Profile cover photo
Profile photo
Peter Reitz Christiane Richter
4 followers
4 followers
About
Peter Reitz's posts

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Schöner Artikel passend zum Tag :-) Insbesondere die Schlußsätze finde ich sehr treffend.

Peter Reitz


Reiche Zwangsjacke oder armer Schlucker? Was unterscheidet eigentlich die Arbeit eines freiberuflichen Coaches von der Arbeit eines angestellten Coaches in einem Unternehmen?

Gerade Coaches in der Ausbildung denken häufig darüber nach in welcher Form sie später als Coach arbeiten möchten, ob als Freiberufler oder als angestellter Coach in einem Unternehmen? Ich möchte in diesem Artikel die Vor- und Nachteile beider Seiten beleuchten.

Nicht wenige angehende Coaches haben die Vorstellung: „Wow, ich mache eine Ausbildung als Coach, hänge meinen alten Job an den Nagel, miete mir einen Raum und dann geht es los. Jeden Tag 4 – 6 Coachings und fertig.“ Leider sieht es in der Realität etwas anders aus.
Bei der Selbstständigkeit als Coach gelten die gleichen Regeln wie bei jeder anderen Selbstständigkeit auch. Bis es richtig läuft, dauert es zwischen drei und fünf Jahren. Schließlich muss erst Werbung gemacht werden, es müssen die ersten Kunden kommen, es muss sich herumsprechen. Das dauert alles seine Zeit. Wenn man sich überlegt, wie lange wir selber häufig benötigen eine Entscheidung zu treffen, ist es nicht verwunderlich, dass auch unsere potentiellen Kunden Zeit benötigen. Diese sollte man ihnen zugestehen.
Anders ist es für den Coach in einem Unternehmen. Er bekommt die Aufträge unternehmensintern und muss sich deutlich weniger um Werbung kümmern. Dafür ist er aber weisungsgebunden und muss sich an die Gepflogenheiten des Unternehmens halten.
Der freiberuflich arbeitende Coach, kann sich seine Zielgruppe aussuchen und diese entsprechend bewerben. Dafür braucht er aber einen längeren Atem und ein finanzielles Polster.
Der Coach in einem Unternehmen ist nicht den ganzen Tag mit Coachings beschäftigt. Er führt in aller Regel auch unternehmensinterne Seminare durch für die er oftmals auch die Konzepte schreiben muss. Die Themen sind natürlich unternehmensrelevant und können nicht vom Coach alleine festgelegt werden.
Dies ist ähnlich dem freiberuflichen Coach. Auch dieser arbeitet zusätzlich fast immer im Seminargeschäft oder hält Vorträge, wobei er sich die Themen oftmals selber aussuchen kann/muss. Diese dienen nicht zuletzt auch seiner Werbung.
Coaching innerhalb eines Unternehmens kann den Nachteil haben, dass sich die Klienten, welche ja Kollegen sind, unter Umständen nicht so öffnen wie es der Problematik angemessen wäre, da der Coach aus den eigenen Reihen kommt und es da vielleicht Vorbehalte gibt. Vielleicht kann der Coach auch nicht so objektiv sein wie es angemessen wäre? Aber das ist ein anderes Thema und soll hier nur am Rand erwähnt werden (sie Artikel "Objektiver Gesprächspartner")
Da hat es der Freiberufler leichter. Er coacht in aller Regel Personen die er nicht oder kaum kennt und mit denen er in keiner beruflichen oder privaten engen Verbundenheit steht. Dadurch kann er ohne Vorbehalte und objektiv arbeiten. Und ist hier erst mal ein Vertrauensverhältnis geschaffen, wird sich der Klient in aller Regel öffnen.
Der unternehmensinterne Coach hat auch noch den Vorteil der regelmäßigen finanziellen Zuwendung ;-) gegenüber dem Freiberufler. Wobei dieser eben selbstbestimmt arbeiten kann.
Am Ende muss jeder für sich entscheiden wo und wie er arbeiten kann und möchte. Wesentlich ist hierbei nur, dass eine fundierte Coaching-Ausbildung zugrunde liegt (Siehe Artikel 05.2.2014 von Peter Reitz) auf die man in seiner beruflichen Praxis aufbauen kann.
Dies sollten nur ein paar Überlegungen sein, wie als Coach gearbeitet werden kann.

Wenn Sie darüber hinaus Ideen und Anregungen haben, freue ich mich über einen Kommentar. 

Christiane Richter

Post has attachment
Eine schön gestaltete, kurze Einführung zum Thema "GFK" von Marshall B. Rosenberg" - Hörenswert!

Post has attachment
Photo

Post has attachment
Herzlich Willkommen bei ICK
Photo
Wait while more posts are being loaded