Profile

Cover photo
Tilo Jung
Attended Humboldt University of Berlin
Lived in Berlin
65,866 followers|10,271,082 views
AboutPostsPhotosYouTube

Stream

Tilo Jung

Shared publicly  - 
 
Clip der Woche & Instant Classic:
"Für NSA-Spionage haben wir KEINE Anhaltspunkte", stellt der Chef der Bundesverfassungsschutzes Maaßen klar
- Sharing is caring!

Ausschnitt aus der BPK vom 30. Juni 2015 (Link folgt)

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: BPK

Kein naives Video mehr verpassen: Abonniert den Youtube-Kanal! Folgt uns hier auf Facebook & bringt euch ein!
 ·  Translate
24
5
Harald Schmidt's profile photoLothar Jung's profile photoPatrick G.'s profile photoMartin Herkenrath's profile photo
11 comments
 
+Gerald Herbst Nein.
 ·  Translate
Add a comment...

Tilo Jung

Shared publicly  - 
 
Herrlicher Fan Content:
Bundesregierungssprecher als Kabarettisten
- Sharing is caring!
 ·  Translate
26
4
Kevin B.'s profile photoHary Schneider's profile photoMax Weiß's profile photoMarc F.'s profile photo
3 comments
 
was für ein rumgeeier...
 ·  Translate
Add a comment...

Tilo Jung

Shared publicly  - 
 
Sowas von lesenswert:
Ein Großteil der Metaphern dieser Krise stammt "aus dem Repertoire der Meteorologie und Medizin. Die griechische Krise erscheint als Unwetter oder Krankheit. Und damit werden kontingente Entwicklungen, also Auseinandersetzungen um konkurrierende Wirtschaftstheorien und politische Lösungswege, in einem Assoziationsraum des Natürlichen und Unabänderlichen verortet. Firmiert die Krise also als Krankheit, scheint dem Beobachter eine schmerzhafte Therapie als einzige Lösung.

Doch dabei bleibt es nicht. Ergänzt wird das Sprechen über die Griechenland-Krise nämlich noch von vermeintlich findigen Theater-Metaphern. Ist von "Endspiel", "Schuldendrama" oder "griechischer Tragödie" die Rede, so verweist das zwar nicht in das Reich der Natur, operiert aber ebenfalls mit Implikationen der Schicksalhaftigkeit. Denn die Tragödie, zumal die griechisch-antike, zeichnet sich ja bekanntlich durch die Unabwendbarkeit der finalen Katastrophe aus. Und auf dem Weg dorthin muss vor allem viel Jammer (eleos) und Schaudern (phobos) produziert werden, damit die Zuschauer am Ende kathartisch gereinigt nach Hause gehen können. Man darf vermuten: Wolfgang Schäuble gefällt das.

Nun mag man derlei für feuilletonistische Spitzfindigkeiten halten. Sollte man aber nicht. Welche Metaphern wir zur Schilderung politischer und wirtschaftlicher Prozesse benutzen, ist keineswegs gleichgültig. Sie hinterlassen nachhaltige Spuren in unserem Denken. Sie schleichen sich "auf leisen Sohlen ins Gehirn".

Im Kontext der Finanzkrise sind zunächst jedoch nicht einzelne Sprachbilder das Problem. Zumal bei vielen ad hoc auch gar keine besseren Alternativen existierten. Die Kritik an naturalisierenden Metaphern ist demnach also auch keine denunziatorische, die nach sprachpolizeilichen Ermittlungen ruft. Dennoch bleibt ihre geballte Dauerpräsenz in der Berichterstattung zweifelhaft. Denn im Gegensatz zum Boulevard-Sprech von den "Pleite-Griechen", der schnell als niederträchtige Diktion erkennbar und damit zurückweisbar ist, haben naturalisierende Metaphern eher unbewussten Charakter, entfalten aber gerade deshalb eine beträchtliche Wirkung.

Ludwig Wittgensteins Einsicht, dass die Grenzen unserer Sprache die Grenzen unserer Welt bedeuten, wäre im Lichte der Griechenland-Krise also insofern zu aktualisieren, als dass die Grenzen unserer Sprache vor allem auch die Grenzen unseres politischen Vorstellungsvermögens markieren. Wenn über die Krise nur als Unwetter oder Krankheit, also als naturhaftes Schicksal, gesprochen wird, die vermeintliche Rettungspolitik hingegen als pädagogisch-moralisches Projekt firmiert, kann es kaum verwundern, dass die Verhältnisse in Merkelland so "alternativlos" scheinen.
 ·  Translate
38
8
Jens Uhlemann's profile photoGerrit Beine's profile photoPatrick G.'s profile photoJürgen Fricke's profile photo
9 comments
 
Nicht ganz falsch, aber die Griechen stehen eben bei unseren Banken in der Kreide.
 ·  Translate
Add a comment...

Tilo Jung

Shared publicly  - 
 
Team Jung & Naiv: Tyler & Tilo
Wir haben gestern 500 Tage Mitgliedschaft in der Bundespressekonferenz "gefeiert" und wurden von Jörg Wagner vom radioeins Medienmagazin begleitet, befragt und abgelichtet. Der Beitrag mit Stimmen über unsere Arbeit von auch teils verärgerten Kollegen und Regierungssprechern läuft um 18 Uhr auf radio.eins! Hört rein!
 ·  Translate
48
1
Paul Kunitzer's profile photoMonika Pränger's profile photoElke H's profile photoLothar Jung's profile photo
9 comments
Elke H
 
Aber hallo. Warum denn nur im Fernsehsender liegen und glotzen bis vielleicht der Arzt kommt;-)

Von meinem Sony Xperia™-Smartphone gesendet
 ·  Translate
Add a comment...

Tilo Jung

Shared publicly  - 
 
Frisch aus der BPK:
Begrüßt die Kanzlerin die US-Truppen- & Waffenverlegung nach Osteuropa? Warum ist das eine "angemessene defensive Maßnahme"? 
- Sharing is caring!

Ausschnitt aus der BPK vom 26. Juni 2015 (Link folgt)

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: BPK
 ·  Translate
32
7
Patric Steinberg's profile photoMichael Schulz's profile photoKing Dirrty's profile photoSven Petry's profile photo
20 comments
 
+Hans Friedrich​ für mich ist jede Art von Menschlichen Ansammlungen Zivilisation. Für den Westen ist alles wo etwas nicht mehr zu holen ist, Unzivilisiert.  Kann drauf verzichtet werden. 
 ·  Translate
Add a comment...

Tilo Jung

Shared publicly  - 
 
Clip der Woche:
Die Bundesregierung versucht SORRY zu sagen
- Sharing is caring! Sharing is saying sorry!

Ausschnitt aus der BPK vom 24. Juni 2015 (Link folgt)
Musik: Elton John

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: BPK

Kein naives Video mehr verpassen: Folgt uns auf Facebook & bringt euch ein! Abonniert den Youtube-Kanal.
 ·  Translate
29
1
Christian Stenzinger's profile photoheavyfarmer's profile photoSki Fahrer's profile photo
14 comments
 
+Ski Fahrer
Oh. Danke.  Ich denke ja immer gleich an Trollen daher mein Ton. Dafür sorry. :-)
 ·  Translate
Add a comment...
Have him in circles
65,866 people
Jason Roderick's profile photo
Sergej B's profile photo
ilija tesic's profile photo
ozcan samaras's profile photo
peter slawe's profile photo
Muhammad Osama Khan's profile photo
Lothar Neef's profile photo
‫محمد ابوبكر‬‎'s profile photo
Uso Ehrlich's profile photo

Tilo Jung

Shared publicly  - 
 
Das war wohl eine legendäre BPK heute, noch nie wurde ein einzelnes Thema so lange durchgespielt: Naive Fragen zur griechischen Tragödie, zu Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien, zur Bundeswehr in Afghanistan & Merkels Haltung zu US-Truppen in Osteuropa
- Sharing is caring! Bitte unterstützt unsere Arbeit.

Themen- & naive Fragenübersicht
Griechenland (0:20 - 59:01 min)
Naive Fragen:
- Herr Seibert, begrüßen die Kanzlerin oder die Bundesregierung dieses grundsätzliche Mittel der Volksabstimmung in Griechenland? (6:25 min)
- Herr Schäuble hat vor sechs Wochen gesagt: "Es wäre vielleicht sogar eine richtige Maßnahme, das griechische Volk entscheiden zu lassen". Hat Herr Schäuble Herrn Tsipras auf diese Idee gebracht? (7:00 min)
- Hätten Sie also kein Problem mit einem Referendum gehabt, wenn es erst in vier Wochen stattgefunden hätte und die Regierung Griechenlands dabei keine eigene Meinung eingebracht hätte? (8:25 min)
- Herr Seibert, einmal anders gefragt: Ist die Kanzlerin enttäuscht, dass sie dieses Referendum nicht verhindern konnte? (34:01 min)
- Zum Referendum: Wenn ich es richtig verstanden habe, würden Sie sich wünschen, dass die griechische Bevölkerung, anders als die Regierung in Griechenland es sich wünscht, für das Maßnahmenpaket stimmt. Was würden Sie den Griechen mit auf den Weg geben? Welche Gründe gibt es, damit sie dafür stimmen sollten? (34:29 min)
- Sie haben die Arbeit der Troika erwähnt. Welche Arbeit hat denn die Kanzlerin in den letzten Tagen in eine Lösung hineingesteckt? (35:35 min)
- Herr Seibert, Frau Merkel ist die mächtigste und damit die wichtigste Akteurin in dieser Krise. Sieht sie sich aktuell in einer besonderen gesellschaftlichen und politischen Verantwortung für das europäische Projekt? (54:48 min)
- Warum ist Frau Merkel nicht die mächtigste und wichtigste Akteurin in dieser Krise? (55:30 min)
- Frau Chebli, könnten Sie einmal erläutern, wie Herr Steinmeier darauf kommt, dass die Regierung in Athen ihre Bürger mit dem Referendum in Geiselhaft nehme? (57:15 min)
- Das hört sich ja so an, als ob Herr Steinmeier das Referendum ablehne bzw. richtig doof finde. (57:30 min)
- Es ging um die Motivation, so etwas zu sagen... (57:55 min)

Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien (59:05 - 1:03:30 min)
- Frau Chebli, kommt es für die Bundesregierung infrage, Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien auszusetzen, solange Saudi-Arabien im Jemen interveniert? (1:02:24 min)
- Ich habe noch eine themenverwandte Frage an Herrn Dünow: Können Sie bestätigen, dass die Entwicklung von Panzern und U-Booten in Deutschland staatlich gefördert werden soll und als Schlüsseltechnologie gelten soll? (1:02:55 min)

Bundeswehr in Afghanistan (1:03:33 - 1:05:50 min)
- welche neuen Überlegungen gibt es, die Bundeswehr länger in Afghanistan zu behalten? 
- Das heißt, wenn die Lage immer wieder neu bewertet werden muss, kann es immer wieder sein, dass der Einsatz verlängert werden könnte? Gibt es irgendein Exit-Szenario? Wann werden die letzten Bundeswehr-Soldaten Afghanistan verlassen, weiß das die Bundesregierung? (1:04:30 min)

US-Truppen in Osteuropa (1:05:55 - 1:07:34 min)
- Herr Seibert, ich hatte am Freitag keine Antwort bekommen und auch nicht nachgereicht bekommen auf meine Frage nach der Haltung der Kanzlerin zur Verlegung von US-Truppen nach Osteuropa. Können Sie diese Haltung einmal aufzeigen? (1:05:55 min)

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: BPK
 ·  Translate
17
2
Christian Sander's profile photoMegalin Music's profile photoMaik Einhorn's profile photoJens H.'s profile photo
2 comments
 
+Christian Sander einfach mit erhöhter Geschwindigkeit abspielen ;)
 ·  Translate
Add a comment...

