Effekte zu nutzen.

10.Sportliche Aktivität stärkt das Immunsystem und erregt die Stoffwechselleistung an. Gerade in den Wintermonaten ist ein Saunabesuch zu empfehlen. Es hilft zu entschlacken, kräftigt den Stoffwechsel und das Immunsystem.

Photo
Add a comment...

Post has attachment
Guten Morgen, habt einen wunderbaren Wochenstart!

Seid Ihr noch müde ?

Eiskaltes Wasser im Gesicht oder über den Handgelenken wirkt wahre Wunder. Treibt Euren Stoffwechsel an indem Ihr viel trinkt. Am besten eignet sich dafür kaltes Eiswasser mit einem Spritzer Zitrone.

Bildquelle: fotolia
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded