Profile cover photo
Profile photo
Wurst-Stahlbau GmbH
19 followers -
Stahlharte Probleme leicht gelöst!
Stahlharte Probleme leicht gelöst!

19 followers
About
Wurst-Stahlbau GmbH's posts

Post has attachment
„Industrie 4.0 bringt Veränderungen“

Planmäßige Unterbrechung der Arbeit in den Büros, Fertigungshallen und Baustellen: Beteiligung an der Betriebsversammlung wieder auf hohem Niveau.
Die Geschäftsleitung der Wurst-Stahlbau im Gewerbegebiet Ost in Bersenbrück lud wie in jedem Jahr zur Betriebsversammlung ein, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Informationen rund um den Arbeitsplatz zu versorgen.
Geschäftsführer Markt und Technik Christian Wurst begrüßte die anwesende Belegschaft. Etwa 160 Personen waren anwesend und folgten den Ausführungen live auf einer LED-Leinwand. Nach einem Rückblick auf das vergangene Jahr präsentierte Wurst eine ganze Reihe von Informationen und Fakten. Ganz vorn dabei: Industrie 4.0.
Bereits im letzten Jahr wurden erhebliche Ressourcen in verschiedenste Projekte investiert: mit dem NSI-Projekt (Niedrigschwellige Innovationsförderung) wurde die Organisationsentwicklung vorangetrieben mit dem Nebeneffekt, dass man sogar innerhalb der Landesregierung auf das Projekt in Bersenbrück aufmerksam wurde. Auch weiter im Zeichen der Veränderung zeigten sich die anderen Abteilungen. Schlagwörter wie digitale Personalakte, Dokumentenmanagement in der Bauleitung, Einführung von „BIM“, „ERP“ oder „CRM“, die notwendigen Erklärungen lieferte Wurst gleich mit, so dass bei den Anwesenden keine Fragen offen blieben. Es zeigt sich, dass die Firma im digitalen Aufbruch ist. Keine Abteilung ohne Vernetzung. Und das ist gut so, will man sich in den nächsten Jahren den sich stetig veränderten Märkten stellen.
Ergänzt wurden die Ausführungen durch eine Übersicht von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die seit der letzten Betriebsversammlung in 2016 eine Beschäftigung aufgenommen haben, sowie von Mitarbeitern, die in Rente gingen. Natürlich haben auch die Jubilare eine Würdigung erfahren. Gleich 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zwischen 10 und 40 Jahre Betriebszugehörigkeit wurde gratuliert und konnten sich über ein Präsent freuen.
„Dank an Euch, für Euer Engagement, für Eure Freude an der Arbeit, für Eure Treue.“ richtete Christian Wurst seine Worte im Beisein seiner Brüder Michael Wurst und Thomas Wurst, sowie Prokurist Alfred Feldker an alle Anwesenden. Den Abschluss bildete ein Imbiss, bei dem sich ein reger Informationsaustausch zwischen allen Abteilungen entwickelte.

PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
01.02.17
5 Photos - View album

Post has attachment
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
22.12.16
5 Photos - View album

Post has attachment
Neubau eines Mischfutterwerkes in Ladbergen

Photo
Photo
22.12.16
2 Photos - View album

Post has attachment
Vorweihnachtliche Bescherung für die Bersenbrücker Tafel

Jeden Mittwoch-Nachmittag gibt die Bersenbrücker Tafel Lebensmittel an Menschen aus, die nachweislich dafür Bedarf haben. Nicht nur, dass diesen Menschen geholfen wird, auch die von Betrieben zur Verfügung gestellten Lebensmittel, die qualitativ in einem hervorragenden Zustand sind, werden so sinnvoll genutzt und nicht etwa wie sonst häufig vernichtet.
Neben den zur Verfügung gestellten Lebensmitteln ist die Tafel aber auch auf zusätzliche Hilfe angewiesen, so auf ehrenamtlich tätige Helferinnen und Helfer sowie auf finanzielle und materielle Unterstützung. So begrüßte die Leiterin der Bersenbrücker Tafel, Hildegard Wurst, es sehr, dass noch gerade vor Weihnachten der Tafel diese Hilfe zuteil wurde.
Für den Lions-Damenclub Ankum „Leonarta“ erklärte Präsidentin Dagmar Grotefent-Pudill aus Bippen, der Club, bestehend aus 23 Mitgliedern, habe sich 2014 gegründet. Seither seien die Mitglieder mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten und Begabungen aktiv dabei, regionale, nationale und internationale Projekte zu fördern. So gehöre es schon zur festen Einrichtung, dass sich der Club jedes Jahr in Gehrde auf dem Martinsmarkt mit Selbstgebackenem und antiquarischen Büchern präsentiere. Die Erlöse daraus seien an die Palliativ-Station des Marienhospitals Ankum und an ein Hilfsprojekt auf Madagaskar, das von eine ausgewanderten Gehrderin betrieben werde, gegangen. Auf dem Ankumer Nikolaus-Markt habe der Club Marmeladen und Gelees und Glühwein angeboten, auch dieser Erlös werde einem Hilfsprojekt zugeführt. „Um die Nähe zu unserem Standort deutlich zu machen, möchten wir in der Weihnachtszeit die Geschenkpakete an die Familien der Tafel mit unseren Konfitüren und Gelees ein wenig ‚versüßen’ und hoffen, dass viele Menschen beim Genuss ein wenig Freude haben“, sagte die Präsidentin bei der Übergabe.
Ute Kreiling von der Firma Bernhard Kreiling GmbH & Co KG Spezial-Mischfutterherstellung spendete erneut Entenkeulen zum Weihnachtsfest für die Tafel, in diesem Jahr waren es immerhin 650 Stück. Für die Firma Stahlbau Wurst übergab Michael Wurst von der Geschäftsleitung wie jedes Jahr eine Geldspende. Diese Spende, so die Leiterin der Tafel, könne man gut gebrauchen. Die Tafel habe von dem Geld Kaffee und Schlagsahne erworben, so dass jede Familie beim Besuch der Tafel ein Paket Kaffee und zwei Becher Sahne zum Weihnachtsfest mitnehmen konnten.

Vorweihnachtliche Bescherung bei der Bersenbrücker Tafel- Die Firmen Spezial-Mischfutterwerk Kreiling und Stahlbau Wurst sowie der Lions Damenclub „Leonarta“ übergaben ihre Spenden.

Foto: Franz Buitmann

Photo

Post has attachment
„240 Jahre Betriebstreue auf einen Streich“ gaben Anlass für eine Feierstunde in den Räumen der Wurst-Stahlbau GmbH in Bersenbrück.
1 Jubilar mit 40 Jahren und 8 Jubilare mit 25 Jahren Betriebszugehörigkeit konnten durch die Geschäftsführer Christian Wurst, Michael Wurst, Thomas Wurst und Prokurist Alfred Feldker begrüßt werden. Ebenfalls dabei waren Friedmut und Hildegard Wurst sowie Familie und Kollegen der Jubilare. Nach der Begrüßung gab Christian Wurst den Anwesenden einen Rückblick auf die verschiedenen Werdegänge der Jubilare.
Thomas Zurawski begann 1976 mit einer Berufsausbildung zum im Metallbau – Schmiede, wo hingegen Alexander Schneider, Andrej Müller und Alexander Kreuzer vor 25 Jahren als Schweißer das damalige Team verstärkten und heute ihr Fachwissen an Auszubildende weitergeben. Rolf und Annerose Eckel zogen vor 25 Jahren ins Artland und begannen am gleichen Tag in verschiedenen Abteilungen: Rolf als Schlosser, seine Frau Annerose als Ingenieurin im Technischen Büro. Dort ist ebenfalls Martin Bruns tätig: er hat vor 25 Jahren seine Berufsausbildung zum Technischen Zeichner begonnen und ist heute als Konstrukteur tätig und Ansprechpartner für die Auszubildenden. Als Monteur feierte Christof Ter Heide sein Jubiläum und in der Raumpflege ist Monika Wübbels seit 25 Jahren bei der Wurst-Stahlbau tätig. Alle Ehrengäste erhielten eine Urkunde und ein Präsent als Anerkennung für treue Dienste.
Während des Rückblicks kamen so manchen Erinnerungen und Anekdoten wieder in Erinnerung, so dass während der Feierlichkeiten so manche Geschichte erzählt wurde.

Photo

Post has attachment
Neubau Produktionshalle mit Vordach in Bersenbrück

Die Arbeiten haben begonnen - Zahlen und Fakten:
Erdbewegung ca. 3900 m³ oder 7100 to
Beton Fundamente und Sohle 670 m³ oder 1675 to
Stahlbau 66 to
Dacheindeckung 2000 m²
Wandverkleidung 1100 m²
Photo

Post has attachment
Tag 108 - 1. Ausbildungsjahr
Die Probezeit neigt sich dem Ende zu. Viel ist in den ersten 3 Monaten der Berufsausbildung geschehen: neue Kollegen, andere Arbeitszeiten, der Metallgrundlehrgang als überbetriebliche Fortbildung und auch ein anderes Verständnis von Verantwortung. Unsere Erwartungen an den Nachwuchs wurden nicht enttäuscht - die Beurteilungen durch die Ausbilder sind durchweg positiv.
Die Bilder zeigen Florian Hilpert, Jan Hartmann, Justin Otrop und Sebastian Troffer sowie das gesamte erste Lehrjahr.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
16.11.16
6 Photos - View album

Post has attachment
Anbau Skoda Autohaus in Bramsche
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
16.11.16
7 Photos - View album

Post has attachment

Post has attachment
50 Jahre Wurst-Stahlbau
Photo
Wait while more posts are being loaded