Tilo Jung

Shared publicly  - 
 
Frisches Highlight aus der BPK:
Ist die Kanzlerin enttäuscht, dass sie die griechische Volksabstimmung dieses Mal nicht verhindern konnte? Und: Warum sollte die Griechen aus Sicht der Bundesregierung für die Troika-Maßnahmen stimmen?
- Sharing is caring!

Ausschnitt aus der BPK vom 29. Juni 2015 (Link folgt)

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: BPK

Kein naives Video mehr verpassen: Abonniert den Youtube-Kanal! Folgt uns hier auf Facebook & bringt euch ein!
 ·  Translate
24
5
Lothar Jung's profile photoAnke M.'s profile photoSebastian S.'s profile photoHary Schneider's profile photo
5 comments
 
+Elmar Brok Naja, ich glaube das war kein Küsschen, nicht mit dem Gesichtsausdruck. Und als sie da so vor sich hin grinst, dachte ich mir eher, dass sie sich dachte; und schon wieder so eine dumme Frage (für die Pressesprecher) von Herrn Jung. Ich meine, es war denke ich allen klar, dass Tilo diese Fragen stellen würde ;-)
 ·  Translate
Add a comment...

Tilo Jung

Shared publicly  - 
 
Die deutsche Griechenland-Propaganda ist unerträglich. Griechische Deutschland-Propaganda aber auch. Wir waren, dank euch, letztes Jahr in Athen und sprachen mit Giorgos Trangas, ein griechischer Günther Jauch auf Crack, der mehrmals die Woche seine TV-Sendung zum Hetzen missbraucht. Folge 149 ist wohl die schrägste Sendung, die wir jemals gedreht haben...
- Sharing is caring!

Zur deutschen Griechenland-Propaganda unbedingt Georg Diez' aktuellen Artikel lesen: http://bit.ly/1KirvMB
 ·  Translate
18
1
Andy Kashu's profile photo
Add a comment...

Tilo Jung

Shared publicly  - 
 
Hui, die heutige BPK-Folge solltet ihr euch angucken:
Naive Fragen zur katastrophalen EU-Flüchtlingshilfe, Atombomben in Deutschland, "Rettung" für Griechenland, NATO, Folter & Waffen für Osteuropa
- Sharing is caring! Bitte unterstützt unsere Arbeit.

FullHD-Version: https://youtu.be/XuQWR8XvNVs

Themen- & naive Fragenübersicht
Flüchtlinge (0:14 - 18:13 min)
Naive Fragen:
- Es geht hier um 40 000 Flüchtlinge. Pro Tag "entstehen" 42 000 Flüchtlinge in der Welt. Hat man die Relation verloren? (2:33 min)
- erkennen Sie an, dass es praktisch nur um einen "Tagessatz" an Flüchtlingen in der EU-Diskussion geht? (4:20 min)
- Sie sagten, die Türkei hätte über 3 Millionen Flüchtlinge aufgenommen. Da ist doch die Zahl von 40000 ein Witz... (6:30 min)
- Wer ist auf die Idee mit der Flüchtlingsquote überhaupt gekommen? Wenn man mit Migrationsforschern spricht, halten die sowas für absurd und kontraproduktiv... (9:28 min)
- die polnische Seite möchte nur christliche Flüchtlinge aufnehmen. Was hält die Bundesregierung davon? (16:20 min)
- wem will man denn nicht helfen? (16:54 min)

Atombomben in Deutschland (18:13 - 19:26 min)
- Herr Schäfer, Sie konnten letztens nicht sagen, wie viele Atombomben der Amerikaner noch hier sind. Können Sie wenigstens erläutern, warum sie das nicht sagen können? 

