Profile cover photo
Profile photo
Universität Trier
524 followers -
Studieren und forschen in der ältesten Stadt Deutschlands und in vier Ländern Europas
Studieren und forschen in der ältesten Stadt Deutschlands und in vier Ländern Europas

524 followers
About
Universität Trier's posts

Liebe Google+ Anhänger/innen, die Universität Trier ist seit knapp vier Jahren hier mehr oder weniger - eher weniger - aktiv. Auch die Aktivität der Nutzerinnen und Nutzer ist eher gering. Daher haben wir uns entschlossen, diese Seite nicht weiter zu pflegen - es sei denn, diese Ankündigung verursacht hier einen Aufschrei ;-)

Für Informationen aus der Universität Trier verweisen wir auf unsere Onlinemedien, allen voran auf unsere Homepage: www.uni-trier.de sowie auf die Campus News: www.campusnews.uni-trier.de.

Post has attachment
Rätsel raten und Geschenke gewinnen

Stimmen Sie sich mit uns auf die Festtage ein und öffnen Sie jeden Tag ein neues Türchen zu kurzen Geschichten aus der Uni. Dazu gibt es jeden Tag eine neue Frage rund um den Campus. Unter allen richtigen Antworten verlosen wir attraktive Sachpreise und Gutscheine, zur Verfügung gestellt von verschiedenen Einrichtungen und Gruppen auf dem Campus.

Den Universitäts-Adventskalender finden Sie auf der Homepage der Universität Trier: www.uni-trier.de

Post has attachment
Vom 2. bis 4. Dezember 2014 sind alle Studierenden der Universität Trier aufgerufen, folgende Gremien/Vertreter neu zu wählen:

- Studierendenparlament
- studentische Vertreter im Senat
- studentische Vertreter in den Fachbereichsräten

Abstimmen kann man:
auf Campus I im Mensafoyer
auf Campus II im Foyer am Haupteingang von Gebäude F

Weitere Informationen:
https://www.uni-trier.de/index.php?id=13934

Post has attachment
Beim „Tag der Universität im Theater der Stadt Trier“ am 30. Oktober 2014 können Studierende und Mitarbeitende in fast alle Stücke der laufenden Saison hineinschnuppern - und das kostenlos. 

Die Soirée präsentiert unter anderem Auszüge aus: 

- Orpheus in der Unterwelt
- Carmen
- Biedermann und die Brandstifter
- Der kleine Horrorladen
- Romeo und Julia
- Eugen Onegin
- Orestie

Dazu spielt das Philharmonische Orchester der Stadt Trier. Zwischendrin diskutieren Professoren der Universität aus Germanistik, Romanistik, Japanologie und Klassischer Philologie mit Intendant Gerhard Weber und Chefdramaturg Peter Oppermann über das Thema „Regietheater“.

Bei Führungen werfen die Gäste einen exklusiven Blick in das Innenleben des Schauspielhauses und erhalten aus erster Hand Informationen über Berufe in der Theaterwelt. Theatergruppen und ein Musikensemble der Universität werden die Besucher unterhalten und ihre Arbeit vorstellen. 

Programm 
17.00 Uhr: Führungen für Studierende und Mitarbeiter der Universität
18.30 Uhr: Offizieller Einlass
19.00 Uhr: Programmbeginn Soirée 
Der Eintritt ist für Mitarbeitende und Studierende der Universität Trier kostenlos. Bitte halten Sie Ihren Bediensteten- bzw. Studierendenausweis bereit.

Der Eintritt ist für Mitarbeitende und Studierende der Universität Trier kostenlos. Bitte halten Sie Ihren Bediensteten- bzw. Studierendenausweis bereit.

Das komplette Programm zum Herunterladen:
http://www.uni-trier.de/fileadmin/organisation/Presse/Bilder_fuer_Newsbeitraege/tag_der_uni_im_theater_-_programm.pdf

Post has attachment
Die Universität Trier wünscht allen Studentinnen und Studenten ein schönes und erfolgreiches Wintersemester. http://www.uni-trier.de/index.php?id=50280
Photo

Post has attachment
Knapp 2.200 junge Menschen starten in diesen Tagen an der Universität Trier erstmals in ein Studium. Universitätspräsident Prof. Michael Jäckel begrüßt die Erstsemester aller sechs Fachbereiche und stellt ihnen die Universität und ihren preisgekrönten Campus vor.

Post has attachment
Eine Kooperation von Theater und Universität Trier

In Folge des 100. Jahrestags des Attentats von Sarajevo und des Beginns des Ersten Weltkriegs veranstaltet das Theater Trier im Herbst 2014 eine vielschichtige und zugleich regionalspezifische Konzeptreihe. Um einen interaktiven Dialog zum Thema zu initiieren, der auch pädagogisch begleitet wird, beteiligen sich namhafte Trierer Institutionen mit eigenen Veranstaltungen und Ausstellungen. Wichtiger Bestandteil ist dabei die Kooperation mit Lehrkräften und Studierenden der Universität Trier.

Am 26. Oktober um 19.30 Uhr präsentieren Studierende gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Jansen die Ergebnisse ihrer Recherchen auf den Spuren des Ersten Weltkriegs in Trier in Form eines Theaterstückes und eines dokumentarischen Oratoriums.

Weitere Infos:
http://www.theater-trier.de/gott_mit_uns/

Post has attachment
19. Oktober – 21. Dezember 2014

Vernissage: Sonntag, 19.Oktober, 11 Uhr

Trier, Viehmarktthermen

Von August 1914 bis März 1916 erschien im Verlag Paul Cassierer in Berlin die Künstlerzeitschrift „Kriegszeit“. In ihr publizierten Künstler wie Max Liebermann, Ernst Barlach, Käthe Kollwitz, Max Beckmann und Hans Baluschek Lithographien zu Themen des Krieges mit mehrheitlich propagandistischem Unterton.

Am Sonntag, 19. Oktober, wird in den Trierer Viehmarktthermen eine Ausstellung mit Werken aus den Beständen der Graphischen Sammlung des Fachs Kunstgeschichte der Universität Trier und einer Trierer Privatsammlung eröffnet. Darin wird die Kunst im Dienst des Krieges thematisiert und ihr Wandel weg von patriotischer Begeisterung hin zu Pazifismus und Friedenssehnsucht dokumentiert. Kurator der von Studenten der Universität Trier vorbereiteten Ausstellung ist Dr. Stephan Brakensiek.

Zur Homepage:
https://www.uni-trier.de/index.php?id=53439

Post has attachment
Übermorgen ist es so weit: "City Campus trifft Illuminale". Um 18 Uhr gehts los mit der offiziellen Eröffnung durch Wissenschaftsministerin Doris Ahnen. Weitere Infos unter: www.wissen-schafft-licht.de.
Photo

Post has attachment
700 Euro Preis­geld für die Plätze 1 bis 3, dazu wei­tere Sach­preise: Krea­ti­vi­tät wird beim neu­nen Wett­be­werb der Uni­ver­si­tät zum Thema „Cam­pus in Bewe­gung“ belohnt.
Wait while more posts are being loaded