Griechenland-"Rettung" (19:25 - 30:29 min)
- was ist Ihrem Angebot so "großzügig"? (19:25 min)
- warum darf es ohne den IWF keine Lösung geben? (20:16 min)

US-Truppen- & Waffenverlegung nach Osteuropa (30:30 - 32:53 min)
- begrüßt die Kanzlerin die Stationierung von US-Truppen nahe der russischen Grenze? (30:30 min)
- warum ist das eine "angemessene defensive Maßnahme"?

Folter (32:55 - 35:00 min)
- hat die Bundesregierung mittlerweile Erkenntnisse, ob Deutschland sich an der CIA-Folter beteiligt hat? (34:23 min)

Deutsche Waffenexporte gen Osten (35:00 - 37:01 min)
- wie beurteilt das Wirtschaftsministerium die Chancen für die deutsche Rüstungsindustrie auf dem osteuropäischen Markt?
- gehen Sie im Ministerium davon aus, dass die Rüstungsexportanträge gen Osteuropa sich in Zukunft noch mehren werden? (36:10 min)

NATO & Defensivmaßnahmen (37:02 - 39:10 min)
- sind alle Handlungen der NATO per se defensiv?
- wie steht die Verteidigungsministerin zu den neu angedachten nuklearen Planspielen, die aus NATO-Kreisen zu vernehmen sind? (38:00 min)

Kosten der PR-Maßnahmen der Bundesregierung (39:10 - 42:25 min)
- können Sie die Kosten für u.a. Ihren Facebook-Auftritt von 120.000 Euro bestätigen? 
- was hat der von Ihnen produzierte Kinospot "25 Jahre Einheit & Freiheit" gekostet? (40:43 min)

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: BPK

Kein naives Video mehr verpassen
Werde ein Naivling auf Facebook oder Youtube ► http://bit.ly/1A3Gt6E
 ·  Translate
41
7
Amba Merlinson's profile photoRed Pill Broadcast's profile photoInes Klein's profile photoSteve Kuttig's profile photo
10 comments
 
+S. Mohr die gehen bereits auf Tournee via youtube ;-) :-P
 ·  Translate
Add a comment...

Tilo Jung

Shared publicly  - 
 
Die Kanzlerin zeigt der Queen das Regierungsviertel
 ·  Translate
65
12
Red Pill Broadcast's profile photoAmba Merlinson's profile photoKai-Uwe Stadler's profile photoRaffael Willems's profile photo
 
ja, so ist es ... oder etwas nicht Frau Angela Merkel. Sagen Sie eigentlich Ihre Meinung?!? Oder zitieren Sie nur ....
 ·  Translate
Add a comment...

Tilo Jung

Shared publicly  - 
 
Die Antwort der Woche
- © Steffen Seibert, Bundesregierungssprecher

Sharing is caring!

(Quelle: https://youtu.be/Yfn_XCDg9Z4)
 ·  Translate
81
21
Bonjour Monsieur's profile photoMichael Eidel's profile photoSebastian “sebrem” Bremicker's profile photoThomasia Thier's profile photo
12 comments
Anja S.
+
1
2
1
 
Ach soooo 
Add a comment...
People
Have him in circles
65,866 people
Jason Roderick's profile photo
Sergej B's profile photo
ilija tesic's profile photo
ozcan samaras's profile photo
peter slawe's profile photo
Muhammad Osama Khan's profile photo
Lothar Neef's profile photo
‫محمد ابوبكر‬‎'s profile photo
Uso Ehrlich's profile photo
Work
Employment
  • Freier Chefredakteur, present
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Previously
Berlin
Contact Information
Work
Email
Story
Tagline
Freier Chefredakteur
Education
  • Humboldt University of Berlin
    2006 - 2011
Basic Information
Gender
Male